RAV4 - Hybrid sinnvoll?

Diskutiere RAV4 - Hybrid sinnvoll? im Alternative Antriebe Forum im Bereich Technik; Es ist eben nunmal nicht so, dass die neueren Motoren mit den Hybrids mithalten können. Irgendeinen Testbericht zu zitieren reicht da nicht. Der...

  1. sXe

    sXe Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205, T18C, wanted FT86 Hybrid
    Es ist eben nunmal nicht so, dass die neueren Motoren mit den Hybrids mithalten können. Irgendeinen Testbericht zu zitieren reicht da nicht. Der noch aktuelle Rav4 Hybrid steht kurz vor der Ablösung, der Nachfolger ist bereits präsentiert. Vermeintliche Vorteile drehen sich dann schnell wieder um.

    Spielt aber alles keine Geige. Deine Grundannahme ist in 2 Punkten falsch.
    1. Die Downsizing-Motoren wurden für Prüfstandsverbräuche wie NEFZ optimiert. Mittlerweile gibt es genug empirische Daten/Studien, die sich relativ einig sind, dass für gute Realverbräuche höhere Hubräume besser geeignet sind. Toyota geht seit Jahren diesen Weg u.a. in den Hybrids, wo ein vergleichsweise großvolumiger Motor im Atkinsonzyklus betrieben wird.

    2. Entscheidend für den Verbrauch ist v.a. der thermische Wirkungsgrad des Motors und wie breit das Fenster ist, indem der Motor mit einem hohen Wirkungsgrad betrieben werden kann. Der Wirkungsgrad in den Toyota-Hybriden ist vergleichsweise hoch für einen Benziner. In diese Bereiche kommen sonst nur Turbo-Diesel. Den Wirkungsgrad eines Benziners kann man natürlich mit einem Turbo auch steigern, allerdings hat man beim Hybrid den zusätzlichen Vorteil, dass der E-Motor den Antrieb übernimmt, wenn nur wenig Leistung gefordert ist. ("Segeln").

    Daher ist es ein Trugschluss, dass der Hybrid nur in der Stadt sparsam ist. Hier ist der Vorteil nur einfach besonders groß. Die Versicherungseinstufung hat mit dem Antriebkonzept nichts zu tun, sondern mit der durchschnittlichen Schadenshöhe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: RAV4 - Hybrid sinnvoll?. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 haunter1982, 04.07.2018
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    Nix anderes habe ich gesagt. Das mit dem Wirkungsgrad ist bekannt, deswegen wird ja "gedownsized" um die Last und damit den Wirkungsgrad hochzuhalten. Nix anders macht Toyota beim Hybrid, der Verbrenner arbeitet die meiste Zeit in großem Wirkungsgrad, was nicht zum Vortrieb benötigt wird landet im Akku.
    Und genau hier ist die Krux, auf Landstraße und Autobahn arbeiten auch die Normalen Benziner mit relativ hoher Last in einem günstigen Effizienz-Bereich. Damit wird der Vorteil des Hybrids geschmällert, donnert man natürlich Vollgas über die Autobahn wandeln sich die Turbos zu säufern. Vorteil bei kleinen downsizing Motoren ist eben das sie wiederrum gewicht sparen, was ja den Verbrauch wieder in die höhe treibt.

    Wir hatten in der Famile schon nen Auris Hybrid, ich habe Prius 2 3 und 4 schon oft genug gefahren, hatte selbst schon Turbodiesel (DCat), Benzin-Sauger, Kompressor und Turbo Motoren und kann recht gut abschätzen wo sie viel und oder wenig brauchen...

    Wenn man es drauf anlegt, kann man mit dem Hybrid natürlich traum verbrauche erreichen von denen andere nur Träumen können, schwimmt man aber im Verkehr mit, und ruft auch mal öfter Leistung ab, ist es mit den Verbrauchen von 4 LItern beim Prius und beim Auris auch entsprechend schnell vorbei. Theorie und Praxis...

