Rauch und etwas Öl an Zündkerzengewinde E9-2E

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Kai O., 03.11.2009.

  1. Kai O.

    Kai O. Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich habe heute ca.10 Minuten im Standgas den Motor laufen lassen, als ich danach wieder weiter fuhr,kam ordendlich Rauch aus dem Auspuff.
    Der Motor war vorher warm.
    Der Rauch war eher blaülich als weiß.
    Nach 15 Metern war alles wieder normal.Zudem haben die Zündkerzen etwas,ich denke es ist Öl, am Gewinde.
    Unter normaler Vollast sieht man nichts.
    Der Ölverbrauch liegt bei ca.1 Liter auf 1000Km.
    Der Motor hat knapp 250000Km.
    Er ruckelt nicht und verbrauch auch kein Kühlwasser.
    Zündkerzen, Öl, Kühlwasser und Verteiler sind neu.

    Meine Vermutung geht in Richtung normaler Verschleiss an Ventilen oder Kolbenringen!? Kann das sein?
    Wie sihts mit ASU aus?

    Danke für die Antworten!
    Gruß Kai
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 waynemao, 03.11.2009
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    Du meinst 1000km ?(
     
  4. Kai O.

    Kai O. Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Habs geändert, danke! Wär bischen extrem... 8)
     
  5. Formi

    Formi Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2003
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3
    kolbenringe und schaftdichtungen sind da schon die üblichen verdächtigen. schaftdichtungen lassen sich beim 2e-e recht simpel wechseln, mein ich in erinnerung zu haben. schon wieder 3 jahre her :rolleyes:

    aber 1l/1000km ist noch im rahmen, find ich. alles was drüber geht ist dann nicht mehr ganz so toll.
     
  6. CMAS

    CMAS Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    1l/1000km noch im Rahmen...???

    Also dazu muss ich mal was loswerden.
    Ich weiss, es ist ein Wert, den die Hersteller in jedes Handbuch schreiben, aber man muss auch sehen, dass es ein Wert ist um sich abzusichern, denn die Hersteller wollen nicht, dass jeder zweite kommt mit dem Thema " mein Auto braucht zu viel Öl "

    Ich habe schon einiges erlebt und gesehen, habe selbst schon knapp 800000 Autokilometer hinter mir, 2 Jahre in ner Motoreninstandsetzungsfirma gearbeitet und weiss eigentlich ganz genau, dass ein Motor der 1l Öl auf 1000km verbrennt, streng genommen am Arsch ist.
    Geht man davon aus, dass z.B. ein Auto 10l Sprit auf 100km braucht, hat man auf 1000km 100 Sprit und 1l Öl, also ein Gemisch 1:100. Damit laufen moderne Zweitakter auch.
    Die These, 1l Öl auf 1000km sei noch normal oder ok, halte ich für gewagt bis Unsinn, denn diese Motoren sind schon klinisch tot bezogen auf den Ölverbrauch.
    Was in den Handbüchern steht, ist total uninteressant, denn das ist rechtliche Absicherung und hat nichts mit der technischen Wahrheit zu tun.
    Ein Motor der 1l Öl auf 1000km braucht, hat ein echtes Problem, dessen man sich annehmen sollte.
     
  7. #6 waynemao, 05.11.2009
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    Nicht zu vergessen das die stinken wie Sau.

    Heute nen alten Passat beim McDrive vor mir gehabt, der hat der blauen Fahne nach während er auf seine Burger gewartet hat schon nen Liter Öl verbrannt. Solche Kisten gehören repariert oder stillgelegt.
    (bei einem Liter auf 1000km lässt es sich noch drüber streiten, aber der Passat heute war pures Gift)
     
  8. #7 Suncruiser, 05.11.2009
    Suncruiser

    Suncruiser Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    0
    Vor allem wenn man mal hochrechnet. Sagen wir mal das der durchschnittliche Fahrer alle 10-15.000Km seinen Ölwechsel macht. Dann hat man bis zum nächsten Wechsel 10-15 Lieter Öl nachgekippt. Und da meist um die 4 Lieter in die Ölwanne geht, brächte man nur den Filter wechseln und fertig... Was kost son Lieter 10w-40. Um die 5€ wenns günstig ist? Sind grob gesagt auch schon 50-75€.
     
