Reifengröße alter vs. neuer Fahrzeugschein?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von superglue, 07.12.2011.

  1. #1 superglue, 07.12.2011
    superglue

    superglue Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,

    hab also nen hübschen Corolla EE101, der mit Winterreifen von 2003 durch die Gegend fährt. Das muss nicht sein, die sind schon alt :) Habe die Option, "neue" von 2009 zu bekommen. Nehm ich direkt, denk ich. Neue Reifen haben die Größe 175/65 R14. Müsste passen, denk ich. Ein letzter Blick auf den Fahrzeugschein, um zu gucken, ob die Größe wirklich passt.

    Sagt der Fahrzeugschein (oder Zulassungsbescheinigung Teil I auf neudeutsch):
    Genehmigt 165/70 R14, auch genehmigt 185/60 R14 & 195/60 R14. => Bild 1.
    175er (die Zwischengröße) darf ich also nicht.

    Moment, denk ich, die Dimension durfte ich doch mal? Alten (inzwischen entwerteten) Fahrzeugbrief rausgekramt.
    Genehmigt 165/70 R14, 175/65 R14, auch genehmigt 185/60 R14 & 195/60 R14. => Bild 2.
    Darf ich also doch.

    Die haben also beim Umschreiben die Anmerkungen 1:1 übernommen, mir jedoch eine Größe geklaut. Wenn es die kleinste oder die größte wäre, würde ich es vielleicht noch verstehen. Aber eine Zwischengröße?

    Jetzt meine Fragezeichen:
    - Darf ich die jetzt fahren oder nicht?
    - Habe im Winter TÜV. Geht das mit den Reifen überhaupt?
    - Was bringt es, bei der Zulassungsstelle zu meckern?

    Da das sicherlich bei vielen anderen auch passiert ist, gibts da schon Erfahrungen? Oder eine Rechtsprechung?

    Danke für ne Meinung.

    Grüße,

    superglue

    [​IMG][​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 motorsport-e9, 07.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2011
    motorsport-e9

    motorsport-e9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Supra MA70 / MR2 AW11 / Starlet P8
    1. Du darfst natürlich auch die 175/65 R14 fahren!
    2. Zum TüV beide Briefe mitnehmen. Entweder fällt ihm das mit der Größe überhaupt gar nicht auf oder er fragt nach.
    Alten Brief vorzeigen und sagen, dass die Zulassungsstelle noch einmal Schulklasse 1-4 absolvieren sollte - wie lerne ich Buchstaben/Zahlen richtig zu übertragen.
    Ich denke mal, dass der Prüfer wohl die Reifengröße abnimmt und dich nochmal zur Zulassungsstelle schickt. Ein Durchfallgrund für den TÜV ist das nicht, denn du hast handfeste Beweise!!!
    3. Dort zu meckern bringt rein gar nicht. Einzig und allein hilft meckern, wenn der Fehler unmittelbar nach der Aushändigung des neuen Fahrzeugbriefes aufgefallen ist.
     
  4. #3 superglue, 07.12.2011
    superglue

    superglue Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die fixe Antwort!

    Wenn er mich ohnehin zur Zulassungsstelle schickt, könnte ichs auch direkt vorher machen ..
    Wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass die Zulassungsstelle sich es nicht bezahlen lassen wird, ihren eigenen Fehler auszumerzen. Wäre ja eigentlich ein "Garantiefall" ;)
    Hat da jemand vielleicht eine Erfahrung? Wenn ich dort hingehe und höflich nachfrage, tragen die mir das kostenlos ein? War ja schließlich ihr Fehler.

    Ein abgelaufener und "ungültig" gestempelter Fahrzeugbrief (siehe Bild) ist leider als Beweis genauso brauchbar wie der Inhalt meines Altpapiercontainers oder Badmülleimers. Auch wenn das wenig mit dem gesunden Menschenverstand zu tun hat: Gesetz ist Gesetz. ?(
     
  5. #4 motorsport-e9, 07.12.2011
    motorsport-e9

    motorsport-e9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Supra MA70 / MR2 AW11 / Starlet P8
    "Wenn ich dort hingehe und höflich nachfrage, tragen die mir das kostenlos ein?"

    Habe das selber bei meinen Autos schon 2x gehabt und musste immer Bearbeitungsgebühr zahlen.
    Selbst die Beschwerde an höchster Instanz hat mir nicht geholfen.

    Im Endeffekt verstehe ich worauf du hinaus willst.
    Nicht nochmal vorher zum TÜV zwecks Eintragung müssen und den Fehler kostenlos von der Zulassungsstelle ausgebessert bekommen.
    Versuch doch einfach, ob es klappt, vielleicht hast ja Glück und das geht kostenlos.
     
