Radmuttern/Radschrauben einfetten?

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Slowrider, 16.04.2006.

  1. #1 Slowrider, 16.04.2006
    Slowrider

    Slowrider Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2003
    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    KEIN GELD
    soll/darf/kann man radmuttern bzw. radschrauben einfetten ?(
    hab gestern beim pöscho die sommerräder drauf gemacht und die
    radschrauben sind ziemlich abgefuckt vom salz und so.
    ist das sinvoll die einzufetten ?( oder besteht dann die gefahr das die sich lösen ?(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. renew

    renew Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2002
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    sicher darfst die einfetten.
     
  4. -Kawa-

    -Kawa- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    0
    ganz normales universalfett reicht schon vollkommen aus, als alternative geht auch kupferpaste...
    machen wir in der werkstatt auch, damit sich die bolzen nicht festfressen...

    Mfg
     
  5. #4 Royal-Flash, 16.04.2006
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    ICh hab meine letztens auch mal gefettet, aber sollte man nicht zuviel von draufschmieren. Ich hab meine Radbolzen kurz eingeschmiert und dann ginggen die Radmuttern locker drauf. Auf den neuen Radmutten, die ich demnächst auf meine Alus Schraube steht aber drauf: "Nicht schmieren!" So what??
     
  6. Alex

    Alex Guest

    Niemals darf ein Gewinde eingefettet werden, wenn es eine haltende Wirkung haben soll.

    Wer Probleme hat die Schrauben nicht mehr lösen zu können, zieht die Radmuttern einfach zu feste an- wer einen Drehomenschlüssel benutzt wird die Muttern immer wieder recht einfach lösen können,

    "Per Gefühl" zieht man einfach immer zu fest an.
     
  7. #6 Royal-Flash, 16.04.2006
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    Naj, wenn der Winter 4 Monate lang für Korrosion sorgt,m dann bekommt man die einfachste Schraube nicht mehr so einfach ab bzw. nachher wieder drauf. Hab zuvor auch probiert das Gweinde mit ner Drahtbürste zu reinigen, nada! Hab die Muttern nicht mehr drauf bekommen.
    Ich wollte demnächst aber eh nochmal mit Bremsenreiniger drüber gehen. Räder werden so oder so die Woche gewechselt.
     
  8. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Vorne rechts backen mir die Muttern auch immer fest, vorne links nicht. Liegt einfach an der Korrosion, links sind die Bolzen nämlich vor gut einem Jahr erneuert worden. Mit falschem Drehmoment hat das nicht zwangsläufig was zu tun.
     
  9. #8 Vincentus, 16.04.2006
    Vincentus

    Vincentus Junior Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    stimmt, stimmt aber auch wieder nich.

    Da ein Gewinde was festhalten soll, isses sicherlich nich optimal das einzufetten. Jedoch glaub ich kaum, dass deshalb die dinger wieder aufgehen. N kumpel von mir fettet die immer ein und bisher hat der noch nie ne schraube verlohren.
    Wenn du sicher sein willst mach Kupferpaste drauf. Das is sicherlich das Beste, benutz ich auch und ich hab bisher auch alle Schrauben wiedergefunden und spielen wieder auf bekommen.
    N Drehmomentschlüssel sollte aber auch genommen werden.
     
  10. Alex

    Alex Guest

    @Royal&P7: Jooo, klar gehen die manchmal schwer auf- manchmal auch unterschiedlich. Geht mir auch so, aber das liegt wohl eher daran, dass ich jetzt auch nicht 100% das Drehmoment einhalten, sondern auch vielleicht mal unterschiedlich fest ziehe...

    Auf jeden Fall bekommt man die Radmuttern IMMER gelöst und wer einen Drehomentschlüssel zum Festziehen hat, kann ja auch mal das "Lösemoment" feststellen....

    Auf jeden Fall kein Schmiermittel verwenden. Wer´s ohne nicht hinbekommt sollte das dann halt vom Fachmann machen lassen, wobei ich das nicht gerne empfehle, weil...


    :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
  11. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Nee die backen wirklich fest. Da passiert nichts, der Radschlüssel biegt sich schon und dann knack *kleiner-Roststaub-fliegt-auf* und die Muttern sind lose. Das liegt wohl einfach daran, daß die Oberfläche am Gewinde so uneben ist, bedingt durch die Korrosion. Klar würde der Drehmomentschlüssel da erstmal gut ausschlagen, aber deswegen habe ich die Muttern vorher trotzdem nur mit ~110 angezogen.
     
  12. Alex

    Alex Guest

    Jep, es geht in der Regel gut. Weiß der Geier wieviel Sicherheitsfaktor da noch mit drin ist, vor allem, wenn tendenziell zu Fest angezogen wird.

    Mit nassen Finger in die Steckdose greifen geht auch meist gut aus- ich mach´s lieber nicht. :(

    @P7er: Dann tippe ich auf einen systematischen Fehler. Heißlaufende Bremsen oder so...

