Reifenabnutzung CV D-Cat

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Karl Jürgen, 17.11.2008.

  1. #1 Karl Jürgen, 17.11.2008
    Karl Jürgen

    Karl Jürgen Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2004
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Verso Edition, T20, E12 TS
    Hallo an die Corolla Verso D-Cat Fahrer.
    Mein Vater hat o.g. Fahrzeug mit 215/50R17 Goodyear Eagle NCT5
    Serienbereifung. Die Reifen fahren sich an der VA aussen extrem Stark ab.
    Spur wurde schon geprüft, alles in Ordnung.
    Kann es sein, dass der Goodyear eine etwas schwache Flanke hat?
    Bei den Winterreifen, ist das nicht so. Sind zwar andere Dimension
    205/55R16 und von der Marke Dunlop, aber gerade Deshalb denke ich,
    dass es am Reifen liegen kann.
    Was habt ihr für Erfahrung?
    Und was sagen die Reifenexperten.
    Vielen Dank schon mal für eure Auskünfte.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Popey

    Popey Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.03.2002
    Beiträge:
    4.169
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht hilft das bisschen.

    MFG Popey
     
  4. #3 Karl Jürgen, 17.11.2008
    Karl Jürgen

    Karl Jürgen Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2004
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Verso Edition, T20, E12 TS
    Danke für den Tipp, der Reifenverschleiß ist aber eigentlich gar nicht so
    schlimm. Extrem ist nur der Verschleiß an den Flanken im Verhältnis zum
    restlichen Profil. An den Flanken fast schon Slick, rest ca. 3mm. Die Reifen
    sind jetzt zwar schon entsorgt, aber im Frühjahr müssen ja wieder neue
    drauf.
     
  5. #4 EngineTS, 18.11.2008
    EngineTS

    EngineTS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    12.062
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T23 S / Corolla E10 / Avensis T25 Travel
    Würde mal den Sturz überprüfen lassen, schade das du die Reifen entsorgt hast, weil so hättest du dem Typen das zeigen können und ggf bei Toyota den Sturz auf Garantie / Kulanz bekommen können.

    Mein Tipp: Hankook Evo 12
     
  6. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Dein Vater dürfte wohl ein ziemlicher Kurvenheizer sein :D

    Im Ernst, wenn man einen etwas zügigeren Kurvenstil hat, nutzen sich die Außenseiten immer stärker ab. Dagegen hilft nur mehr nenativer Radsturz, dazu muss man die oberen Bolzen der Achsschenkel gegen Exzenter Bolzen tauschen. Kostet ca. 60 Euro für eine Achse. Geht beim CV aber nur vorne.
     
  7. #6 Karl Jürgen, 18.11.2008
    Karl Jürgen

    Karl Jürgen Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2004
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Verso Edition, T20, E12 TS
    Heizer würd ich nicht sagen, hat ja knapp 40000km auf den Reifen drauf
    gefahren. Es sind aber nur die Flanken im A.... der Rest vom Profil ist für die Kilometer ja noch gut. Spur Sturz wurde im Herbst noch auf Garantie geprüft/eingestellt. Ich denke mal er braucht einfach einen Reifen mit einer stärkeren Flanke, da das Problem ja bei den Winterreifen auch nicht auftritt. Vielleicht habt ihr da ja einen Tipp auf Lager.
     
  8. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    IMHO ja schon ausreichend wenn er viel innerorts unterwegs und dabei generell etwas forscher abbiegt oder in enge Kurven/Abiegungen sogar reinbremst; dann legt sich der äußere Reifen etwas um und das rubbelt eben an der Außenkante.
    Fehler in Spur/Sturz muß nicht unbedingt sein, es gibt Fahrzeuge die haben absichtliche "Fehlstellung" im Einschlag um gewisse Fahreigenschaften zu erreichen.

    Zeigen die Peus jedoch außen und innen höheren Verschleiß als in der Mitte der Lauffläche, dann ist wohl lediglich der Reifendruck etwas zu gering (Du tipperst ja immer von Flanken...)
    Und der ideale Fülldruck kann sehr wohl von Hersteller zu Hersteller, Reifentyp zu Reifentyp wie auch Winter vs Sommer varrieren.
    Das was die Anleitung/label in A-Säule des Fahrzeuges angibt, is ne Herstellerempfehlung (oft leicht überhöht um die Verbrauchswerte zu schönen), ich gehe da mehr nach Traktionsverhalten, Abrollkomfort und eben Tragbild.

    mfg
    MBR
     
  9. Popey

    Popey Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.03.2002
    Beiträge:
    4.169
    Zustimmungen:
    1
    Mein TIP:

    GoodYear eagle F1 GSD3 einfach TOP !
     
