Reglung und Anzeige Ladedruck 3S-GTE mit Bilder

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Hanry, 03.05.2009.

  1. Hanry

    Hanry Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST185 / T25 / T22 / AE92 / Rallyetrabi / Wartburg 311 / Wartburg1.3
    Also habe da folgende Fragen:

    Sind nun 450 km mit unserer Celica gefahren und hatten die Reglung des Ladedrucks und die Anzeige des Ladedrucks vom Vorgänger übernommen (einer der wenigen Bereiche die wir nicht umgebaut haben ;) )
    Anschluss am Turbo verschlossen, nur den Anschluss an der Druckdose am Turbo verbunden der eigentlich zum "VSV" geht. Daran geht die Druckleitung in den Innenraum wo sich ein Kugelventil mit Stellschraube befindet, danach ein T-Stück mit dem Abgriff für die Ladedruckanzeige und von dort an die Ansaugbrücke (also nach der Drosselklappe)
    Foto vom Innenraum
    [​IMG]

    Haben aber feststellen müssen das er für die Einfahrzeit zu aggressiv geht. (habe fast Angst vor dem Auto :D) ) haben dann an dem Stellventil gedreht(nach ca 400km fahrt ohne Probleme). erst reingedreht --> Ladedruck lag weiterhin laut anzeige bei 0,8 bar dann ganz raus gedreht danach sprang der Ladedruck auf 0,7 bar und ging auf 0,5 zurück so sind wir eine weile gefahren --> bis der "Fuelcat" uns eines besseren belehrte. (habe einen Fuelcut Begrenzer eingebaut und auf 0,9 bar eingestellt.)

    heben dann das Ventil ausgebaut und dann ging er so wie ich erwartet habe. Druck ging zwar eher langsam aber nicht über 0,5 bar.

    zur Verdeutlichung
    vom Vorbesitzer:
    [​IMG]

    nacher:
    [​IMG]

    Nun meine eigentliche Frage:

    Welcher Ladedruck ist eigentlich interessant? der nach der Drosselklappe oder vor der Klappe

    Der druck der auf die Druckdose geht lieber vor der Drosselklappe abgreifen?

    waren die 0,8 bar überhaupt der richtige Druck oder waren das vielleicht gar noch mehr?

    Bevor ihr Antwortet:
    Wir sind die ersten km kaum mit Ladedruck gefahren und haben versucht das Gas wegzunehmen bevor er 0,8 bar erreicht. und wir werden keine elektronische Reglung einbauen zb. "BLITZ"
    Wir werden die erste Rallye mit Serien Ladedruck fahren.

    Ihr könnt auch gerne in meinen Bildern Rummalen!

    Mfg Erik
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hawk

    Hawk Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2001
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Soarer, Mazda 6 Kombi
    Warum mechanisch den Druck regeln wenn ein Boostcontroller es besser macht?
    Bei dem Dampfrad hast du immer einen anderen Druck, ist abhängig vom Wetter und so was. Da bist du nur am nachregeln.

    Ich würde die LD Anzeige nicht mit in den Kreislauf nehmen wo ihr den Druck regelt. Legt einen separaten von Unterdrucksystem.

    Den LD Druck regelt man (so kenne ich es) am besten in der Kompressor Schnecke oder kurz danach und den Wasegate. Da zwischen den Regler setzen und fertig.
     
  4. #3 --Sunny--, 04.05.2009
    --Sunny--

    --Sunny-- Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    also ihr habt bestimmt mal einen wahnsinns regelverzug drinnen aufgrund langer steuerwege, bzw sei gesagt das auch boost controller auf geänderte wetterbedingungen neu eingestellt werden müssen -> zumindest mein SBC-I-Color, dadruch das ich aber meist mit serienladedruck fahre ist mir das aber auch egal

    normal hängst du dich mit dem regelventil zwischen turbo und aktuator, die leitung zur VSV wird blind gemacht

    der ladedruck wird stets hinter der drossellkappe gemessen um immer den aktuellen saugrohrdruck zu messen

    PS.: man kann nicht weniger ladedruck einstellen als der aktuator eingestellt ist, nur zur info :)

    greetz
     
  5. Hanry

    Hanry Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST185 / T25 / T22 / AE92 / Rallyetrabi / Wartburg 311 / Wartburg1.3
    OK Danke

    Werde also den Anschluss am Turbo wieder einschrauben und dann direkt mit dem Aktuator verbinden.
    Den Anschluss an der Druckdose der zum Motor zeigt (also der von dem "VSV") zu machen oder einfach nichts anstecken?

    Habe mir heute Nacht auch überlegt, dass der Druck in der Ansaugbrücke der ist der Interessant ist.

    Werde dann wenn wir mehr Leistung haben wollen das Regelventil einfach im Motorraum einbauen, und auf 0,8 bar einstellen. Somit komme ich gar nicht in versucheung noch mehr Leistung zu Fordern :D

    Ich hätte aber nicht gedacht was 0,2 Bar mehr Ladedruck ausmachen. Fühlt sich an wie 50 PS mehr !

    Mfg Erik
     
  6. #5 --Sunny--, 05.05.2009
    --Sunny--

    --Sunny-- Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    die VSV leitungen machst du beidseitig zu

    aber bitte turbo und aktuator nicht direkt verbinden

    turbo -> regelventil -> aktuator

    sonst kannst du ja nicht regeln :)
    von mehr als 0,2bar mehr als serie würde ich dir auch abraten

    serie= 0,5
    max. = 0,7

    du sollst ja lange deinen spaß haben :)

    greetz
     
  7. Hanry

    Hanry Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST185 / T25 / T22 / AE92 / Rallyetrabi / Wartburg 311 / Wartburg1.3
    ?(

    Warum?

    Regelventil lass ich erstmal weg --> also wie Serie bloß ohne ECU eingriff
    das geht doch! oder?
    (VSV ist schon lange ausgebaut)
     
  8. #7 --Sunny--, 05.05.2009
    --Sunny--

    --Sunny-- Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    wenn du den ladedruck nicht regeln willst dann schon :)

    ich glaub die VSV der ST205 und ST185 arbeiten verkehrt

    ST205: ohne VSV nur mehr 0,7bar statt 0,9bar
    ST185 ohne VSV immer 0,5bar statt 0,3bar

    greetz
     
  9. Hanry

    Hanry Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST185 / T25 / T22 / AE92 / Rallyetrabi / Wartburg 311 / Wartburg1.3
    So fertig ist jetzt so geregelt das ich von innen sagen kann 0,5 Bar oder schalter umlegen und 0,8 bar

    Also das VSV ist wider drin aber eben in einer Anderen Funktion und neben der Drosselklappe angeschraubt

    [​IMG]

    MfG Erik
     
  10. #9 --Sunny--, 10.05.2009
    --Sunny--

    --Sunny-- Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    tolle lösung, gefällt mir gut :D

    greetz
     
  11. #10 celica_freak, 03.09.2013
    celica_freak

    celica_freak Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Celica GT2 Toyota Celica Sti Audi A4 Quattro
    Ich hab da eine frage....

    Bei meiner st182 turbo gen2 hab ich nie mehr wie 0,5bar LD.
    Was ist hier das Problem?
    Es ist alles angeschlossen.

    Bei Abstecken der wastegate, lade ich zw. 0,9 und 1,2 rein.

    Please help.

    Gruß andi
     
  12. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Vermutlich stört da die Ladedruckbegrenzung für den 1sten und 2ten Gang. ;)
    Bemühe (noch)mals die Suche-Funktion.

    Emma :D
     
  13. #12 celica_freak, 13.09.2013
    celica_freak

    celica_freak Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Celica GT2 Toyota Celica Sti Audi A4 Quattro
    Denke nicht dass es um die ldb handelt.
    Habe ein jspec ecu vom mr2 drin. Da hat es diese funktion nicht gegeben.

    Gruß
     
  14. #13 Ädam`s, 15.09.2013
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.203
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    wie soll der LD den runter gehen, wenn das VSV direkt an der druckdose verschlossen ist?
     
  15. #14 Ädam`s, 04.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2013
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.203
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    nochmal nachhacken....

    wodurch soll der LD abgebaut werden wenn die leitung zum vsv ventil zu ist?
     
  16. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Ädam`s, 10.10.2013
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.203
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    hier gibt es scheinbar keine erklärung zu....
     
  18. #16 --Sunny--, 13.10.2013
    --Sunny--

    --Sunny-- Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    was genau ist dein problem bzw. an der ladedruckregelung generell nicht verstanden?

    greetz
     
Thema: Reglung und Anzeige Ladedruck 3S-GTE mit Bilder
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota celica druckdose

    ,
  2. ladedruck 3sgte

    ,
  3. 3sgte ladedruck regelung

Die Seite wird geladen...

Reglung und Anzeige Ladedruck 3S-GTE mit Bilder - Ähnliche Themen

  1. Temp-Anzeige steht in der Mitte nach dem Einschalten der Zündung

    Temp-Anzeige steht in der Mitte nach dem Einschalten der Zündung: Hallo, ich brauche eure Unterstützung. Seit kurzem funktioniert meine Temperaturanzeige am Armaturenbrett nicht mehr richtig. (Carina E Bj.1992...
  2. Suche Klimakompressor Carina T17 3S FE

    Suche Klimakompressor Carina T17 3S FE: Hallo zusammen. Ich bin auf der suche nach einem Klimakompressor für meinen T17 Carina (2.0 GLi, 121 PS, Handschalter). Wer sowas rumliegen hat...
  3. 3S-GE gen2 Zylinderkopf

    3S-GE gen2 Zylinderkopf: Hallo Forengemeinde Suche einen 3S-GE gen2 Zylinderkopf, mit oder ohne Nockenwellen. Zustand sollte gut sein. Also nicht irgend ein unbrauchbaren...
  4. Steuergeraet corolla 3s engine

    Steuergeraet corolla 3s engine: Hallo, das erwaehnte motorsteuergeraet ist defekt (gelbe kontrollleuchte geht nicht mehr an, motor startet nicht, kein zuendfunke) denn alle...
  5. 3S-GE: Fehler 14 - Zündsignal

    3S-GE: Fehler 14 - Zündsignal: Hallo, ich bin gestern zum 2. mal mit meiner T18 stehen geblieben. Motor sofort aus, Motorkontrollleuchte geht an, Fehlercode 14 wird beim...