Rändelbolzen wechseln VA + HA Celica ST205

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von HDH-ST205, 04.10.2013.

  1. #1 HDH-ST205, 04.10.2013
    HDH-ST205

    HDH-ST205 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1998 ST 205
    Hi Forum,
    Ich hab mir für meine GT-Four für Vorn und Hinten H&R Spurplatten inkl mitgelieferter Rändelbolzen gegönnt.
    Jetzt hätte ich heute Zeit zumindest eine Achse zu machen aber nachdem ich mich per Google darüber informiert habe wie man die Rändelbolzen ausbaut bin ich auf ziemlich unterschiedliche Methoden und Meinungen gestoßen X(
    "Radnabe muss ab" - "Radlager wird zerstört und muss mit erneuert werden" - "einfach mit dem Hammer rauskloppen" - "BLOß NICHT mit dem Hammer draufklopfen!" - "einfach mit dem Hammer rausklopfen, das machen wir in unserer Werkstatt immer so" - "mit einer Radmutter die neuen reinziehen" - "ja nicht mit ner Radmutter reinziehen sondern mit einer Hülse am Schraubstock eindrücken"

    Ist Heute um die Uhrzeit jemand wach der mir sagen kann was jetzt Sache ist?
    Im optimalfall jemand der schonmal die Bolzen an einer ST205 gewechselt hat??(

    Ich danke euch schonmal :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 0815 chris, 04.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2013
    0815 chris

    0815 chris Junior Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Paseo
    Hey,
    vlt. hilft dir ja meine Improvisation ein klein wenig:

    Bild 1

    Bild 2

    Bild 3

    Bei dem Werkzeug handelt es sich um einen zweiarmigen Abzieher.
    Besser wäre einer Abzieher für Kugelgelenke (so ist es zumindest im orig. Werkstatthandbuch gezeigt)

    Eingepresst habe ich die Bolzen in dem ich an einem Bolzen zwei Muttern gekontert habe (zum festhalten der Radnabe) und den anderen (neuen) Bolzen durch festest anziehen der Radmutter eingepresst habe.

    Grüße
     
  4. #3 HDH-ST205, 04.10.2013
    HDH-ST205

    HDH-ST205 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1998 ST 205
    Danke habe den Thread mit den Bildern schon gesehen, aber so einen Abzieher hab ich leider nicht zur Hand :/

    Meinst du das Radlager kann da schaden davon nehmen wenn man die Bolzen rausklopft?
     
  5. #4 Ädam`s, 04.10.2013
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.205
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    hau die bolzen mim hammer raus und zieh die neuen mit einer radmutter für stahlfelgen wieder rein (umgedreht mit der flachen seite zur nabe, am besten noch ne doche scheibe drunter wenn du eine zur hand hast)
    was ein geschiss für radbolzen :]
     
  6. #5 HDH-ST205, 04.10.2013
    HDH-ST205

    HDH-ST205 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1998 ST 205
    Ja so eine Radmutter hab ich mir extra besorgt heute morgen.
    Hatte jetzt HL das Rad, Bremssattel und Scheibe unten und habe dann gemerkt für den ganzen Spaß sollten eigentlich die Handbremsbeläge runter, und um das vernünftig zu machen sollte man die Nabe frei drehen können, das war mir dann doch zu gefährlich mit dem Wagenheber da noch den Gang raus zu machen, davon abgesehen dass mir das zu heftig wäre mit nur 2 Händen die Beläge auszubauen oder besser gesagt nachher wieder zusammen zu bauen, habe das an einer AT20 schonmal miterlebt das ist ein ordentlicher Stress X(

    Wie stark haut man da dann drauf? habe vor dem zusammenbauen mal geschaut ob ich es schaffe einen bolzen zu bewegen, so starkt ich zumindest draufgehauen hab hat sich nichts bewegt, wie übel muss man da draufzimmern dass sich was rührt? Mache mir echt Sorgen um die Radlager bei der Aktion!
     
  7. #6 Ädam`s, 04.10.2013
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.205
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    ein schlag mit dem fäustel :]
    so fest musst du da nicht drauf hauen!
    und um die radlager must du dir auch keine sorgen machen, ich mach das seit 14 jahren so bzw. alle bei uns in der wekstatt und da ging noch nie was kaputt.

    ja bremsbacken ist etwas kompliziert wenn man alleine ist und es noch nicht offt gemacht hat.
     
  8. #7 HDH-ST205, 04.10.2013
    HDH-ST205

    HDH-ST205 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1998 ST 205
    Was bezeichnest du mit dem "Fäustel" :D
    Also ich meine ich hätte vorhin schon mal mit ordentlich schmackes gekloppt, ohne erfolg ?(
     
  9. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Als "Fäustel" bezeichnet man 1000g Hämmer:


    [​IMG]
     
  10. daubor

    daubor Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    GT86, Celica T16
    Hatte das gleiche Problem wie du, bei meiner ST162.
    Habs dann so gelöst:

    1. Feststellen ob hinter der Nabe genügend Platz ist, um die alten Bolzen rauszufriehmeln bzw die neuen dann rein.

    2. Bolzen mit Lötlampe kurz stark erhitzen (nicht zu lange, sonst läuft dir das Fett ausm Lager)

    3. Danach den Bolzen raushauen. Ich hab einige harte Schläge mit dem Fäustel gebraucht. Also Gewalt ist schon angesagt.

    Die neuen Bolzen reinpressen wurde ja schon erklärt. Ich hab nochn bisschen Schmierfett zwischen Nabe und der Stahlfelgenmutter getan, weil sich beim ersten Versuch die Mutter in die Nabe gefressen hatte.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Den Bolzen zu erhitzen ist eher kontraproduktiv. Dadurch dehnt er sich aus und sitzt eher noch fester in seiner Passung.

    Die Dinger zu wechseln ist echt kein Akt. Ich hab die mit je einem Hammerschlag ( mit einem 200g Hammer ) aus ihrer Passung befördert und mit einer Radmutter, einer größeren Mutter als Unterlage und einem Gabelringschlüssel die neuen. längeren Bolzen eingezogen. Die Mutterauflagefläche hab ich mit Keramikpaste behandelt damit sichs leichter drehen läßt und die Mutter nicht frißt.
     
  13. daubor

    daubor Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    GT86, Celica T16
    Dass du überhaupt nen Hammer gebraucht hast, wundert mich :D:D:D

    Das erhitzen hat bei mir jedenfalls geholfen. Ohne haben die sich nicht bewegt.
     
Thema:

Rändelbolzen wechseln VA + HA Celica ST205

Die Seite wird geladen...

Rändelbolzen wechseln VA + HA Celica ST205 - Ähnliche Themen

  1. Celica T18 Farbe Motorraum

    Celica T18 Farbe Motorraum: Hallo, Meine T18 hat die Farbnr. 182 Der Motorraum hat jedoch eine andere Farbe. Gibt es hier auch einen extra Farbcode? Ich müsste ein paar...
  2. Suche Celica t18 Kotflügel VL und Türe L, möglichst schwarz

    Suche Celica t18 Kotflügel VL und Türe L, möglichst schwarz: Hallo, ich suche für meine Celica t18 2.0 (Facelift, Bj 93) einen Kotflügel vorne links und eine Türe links, am Besten in schwarz. Für Hinweise...
  3. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  4. Stahlfelgen für Celica T23S

    Stahlfelgen für Celica T23S: Hi, ich hätte da mal eine wahrscheinlich blöde Frage. Ich habe noch originale Stahlfelgen von einer Celica T185 (2Liter Turbo) -...
  5. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...