  9. CMAS

    CMAS Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Um auf Deine Frage zurückzukommen....

    Es wird wohl " normaler " Verschleiss sein, d.h. Ventilschaftdichtungen und Ventilführungen, Kolbenringe / Zylinderlaufbahnen sind hier die üblichen Verdächtigen.
    Die AU könnte problematisch werden, denn wenn der schon blau nebelt oder nach verbranntem Öl stinkt, kann man davon ausgehen, das CO und CO2 zu hoch sind.

    Hier mal ein Artikel den ich auf die Schnelle dazu gefunden habe:
    Ölverbrauch
     
  10. #9 MarcoDrueckes, 05.11.2009
    MarcoDrueckes

    MarcoDrueckes Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    CMAS es stimmt noch lange nicht das ein motor der 1l öl braucht "am a****" ist. dann wären streng genommen nahezu alle paseo motoren fritte. ich denke auch das bei 250tkm der motor öl brauchen darf , das hat unser E9 auch getan und es hat niemadnen gestört weder bei der au noch den motor selber , bei meinem paseo das selbe. 0,8L öl und gute werte bei der au.
     
  11. CMAS

    CMAS Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Da muss den Tatsachen aber mal ganz nüchtern ins Auge schauen. Ein " alter " Motor, also 200 Tkm und mehr darf mit Sicherheit Öl verbrauchen, aber sowie ein Verbrauch > 0,5l / 1000km auftritt wird es bedenklich.

    Hätte ich ein Auto das > 0,5l Öl auf 1000km frisst, würde ich mich entweder davon trennen oder den Motor revisionieren, denn alles andere ist weder ok noch zeitgemäß.
    Von Normalität zu reden, wenn ein Motor 1l Öl säuft auf 1000km ist ein Armutszeugnis. Bei jedem 2. Mal Tanken einen Liter Öl nachschütten und die Umwelt zustinken ?? oaahhh....

    Mein Yaris mit nun 212 Tkm braucht ca. 0,1l auf 10000 km. Ich mache alle 10 Tkm Ölwechsel und wenn ich kurz vorm Ölwechsel den Meßstab ziehe bin ich ca. 2-3mm unter Maximum. So was seheich als " normal " an, das ganze geht dann bis 1- 1,5l auf 10000km, alles was darüber hinaus geht darf in der heutigen Zeit als erhöht gelten. Aber 1l auf 1000km ist auch bei alten Motoren wie Paseo und E9 zu viel. Die alten Japse sind zwar bekannt für's Ölsaufen aber da hätte ich schon längst nen Schlußstrich gemacht.

    1l Öl auf 1000km hat zum Schluß mein D-Kadett Bj. 1982 mit 330 Tkm gebraucht, aber der war wirklich durch.
     
  12. #11 Angel Tears, 05.11.2009
    Angel Tears

    Angel Tears Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2009
    Beiträge:
    1.408
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Toyota, Mazda
    Ich fahre einen Rolla, E 11 und ich habe jetzt auch schon 176 TKM auf der Uhr, aber Öl verbrauchen tut er keins. Wenn ich Ölwechsel mache und auch vorher auf den Ölmessstab schaue, ist er noch an der gleichen Stelle wie er vorher auch war. Ich schaue jede Woche nach aber es ist immer der gleiche Wert.

    Ölwechselinterval liegt bei mir bei 8000-10000 KM, d.h. Öl neu, Ölfilter und Zündkerzen.
    Ich würde schon sagen, das ein 1L Öl/1000 KM viel und absolut nicht normal ist. Auch wenn Bläulicher Qualm aus dem Auspuff kommt, verbrennt er Öl.
    Wieviel hat er denn jetzt genau runter? Ziehst du ihn oft hoch in die höheren Drehzahlen? Hast du immer gleich bleibende Wechselintervale von Öl etc.pp.?
     