    Umso größer und schwerer ein Fahrzeug umso mehr Sinn macht der Hybrid. Zudem werden die schweren SUV Kollegen von RAV meist auch mit deutlich größeren Motoren ausgerüstet, die dann natürlich wieder mehr schlucken.

    Irgendwo hat halt mal die Physik ihre Grenzen und um eine Gewisse Masse auf eine gewisse Geschwindigkeit zu beschleunigen wird eine gewisse Energie benötigt.
    Da ist halt dann der Unterschied wie Effizient diese Energie gewonnen wird. Da hat der Hybrid natürlich die Nase vorne. Hilft aber nix wenn der "Konkurrent" Leichter ist und einen ähnlich Effizienten Motor hat.

    Es kommt einfach immer auf den Einsatz des Fahrzeugs an. Allerdings muss man sich halt schon fragen... brauch ich in der Stadt nen RAV?
     
  4. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    68
    Fahrzeug:
    TOYOTA Auris 1.6 Executive TOYOTA RAV4 Hybrid Edition S e4x4 KIA cee´d GT
    Nicht böse sein, aber du hast hier keine Ahnung bzw. gehe ich mal davon aus das du einfach keine Erfahrung mit dem Hybrid hast.

    Ich hatte vor dem Hybrid einen 2.0 Valvematik XA3a. Der lag auch so um die 8LHK. Im Sommer 1L drunter im Winter 1L drüber. Also keinen Nachteil gegenüber den Minimotörchen (die ja mehr leisten müssen)aber eben kein Vorteil aus meiner Sicht. Hochbelastete Technik vs. souveränem Sauger.
    Aber darum geht es hier ja nicht.

    8.1LHK im RAV Hybrid? Im Winter? Kann hinkommen. Oder mit Anhänger...? Oder auf der Autobahn. Oberhalb der Richtgeschwindigkeit.

    Ansonsten? Da bin ich eher überrascht. Einzelfahrten sind derzeit mit Werten möglich du du sicher nicht glauben wirst. Würde ich auch nicht, wenn ich es nicht selbst erfahren würde. Natürlich spielt da meine Fahrstrecke von gut 70% Stadt/ 20% Überland und 10% Autobahn aus.
    Wie gesagt, Werte über 8LHK kann man schaffen, dann aber nur volles Rohr und man nutzt die Technik die der Hybrid bietet nicht aus. Ich gehe mal davon aus das dieser Test von Aufjaulen des Motors spricht. Genau DAS ZEICHEN für eine grundlegend falsche Hybridfahrweise.
    Mein Schnitt liegt derzeit bei etwas über 6LHK. Genau bei 6.2LHK. Nicjt auf die Tankfüllung sondern über ...XX...Stunden. Da müsste ich jetzt nachsehen.

    Einzelfahrten schafft man unter 5LHK. Mal eben mit 3.7LHK vom Baumarkt nach Hause? Kein Ding mit der richtigen Fahrweise. Mit Anhänger säuft er dann 5.7LHK.
    Und ganz übel wird es für die kleinen aufgeblasenen Motoren wenn man was anhängt. Dann ist der reine Verbrauch nur mehr eine Zahl, wie man Vorwärts kommt noch eine ganz andere Hausnummer. Dem RAV4Hybrid isses Wurscht was dran hängt. Ebenso ob und wie es bergauf geht.
    Wusch und los. Natürlich säuft der dann auch.
    Wobei, vernünftig und souverän bewegt braucht er rund 2-3LHK weniger als der Zwoliter vorher. Wobei man mit dem versucht die 100 zu fahren. Mit dem Hybrid fährt man die einfach.

    So und das ist kein unqualifiziertes Nachgerede irgendwelcher Journalisten, die sich auf Fahren 2.0 nicht einlassen, sondern echte erlernte und erfahrene Erfahrung nach gut 16000km.
    Noch Fragen?