    Ich hatte sowas bei meinem "Schrottfuhrpark" noch nie--- da rosten mal Felgen an den Radnaben fest, aber sowas... ;)
     
  13. #12 Pitti301, 16.04.2006
    Pitti301

    Pitti301 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    NIEMALS ... die Gewinde an Radschrauben oder Radmuttern fetten ... NIEMALS.

    Das Anzugsdrehmoment, das vorgegeben wird, kann so nicht korrekt angezogen werden, da die Reibwerte durch das Fett nicht mehr stimmen. D.h. man zieht die Räder viel zu fest an.

    Mir ist noch nie eine Radschraube/-Mutter festgegangen und ich habe in den letzten 24 Jahren genügend Räder gewechselt.
     
  14. #13 Slowrider, 16.04.2006
    Slowrider

    Slowrider Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2003
    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    KEIN GELD
    eben, sowas hatte ich auch noch im hinterkopf von meiner mechaniker lehre.
    war mir aber nichtmehr sicher, deshalb hab ich gefragt.

    fazit: nicht einfetten :)

    thanks
     
  15. #14 Royal-Flash, 16.04.2006
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    Yo... Drehmomentschlüssel ist bei solchen Sachen für mich selbstverständlich. Und natürlich auch kein Schätzeisen aus'm Baumarkt.

    Mal sehen, wie ich die Muttern draufbekomme, wenn ich die Woche die Räder wechsel...Vielleicht klappt es ja
     
  16. -Kawa-

    -Kawa- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    0
    Mir wurde es halt komplett andersherum beigebracht... und bis jetzt (25 jahre) ist noch nie was passiert..
    wir fetten die ja auch nicht im wahrsten sinne des wortes ein, sondern ziehen ne leichte fettschicht drüber, insbesondere radnaben...

    Mfg
     
  17. #16 Zebulon, 16.04.2006
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Ist ja wohl Käse, sorry. Wenn die Gewinde verrostet und schwergängig sind, geht zuviel vom Drehmoment in die Reibung und die Spannung im Bolzen ist zu klein ... wäre der Umkehrschluß.

    Etwas Kupferpaste (kein Fett!) auf die Gewinde geht ok, aber niemals auf den Konus!
     
  18. #17 Pitti301, 16.04.2006
    Pitti301

    Pitti301 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    ... OK, ist Käse.

    ... viel Spass noch ...
     
  19. Hardy

    Hardy Guest

    Autohersteller sollten für solche Bereiche wirklich Teile mit robuster, nichtrostender Beschichtung nehmen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. renew

    renew Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2002
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    das wär wohl zu teuer. Weil Alu-Bolzen kannst nicht nehmen - die halten die Belastungen nicht aus.
    Naja, und Titan ist wohl ein wenig teuer.... :)
     
  22. muc

    muc Guest

    Natürlich kann man die Schrauben einfetten, nur sollte man sie dann unbedingt mit dem Drehmomentschlüssel anziehen, sonst kann man sie wirklich schnell zu fest anziehen, was den Felgen nicht gut tut, wenn es blöd läuft.

    Weil die meisten Leute aber genau das nicht beachten wird normalerweise empfohlen, die Schrauben nicht zu fetten. Dann ist die
    Gefahr, daß was schief geht relativ gering.
     
Thema: Radmuttern/Radschrauben einfetten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. radmuttern fetten

    ,
  2. radschraube festfressen

    ,
  3. radschrauben einfetten

    ,
  4. radmuttern einfetten
Die Seite wird geladen...

Radmuttern/Radschrauben einfetten? - Ähnliche Themen

  1. Radmuttern für original Toyota Alufelgen Celica, Yaris, Corolla, Auris etc

    Radmuttern für original Toyota Alufelgen Celica, Yaris, Corolla, Auris etc: Ich habe hier noch 20 originale Toyota Radmuttern für die entsprechenden originalen Alufelgen für diverse Toyotas wie Celica, Yaris, Auris,...
  2. Radmuttern Toyota Alufelgen Celica T23, Yaris, Corolla, Auris etc

    Radmuttern Toyota Alufelgen Celica T23, Yaris, Corolla, Auris etc: Ich habe hier noch 20 originale Toyota Radmuttern für die entsprechenden originalen Alufelgen für diverse Toyotas wie Celica, Yaris, Auris,...
  3. Radmuttern im Angebot!

    Radmuttern im Angebot!: Hallo, wer noch Radmuttern braucht, kann hier ein Schnäppchen machen! [IMG] **D1 -Radmuttern** - Hochfeste 7075er Flugzeugaluminium Legierung...
  4. 2x Sätze Radmutter zu verkaufen (M12 x 1.5)

    2x Sätze Radmutter zu verkaufen (M12 x 1.5): Toyota Celica T20 - (original) Radmuttern M12 x 1.5 Schräg (gebraucht) verkauft wird ein kompletter Satz (Stk) sind die original Radmuttern der...
  5. radmuttern alufelgen e12 2002

    radmuttern alufelgen e12 2002: Tag zusammen, ich bin besitzer eines toyota corolla 1.6 vvt-i mit 110 ps benziner. mir ist zum alljährilichen räderwechsel aufgefallen das meine...