Robustheit / Ölverbrauch bei höheren Laufleistungen beim 998ccm Motor / 69PS

Diskutiere Robustheit / Ölverbrauch bei höheren Laufleistungen beim 998ccm Motor / 69PS im Motor Forum im Bereich Technik; Hallo, ich komme aus dem Daihatsu Lager und leider gibt es ja keine Daihatsu Neuwagen mehr in Deutschland. Bei meiner Überlegung nach einem neuen...

  1. #1 benrocky, 10.12.2016
    benrocky

    benrocky Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    ich komme aus dem Daihatsu Lager und leider gibt es ja keine Daihatsu Neuwagen mehr in Deutschland. Bei meiner Überlegung nach einem neuen Auto kommt der Yaris in Betracht, zumal der im Innenraum auch etliche Bedienelemente von Daihatsu hat (oder eben Daihatsu von Toyota, ist halt eine "Familie").
    Aktuell haben wir einen Sirion 1.3 mit 87PS (2006) und einen Materia 1.3 (91 PS) und der Sirion hat nun bald 200.000km runter und soll verkauft werden. Wir hatten früher auch schon mal einen Sirion 1.0 (auch ca. Bujahr 2006) auch mit dem 69PS Motor gehabt (als Gebrauchtwagen damals gekauft mit 60.000km) und da eigentlich recht schnell das Problem gehabt, dass dieser ab ca. 80.000km einen sehr hohen Ölverbrauch hatte (auf ca. 1000km 0,5-0,7 Liter Öl). Bei den 1.3er Motoren haben wir das nie gehabt.

    Da der Yaris auch viel in der Stadt und auf Landstraßen gebraucht wird, suche ich einen sparsamen Wagen, was der Yaris mit dem 1.0l Motor ja nun laut Werksangaben zumindest ist. Ich würde den auch als recht neues Auto diesmal holen wollen (Neuwagen, Tageszulassung etc.) und wollte aber mal fragen, ob andere Fahrer hier was zum Ölverbrauch sagen können, gerade bei höheren Laufleistungen (kann ja auch vom Aygo oder so sein, wo eben der 69PS Motor auch verbaut ist). Ich sage dazu, dass ich die Wartungen / Inspektionen immer sehr genau einhalte und die Autos immer top gewartet wurden. Nun hatten wir bei dem Gebrauchtwagen damals ja keinen Einfluss drauf, wie es vorher war, sollte aber laut Scheckheft auch gemacht worden sein.

    Andere Frage noch: Toyota hatte geschrieben, dass der 1.0l Motor 2014 im Yaris komplett überarbeitet wurde, weshalb wohl auch der Verbrauch kombiniert laut Werksangaben um 0,5l gesenkt werden konnte (ältere Yaris haben 4,8l Angabe, der neue 4,3l). Realistisch wird sicherlich 5l sein, finde ich aber auch ok in Anbetracht der Größe des Wagens. Weiß jemand, was da geändert wurde oder wie der Verbrauch so deutlich gesenkt werden konnte?

    Schöne Grüße
    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.201
    Zustimmungen:
    155
    soweit mir bekannt, haben die 3zylinder im aygo/yaris nicht diese von dir beschriebene problematik mit dem hohen ölverbrauch.

    vom cuore her hatte ich das aber mal mitbekommen, dass bestimmte baujahre massive probleme damit haben. waren glaube ich schlechte kolbenringe oder sowas, die dazu führten. die entsprechenden autos qualmten dann auch massiv aus dem auspuff, weil eben so viel öl verbrannt wurde.

    meine persönliche meinung: ich würde lieber einen etwas älteren (dadurch günstigeren) yaris holen, aber mit 87 - 101 ps. die verbrauchen nun auch nicht so viel mehr, fahren aber halt deutlich anders.
    im aygo sind die 3zylinder noch spritzig, im schweren yaris nicht.

    die 1,33l motoren gab es auch mit start-stop-automatik, die in der stadt sprit spart.

    vergleich evtl. mal bei spritmonitor die durchschnittsverbräuche.
     
  4. #3 benrocky, 10.12.2016
    benrocky

    benrocky Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Danke für die Antwort... ja beim Cuore gab es das auch mal, wie es beim letzten Cuore seit 2007 war weiß ich nicht, erst der hat ja auch den 69PS Motor. Davor die Dreizylinder-Motoren mit 55/58 PS hatten das vereinzelt mit den Kolbenringen, das war aber recht einfach für eine Werkstatt zu reparieren. Bei dem neueren 69PS Dreizylinder soll das aber nicht mehr möglich sein. Deshalb speziell zu dem Motor die Frage... wobei ich zuletzt einen Aygo und einen Yaris 1.0 Probegefahren bin und mir da der Yaris 1.0 deutlich besser vorkam als der Aygo, hatte auch eher umgekehrt gedacht, weil der Aygo ja doch was kleiner und leichter ist.

    Der ältere Yaris kommt aber nicht in Frage, da könnte ich sonst ja auch noch auf den Daihatsu Charade als baugleichen Yaris 1.33 zurück greifen, es sollte aber schon was moderneres werden und mal was mehr "Schnick-Schnack" wie Rückfahrkamera etc. Die Edition S vom Yaris gefällt mir von der Ausstattung beispielsweise ganz gut oder der Comfort.
     