  13. #12 Carina97, 05.11.2009
    Carina97

    Carina97 Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Suzuki SJ Samurai Bj 92 JSA, Peugeot Kisbee (Roller)
    Ölverbrauch

    Unsere Carina hat jetzt 187000 km runter und brauch auf 15000km ca 1 - 1,5ltr Öl.
    Mein Golf hatte mal 0,5ltr Öl auf 1000 km gebraucht. Laut VW war alles ok. Hinter mir war alles schwarz so hat er gequalmt. Es waren dann die ventilschaftdichtungen hinüber. Total verhärtet und brösilig. Die erneuert, Ventile neu eingeschliffen und der Ölverbrauch war fort.
     
  14. #13 MarcoDrueckes, 05.11.2009
    MarcoDrueckes

    MarcoDrueckes Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    CMAS mein nachbar hat ein golf4 der braucht seit 70tkm 0,7l öl und läuft ansonsten wie ne eins. weswegen sollte man dann also den motor öffnen? klar gut für die umwelt is das nicht, behaupte ich auch nicht. trotzdem kann von einem "defekt" keine rede sein, eher von erhöhtem verschleiß.
     
  15. CMAS

    CMAS Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ok, wann sprechen wir von erhöhtem Verschleiss und wann von Defekt ??

    Muss ich warten bis der Ölverbrauch jeden Rahmen sprengt und der Motor wirklich irgendwann hin ist oder nehme ich mich vielleicht vorher schon mal dem Problem an ??

    Wenn der Golf Deines Nachbarn 0,7l/1000km verbraucht, ist das viel. Er kann es hinnehmen oder nicht. Wenn der Motor alt ist, also 250 Tkm oder mehr kann man sich das schön reden, den bis 300 Tkm noch fahren und schmeisst den Karren einfach weg.

    Ein Motor unter 200 Tkm mit nem Verbrauch von größer 0,5l / 1000km ist jedoch induskutabel. Ich würde da was machen.

    Das manche Leute anscheinend mehr tolerieren, Respekt, aber man braucht sich dann nicht einbilden, dass der Motor ok ist.

    Selbst meien Motorräder, die hohe Drehzahlen machen ( Honda CBR 900 RR, Yamaha R1 ) haben nie ansatzweise diese Ölverbräuche gehabt.

    Wenn Du oder Dein Nachbar diesen hohen Ölverbräuche tolerieren und als normal anseht, basiert das auf Euerem persönlichem Empfinden, aus maschinenbautechnischer Sicht ist es nicht ok.

    Wobei ich aber auch sagen muss, dass ich an einem 10 oder gar 15 Jahre alten Auto einen solchen Ölverbrauch auch kurzzeitig hinnehmen würde, denn bei nem so alten Auto würde ich ausser Schaftdichtungen auch nix mehr revisionieren, sondern lieber ein paar Liter Öl nachkippen, mein Kapital bündeln und was neueres kaufen. Dann würde ich das tolerieren, wäre mir aber bewusst, dass die Karre kaputt ist.
     
  16. Formi

    Formi Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2003
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3
    :rolleyes: man, man, man, ihr macht hier gleich ein fass auf...

    klar ist ein motor, der 1l öl/1000km nicht tech. topfit. bei einem 15 jahre und 250Tkm alten starletmotor würde ich persönlich das als obere grenze ansehen. hab ich glaub ich auch so geschrieben. mein starlet hat damals (hab den von 150 - 195Tkm gefahren) ca. 0,2-0,3l/1000km gebraucht. die motoren verschleißen einfach. was erwartet ihr von den dingern? die motoren laufen fast nur kurzstrecke und haben ein hartes leben. von der umwelt und dem geldbeutel abgesehen: wenn der motor sonst gut läuft, keine zicken macht und man nur mit nem günstigen auto von A nach B kommen will, dann würde ich das so lassen.
    bei einem neuwertigen fahrzeug würde ich auch kein ölverbrauch tolerieren. das ist klar. man sollte sich immer die umstände vor augen halten...

