Reifen kaputt wenn 400 m ohne Luft gefahren?

Diskutiere Reifen kaputt wenn 400 m ohne Luft gefahren? im Karosserie und Fahrwerk Forum im Bereich Technik; Dienstag früh als ich von der Arbeit kam hatte der Reifen noch Luft. Dienstag 17:30 will wieder zur Arbeit, raus aus der Garage, denke irgendwie...

  1. #1 Garfield, 10.10.2017
    Garfield

    Garfield Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    21
    Fahrzeug:
    Corolla E12 1.6 Edition S BJ. 2006
    Dienstag früh als ich von der Arbeit kam hatte der Reifen noch Luft.
    Dienstag 17:30 will wieder zur Arbeit, raus aus der Garage, denke irgendwie sitze ich heute tiefer, war vorne ungewohnt hoch das Auto, fahre los, bei uns ist 30er Zone.
    Brummt irgendwie das Auto, Radio läuft, regnet, dachte vielleicht Loch im Auspuff.
    Fenster auf, wupp, wupp, wupp, aha platter Reifen.
    Da konnte ich nicht anhalten, schmale Einbahnstraße, rechts alles zugeparkt, also weiter schön langsam geradeaus mit 20.
    Nach 400m konnte ich halten, hinten links voll platt.
    Gewechselt gegen den guten Michelin Ersatzreifen von 2006, der hat noch nie die Straße gesehen. :D
    Sogar noch Luft drauf, nie irgendwas geprüft oder nachgefüllt.
    Den anderen angesehen, da ist es ja. Eine kleine Kreuzschlitzschraube an der Außenseite, da wo praktisch das Profil beginnt. Vielleicht 5 mm von der Flanke.
    Lohnt es sich den Reifen noch zu reparieren, oder ist der durch das platte Fahren jetzt hin?
    Die Reifen sind 23 Monate und 1 Woche drauf, Michelin Cross Climate Ganzjahresreifen und haben maximal 13.000 km gelaufen.
    Möchte nicht unbedingt einen neuen kaufen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vobra

    vobra Junior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2015
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    31
    Fahrzeug:
    corolla e10 1.3 XLI 1996-2017, CV 2.2 d-cat 177PS 2007
    Beide Reifen entsorgen! Bei 400m ohne Luft ist die Seitenwand bzw. Karkasse beschädigt. Schraube an Innen- oder Außenseite führt ebenfalls zum k.o. des Reifen.
    Dein Ersatzreifen ist so alt, damit würdest Du bei unseren Prüfern keinen Tüv mehr bekommen. Da sind die hier knallhart.
     
    matthiomas gefällt das.
  4. #3 Rollakuttel, 11.10.2017
    Rollakuttel

    Rollakuttel Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    172
    Nicht unbedingt. Es gibt genug Verfahren, wo man zum einen eine solche Beschädigung reparieren kann. Ich würde da erstmal beim Reifenfachmann vorstellig werden.
    Und zum anderen, wieso einen guten Reifen entsorgen, der als Ersatzrad und Heimbringer immer noch taugt..? Der kommt doch eh wieder runter. Ich habe noch nie erlebt, das ein Tüvprüfer das Alter eines Ersatzrades bemängelt hat.
     
  5. #4 Sgt.Maulwurf, 11.10.2017
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.839
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Den Ersatzreifen kannst du getrost wieder in den Kofferraum legen. Nur weil ein Reifen alt ist, heißt das nicht, dass er auch schlecht ist. Ich habe z.Zt. das Ersatzrad von Rav4 meines Bruders drauf. Das ist auch von 2006 und ist jetzt zum ersten Mal montiert. Das Gummi ist sogar noch weich.
    Fahre den jetzt schon über 2.500km. Keine Probleme.

    Bei uns sehen das die Prüfer nicht so eng. Solange der Reifen noch nicht rissig ist und auch das Gummi noch weich ist, kann man auch Reifen von 2006 drauf haben. Ich habe hinten rechts auch noch den ersten Sommerreifen drauf. War aber die letzte Saison.
     