    Nebenbei, den KIA mit 1.6 Turbo bewege ich selten unter 10LHK...warum? Keine Ahnung...:ugly
     
  5. #64 haunter1982, 04.07.2018
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    Naja, warum du den Kia mit 10 Litern bewegst ist klar, der selbe Grund warum viele Anfänger und Tester mit dem Hybrid soviel verbrauchen.
    Du müsstest dich wieder umstellen.

    Hatte auch den XA3 allerdings nur Frontler. Hab damit im Schnitt 7-8 Liter gebraucht.
    Ja doch ich habe Erfahrung und weiß wie man nen Hybrid fährt, wie schon geschrieben mit Prius 2 3 4 und Auris. Mit dem RAV nicht.
    Dein Profil ist optimal für den Hybrid entsprechend ist auch der Verbrauch.

    Mit dem Prius komme ich auf meiner täglichen Arbeitsstrecke auf 4,5-5 Liter, der Auris HSD hat 5-5,5 benötigt, mit dem Yaris fahre ich das mit 5,5 mit dem Auris 1,6 war ich irgendwo bei 6,2 Litern und mit dem Audi TT 2.0 kann ich mit 6,5 oder 8 Liter fahren.
    Der Avensis T25 hat sich 9Liter gegönnt.

    Fakt ist aber auch, daß je nach jährlicher Fahrleistung der Verbrauch die höheren Kosten nicht des RAV HSD nicht deckt.
     
  6. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    68
    Fahrzeug:
    TOYOTA Auris 1.6 Executive TOYOTA RAV4 Hybrid Edition S e4x4 KIA cee´d GT
    Naja, der KIA ist ein Rennschwein. Den muss man so bewegen. Ein Turbo alter Schule. Und wird sehr oft unterschätzt. Aber das ist ein anderes Thema, denn den fahre ich nur sehr sporadisch. Ist eh der Wagen, den meine Frau bewegt.

    Das mit den höheren Kosten beim Hybrid verstehe ich nicht ganz. Was meinst du genau? Höher als was?

    Anschaffung.
    Okay, das ist in der Tat ein Brett.
    Zwischen dem damals fabrikneuen RAV4 2.0 Travel (4x2) und dem Vorführer RAV4H Edition S liegen mal mal satte 10000€. Das ist schon eine Ansage.
    Jahreswagen sind Mangelware und auch heute noch (gut 1 Jahr später) sind die Preise hoch. zumal man den Unterschied zwischen 4x2 und 4x4 auch bei den Gebrauchten merkt.
    Gut.
    Aber womit vergleichen?

    Der Verbrauch ist durchweg geringer als beim deutlich schwächeren 2.0 RAV.
    Egal ob Kurzstrecke, Winterbetrieb, Autobahnbetzrieb, Anhängerbetrieb. 2 bis 3 LHK real weniger. Bei natürlich höherem Komfort (das Getriebe ein Traum)und deutlich besserer Leistungsentfaltung.

    Versicherung?
    Ja, Hybride sind alle teuer. ABER ich habe den RAV bei Toyota versichert. Die subventionieren den Koffer. Und ob du es nun glaubst oder nicht auch da habe ich satte 200€/Jahr weniger zu berappen als im alten RAV4.

    Man kann auch hergehen und einen Tiguan der 45000€ Klasse mit TZ als Refernz nehmen. Nur hat man da ja quasi schon den Wertverfall mitgekauft.
     
    haunter1982 gefällt das.
  7. #66 haunter1982, 04.07.2018
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    Genau hier hast du es erkannt.

    Bei der Wartung der Hybridcheck, höherer Einkaufspreis, teurere Versicherung. Obs beim RAV so krass ist wie beim Auris weiß ich nicht. Der käme mich im Unterhalt trotz deutlich weniger Spritverbrauch teurer als ein Golf GTI!!!

    Wie gesagt, um zur Ausgangsfrage zurück zu kommen.
    Hybrid Sinnvoll ja oder nein, ein klares JEIN. Je nach Fahrprofil und Anwendungsfall kann er finanziell Sinn machen.