    EDIT: zum 1,4er 16V von VW: hab auch nen bekannten, der sowas fährt. das ding frisst serienmäßig 1l öl/1000km.... der motor scheint alles mögliche zu sein, aber nichts was man hätte verkaufen sollen...
     
  17. #16 sonicblue, 05.11.2009
    sonicblue

    sonicblue Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Honda Civic ED7´91
    Der 2E in meinem E8 braucht auch kein Öl,jedenfalls nix ausser dem normalen Verbrauch.Komme jede 10 000 km ohne Nachkippen aus und da gehts kaum bis unter Maximum. :P

    Momentan hatter knappe 220 000 runter. :)
     
  18. #17 waynemao, 05.11.2009
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    Mein Vetter hat den Wagen seit Ende 2002, nie geschont und er hat kein Ölverbrauchproblem. Knapp vor 200.000km machen viele die Grätsche, aber es gibt schlimmere Motoren.

    http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/m...eFeatures=EXPORT&customerIdsAsString=&lang=de
     
  19. Kai O.

    Kai O. Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die rege Beteiligung!

    Also um dan nchmal zu verdeutlichen: Er raucht nicht und macht auch nicht bei Vollast irgendwelchen Nebel. Eben nur im Standgas, falls man wirklich lange steht und das zügig losfahrt. Woher bekomm ich die Schaftdichtungen denn? Autoteile 24?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Formi

    Formi Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2003
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3
    ich hatte einen zkd satz von herth+buss verwendet. aber da ist mehr drin als Du brauchst.
    im zweifelsfall geh zu toyota. brauchst die schaftdichtungen, ventildeckeldichtung, diese 2 unterlagscheiben aus gummi für den ventildeckel und evtl. noch ein wenig dichtmasse für die ecken. da nehm ich ein produkt von dirko. das is das, woran ich mich noch erinnern kann :rolleyes:
     
  22. CMAS

    CMAS Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    da hast Du wahrscheinlich Recht, Schwamm drüber, die Ansichten gehen eben auseinander :]
     
Thema:

Rauch und etwas Öl an Zündkerzengewinde E9-2E

Die Seite wird geladen...

Rauch und etwas Öl an Zündkerzengewinde E9-2E - Ähnliche Themen

  1. Wegen Hobbyaufgabe Corolla E9 Si Turbo

    Wegen Hobbyaufgabe Corolla E9 Si Turbo: Baujahr 08.1991, 226000km Motor -Kolbenbodenkühlung aus dem 4A-GE -verstärkte Stehbolzen statt Kopfschrauben -verstärkte Kupplung von Sachs...
  2. Welches Öl für Avensis t-25 d-cat

    Welches Öl für Avensis t-25 d-cat: Kann ich in den d-cat statt 5w-30 auch 5w-40 einfüllen?
  3. Blende Fensterheberschalter defekt e9 GTi

    Blende Fensterheberschalter defekt e9 GTi: Leider ist mir an meinem E9 GTi Liftback 1992 die Blende vom Fensterheberschalter rechts kaputt gegangen. Wo kann ich so eine noch bekommen? Wer...
  4. Corolla e9 Liftback Schalter Fensterheber

    Corolla e9 Liftback Schalter Fensterheber: Leider ist mir an meinem E9 Liftback BJ 1992 die Blende vom Fensterheberschalter rechts kaputt gegangen. Wer kann mir helfen und ein solches Teil...
  5. Biete elektrische Aussenspiegel Corolla e9

    Biete elektrische Aussenspiegel Corolla e9: Wie oben geschrieben. Mit betätigungsschalter und ganz wichtig mit der Dreieckblende ohne Loch. 40 Euro zusammen, plus Versand. [ATTACH] Preis:...