  6. #5 Garfield, 11.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2017
    Garfield

    Garfield Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    21
    Fahrzeug:
    Corolla E12 1.6 Edition S BJ. 2006
    Der 11 Jahre alte Erstzreifen der nie Straße gesehen hat, der hatte noch 2,2 bar Druck. Nie nachgefüllt. Nach einem Ersatzrad hat mich der Tüv noch nie gefragt.
    Ich habe ein paar Bilder gemacht, durch das ohne Luft fahren hat sich die nur halb im Reifen befindliche Schraube, mit dem Schraubenkopf in die Reifenflanke gearbeitet.
    Großer Schaden, ich kann meinen Zeigefinger in das Loch stecken ohne Druck, ich habe dicke Finger. :D
    400 m ohne Luft, Shit.
    Also bei Reifen Direkt 2 neue Michelin CrossClimate 195/55 R16 91H bestellt für 225 Euro, den aktuell auf der rechten hinteren Seite befindlichen nehme ich als Reserverad, den der jetzt als Reserverad montiert ist als zweiten Reservereifen.
    Wo sollten die neuen montiert werden, vorne oder hinten?
    Der alte Reservereifen ist zu gut um ihn zu entsorgen.:D
    Glücklicherweise habe ich 2 gleiche Sätze Alufelgen aus der Sommer/Winterreifen Zeit.
     

    Anhänge:

  7. Max T.

    Max T. Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    147
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Sobald ein Defekt am übergang zur Seitenwand ist, DARF nichtmehr repariert werden. (Sobald der Pilz nichtmehr gerade sitzt).
    Ebenso wenn das Loch schräg, oder größer als 6mm ist.

    In diesem Fall auf jeden Fall Schrott. Zum einen die Schraube, zum anderen die 400m fahrt. Wenn man den Reifen abmontiert sieht man schon warum.
    Da kommt einem dann das "Gummigranulat" entgegen, oder der Gummi ist angelaufen.


    Gruß Max
     
    Martin_mpm und SterniP9 gefällt das.
  8. #7 Sgt.Maulwurf, 11.10.2017
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.839
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Die besseren Reifen gehören immer nach hinten!
     
  9. #8 Garfield, 11.10.2017
    Garfield

    Garfield Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    21
    Fahrzeug:
    Corolla E12 1.6 Edition S BJ. 2006
    Gibt es einen Grund für bessere Reifen hinten, ausser Seitenführung?
    Mein Problem ist, ich wohne auf einem Berg, 7,5% Steigung ich würde also griffige Reifen vorne bevorzugen.
    Jedenfalls im Winter, sofern sowas nochmal hier passiert.
    Die letzten 5 Jahre war hier nichts mit Schneefall, oder wenn nur kurz. Nichts als Matsch.
    Die Seitenführung brauche ich allerdings nicht, ich fahre maximal 70km/h alle Bundesstraßen hier sind darauf begrenzt, in meinem Wohnviertel gilt 30 km/h.
    Autobahn war ich vor 10 Jahren mal, nur aus Spaß, nicht weil es nötig gewesen wäre. Wollte mal sehen was 110 PS so können. An einem Sonntagmorgen in Dunkelheit, ginge jetzt auch nicht mehr wegen Blitzerbrücken und 120 km/h.
    Also im Durchschnitt fahre ich 50 km/h mal frei interpretiert, Seitenführung nicht nötig.
    Ich fahre 6,4 km zur Arbeit, eventuell mit Abstecher zur Supermarktbäckerei, nach Hause mit Abstecher zur Edeka manchmal.
    Dann sind es um die 11 km einfache Fahrt. Etwas spazieren fahren oder fotografieren, ab und an mal 30 km weg, ich sag immer ich verlasse meinen Landkreis nicht.
    Wichtig ist den Berg hochkommen, Seitenführung, Rasen eher nicht.
    Wo ist es dann besser mit neuen Reifen? Vorne oder hinten?
     
  10. Max T.

    Max T. Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    147
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Ich persönlich mache die besseren Reifen auf die angetriebene Achse.
    Das hab ich damals so gelernt und mache es bis heute.
    Bei der Kundschaft wurde das auch so gehandhabt, außer einer wollte es anders.
    Ist eben jedem seine Sache...genauso wie mit dem Öl...welches ist das beste...
     