  5. Max T.

    Max T. Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Wir hatten ein paar 1.0l Motoren in der Kundschaft die "viel" Öl brauchten. Zwischen 0,5l und 1,5l auf 1000km.
    Vermute aber eher, dass es durch Wartungsstau und "verheizen" verursacht wird.
    Zusätzlich ist (jetzt immer öfter, je älter) ein Deckel hinter dem Krümmer undicht - das trägt auch dazu bei. Ist aber einfach zu reparieren, gerade in verbindung mit den Gerissenen/durchkorrodierten Krümmer.

    Die älteren 1.0l vom Yaris P1 verbrauchen durchschnittlich 1l mehr.

    Der "neue" 1.0l hat (wie uns mitgeteilt wurde) eine andere Software. Damit hat er 1PS mehr und etwas geringeren Verbrauch.
    Gefühlt läuft der neue besser (trotz nur 1PS mehr). Die Aygo's sind auch relativ Wertig geworden im Vergleich zu den alten.

    Ich persönlich würde (so wie es das Budget zulässt) einen "neuen" Aygo kaufen. Gerade wenn ich viel in der Stadt fahre und nicht so viel Kraftstoff verbrauchen will. Und günstig ist er auch (Steuer/Versicherung).

    Gruß Max
     
    Cybexx gefällt das.
  6. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.201
    Zustimmungen:
    155
    warum nehmt ihr dann keinen hybrid yaris? den gibt es bis februar neu ab 14.500 euro. moderner geht kaum ... ;)
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 benrocky, 10.12.2016
    benrocky

    benrocky Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, die beiden "klassischen" Benziner vom aktuellen Yaris sprich den 1.0l und den 1.33l fand ich spritziger als den Hybrid (bin die Yaris Modelle bis auf den Diesel vor kurzem alle gefahren). Der Hybrid kam mir gerade beim Anfahren etwas träge aus dem Quark...

    Ich vermute auch mal, dass es ggf. bei dem Sirion 1.0 auch mit 69PS evtl. an der Wartung gelgen haben könnte. Wir hatten 2000 und 2004 zwei neue Cuore (mit den Vorgänger 1.0l Motoren mit 58PS) und sind beide jeweils deutlich bis über 100.000km gefahren (den ersten bis ca. 120.000km, den zweiten bis 150.000km) und da gab es auch über 100.000km überhaupt keinen Ölverbrauch bei genau eingehaltenen Inspektionsintervallen alle 15.000km.

    Den Aygo bin ich auch gefahren, ist mir aber zu klein, gerade die Rückbank und der Kofferraum, da hat selbst der letzte Cuore von 2007 deutlich mehr Platz bei nahezu gleichen Abmessungen, auch wenn der Aygo stylisch aussieht.
     
  9. #7 benrocky, 30.12.2016
    benrocky

    benrocky Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, Danke nochmals für Eure Tipps und Hinweise.
    Bei mir ist es nun ein Yaris 1.0 Edition-S Plus Paket mit Navigation (also sogar noch mit Smart Key, Klimaautomatik, Geschwindigkeitsbegrenzer etc.) als Tageszulassung geworden ohne Kilometer, nachdem ich den 1.0er dann Mitte Dezember nochmal gefahren bin, um sicher zu gehen, dass die Motorleistung ok ist (und bin dabei speziell Autobahn gefahren). Ich bekomme den Wagen in ca. 2 Wochen, da der aufgrund der Tageszulassung noch bis Mitte Januar auf Toyota bzw. den Händler angemeldet sein muss.

    Schöne Grüße und schon mal guten Rutsch ins neue Jahr!
    Thomas
     
    Max T. gefällt das.
Thema: Robustheit / Ölverbrauch bei höheren Laufleistungen beim 998ccm Motor / 69PS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wo sind toyota Motoren 998

Die Seite wird geladen...

Robustheit / Ölverbrauch bei höheren Laufleistungen beim 998ccm Motor / 69PS - Ähnliche Themen

  1. Toyota RAV4 Baujahr 09 Motor geht aus!!!

    Toyota RAV4 Baujahr 09 Motor geht aus!!!: Hallo, ich bin momentan sehr ratlos! Mein Auto geht öfters aus, wenn ich an der Ampel stehe und er sagt mit dann entweder "Öldruck oder...
  2. biete Motor 1zz t52 an

    biete Motor 1zz t52 an: Preis: Fix [IMG]
  3. Sporadisch geht der Motor nicht mehr an bei Corolla Verso MMT Bj. 2005

    Sporadisch geht der Motor nicht mehr an bei Corolla Verso MMT Bj. 2005: Hallo, bei unserem Corolla Verso MMT wurde vor glaube 2 oder 3 Jahren schon die Kupplung usw. ausgetausch. Wir hatten damals schon das Problem -...
  4. Tuning am 1,6l 1ZR-FAE Motor

    Tuning am 1,6l 1ZR-FAE Motor: Gib es irgendwelche Tuningteile für den Motor wie Nockenwellen usw.? Mein Motor hat jetzt 160 Ps mit Sportluftfilter von Lotus, Fächerkrümmer mit...
  5. Corolla e12 2.0 D4-D Ölverbrauch

    Corolla e12 2.0 D4-D Ölverbrauch: Hallo zusammen, mein Corolla e12 verlerit an einem Bauteil im Motor viel Öl sodass dieses schon flüssig auf dem Motorboden sammelt. Habe mal ein...