    Will man sehr komfortabel reisen dann auf jeden Fall.

    Will man sportlich unterwegssein, dann auf keinen Fall.
     
  8. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    68
    Fahrzeug:
    TOYOTA Auris 1.6 Executive TOYOTA RAV4 Hybrid Edition S e4x4 KIA cee´d GT
    Für eine sportliche Fahrweise ist ein SUV gänzlich ungeeignet.
    Zwar gibt es Modelle die meinen es können zu müssen aber das sind für mich keine typischen Vertreter dieser Gattung.

    Heute von der Tanke über das Restaurant zur goldenen Möve nach Hause gefahren. 10km Autobahn mit 130 und dann halt Überland und Stadt...5.7LHK.

    Wenn man ein SUV eh im Auge hat, dann ist der RAV4 auf alle Fälle sinnvoll.

    Die Sinnfrage kann man sicher stellen wenn man Hybrid oder nicht in den anderen Fahrzeuggattungen stellt. Wobei ich auch dort immer wieder die Tendez hin zum Hybrid sehen würde. Lediglich der Zwang etwas anhängen zu müssen wäre noch ein kleines Gegenargument.
    Ich muss zugeben das ich jetzt nicht im Kopf habe wie sich die Preisunterschiede bei Yaris, Auris und C-HR so gestalten. Bei der Versicherung komme ich zumindest bei Toyota ganz gut weg. Die anderen Fahrzeuge kenne ich nun nicht, zumal Versicherung immer etwas schwer zu vergleichendes ist. Das habe ich gerade hinter mir als ich eine Versicherung für den Auris gesucht habe.

    Dazu kommt das die normalen Verbrenner eher nicht so gefragt sind und man somit durchaus ein sehr günstiges Fahrzeug bekommen kann. Zumindest wenn man diese Turbokracher Angebote bekommt und beim Hybrid den Listenpreis sieht. Da kann manch einer die mögliche Feinstaubdiskussion und noch nicht erwiesene Haltbarkeit der Downsizingmotoren als unbegründet wegwischen und sich gegen die andere Art des Fahrens entscheiden.
    Am Ende muss man es sich auch leisten können.


    Wie erwähnt, ich habe ja beides im Fuhrpark. Das macht beides Spaß.
    Ob der GT aber tatsächlich günstiger ist?
     
    haunter1982 gefällt das.
  9. #68 e10düser, 05.08.2018
    e10düser

    e10düser Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Corolla E10, Mini R58
    Der RAV4 Hybrid meiner Eltern ist jetzt auch da.
    Bin schon lange keinen Hybrid mehr gefahren, aber sofort ist das Feeling zurück. Macht einfach Spaß, damit zu fahren :)
    Der Verbrauch hat mich dann aber etwas überrascht: Bei den Fahrten durch die Eifel (mit Bergauf und -ab) liegt der Verbauch nach 500 km bei 6,4 l. Hätte gedacht, da bräuchten meine Eltern etwas länger bis sie da ankommen.

    Bin jetzt auf die ersten längeren Fahrten mit Wohnwagen gespannt (folgt dann schon in 2 Wochen) 8)
     
    ThomasZ gefällt das.
  10. #69 ThomasZ, 05.08.2018
    ThomasZ

    ThomasZ Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.07.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    RAV4 Hybrid
    Mit 6,4 l liegst Du definitiv sehr gut. Mit WW brauche ich i.a. so um die 11 l.
     