  10. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Also wenn du einen Reifen mit härterer Flanke suchst, muss ich leider von den beiden vorgeschlagenen Typen (Ventus V12 und Eagle F1) abraten. Vor allem der V12 ist ziemlich weich.

    Harte Flanken haben z.B. die Reifen von Nokian die auch ein hervorragendes Gripniveau haben und die Potenzas von Bridgestone.
     
  11. #10 Pitti301, 19.11.2008
    Pitti301

    Pitti301 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    ich hab auf meinen D-Cat´s noch keinen Reifen so lange gefahren, daß man diesen Verschleiß deutlich gesehen hätte, aber die Tendenz scheint da zu sein.
    Vorneweg, ich hatte einen CV D-Cat ohne Tieferlegung und mein Aktueller ist tiefer ... es wurde in diesem Zuge auch das Fahrzeug vermessen. Es sind also alle Einstellwerte so, wie sie vom Hersteller vorgeschrieben wurden.
    Mir ist schon relativ früh aufgefallen, daß bei sehr großem Lenkeinschlag nahe Anschlag die Reifen mehr zu "rubbeln" scheinen (was ja eigentlich alle Vorderräder mehr oder weniger machen) und der kurvenäußere Reifen stark "auf der Kante läuft"(sehe ich jeden Tag, weil meine Garageneinfahrt so schei... knapp um die Ecke geht). Scheint wohl von Aufhängungsgeometrie so "gewünscht" zu sein. Wie gesagt, Einstellwerte entsprechen Werksangaben.


    Ob jetzt Karl Jürgens Vater nur aus Freude mit Schmackes in die Ecken sticht oder extrem viel ´rumkurven muß oder einfach die Geometrie nicht mehr stimmt oder es wirklich der Reifen ist, lässt sich nur vermuten.
     
  12. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Daher würde ich mir auch, besonders wenn es erst gegen Ende der Lebensdauer des Reifens sichtbar wird, nicht wirklich viel Gedanken machen.
    Habe es ansatzweise auch am T19U, rührt da wohl vom etwas zügigem Abbiegen ;) (Mech murmelt immer was von "Wildsau..." 8) )
    Spur wurde vermessen, beabsichtigte Fehlstellung dürfte beim Carina E auch keine vorliegen, da er bei Volleinschlag in Tiefgaragen eben nicht rumwimmert wie viele andere Autos, sondern die Vorderreifen da ganz geräuschlos laufen.

    zZ habe ich ja nen C4 als Leihgurke, und dessen Vorderräder wimmern bei vollem Einschlag selbst auf Asphalt als wenn man grad mit ~100 quer daher käme... ;)

    mfg
    MBR
     
  13. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Also wie von Pitty vermutet hat das was mit der Achskinematik zu tun. Der CV und auch die anderen Toyota haben ein radführendes Federbein an der VA. So eine Achse schafft es nicht mit der Sturzänderung des Rades beim Einfedern den Wankwinkel zu kompensieren, d.h. je mehr der Wagen einfedert umso mehr neigt sich das Rad ebenso nach außen und dadurch wird die äußere Flanke stärker belastet. Je mehr und schneller man Kurven fährt umso mehr nützt sich somit der Reifen außen ab. Wenn man den Wagen tiefer legt wird das besser, weil dann der Wagen erstens weniger wankt und zweitens durch das Tieferlegen das Rad auch in Nulllage schon etwas mehr negativen Radsturz hat, und das kann man auch nicht zurückstellen, es sein denn man verwendet exzenter Schrauben.
     
  14. #13 Karl Jürgen, 19.11.2008
    Karl Jürgen

    Karl Jürgen Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2004
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Verso Edition, T20, E12 TS
    Auf das hab ich gewartet :] ;) :]
     
  15. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Ach ja......schwärm...... :D
    Ca. 400Nm an der VA sind schon schön.......... :] :]

    ;( ;(

    Ach, aus den Kurven herausbeschleunigen macht schon Laune. :D



    Unsere orig. Reifen sind nu auch fast fertig..... dazu Winterpneus...... auch eigentlich nur noch diesen Winter ok........
    8 Reifen für ca. 80.000kms.
     
  16. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Lol.... lese den Thread erst jetzt ganz.

    Bei uns sind die Flanken schon siet 18.000kms fast Slicks. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

    (Ich liiiebe Serpentinen)
     
  17. yaooh

    yaooh Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    @ukhh: von welcher einheit sprichst du eigentlich immer, wenn du etwas angibst, was in der größenordnung der laufleistung deines autos liegt? kms = Kilometersekunden? :D

    Nichts für ungut, aber diese komische Einheitenbezeichnung verwirrt doch schon beim lesen. :rolleyes: ;)

    gruß
     
  18. #17 Pitti301, 20.11.2008
    Pitti301

    Pitti301 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Das wird dein Problem aber nicht lösen, da der "Weiche", wie auch der "Harte", aufgrund der Achsgeometrieveränderung beim Lenken auf der Laufflächenaussenseite läuft, so oder so ...
     
  19. #18 kingluihh02, 20.11.2008
    kingluihh02

    kingluihh02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Morgen!
    Habe selbes Problem beim Avensis... und finde auch keine Lösung.
    Spur ist richtig eingestellt. Reifendruck extra erhöht. Nichts! Die Sommerreifen haben nun ca. 25.000km runter.

    Sommerbereifung ist 215/45 R17: Profil an der VA hat ca. 5mm, bis auf die Aussenflanke, da sinds wohl noch knappe 2,5-3mm (Reifen: Barum Bravuris). HA hat noch gleichmässige 6mm.

    Winterbereifung ist 205/55 R16: Profil an der VA gleichmässige 6,5mm (Reifen: Conti Winter Contact TS810).

    Was ich allerdings bei den Sommerreifen bemerke ist:
    Beim "steileren" abbiegen (also in Einfahrten, oder Parkbuchten einfahren) fühlt es sich manchmal so an, als ob ich mit der Felge Bodenkontakt habe, weil die Flanke vom Reifen zu weich wäre. Ist natürlich nicht so, zumindest sind bisher keinerlei Kratzer an der Felge zu sehen. ?(

    Nächstes Jahr gibts an der VA erstmal neue Reifen. :rolleyes:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Das stimmt nicht unbedingt. Je weicher der Reifen umso stärker wird er verfomt. Wichtig ist auch, dass der Reifen leicht Trapezförmig ist, also die Felge etwas breiter als der Reifen, dann verformt sich der Reifen so, dass dass man weniger Sturz braucht.
    Ich kann hier ein gutes Beispiel aus meiner Erfahrung bringen.

    Ich habe am Avensis eine 7" Felge, darauf war der Potenza RE050A in 205/45R17 leicht Trapezförmig, mit ca. 1,7° hatte ich eine optimale Abnutzung.

    Habe dann auf den Potenza S-03 in 215/40R17 gewechselt. Der wäre zwar an sich härter als der RE050, aber dadruch dass der Reifen deutlich breiter war (gute 2cm) war die Felge schmaler als der Reifen, und der Reifen hatte eine umgekehrte Trapezform. Dadurch walkte er stärker und verformte sich verkehrt rum, also dass mit zunehmender Seitenkraft die äußere Flanke noch stärker belastet wird. Ergebnis: Trotz 2.2° Sturz war der Reifen außen stärker abgefahren als innen.

    Also eine Lösung für die Leute mit ungleicher Reifenabnutzung wäre der Umstieg auf breitere Felgen. Ist sogar besser als den Sturz zu verstellen. Für einen 215/40R17 würde ich eine 7,5x17" Felge nehmen.
     
  22. #20 kingluihh02, 21.11.2008
    kingluihh02

    kingluihh02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre die 215er auf 8x17" Felgen... bringt also auch nichts.
     
Thema:

Reifenabnutzung CV D-Cat

Die Seite wird geladen...

Reifenabnutzung CV D-Cat - Ähnliche Themen

  1. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  2. Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D)

    Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D): Hallo zusammen, in meinen Auto (Toyota Auris 2.0 D-4D, Baujahr 2007, 160Tkm) ist die Lichtmaschine kaputt gegangen. Dies ist auf der Autobahn...
  3. Toyota Hiace ´02 D-4D

    Toyota Hiace ´02 D-4D: Hallo Leute, nach AE86 und JZX100 bin ich nun zu ´nem Hiace gekommen. Hat den 2.5er D-4D Turbodiesel. Hab nun von der Laufkultur von "älteren"...
  4. Suche Gebrauchtmotor Motorcode L (2,2l D, Bj. 1982) für Toyota Hiace I

    Suche Gebrauchtmotor Motorcode L (2,2l D, Bj. 1982) für Toyota Hiace I: Hallo, Aufrgrund eines Motorschadens ist mein wunderschönes kleines Toyota-Womo (Hiace I Kasten, 7104/501) von 1982/83 leider kurz vor der...
  5. Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D

    Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D: Suche für meinen Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D, Baujahr 2004, eine gebrauchte Servopumpe mit der ProduktID 44320-44090. Kann mir jemand...