Recht auf Nachbesserung?

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Bender-1729, 15.06.2013.

  1. #1 Bender-1729, 15.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2013
    Bender-1729

    Bender-1729 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    BMW Z3
    Hallo zusammen, ich hab ein kleines Problem:

    Letzten Mittwoch hab ich meinen Wagen bei einer BMW Filliale abgegebe um mein Hardtop einstellen zu lassen. Hintergrund war, dass ich es gebraucht gekauft hatte und es deshalb natürlich noch nicht auf meinen Wagen feinjustiert war. Im konkreten Fall liegt es auf der Fahrerseite fast "Blech auf Blech" an der Karosserie an, während man auf der Beifahrerseite noch den kleinen Finger zwischen Hardtop und Karosserie bekommt.

    Leider musste ich den Wagen vorgestern abholen, als es bei knapp 10 Grad wie aus Eimern geschüttet hat (Sommer in Deutschland halt ...). Daher ist mir leider erst zuhause aufgefallen, dass sich an der Situation absolut nichts verändert hat. Ich hab keine Ahnung, was die Jungs bei BMW da gemacht haben, aber das Hardtop sitzt 1:1 genau wie vorher. Auch die Windgeräusche ab 80 km/h sind unverändert da. Im Endeffekt habe ich also 150 € für nichts bezahlt.

    Theoretisch müsste ich doch jetzt ein Recht auf Nachbesserung haben, oder sehe ich das falsch?

    Danke.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 el_marco, 15.06.2013
    el_marco

    el_marco Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2011
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    1
    jap. hinfahren und reklamieren.
     
  4. #3 Bingo91, 15.06.2013
    Bingo91

    Bingo91 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ex: Mazda 6 Sport Top 2.3, ex: corolla g6r
  5. #4 Bender-1729, 15.06.2013
    Bender-1729

    Bender-1729 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    BMW Z3
    Das klingt doch schonmal gut. :)

    Am Freitag hab ich natürlich keinen mehr ans Telefon bekommen, der sich zuständig fühlte, aber dann mach ich den Jungs am Montag direkt mal Dampf.
     
  6. #5 Duke_Suppenhuhn, 20.06.2013
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Der Link von Bingo ist natürlich Gold wert!
    Wenn man im Gespräch, wenn Uneinsichtigkeit bzw. Unwillen voranden ist, den ein oder anderen Paragraphen erwähnen kann, erreicht man oft stressfrei sehr viel! :)

    Da ja im Endeffekt nichts gemacht wurde, würde ich auch direkt auf Nachbesserung pochen!
     
  7. #6 Bender-1729, 23.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2013
    Bender-1729

    Bender-1729 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    BMW Z3
    So, die Jungs von BMW haben nachgebessert. Hier hat man sich erstaunlicherweise auch gar nicht groß gesträubt. Rein optisch sieht es auch so aus, als wäre jetzt alles in Ordnung. Allerdings habe ich immer noch ein Problem mit der Sache. Das Hardtop darf eigentlich nicht zu "stramm" auf dem Wagen sitzen, da es hinten (nur durch eine Gummidichtung geschützt) auf dem Lack des Fahrzeugs aufliegt. Spannt man das Hardtop zu fest, kann es durch nicht zu vermeidende, leichte Verwindungen daher zu Klarlackschäden kommen, wenn das eine ganze Saison so bleibt. Das Hardtop "schubbert" dann halt über 6 Monate mit seiner Gummidichtung immer ein wenig über den Lack. Bis zum blanken Metall kommt es damit natürlich nicht durch, aber Fälle von mattem Klarlack unter der Dichtung sind nachweisbar bekannt.

    Wenn man mich jetzt fragt, würde ich sagen, dass BMW genau das jetzt gemacht hat. Das Hardtop sitzt sehr stramm. Auf meine Nachfrage hin (ich habe extra auch das Risiko der Lackschäden erwähnt!) wurde mir gesagt, dass das genau so sein muss und da würde nichts passieren.