  11. #70 e10düser, 12.08.2018
    e10düser

    e10düser Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Corolla E10, Mini R58
    Gestern gabs eine Tour durch die Eifel zum Oldtimer Grand Prix.
    Dabei ist der Verbauch positiv aufgefallen: 5,8 l hat er gebraucht, da komme ich mit meinem Mini (den ich sehr sparsam bewegen KANN) so gerade mit. Positiv auch der Komfort, das kannte ich von den älteren RAV4 noch ganz anders :D
    Negativ fand ich nur den Spurwechsel-Assistenten, der auf kurvigen Eifel-Straßen echt nerven kann X(;)
     
  12. #71 ThomasZ, 12.08.2018
    ThomasZ

    ThomasZ Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.07.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    RAV4 Hybrid
    Ich habe den Assistenten in solchen Fällen meist aus. Der hilft ja eigentlich sowieso nur, wenn man "unkonzentriert" auf langweiligeren Strecken fährt. Aber in Deinem Fall wechselst Du ja die Spur bewusst.
     
  13. #72 e10düser, 13.08.2018
    e10düser

    e10düser Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Corolla E10, Mini R58
    Zumindest überfährt man auf kurvigen uns einsehbaren Strecken die Mittellinie ja immer mal wieder. Und dann nervts irgendwann. :D
    Aber da man den ja ausschalten kann, ists auch nur ein kleineres Problem ;)
     
  14. #73 e10düser, 17.08.2018
    e10düser

    e10düser Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Corolla E10, Mini R58
    Wecleh 17 Zoll-Felgen darf der RAV4 im Winter fahren? Eingetragen sind ja nur die 18 Zoll, 17 sollen aber wohl mit ABE gehen ?(
     
  15. vicky

    vicky Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    2
    Vor 2,5 Jahren hatte ich die Frage nach der Sinnhaftigkeit und Vorzügen eines RAV4h gestellt und bin immer noch nicht weiter! Mein T27 läuft wie ein Bienchen, scheint gar nicht weg zu wollen. Mittlerweile kommt im Februar der neue RAV4. Logischerweise die Frage, Auslaufmodell mit einem guten Rabatt sichern, oder den neuen vorziehen? Gibt es da so viel neues?

    Die "alten" laufen bei Scout als Exe-Version mit allem drum und dran so ab 34 k€. Für das Geld kriege ich den neuen niemals...
     
  16. #75 Cillian, 14.09.2018
    Cillian

    Cillian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    built in Hiroshima
    Die alten werden sehr wahrscheinlich genau dann günstiger, wenn die neuen erscheinen. Dann kann man immernoch überlegen... Ich hab einmal den Fehler gemacht und ein Auslaufmodell genommen. Trotz des günstigen Preises ist der Wertverlust einfach nochmal größer. Hätte ich 2 Monate auf den neuen gewartet, wäre er beim Abverkauf 1500-2000€ mehr wert gewesen, bei ~1000€ Aufpreis
     
  17. vicky

    vicky Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    2
    Nun ja, für den "alten" RAV4 gibt Toyota ca. 6.500,- € Rabatt. Diesen kriege ich beim neuen vermutlich nicht.
     
  18. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    68
    Fahrzeug:
    TOYOTA Auris 1.6 Executive TOYOTA RAV4 Hybrid Edition S e4x4 KIA cee´d GT
    Das "Problem" ist halt das Toyota die Produktion recht clever umstellt.
    Da gibt es nicht wirklich viele Lagerwagen die abverkauft werden müssen. Attraktiv sind die "alten" Modelle meist durch ziemlich gute Ausstattungen.
    So wie Toyota Team D Modelle bewirbt, werden davon wohl die meisten verfügbar sein.
     
  19. vicky

    vicky Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin jetzt etwas verwirrt, will aber kein neuen Thread aufmachen. Vll kann mir jemand helfen.
    In den Prospekten von Toyota wird an mehreren Stellen darauf verwiesen, dass für die RAV4-Modelle nur die Winterreifen-Größe vorgegeben ist, die auch serienmäßig verwendet wird. Rein theoretisch müssen alle Modelle ab Team D aufwärts mit 18" Rädern ausgestattet werden. Dagegen behauptet mein Händler, es wäre ein Quatsch und die 17" sind Standart-WR auf allen Modellen von RAV4.