  11. #10 Sgt.Maulwurf, 11.10.2017
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.839
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Ich hatte vor ein paar Jahren mal ein Fahrsicherheitstraining beim ADAC. Dort wurde gesagt, dass die hinteren Reifen das Auto in der Spur halten und daher nicht schlechter sein sollten als die vorne.
    Ergibt ja auch Sinn. Was nützt mir Grip auf der Vorderachse wenn das Heck in brenzligen Situationen Samba tanzt.
    Da es aber keine Vorgabe gibt, muss das jeder für sich entscheiden.
     
    PoorFly gefällt das.
  12. Jona

    Jona Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2014
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 Facelift
    Sieht mir das etwas komisch aus, es soll auch böse Nachbarn geben, zum Beispiel wenn es nach lauter Party im Haus einen Einsatz der Polizei wegen Ruhestörung gibt, die sich dann bedanken indem sie nachts auf den Parkplatz schleichen und einem ne Schraube in Reifen drehen. Kann, muss aber nicht.

    Genau das ist aber tatsächlich der Grund warum ich mich inzwischen sehr zurückhalte persönlich in Erscheinung zu treten, wenn wieder ein Zwanzigjähriger ins Mehrfamilienhaus einzieht der meint hemmungslos orgiastische mehrtägige Partys veranstalten zu können, inklusive voll gekotzten Treppenhaus. :)
     
    SterniP9 gefällt das.
  13. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.478
    Zustimmungen:
    277
    so mach ich es auch. das hat zudem den vorteil, dass man das profil rel. gleichmässig abfahren kann. sind die reifen vorne durch den frontantrieb stärker abgefahren als die hinteren, wird gewechselt.

    man kann dann, wenn die reifen runter sind, auch 4 neue und gleiche reifen nachkaufen. wenn nur immer zwei reifen gewechselt werden müssen, kann es durch nicht mehr lieferbare reifen zu mischbereifung kommen.

    -------------------------------

    zu platten reifen: ich würde niemals einen reifen der platt war und gefahren wurde reparieren lassen. wenn das teil bei 140 km/h den geist aufgibt, kann ne menge passieren. man kann an vielen ecken sparen beim auto. man kann zum beispiel seinen gebrauchtwagen weiterfahren statt sich einen neuen zu holen ... ;)

    man kann auch auf simplen stahlfelgen mit serienbereifung meist ganz problemlos fahren...

    ...aber mit nem geflickten reifen würde ich im leben nicht durch die gegend schaukeln. :)
     
    Max T. und SterniP9 gefällt das.
  14. #13 Rollakuttel, 11.10.2017
    Rollakuttel

    Rollakuttel Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    172
    Und genau so ist es auch richtig. Ein Auto was untersteuert, lässt sich viel einfacher wieder unter Kontrolle bringen, als ein Auto was urplötzlich mit dem Heck auskeilt. Untersteuern kündigt sich an, man kann entsprechend gegenwirken. Übersteuern kommt urplötzlich, die Zeit, entsprechend reagieren zu können,ist verdammt knapp.
    Wer es nicht glaubt, sollte wirklich mal ein Fahrsicherheitstraining besuchen. Dort werden genau solche Situationen simuliert. Da kommt ganz fix der 'Aha-Effekt'.
     
    PoorFly und Torsten-T25 gefällt das.
  15. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.769
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Eigentlich wurde ja schon alles gesagt.
    Ich fasse noch mal zusammen:
    1. ein Reifen, der Walkarbeit geleistet hat, wird von keinem (seriösen) Reifenmonteur repariert, aus den genannten Gründen, der ist nicht mehr stabil.
    2. Flicken ist nur auf der Laufflaeche zulaessig, weil dort genug Gummi und keine Walkarbeit. Die Flanke ist zu dünn und walkt, da haelt kein Flicken
    3. die besseren Reifen nach hinten, macht aber nur Sinn, wenn die Reifen deutlich unterschiedlich abgefahren sind. Früher war Heckantrieb Standard, da hatte man gleich zwei Fliegen mit einer Kappe geschlagen. Heute ist Frontantrieb üblich. da ist es besser, wenn man die Raeder regelmaeßig tauscht, damit sie sich gleichmaeßig abnutzen. Nicht alle Profile kommen mit dem "Zugbetrieb" auf der passiven Hinterachse dauerhaft klar. Das führt zu Saegezahn, Auswaschungen und anderen ungleichmaeßigen Abnutzungen. Das die Lenkung nur dann lenken kann, wenn die Hinterachse die Spur haelt, wurde ja schon erwaehnt.