    Jetzt frage ich mich natürlich:W as passiert, wenn ich das Hardtop jetzt nächsten Frühling wieder abnehme und runherum ist der Klarlack zerkratzt. Wer haftet dafür? Ist das dann für mich einfach dumm gelaufen, oder kann ich BMW dafür haftbar machen, weil der Schaden auf eine unsachgemäße Montage zurückzuführen ist?

    Wäre super, wenn mir das kurz jemand sagen könnte. Danke! :)
     
  8. #7 diosaner, 23.06.2013
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Bevor das geklärt ist und sich doch etwas länger hinzieht empfehle ich dir, die Stelle mit einer durchsichtigen Folie zu bekleben. Ich kenne das von Peugeot 306 und sein Hardtop. Dort haben wir auch teilweise die Stellen, an denen die Dichtung schubbert mit 3M Folie beklebt. Wenn man das ordentlich macht, ist davon auch im Sommer nichts zu sehen. Spätestens zum Winter hin würde ich dort vorsorglich Folie verkleben. Sollte BMW hier eine andere Lösung anbieten können, kannst du das mit der Folie verwerfen.

    Um BMW etwas vorwerfen zu können muss auch ein Gutachter ran, alles nicht ganz günstig. Versuche doch noch mal ein sachliches Gespräch mit dem Kundendienstleiter Meister oder Techniker und belege ihnen doch deine Bedenken. Du bist soweit zufrieden aber eben .......
    Es soll ja ab und an schon passieren, das eine Werkstatt auf solche Bedenken und die Kunden eingeht. Warum sollte das bei deiner Werkstatt nicht auch so sein?
     
  9. #8 Bender-1729, 23.06.2013
    Bender-1729

    Bender-1729 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    BMW Z3
    Was ist das denn genau für eine Folie? Hats du da evtl. eine genaue Bezeichnung für mich?

    Naja, reden ist immer so eine Sache. Ich kanns versuchen, aber die sind in der Filliale leider allgemein relativ unfreundlich.
     
  10. #9 e9gtifahrer, 23.06.2013
    e9gtifahrer

    e9gtifahrer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    258
    Fahrzeug:
    SW20, AE92gt-i, Impreza WRX-Sti, P8, Micra, T4.
    hä...

    ich seh hier zwei möglichkeiten. entweder ist das hardtop dicht und macht keine windgeräusche, oder es ist undicht und macht windgeräusche.

    was willst du??? wenn was dicht sein soll muss es auch mit kontakt anliegen. ob das nun mit leichtem kontakt auf dem lack liegt oder etwas fester macht keinen unterschied. bei bewegung bleibt die reibung annähernd gleich. staub dabei oder strassen dreck und schon scheuerts am lack. folie drunter und gut.
    wie alt ist denn dein bmw, hat der sonst keine gebrauchsspuren? solche scheuerstellen vom hardtop lassen sich nicht vermeiden, und sind sogenannte gebrauchsspuren wir in einer verdeckfaltstelle. abhilfe schafft hier nur das aufbringen einer schutzfolie.

    gruß marco
    ein sachverständiger
     
  11. #10 Bender-1729, 23.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2013
    Bender-1729

    Bender-1729 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    BMW Z3
    15 Jahre ist das gute Stück alt (Baujahr 11.1997; Erstzulassung 04.1998 ). Ich bin jetzt auch nicht über-pingelig, aber es gibt halt wirklich Berichte darüberm dass das Hardtop sich bei falscher Einstellung über den Winter komplett durch den Klarlack gefressen haben soll. Habe die Tage selbst mit jemandem gechattet, der das Problem mal hatte und die Beseitigung kostet mal eben schlappe 250 € per Smart-Repair. Das muss natürlich nicht unbedingt sein.

    Wie gesagt: Dicht ist es jetzt und es sitzt auch fast grade. Ich sage fast, da es auf der Beifahrerseite minimal anders sitzt als auf der Fahrerseite. Wir reden hier vielleicht über 2-4 mm Höhenunterschied. Ok, ich will bei einem 15 Jahre alten Hardtop und einer ebenfalls 15 Jahre alten Karosse aber auch keine Anpasswunder im Milimeterbereich erwarten. Das ist schon OK so.

    [​IMG]

    Die Idee mit der Schutzfolie gefällt mir allerdings wirklich gut! Damt sollte sich das Problem dann ja erledigt haben. Also selbst wenn es dann was straff sitzt, kann ja nix passieren. Was für Folie nehm ich denn dann in der Praxis? Das Problem bei der Sache ist ja, dass der kritische Bereich "hufeisenförmig" von B-Säule zu B-Säule verläuft und nur ca. 3 - 4 cm breit ist. Wie kriegt man das hin, dass es auch noch was aussieht?
     
  12. #11 Rollakuttel, 24.06.2013
    Rollakuttel

    Rollakuttel Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    4.865
    Zustimmungen:
    38
    Fahr halt zu nem Folierer hin und sag ihm, er soll in dem Bereich Steinschlagschutz bzw Ladekantenschutzfolie kleben. Die Folie ist robust und farblos.
    Das Leben kann auch manchmal einfach sein...;)
     
  13. #12 Duke_Suppenhuhn, 24.06.2013
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Alternativ:

    Breite der Dichtung ausmessen
    Folie etwas breiter (als Streifen) besorgen
    Dach aufsetzen und Außenkante an der Karosserie mit Krepp abkleben
    Dach abnehmen und anhand dieser Kante die Folie verkleben.

    Perfekter wird aber wohl beim Profi werden. :)
     
  14. #13 Bender-1729, 25.06.2013
    Bender-1729

    Bender-1729 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    BMW Z3
    Schon erkundigt. Profi will 89,25 € dafür haben. Zitat:

    Ich hab nämlich auch die Befürchtung, dass das selbst zugeschnitten schnell unprofessonell werden könnte. Steinschlagschutzfolie sollte hier doch das richtige Produkt sein, oder?
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 phonekillaz, 26.06.2013
    phonekillaz

    phonekillaz Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E12U
    Die Steinschalgfolie hält sicherlich mehr aus, ist dafür aber vermutlich auch eher zu sehen. Ich denke die normale Folie sollte hier auch ihren Dienst tun und selbst wenn sie nach 3-4 Jahre durch sein sollte, ist sie schnell erneuert.
     
  17. #15 Duke_Suppenhuhn, 26.06.2013
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Einfach mal hinfahren und die Folien angucken. Vielleicht passt ja auch die schwarze Folie wie die Faust aufs Auge! :)
     
Thema:

Recht auf Nachbesserung?

Die Seite wird geladen...

Recht auf Nachbesserung? - Ähnliche Themen

  1. Innen Radhausschale Corolla e12 Facelift Rechts Vorn

    Innen Radhausschale Corolla e12 Facelift Rechts Vorn: Servus Leute, ich benötige einen Innen Radhausschale Vorn Rechts für meinen Corolla E 12 Face Lift Baujahr 2006 Wenn Ihr passende da habt gern...
  2. Biete rechten Seitenspiegel T23

    Biete rechten Seitenspiegel T23: Ich Verkaufe meinen rechten Seitenspiegel. Der Zustand ist gut und die Farbe des Spiegels ist Blau. Der Preis ist 150€ und der Versand ist dabei....
  3. Corolla E 12 Querlenker rechts

    Corolla E 12 Querlenker rechts: Hallo Leute , ich hatte seit mitte letzten Jahres ein Knarren an der rechten Radaufhängung vorne .... war bei warmen trockenem Wetter immer sehr...
  4. Corolla E10 Bj. 96 Durchrostung hinten rechts

    Corolla E10 Bj. 96 Durchrostung hinten rechts: Moin, die rechte Seite von meinem Corolla E10 Xli mit Schrägheck seh ich nicht so häufig, aber heute beim Fahrsicherheitstraining ist es mir...
  5. Kotflügel (rechts und links) für Toyota 4Runner

    Kotflügel (rechts und links) für Toyota 4Runner: Hallo, verkaufe hier die Kotflügel (rechts und links) eines Toyota 4Runner, Bj 96, in gutem Zustand. Auch einzeln zu verkaufen für jeweils...