    Würde Toyota in ihren Heften und Prospekten so kategorisch die Größe vorschreiben, wenn es kein Grund dafür gebe?
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    68
    Fahrzeug:
    TOYOTA Auris 1.6 Executive TOYOTA RAV4 Hybrid Edition S e4x4 KIA cee´d GT
    Toyota spart sich (eigentlich wie immer) die Freigabe anderer Größen und nimmt nur die in das COC rein, die mit ausgeliefert wird. Deshalb wird da ausschließlich mit den 18ern gearbeitet.
    Die Versionen, die kleinere Räder fahren haben dann nur die 17er drin.
    Das es passen sollte ist klar, denn man verbaut ja keine unterschiedlichen Fahrwerkskomponenten oder unterschiedliche Bremsen.

    Es ist aber möglich das der FTH eine Freigabe für 17" Räder in der Schublade hat. Einfach nachfragen.
     
  22. vicky

    vicky Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    2
    Jetzt hab ich meinen knapp 9 Jahre alten TEC-Avensis, der am Sonnabend gegen einen RAV4h getauscht wird aufgeräumt und festgestellt, dass meine Winterräder auch nur 17" sind und ich die ganze Zeit mit einer ABE im Handschubfach gefahren bin. Wusste ich gar nicht!
     
Thema: RAV4 - Hybrid sinnvoll?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota rav4 hybrid forum

    ,
  2. rav4 hybrid forum

    ,
  3. Rav4 Hybrid Erfahrungen

    ,
  4. toyota rav4 hybrid erfahrungen,
  5. toyota hybrid forum,
  6. 2016 toyota rav4 hybrid forum,
  7. rav 4 hybrid erfahrungen,
  8. rav4 hybrid,
  9. toyota rav4 hybrid probleme,
  10. toyota rav4 forum Vicky,
  11. erfahrungen toyota rav4 hybrid,
  12. hybrid erfahrungen,
  13. rav hybrid erfahrungen,
  14. rav 4 hybrid,
  15. toyota rav4 forum,
  16. toyota forum Vicky,
  17. erfarung mit toyta gibrid,
  18. toyota auris hybrid oder rav4 hybrid,
  19. toyota c-hr hybrid test,
  20. hybrid rav 4 erfahrungen teilen,
  21. rav 4 hybrid mit led oder halogen,
  22. toyota rav4 erfahrung,
  23. rav 4 hybrid forum,
  24. toyota hybrid erfahrungen,
  25. erfahrungs bericht mit toyota hybrid auto
Die Seite wird geladen...

RAV4 - Hybrid sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Rav4 2,2 D-4D 4WD Bj 2008 Motor Unterfahrschutz

    Rav4 2,2 D-4D 4WD Bj 2008 Motor Unterfahrschutz: Hallo Leute, ich bin neu hier und benötige eure Hilfe. Ich fahre einen Rav4 2,2 D-4D 4WD und habe neulich einen Motorunfahrschutz gebraucht...
  2. RAV4 2007 und Android Radio

    RAV4 2007 und Android Radio: Hallo. Mein alter Herr hat oben genannten RAV4. Er hat die Executive Ausstattung, also auch das Navi schon drin. Aber irgendwie ist er damit...
  3. Steuergehäusedichtung undicht RAV4 2.2 D-Cat

    Steuergehäusedichtung undicht RAV4 2.2 D-Cat: Hallo zusammen Mein 2006er RAV4 2.2 D-Cat nimmt einfach mal alles mit was man so an typischen D-Cat Krankheiten haben kann. Anscheinend ist...
  4. Rav4 Modifiziert

    Rav4 Modifiziert: Wollte mal horchen wie euch meine kleine Modifikation gefällt . Ich persönlich kann mich gar nicht satt sehen daran [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  5. Antennenfuss beim RAV4 ausbauen

    Antennenfuss beim RAV4 ausbauen: Hallo, ich möchte bei meinem Toyota RAV4, A2, Baujahr 2005 die Antenne plus Fuss ausbauen und durch eine neue ersetzen. Meine Frage: Wie komme ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden