Riemenscheibe abmontieren (2ee,ausgebauter Motor)

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von urisimson, 22.07.2009.

  1. #1 urisimson, 22.07.2009
    urisimson

    urisimson Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe einen Austauchmotor und nun wollte ich Zahnriemenwechel durchfuehren wenn ich noch gut rankomme aber ohne Getriebe dran dreh ich den Motor hoehstens durch.Ich habe auch gelesen das man den Motor nicht links druchdrehen soll.
    Habt ihr eine Idee wie ich dir Schraube geloest bekomme?

    Gruss Flori
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RALLE86, 22.07.2009
    RALLE86

    RALLE86 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T25
    Da wirst du dir wohl einen Gegenhalter bauen müssen. mfg
     
  4. #3 nudells, 22.07.2009
    nudells

    nudells Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    mit einen richtig guten schlagschrauber wo die schraube nicht al zeit hat sich zu überlegen das sie losdrehnen könnte.

    ansonsten hängste fix das getriebe wieder ran der motor is doch ausgebaut
     
  5. #4 urisimson, 22.07.2009
    urisimson

    urisimson Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Gegenhalter? Hmm da muss ich erstmal schauen.
    Schlagschrauber ist eine Möglichkeit.
    Ja, das Getriebe ist ja noch am anderen Motor;-)

    Also bau ich da irgendwas. Kann ich doch theoretisch an der Kupplungsseite anschrauben wenn dort passende Gewinde sind. Das Torsionsmoment wird doch der Kurbelwelle nicht schaden, oder?

    Gruß
     
  6. Diddel

    Diddel Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das Getriebe nicht dran ist kannst Du ganz einfach mit einem Flacheisen die Kupplung mit dem Motorblock zentrieren. So mach ich das immer wenn ich kein Getriebe angeflanscht hab.
    Nen Schlagschrauber nehm ich eher ungern, ist mir für arbeiten am Motor einfach zu grob...

    Grüssle, Norbert
     
  7. #6 urisimson, 23.07.2009
    urisimson

    urisimson Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Jupp, Flacheisen hab ich jetzt auch benutzt. Aber versuche erst nachher die Schraube zu loesen. Ich versuche es dann mit einem langen Drehmomentenschluessel.

    Stimmt das nun das ich den Motor nicht links durchdrehen darf?

    Gruss
     
  8. Alex

    Alex Guest

    Ich wüsste nicht warum. Man sollte ihn nicht verkehrt herum drehen und danach starten, weil in der faclschen Richtung der Riemenspanner nicht das bewirkt, was er soll und der Riemen überspringen kann...ist in diesem Falle ja egal.

    In der Werkstatt löst man dieses Problem mit Druckluftschraubern, wäre ja eine Option.

    Andere Möglichkeiten wären die Riemenscheibe heiß zu machen und dann versuchen abzuziehen...
     
  9. Diddel

    Diddel Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    ich hab grad nachgeschaut "den Motor so bewegen das sich die Nockenwelle im Uhrzeigersinn dreht"
    Da bin ich jetzt aber selber grad verwirrt, da ja zwei Nockenwellen sich gegeneinander drehen und ich eigentlich den Motor immer an der Kurbelwelle im Uhrzeigersinn drehe. Das hat mir vor 30 Jahren ein Mechaniker so beigebracht, eben den Motor immer in seiner Drehrichtung zu bewegen. Ich hab das aber auch nie hinterfragt weil mir das logisch vor kam, aber ich bin halt Schreiner...

    Grüssle, Norbert

    edit: achja, vielleicht reden wir da auch aneinander vorbei, den Motor bewegen heisst für mich das nach dem auflegen des Zahnriemens der Motor an der Kurbelwelle mindestens 2 mal 360 Grad durchgedreht wird. Zum aufschrauben darf der Motor auch gegengedreht werden. Das machst ja nicht mit 2000 1/min. :rolleyes:
     
  10. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    @ urisimson:

    1. Ich würde auf keinen Fall an der Kupplung festhalten und an der Stirnseite drehen. Kann sein, die Kurbelwelle hält, aber die Schraube an der Riemenscheibe ist mit ca. 300 Nm zugeknallt. Dein Motor erzeugt vielleicht 110 Nm. Selbst wenn die KW doppelte Sicherheit hat, kannst Dir überlegen, was das für eine Belastung an der KW ist.

    -> Schlagschrauber nehmen oder einen Gegenhalter basteln, den Du an der Riemenscheibe befestigst. Ich hab mir sowas gebaut. Das ist eine 10mm dicke Aluscheibe, rund, Durchmesser Riemenscheibe. Da habe ich zentral ein dickes Loch reingemacht und rechts und links davon zwei kleine Löcher für Schrauben: in der riemenscheibe sind gewinde. Dann hab ich die Aluscheibe an einer Seite abgeflacht und einen langen Hebel drangeschraubt. Das Ding kommt jetzt an die Riemenscheibe und wird fest mit dieser verschraubt. Nun hast Du genug Gegenhebel, um die Schraube zu lösen.

    2. Abziehen der Riemenscheibe: auch das ist nicht imer ganz einfach, weil die Scheibe oft klemmt/schlecht rutscht. Hierfür hab ich mir auch wieder einen Abzieher gebaut, der an den beiden Gewinden in der Riemenscheibe ansetzt und diese gegen die Kurbelwelle abdrückt.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Diddel

    Diddel Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    wer zieht denn die Schraube so fest an? Vorgeschrieben sind 108 - 127 Nm. Allerdings ist die Schraube natürlich irgendwann fester drauf. Ich hab bei mir zum lösen nen Drehmomentschlüssel mit Anzeige und bei ca. 140 Nm ist die Schraube losgegangen. Ich nehm den Schlüssel aber nur zum lösen weil ich zu den angezeigten Werten wenig vertrauen hab.
    Ich hab zwar an die Kurbelwelle gedacht aber war der Meinung das es nicht möglich ist diese von Hand zu verwinden. Also eben das es schlimmer ist wenn die Kurbelwelle einen Schlag abbekommt. So lernt man halt immer mal wieder was dazu.

    Grüssle, Norbert
     
  13. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Ok, sorry, ich glaub ich hab es mit der Zentralmutter von der Antriebswelle verwechselt!
    Ich hab mir halt für diese beiden Schrauben (Zentralmutter + Kurbelwelle) damals extra den Schlagschrauber gekauft, weil denen anders kaum beizukommen ist. Und selbst damit bin ich an einer Riemenscheibe schon gescheitert, worauf dann der oben beschriebene Gegenhalter zum Einsatz kam. Wen ich mir überlege, was für einen Druck ich mit dem Ding erzeuge, würde ich das der Kurbelwelle definitiv nicht zumuten wollen. Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, das auszuprobieren ;).
     
Thema:

Riemenscheibe abmontieren (2ee,ausgebauter Motor)

Die Seite wird geladen...

Riemenscheibe abmontieren (2ee,ausgebauter Motor) - Ähnliche Themen

  1. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  2. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  3. Motor "hustet"

    Motor "hustet": Einen schönen guten Tag in die Runde, ich habe mich vorhin erst neu angemeldet da ich ein Problem mit dem Auto habe und selbst die Werkstatt...
  4. 2EE Motor

    2EE Motor: Nabend, Ich bin auf der Suche nach einem 2EE Motor. Laufleistung ist egal, Hauptsache er lässt sich durchdrehen. Bitte Alles anbieten :D MfG...
  5. Rasseln im Motor bei Kaltstart - Ölpumpe beginnt sich zu verabschieden?

    Rasseln im Motor bei Kaltstart - Ölpumpe beginnt sich zu verabschieden?: Beim Kaltstart höre ich für zwei, drei Sekunden ein deutlich hörbares Rasseln im Motorraum, welches genau dann aufhört, wenn auch die...