  6. Lara

    Lara Senior Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2010
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mein Süßer ( T27 Tec D-Cat Combi )
    Hi,
    Du hast den Fehler nicht sofort beanstandet, somit fallen auch wieder die Bearbeitungsgebühr an ( egal wessen Fehler es war ). Ist mir auch schon passiert, seit dem kontrolliere ich es gleich vor Ort.
    Schau
    Lara
     
  7. #6 superglue, 07.12.2011
    superglue

    superglue Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Danke :)
    Na hoffentlich fällt die "Bearbeitungsgebühr" nicht allzu hoch aus..
    Vielleicht lasse ichs auch einfach und lass es mit dem entwerteten Fahrzeugbrief im Handschuhfach drauf ankommen.
    Nen hübschen Abend!
     
  8. Willy

    Willy Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica TA23
    in den aktuellen fahrzeugscheinen steht in der regel nur noch eine reifengröße. tüv und polizei können aber über eine datenbank die vom hersteller vorgesehenen größen abrufen. ist also normal und eigentlich kein problem. aber vom adac oder so wurde mal geraten eine alte briefkopie oder coc-dokument dabei zu haben, damit kontrollen schneller gehen
     
  9. #8 hans a., 07.12.2011
    hans a.

    hans a. Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    soweit ich weiß, sind die Reifengrößen über die Typgenehmigung weiterhin gültig. Bei meinem Brief/Schein (war kurz nach der Einführung) wurde nur 165/70R14 übernommen (wie auf dem zweiten bild über dem roten Kasten), dennoch sind die anderen Reifengrößen weiterhin erlaubt (befragte Quellen: TÜV, Polizei;Zulassungsstelle). Über die Typgenehmigung können die Behörden die erlaubten Rad-/Reifenkombinationen abrufen.

    Hier im Forum gibt es die Userin "pandora", die arbeitet in einer Zulassungsstelle. Vielleicht weiß sie genaueres. Ich würde an deiner Stelle garnix unternehmen, einfach Reifen kaufen und gut ist. Und: sei froh, dass du den alten Schein noch hast.

    Mal was anderes: Ich sehe, dass bei dir im alten Brief "Artec K643837" standen, im Neuen aber nicht mehr. Genau das machte bei mir Probleme, da dieser Alufelgentyp bei meinem E10 (Sondermodell Royal Special) drauf war, aber nicht mehr im neuen Schein stand (den hat der Vorbesitzer schon ausstellen lassen, der alte Brief war nicht mehr vorhanden). Mir wurde damals gesagt, dass die Alufelgen nicht in der Typgenehmigung mit drin sind. Ich musste die Alus erneut vorführen, ist aber keine KBA-Nummer drauf, da Sonderfertigung für Toyota. TÜV, Zulassungsstelle, Hersteller Artec, drei Toyota-Autohäuser: keiner konnte helfen. Habe dann Toyota-Deutschland bemühen müssen, um ein Gutachten zu erhalten, damit ich die Alus eintragen lassen konnte. Und auf den Kosten bin ich sitzengeblieben. X(
    Und bei dir übernehmen sie die unwichtigen, ohnehin weiter gültigen Rad-/Reifenkombis, die Alufelge aber wieder nicht. Oder doch??? Bei unserer Zulassungsstelle ist es heute noch üblich, nur das Nötigste zu übernehmen, dafür wird der alte Brief entwertet ausgehändigt.

    Mir waren die alten Fzg-Papiere lieber, da stand wenigstens alles drin. Bei Neuwagen ist es was anderes, das gibts die COC-Dokumente. Aber für ältere Autos??? Selbst Toyota-Deutschland war erst im dritten Anlauf fähig, mir das gewünschte Dokument zu schicken. Eine Hilfestellung, dass die Alus zum Auslieferungszustand des Autos gehören, war leider unmöglich. X(

    Viele Grüße
     
  10. xHANSx

    xHANSx Senior Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Chaser JZX100 TRD
    Hatte das Problem bei meinem Yaris TS.

    Die Winterreifen die der Vorbesitzer gefahren hat waren nicth eingetragen.

    Gutachten bei Toyota angefordert und TÜV-Prüfer gezeigt.

    Bekomme demnächst so einen vom TÜV bescheinigten Zettel dass ich die Reifen fahren darf.
     
  11. #10 superglue, 07.12.2011
    superglue

    superglue Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Das gleiche Problem hatte ich auch. Den neuen Schein hab ich glaub ich seit 2006 (?), mal gings ohne Probleme durch den TÜV, mal gabs Nachfragen. Es hatte bei mir bisher aber gereicht, glaubhaft zu versichern, dass die serienmäßig mit dabei waren.

    Aber warum ??? ?( Damit am Ende keiner mehr durchblickt und entwertete Papiere als Beweis anführen kann? Die haben lediglich einen nostalgischen Wert.

    Ja ich glaub so mach ich das auch. Ich frag die Zulassungsstelle vorher und wenn die mir mit irrwitzigen Preisen kommen, kann ich immer noch untätig bleiben. :D
     
  12. #11 hans a., 08.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2011
    hans a.

    hans a. Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Zu deinem Reifengrößeproblem:
    Kann evt. sein, dass man bei dir einen vorhandenen Datensatz ausm System für deinen Corolla übernommen und einfach ausgedruckt hat. Das könnte erklären, dass auch die Alufelge nicht mit übernommen wurde. Vielleicht ist deren Datenbank fehlerhaft/unvollständig. Sind alles nur Vermutungen. Wie gesagt, Userin pandora hätte entsprechendes Insiderwissen.

    Ich habe den Eindruck, dass man somit das Problem auf den Fzg-Halter abwälzt - und nebenbei scheint/schien man dort selbst nicht glücklich über das Neuland "EU-Papiere" zu sein. Auch die ADAC und Autopresse empfehlen, den alte Brief aufzuheben, um bei Kontrollen etwas vorzeigen zu können. Ich persönliche finde es praktisch, da die serienmäßigen Reifendimensionen drauf stehen (Geschwindikeitsindex, traglast, etc.), die ja weiterhin gültig sind.

    Prinzipiell ist das unnötig, da über die Typgenehmigung mit dabei. Bei dir ist es jetzt halt wirklich blöd gelaufen, da ausgerechnet die 175er im Schein fehlen, wo doch seltsamerweise sonst fast alles drinsteht. Bei mir ist es anders: da stehen wirklich nur die 165er drin, sonst nix, genauso wie man es im Zuge der neuen Fzg-Papiere haben wollte. Da kann man sich etwas leichter dumm stellen.:P

    Viele Grüße
    Michael
    PS: die Polizei war damals gar nicht begeistert von der fehlenden Alufelgen-Eintragung, da hatte ich die Wahl: Eintragung organisieren/bezahlen, Stahlfelgen kaufen oder ganzjährig Winterreifen fahren...
     
  13. #12 STRosenow, 08.12.2011
    STRosenow

    STRosenow Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Daihatsu Cuore Top L276, AE101, CB400N, ZXR400
    Die Eintragung der Serienmäßig zugelassenen Größen ist nicht notwendig. Es wird heute nur noch eine Größe Eingetragen, dashalb darf man alle anderen Größen trotzdem Fahren. Die Tüver wissen das und können alle Fahrzeugdaten problemlos abrufen, aber meistens haben Sie´s im Kopf. Die Polizei hat eig. auch schon die notwendigen Schulungen erhalten, um zu wissen, dass nicht alle zugelassenen Größen im Fahrzeugschein stehen.

    Die Zulassungsstelle hat da also keinen Fehler gemacht. Sicher wäre es besser man hätte das auch eingetragen, aber im Gegensatz zu Umrüstgrößen wie etwa für Alufelgen ist das nicht erforderlich.
     
  14. #13 STRosenow, 08.12.2011
    STRosenow

    STRosenow Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Daihatsu Cuore Top L276, AE101, CB400N, ZXR400
    @hans a.
    der Geschwindikeitsindex ergibt sich aus Punkt T im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
    die Traglast ergibt sich aus 7.1 oder 7.2 (höherer Wert ist bindend) des Fahrzeugscheins

    Diese Punkte sind immer auszufüllen. Angaben die bei den Reifengrößen stehen sind nicht von Bedeutung. In einigen Fällen steht da auch gar nichts mehr. In meinem alten Fahrzeugschein stand z.B. 195/60R15 88V und 195/55R16 87V und 175/70R14 84 M+S. Im neuen steht nur noch 195/60R15.
     
  15. #14 Christoph, 08.12.2011
    Christoph

    Christoph Senior Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2001
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Verso 1.8 life (ZGR21L)
    Hi!

    Mein Sohn hatte das jetzt beim Kauf neuer Winterreifern. Die Alten waren runter gefahren, und er hat Reifen der gleichen Spezifikation gekauft. In den Papieren steht die Grösse nicht mehr drin, aber in der Bedienungsanleitung sind sie aufgeführt.
     
  16. #15 Pandora, 10.12.2011
    Pandora

    Pandora Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Hab mir jetzt net alles durchgelesen, vielleicht ist es bereits erklärt worden:

    Es stehen auf Ziff. 15.1 und 15.2 im NEUEN Fzg.schein lediglich die KLEINSTEN erlaubten Reifen.

    Auf Ziff. 22 (im Text unten) steht nichts mehr!

    Falls bei jemandem im Text noch was steht, dann lediglich NACHTRÄGLICH genehmigte Reifengrößen die NICHT im vom KBA genehmigten Typschlüssel hinterlegt sind.

    Alles war bereits vom KBA im Rahmen der Typgenehmigung mitgenehmigt wurde, sprich alles was im ALTEN Fahrzeugschein/brief steht, darf nach wie vor gefahren werden, es ist lediglich nicht mehr ersichtlich.

    Die Polizei kann die Typgenehmigungen jedoch selbst nachsehen wenn es sie so brennend interessiert ob die 175er in deinem Fall erlaubt wären. Die meisten wissen jedoch dass in den neuen Papieren kaum noch was drinsteht.

    Es handelt sich hierbei um keinen Fehler der Zulassungsstelle, das wird im Rahmen der neuen Fahrzeugpapiere bundeseinheitlich so gehandhabt. Sprich, du wirst dort keinen neuen Schein bekommen und reklamieren brauchst auch nix ;)
     
  17. #16 Pandora, 10.12.2011
    Pandora

    Pandora Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    edit:

    Selbst wenn man WOLLTE, das Programm der Zulassungsstelle ist so geschrieben dass nur noch die kleinsten Reifen in den neuen Papieren auftauchen. Auf meinem Bildschirm erscheinen schon alle genehmigten Größen, genauso im Programm der Polizei. Die Druckversion sieht einfach anders aus.

    Wir händigen die alten Briefe auch ungültig gestempelt wieder mit aus. Die Leute können da einfach mehr rauslesen. Um bei Kontrollen Zeit zu sparen würde ich auch eine KOPIE des alten Briefes mitnehmen. Ist jedoch kein Muss, weil wie gesagt auch elektronisch nachgeschaut werden kann. Das COC-Papier würde ich niemals im Auto mitnehmen!! (nicht mal als Kopie)
    Das hat ähnlichen Wert wie ein Fzg.-brief und sollte dein Auto gestohlen werden hast ein Problem!
     
  18. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 superglue, 10.12.2011
    superglue

    superglue Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank Pandora! Kurz, knapp und präzise! :D
    Neue Reifen sind montiert und eine Kopie des alten Fahrzeugscheins verbleibt im Handschuhfach.
    Ihr seid super! Wünsche ein schönes Wochenende!
     
  20. #18 STRosenow, 16.12.2011
    STRosenow

    STRosenow Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Daihatsu Cuore Top L276, AE101, CB400N, ZXR400
    @Pandora
    Na, da sind wir ja fast einer Meinung. Es steht allerding nicht die kleinste zulässige Größe drin, sondern im allgemeinen die, die der Serienausstattung entspricht, dass kann natürlich auch gleichzeitig die kleinste sein, ist dann aber Zufall.

    Bsp:
    E12 1.6 steht 195/60R15 obwohl 175/70R14 die kleinste ist.
    E12 TS steht 195/55R16 obwohl 195/60R15 die kleinste ist.
    E10 Si steht 185/65R14 obwohl 175/70R14 die kleinste ist.
     
Thema:

Reifengröße alter vs. neuer Fahrzeugschein?

Die Seite wird geladen...

Reifengröße alter vs. neuer Fahrzeugschein? - Ähnliche Themen

  1. Neuer aus Regensburg

    Neuer aus Regensburg: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Bin Chris 43 Jahre und komme aus Regensburg. Fahre seit 24 Jahren nun den 7 Toyota meine Chronik ist wie folgt -Corolla...
  2. Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage

    Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage: Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 50 Jahre alt und in Berlin zu Hause! Seit 2012 haben wir einen Toyota RAV 4 Baujahr 2005, zweitägigen in...
  3. ...Corolla E 10....22 Jahre alt

    ...Corolla E 10....22 Jahre alt: Hallo, ....hab ich gerade gefunden. Zwar absolut "nackt", aber gut in Schuss... Nein, ich habe nichts mit dem Verkauf zu tun. Wäre nur echt...
  4. Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis

    Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis: Verkaufe einen neuen Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 oder Subaru BRZ Es ist ein noch nie verbautes Set. Es ist ein Original...
  5. 3sge gen2 vs gen3 Block unterscheiden

    3sge gen2 vs gen3 Block unterscheiden: Hallo, ich hab 3sge saugerblock, und würd gerne prüfen obs ein gen2 ist. Gibts da eindeutige Merkmale? Lg