    Wenn ein Reifen kaputt geht, Flicken nicht möglich ist und die anderen fast neu sind, dann ist das der Idealfall, weil dann ein neuer Reifen reicht. Von der Profiltiefe ist der dann fast identisch. Blöd ist das, wenn sowas passiert, wenn die Reifen halb runter sind. Dann müssen naemlich min. zwei, also eine Achse neu.

    Bei Reifen sollte man nicht sparen, lohnt sich nicht, Blech und Plastik ist immer teurer.

    yust my two cents oder wie sagt man?
     
    Cybexx, SterniP9 und PoorFly gefällt das.
  16. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Garfield, 12.10.2017
    Garfield

    Garfield Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    21
    Fahrzeug:
    Corolla E12 1.6 Edition S BJ. 2006
    Okay vielen Dank,
    ich werde die neuen nach vorne montieren lassen, Seitenführung ist bei mir nicht so wichtig.
    Ich fahre maximal 70 km/h, mehr ist hier auch auf Bundesstraßen nicht zulässig.
    Autobahn fahre ich gar nicht.
    Die Kreisstraßen sind mit weniger als 30 zu fahren, wegen der vielen Schlaglöcher.
    Irgendwann wird es mal wieder Schnee geben, auch hier und ich muß Steigungen mit 7,5% bewältigen, da ist mir Grip auf der Vorderachse wichtiger sollte es mal Schnee geben.
    Bergauf benötige ich keine Seitenführung mit Frontantrieb, da genügt Gas.
    Bergab ist nach Feierabend und schon geräumt und gestreut.
    @Jona, ich habe eine Garage, da kommt keiner dran. Hier war Sperrmüll und danach liegen immer Schrauben auf der Straße, der Müllwagen ist wohl undicht.
    Da sstehen immer welche die Reifen wechseln wenn die durch sind.
     
  18. Garfield

    Garfield Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    21
    Fahrzeug:
    Corolla E12 1.6 Edition S BJ. 2006
    Irre, erst am 2.11.2017 einen Termin beim Reifendienst zum Wechseln.
    Alles voll mit Irren die bei 20 Grad+ Winterreifen aufziehen lassen.
    Wenn ich mir noch einen Reifen kaputt fahre darf ich 2 Wochen mit Taxe fahren.
    Ist doch nicht normal.
     
Thema:

Reifen kaputt wenn 400 m ohne Luft gefahren?

Die Seite wird geladen...

Reifen kaputt wenn 400 m ohne Luft gefahren? - Ähnliche Themen

  1. 4x Kleber Krisalp 3 165/70 R14 81T M+S

    4x Kleber Krisalp 3 165/70 R14 81T M+S: 4x Kleber Krisalp 3 165/70 R14 81T M+S http://www.ebay.de/itm/352176589607?ssPageName=STRK:MESELX:IT&_trksid=p3984.m1555.l2649 Natürlich auch...
  2. Reifen einseitig rechts aussen abgefahren

    Reifen einseitig rechts aussen abgefahren: Hi, Beim Previa ist nur der rechte Vordereifen nur aussen abgefahren bzw beschädigt, dh es sind wie kleine Fetzen rausgerissen. Kann mich nicht...
  3. COOPER Winter Reifen

    COOPER Winter Reifen: Hallo Gemeinde schönen Abend Hat wer von euch schon mal Cooper Weathermaster WSC auf 235/55/18 schon mal gehabt? Habe nicht wirklich Infos im...
  4. Was ist hier Kaputt

    Was ist hier Kaputt: Hallo erst habe ich ein Gestank im Wagen inneren wahrgenommen. Als ich die Motorhaube öffnete und die Verdeckung zum Motor abgenommen habe, ist...
  5. Toyota RAV4 Komplettradsatz M+S

    Toyota RAV4 Komplettradsatz M+S: Komplettradsatz für Toyota RAV4 (EZ 03/2001) Alufelge 7Jx16 Reifen Discover Cooper M+S 215/70 R16 100T Profiltiefe: 7 mm Herstellungsdatum Reifen:...