Projekt: Start in eine bessere Tonwelt

Dieses Thema im Forum "Car Hifi" wurde erstellt von SwissMusikHero, 01.08.2012.

  1. #1 SwissMusikHero, 01.08.2012
    SwissMusikHero

    SwissMusikHero Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E liftback 2.0 GLi
    Hey Jungs and Mädl's :)

    Wow, mein erster Beitrag im Car HiFi nach bald 500 Beiträgen allgemein ;)

    Ich wollte mal mein Projekt vorstellen,
    Nach einem letztjährigem Treffen konnte mich ein Kollege überzeugen, auch mal was an meinem Soundsystem zu verändern. Er hatte PA-Lautsprecher und diverse Endstufen verbaut.. krass.. ;) die Haare flatterten obwohl's nicht mal extrem laut war und der Sound aber trotzdem noch sehr sauber getrennt war

    Ich bin/ war mit meinen originalen Lautsprecher immer recht zufrieden, da der Sound wirklich recht gut war (für 17 Jahre alte Boxen!) aber der eine Lautsprecher gibt keine Höhen mehr her und mir fehlt einfach etwas mehr präsenz in den Höhen und Bässen

    Ich selber arbeite in einem Musikgeschäft und würde mal behaupten, dass ich mit meinem Projekt gut starten werde da ich weiss, wie mein Sound klingen soll und eben nicht einfach nur BumBumBum sondern schön sauber gertennt und offen

    Folgendes ist geplant:

    ohne Zweifel (da USA Handmade, bewährte Erfahung in diesem Gebiet und viele positive Feedbacks)
    Eminence Lautsprecher
    (noch in Planung aber wahrscheinlich) Delta Serie

    meine Original-Lautsprecher werden sehrwahrscheinlich ersetzt
    + Hochtöner bei der vorderen Säule
    + 15" Bassmembranen unter dem Sitz (mir kommen solche Membrane nicht in den Kofferraum! da dieser oft benutzt wird und ich nichts kaputt machen will)

    Da ich nicht unbedingt Lautstärkenmässig alles übertreffen möchte, bleibe ich auf den Endstufen des Radios selber. Aufrüsten kann ich immer noch, ausserdem bin ich kein Fan von Endstufen im Kofferraum oder sonst wo verstaut.
    Mir geht es lediglich mehr um den satteren Sound, da es 4 kleine Lautsprecher einfach nicht leisten können :)

    Dadurch, dass ich in einem Musikgeschäft arbeite und wir diese Lautsprecher auch verkaufen, habe ich natürlich super Konditionen darauf ;)
    Eigentlich hätte ich die Boxen gerne noch bis zum 19. Aug. fertig gehabt, für das Japanertreffen
    aber das wird zu kurz und ich werde mir wahrscheinlich die Boxen gegen Ende August holen. Bis dahin habe ich sicher auch mal alles geplant (was Positionierung, Beleuchtung, Kabel u.s.w)

    Any Vorschläge? :)

    Mein nächstes Update wird wahrscheinlich eine gewisse Zeit dauern.. leider ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Royal-Flash, 01.08.2012
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.947
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    Hey Hero,

    aus eigener Erfahrung heraus wird sich ein Umbau definitiv lohnen. Dachte damals auch, och, die Rina OEM-Tröten klingen ja ganz passabel.... bis zum Umbau. Da haben sich neue Klangwelten aufgetan, dabei habe ich lediglich n 200€ Setup verbaut.

    Eminence hab ich zwar immer schonmal gelesen, aber nie was von gehört, aber du scheinst da ja Praxiserfarung zu haben. Austausch de Originallautsprecher ist obligatorisch, und zwar rundum. Wie aber möchtest du einen 15" Sub unter den Sitz bekommen?!? Allein das benötigte Volumen dürfte nur schwer unterm Sitz zu verstauen sein, es sei denn man fährt n Landrover mit Offroad-Setup. :D Unter den Sitz passt nich wirklich vil bei der Rina... allenfalls n kleiner Aktivsub oder eine Endstufe. Schau einfach mal drunter!
    Wenn du nur ein Basissetup bei normalem Hörpegel betreibst dürfte ne ordentliche Headunit für deine Pläne genügen. Je nach Modell schafft aber selbst ne kleine Endstufe noch eine Stufe mehr, was den Klang und die Dynamik anbelangt. Denk einfach drüber nach. Unterm Sitz ist Platz dafür. Nicht zu vernachlässigen ist auch ne gescheite Verkabelung, sprich den Klingeldraht aus dem Original-Kabelbaum stillllegen und gegen ordentliche Kaliber tauschen 1,5mm^2 oder besser 2,5^mm^2.

    Wo wir gerad beim Thema Headunit sind. Was ist verbaut / soll verbaut werden? Ich bin gespannt, was dein Projekt hervorbringt... ich hoffe auf Bilder und Berichte. Viel Erfolg!!!
     
  4. #3 SwissMusikHero, 01.08.2012
    SwissMusikHero

    SwissMusikHero Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E liftback 2.0 GLi
    hey morgn ;)

    sicher, bilder gibt's sobald ich die lautsprecher habe xD regelmässig, sobald sich was tut
    naja, die bassmembranen die ich mir kaufen möchte, sind nicht gerade tief, und unterm sitz ist ja eine kleine vertiefung drin. Dort versuche ich die Membrane über ein kleines Holz-Chassis (wenns finanziell geht wäre ich ein grosser Fan von Kirschholz! :) alias KS Digital, meine Lieblingslautsprecher und Made In Germany so nebenbei bemerkt :) ) dort hinein zu versenken.. am liebsten hätte ich eine 18" genommen aber die ist wirklich zu gross ;)

    wegen praxiserfahrung.. naja ;) ich weiss nur das eminence sehr gut klingen soll, da wir sie auch an gitarren und bass-verstärkern einbauen und die Feedbacks gigantisch waren hehe
    ich hab mich dann etwas an denn Messdaten orientiert:
    http://www.musik-produktiv.ch/eminence-delta-15.aspx
    ich glaube das klingt plausibel

    ja, ich komme glaub nicht drumrum die originalen auszubauen
    weisst du gerade was für eine grösse die haben? (hab's einfach noch nicht nachgemessen)

    Kabel, na klar! :)
    Alles raus und durch richtige Kabel ersetzen
    da mal eine Auswahl: hehe
    http://www.musik-produktiv.ch/allgm-zubehoer/kabel-meterware/mw-lautsprecherkabel.aspx

    ich überlege mir sogar 4.0mm2 hehe, das ist so der standard an unseren PA-Systemen

    headunit.. äh meinst du die hochtöner? :)
    sorry, da bin ich noch fast der klassische Techniker der noch Hochtöner sagt ;)
    bei der carina, dieses Dreieck an der der Säule, dort wo der Seitenspiegel montiert ist, dort sollen sie rein
    denn ich denke, vor der säule, also richtung Frontscheibe, ist 1. zu wenig platz (also kommt ins sichtfeld) und 2. glaube ich nicht ganz so ideal was der abstrahlungswinkel betrifft


    zu den endstufen
    gibt's denn eigentlich auch so eher kleinere endstufen?
    Ich meine die Bassmembranen leisten je 400W, und ich brauche ja keine 1000W Endstufe, sonst mache ich nur alles kaputt hehe

    irgendwie habe ich eine idee, das würde mir sogar noch gefallen:
    in der vertiefung unterm sitz, wenn genug platz noch vorhanden wäre, wäre eine kleine Endstufe so am Boden befestigt noch ideal.. das ganze wird dann anstatt in einem Holz-Chassis in ein Plexiglasgehäuse gebaut.. drin wären dann LED's verbaut die die endstufe und den lautsprecher schön beleuchten.. die LED's am besten per Fernsteuerung der Farbe wechselbar ;)
    das klingt cool ;)

    aber eben.. zuerst noch suchen und planen
     
  5. #4 SwissMusikHero, 01.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2012
    SwissMusikHero

    SwissMusikHero Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E liftback 2.0 GLi
    Ich komme mir vor wie so ein Anfänger der fragt, ist das gut für wenig Geld? xD

    Die Daten an sich sprechen eine gute Sprache, aber diesmal weiss ich wirklich nicht, ob die was taugen:
    http://www.car-media.ch/shop/shop/U...8&PEPPERSESS=2a5517914b6a2bb90f7890a991087b79

    Diese Mini-Verstärker wären glaube ich gerade perfekt, wenn sie das halten was sie versprechen und klanglich gut sind
    400 oder 300 watt, 2 Kanal (reicht für beide Bass-Membranen)
    und stinkebillig! :) da sind unsere endstufen aus dem PA-Bereich schon fast luxus
    man gibt locker für einige 1000 Watt für 2 Kanäle mal 1500 euro aus ;) nur damits gut klingt

    nun muss ich mer noch gedanken machen wegen den impedanzen -.- mein absolutes "lieblingsgebiet".. das habe ich immer noch nicht begriffen hehe

    die membrane haben einen widerstand von 8 ohm
    die endstufen haben einen widerstand von 4 ohm.. geht das nun oder müsste es am besten umgekehrt sein? nein ich denke das sollte gehen, denn die endstufe gibt mehr strom/leistung raus und die membrane empfängt weniger weil ja mehr widerstand vorhanden ist

    hmm.. wenns klappt wäre das genial ;)

    aber die farben der endstufen lass ich nicht, das wird lackiert und zwar in wagenfarbe! :) oder blau, je nach dem




    ich habe mal gelernt, dass die Abstufungen der jeweiligen Lautsprecher in einem 1:10 System bearbeitet werden um einen schön getrennten sound zu bekommen.. daher denke ich sollten diese 400 watt ausreichen hehe
    Denn: Mein Radio liefert 4x 50 Watt
    Wenn die Bassmembrane also 400 Watt leisten kann, müssen die Mittelton-Lautsprecher (Original) nur noch 40 Watt leisten und die beiden Hochtöner 4 Watt.
    Das wäre die sauberste Trennung der verschiedensten Lautsprechern, ohne dass immer etwas zu laut ist.
    Die Hochtöner sind sowieso auf den Fahrer gerichtet und leisten sowiso nur alles ab 4kHz, zu viel Leistung macht den Hochtöner kaputt..
    Das heisst, für die Bässe bräuchte ich diese mini-Verstärker (ich gehe mal davon aus die können was, aber vorher gehe ich die sowieso anprobieren bzw. beraten lassen)
    die Mitteltonlautsprecher kann ich normal an den Radio anschliessen
    und die Hochtöner am besten über den Stromweg der Mitteltonlautsprecher

    eine digitale Frequenzweiche wäre nicht schlecht.. die ich selbst einstellen kann, denn auf solche fertig-gebauten Frequenzweichen stehe ich nicht ;) denn jede Umgebung verteilt die Frequenzen anders

    Also, mal langsam zusammenrechnen ;)
     
  6. NeF1

    NeF1 Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2010
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Corolla E11, Celica TS
    Also das mit dem 15" Sub unterm dem Sitz solltest du noch einmal genau überdenken, das geht nie und nimmer.
    Für nen 15" im geschlossenen Gehäuse wirst du denke ich mind. 50 Liter brauchen.

    Der von dir vorgeschlagene Verstärker ist vielleicht geeignet um in nen Roller eine kleine Anlage einzubauen, aber für dein Vorhaben völlig ungeeignet. Da kannst du froh sein wenn die 10% der angegebenen Leistung bringen

    Mir wurde immer gesagt pro Watt sollte man ab 30 cent rechnen.
     
  7. #6 Cillian, 01.08.2012
    Cillian

    Cillian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    YHSD
    Ich will dich nicht enttäuschen, aber Handmade sind die Eminence nicht ;)
    Eminence ist sowas wie die gute Einstiegsliga bei PA Speakern. Handmade kostet das 3-10 fache.

    Für die Verdrahtung reicht 2,5mm² Kabel, das ist schon mehr als ausreichend. Auf den kurzen Strecken im Auto kommt es auf den Dämpfungsfaktorunterschied nicht an, und die Leistungseinbußen sind auch minimal.
     
  8. #7 SwissMusikHero, 02.08.2012
    SwissMusikHero

    SwissMusikHero Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E liftback 2.0 GLi
    Gut, Handmade vielleicht nicht (ich weiss eine Serie die handmade ist aber egal)
    naja wenn du das so meinst.. ich teile diese Aussage zwar nicht denn wir verkaufen diese Lautsprecher und ich wird doch wohl wissen was die leisten bzw. sehe ich das auch an den Verkaufszahlen bzw. Feedbacks
    Eminence ist ja eine Italienische Marke und wird zum grössten Teil (die etwas teuren Serien) in der USA gefertigt.

    Du meinst Einsteigerliga.. hmm komisch warum benutzen dann JBL u.s.w alle Eminence Treiber?!
    Überall sind Eminence Treiber und Lautsprecher verbaut, und sehr viele professionelle Musiker setzen auf Eminence.

    Ich muss ehrlich sagen, das was ich so in den Autoshops u.s.w finde/gesehen habe.. kommt mir nicht ins auto.. zu teuer dem sound entsprechend..
    Ich setze nicht auf ultra-Leistung und Bass bis zum geht nicht mehr
    zudem sind die meisten Lautsprecher für die Seitentüre Coaxial Lautsprecher.. das möchte ich sowieso nicht! denn ich ergänze ab 4kHz mit Hochtönern
    ist sowieso besser denn einen hochtöner irgendwo in die Fussablage abstrahlen zu lassen ist nicht ideal (finde ich)
     
  9. #8 SwissMusikHero, 02.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2012
    SwissMusikHero

    SwissMusikHero Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E liftback 2.0 GLi
    30 cent pro watt.. ist recht relativ. Es gibt verstärker die die volle Leistung erzielen aber einfach nur scheisse klingen.. Mir geht's ja nicht um vollste lautstärke sondern und sauberen sound und das die Angaben stimmen ;)
    Naja, ich werde das sowieso zuerst austesten bevor ich so einen amp kaufe..

    richtig geschlossen ist nicht geplant für den lautsprecher
    und zudem gestern hab ich mal den platz ausgemessen.. wird allgemein recht knapp für jemanden, der hinten sitzt und grosse füsse hat

    es ist ja alles noch in planung, daher spielt es keine grosse rolle


    zur zeit spiele ich mit dem gedanken, eine 12er membrane in ein gehäuse zu bauen, natürlich mit bassresonanz u.s.w, nur weiss ich nicht, ob diese dann auch genügend saft in den unteren Frequenzbereichen bringen.. ?( auf jedenfall muss eine frequenzweiche her die nicht höher als 250Hz steigt.. sonst klingts scheisse..

    ich sehe zwar nicht warum ein gehäuse von 50l her muss.. unsere monitore sind auch mit grossen lautsprechern bestückt, aber dort gehört der platz der ganzen aktiv-technik
    und je grösser das volumen desto weiter der sound..
    ich möchte nicht dass man meine anlage über 30m noch vibrieren hört ;)
     
  10. #9 Cillian, 02.08.2012
    Cillian

    Cillian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    YHSD
    Achtung, es wird Off Topic. Wem das stört, einfach überlesen ;)

    Eminence ist amerikanisch und war schon immer amerikanisch ;)


    Nicht immer verkauft sich das beste am meisten. Siehe Autos von VW in Deutschland ;D

    Keine Sorge, ich verdiene meine Brötchen mit dem aufbauen, betreuen und verkaufen von PA Technik, ich weiß auch ein wenig wovon ich rede ;)


    Der Zusammenhang ist im Fettgedruckten ;) Die Einsteigerserien von JBL verbauen Eminence Speaker, weil sie so günstig sind. Das sind aber größtenteils OEM Speaker, die nach den Vorgaben von JBL gefertigt werden.
    Die professionellen Versionen von JBL (Vertec etc) verbauen JBL eigene Speaker, die bei JBL gefertigt werden.

    Professionelle Musiker besitzen idR kein PA Equipment sondern leihen sich das dann zu. Da steht dann Zeugs von L'Acoustics, Meyersound, D&B, KS, Adamson, Ohm Audio, Nexo, Fohhn, EV, Dynacord etc.
    Keine Firma davon verbaut Eminence Speaker und auch keine OEM Ware von Eminence.

    ;)
     
  11. NeF1

    NeF1 Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2010
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Corolla E11, Celica TS
    Und dann fragst du nach Verstärker mit 400W für gerade einmal 30€ ?(


    Da brauchst du keine Frequenzweiche, das wird alles am Verstärker eingestellt.

    Da darfst auch nicht PA Anlagen mit denen vom Car Hifi Bereich vergleichen, da gibt es schon ein paar Unterschiede.
    Das mit den 50L hab ich mir auch nicht ausgedacht, sondern das sind halt berechnete Werte ;)


    Dann solltest du mal in nen richtigen Laden gehen und nicht zu irgendwelchen Elektromärkten
     
  12. #11 Blume, 02.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2012
    Blume

    Blume Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina Kombi 2.ol {GTI}
    Das ist hier noch recht lustig...., kuhl weiter so, bin gespannt was daraus werden wird... ;-)

    Du meinst ja das von Andy....klar war das für Dich etwas "gealtiges", doch leider........

    Hab ja auch etwas im Bereich Autoanlagen Erfahrung, aber gebe hier noch "keinen" Komentar dazu ab, Mein erster: dazu must Du wirklich erst Deine Erfahrungen im Auto-Akustikbereich machen...

    Viel Spass...

    Grüessli Oli
     
  13. punsch

    punsch Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich will deine Euphorie ja nicht unnötig dämpfen aber so wie du dir das alles vorstellst geht das nicht.

    Du brauchst außerdem hier niemandem irgendetwas beweisen oder mit irgendwelchen halb Wahrheiten angeben.

    Ich fange einfach mal irgendwo an...

    Einen 15 oder gar 18" Lautsprecher ohne definiertem und berechnetem Gehäuse unter den Sitz zu schrauben ist total sinnlos. Das geht nicht, allein schon wegen der Akustischen Auslöschung.

    Des weiteren leistet ein Autoradio effektiv um die 13Watt, das hat nichts mit maximal Lautstärke zu tun sonder einfach mit Leistungsreserven.
    Es ist Unsinn eine Endstufe mit weniger Watt zu wählen damit der Lautsprecher nicht kaputt gehen kann. ----> clipping usw.

    Dir muss auch klar sein das es nicht einfach wird eine passende Abstimmung der Lautsprecher ohne messequipment und Erfahrung hinzugekommen.

    Das ist wohl unsinn. Du solltest nicht bei MM oder so schauen und denken es wäre ein Carhifi shop.

    Du solltest nicht halb wissen verbreiten sonder lieber mal was lesen. ;)

    Mfg Mike
     
  14. #13 el_marco, 05.08.2012
    el_marco

    el_marco Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2011
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    1
    zum glück hast du nicht gesagt, wie der laden heißt bei dem du arbeitest, das wäre ja recht peinlich geworden für einen hifiladen :D
     
  15. #14 Royal-Flash, 06.08.2012
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.947
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    LECHZ, SABBER, GEIFER.......*DAHINSCHWELG*. Toll wenn Werte großzügige Einfamilienhäuser auf wenige Kubikmeter reduziert werden und dabei derart klingen. Wobei sich bei d&b vs Meyer die Geister scheiden. Ich mag die Prinzip der Linearität der d&bs

    Sorry für Off-Topic
     
  16. #15 SwissMusikHero, 07.08.2012
    SwissMusikHero

    SwissMusikHero Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E liftback 2.0 GLi
    so aber nun reicht es langsam OK?!

    @punsch
    sicher weiss ich das watt nichts mit der maximalen lautstärke zu tun hat, für so blöd müsst ihr mich auch nicht anschauen..
    aber ist doch logisch, wenn eine endstufe um vieles mehr leistet als der lautsprecher überhaupt leisten/übertragen kann, geht er kaputt..
    und es kommt auch immer darauf an, wie man Watt misst, RMS, Peak u.s.w
    dann nochmals zum mess-equipment, wir verkaufen PA anlagen u.s.w da bin ich gut ausgerüstet
    und wie schonmal erwähnt, ich möchte nicht ultra-power! lediglich etwas "mehr" und sauber getrennten sound, nicht dass meine jetzigen lautsrecher alles selbst übernehmen müssen

    @el_marco
    Ich hab gesagt, ich arbeite in einem Musikgeschäft, nicht in einem Hifi-Laden!
    Wir verkaufen unter anderem Lautsprecher für PA- und Verstärker

    Naja, nur komisch das fast jeder die gleiche Meinung der Eminence hat wie ich erwähnt habe aber wenn ihr's anders meint ist das ja eigentlich auch ok, aber auch keinen Grund so angriffig zu werden!!

    @Oli, ich erkläre dir das später.. man sieht sich ja am Japanertreffen
    und dabei geht es mir nicht mal um den andy nachzumachen denn eben das möchte ich gar nicht!
    er hat mich lediglich dazu gebracht, trotzdem mal was an der soundanlage zu machen
     
  17. #16 Deaconfrost, 07.08.2012
    Deaconfrost

    Deaconfrost Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.11.2001
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    0
    das ist sooooooooooooooooo lustig :D

    ich bin dafür, dass du einen 18" unter den sitz "schraubst" :D

    du arbeitest aber nicht zufällig bei musik-produktiv oder?!
     
  18. #17 DJMadMax, 07.08.2012
    DJMadMax

    DJMadMax Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Da muss selbst ich mal wieder meinen uralten Login hier rauskramen, um mal aktiv zu werden ^^

    Wer nun allerdings denkt, da kommt ein "Mäxl-typisches Milliarden Worte-Posting", der irrt gewaltig!

    Alles, was ich dem Threadersteller sagen will, ist Folgendes:

    1. Dass du beruflich auch nur im aller geringsten Bereich mit Musik zu tun hast, wage ich hier aufs Äusserste zu bezweifeln! Selbst ein solch "neutrales Land" wie die Schweiz hat bestimmt Arbeitgeber, denen's irgendwann zu blöd wird und die gerne Leute anstellen, die wissen, womit sie es zu tun haben.
    Achja, schlag mal nach was HiFi heisst, kleiner Tipp am Rande :)

    2. PA im Auto -> funktioniert NICHT!
    (Ich will ihm jetzt keine Ausnahmen ala Cerwin Vega Stroker oder 21" Fane näherbringen, das geht hier sowieso viel zu weit).

    3. Deine Lautsprecher haben NULL WATT!
    Glaubs, oder lass es...

    Ansonsten HOFFE ICH, deinen Wagen irgendwann mal zu ERLEBEN! :)
    Hören kann man das ja weisgott nicht nennen, was du da vorhast, das wird eher im Ohrenkrebs enden ^^

    Also dann, viel Erfolg mit deinem "Projekt" und kauf das ganze Zeugs bitte in DEUTSCHLAND! Wenn du das Geld schon sinnlos zum Fenster rauswirfst und das Equipment dann so müllig verbaust, dass du eh wieder was Neues brauchst, dann kurbel doch wenigstens UNSERE Wirtschaft an ;)

    Cya, Mäxl (ist jederzeit bereit, dir JEDE ERNSTGEMEINTE FRAGE auch ernstgemeint und fachkundigst zu beantworten! aber NICHT so nen Nonsense hier, du weist ja eh alles besser, so wie du von Anfang an schreibst!)
     
  19. #18 Cillian, 07.08.2012
    Cillian

    Cillian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    YHSD
    Und wenn eine Endstufe weniger leistet als der Lautsprecher verträgt, kann sie den Lautsprecher auch zerstören ;)
    Einen überbelasteten Lautsprecher hört man das an, wenn man hin hört. Clipping hört man recht wenig bis garnicht und ehe man sich verhört ist der Speaker putt...

    Btw. Royal-Flash: Wenn dich die Linearität von d&b überzeugt, hör die mal das Material von Ohm Audio und KS Audio an. Die haben beide ein paar seeeehr schicke Sachen im Angebot, und noch weit linearer als jegliche d&b Anlagen die ich gehört habe. Weil zur Linearität gehört nicht nur ein glattgebügelter Frequenzschriebs, sondern auch ein Ausschwingverhalten, um nur ein Beispiel zu nennen ;)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 DJMadMax, 07.08.2012
    DJMadMax

    DJMadMax Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Thema Clipping:
    Das hört man schon, aber am Woofer erst recht spät und DA kann es tatsächlich schon zu spät sein.

    Thema Leistung und Lautsprecher:
    Was haben wir nun gelernt, was passiert, wenn man einen Lautsprecher zu sehr "unterversorgt"? Richtig, er kann (egal ob Woofer, Tiefmitteltöner Hochtöner, Breitbänder) dadurch zerstört werden.

    Wie schaut's nun mit der Endstufe aus?
    Tjaja... dass die Mosfets sich nicht gerade darüber freuen, permanent "über ihre eigentliche Leistung hinaus" arbeiten zu müssen, kann man sich ebenfalls denken und auch hier werden Elkos und Mosfets deutlichst ÜBERstrapaziert, von der gesamten Schaltnetzteilsektion (sofern überhaupt ein SCHALTnetzteil verbaut ist - Unterschied) mal ganz zu schweigen.

    Man fährt IMMER besser, die Endstufe gegenüber dem Lautsprecher über zu dimensionieren.
    Nicht nur, dass man a) auch das aus dem Lautsprecher rausholen kann, was der Hersteller verspricht (oder auch nicht ;) ), sondern auch die Tatsache, dass die Endstufe IMMER Leistungsreserven hat und man vom geringsten bis zum größten Pegel von einem sauberen Signal (das A und O) hin zum Lautsprecher ausgehen kann.

    Davon abgesehen:
    Ein halbwegs vernünftiger Lautsprecher verträgt ein VIELFACHES seiner angegebenen Belastbarkeit, auch für mehr als nur ne Millisekunde!

    Ich habe schon 2002 Peerless-Subwoofer (angegeben mit 250w RMS) mit ca. 650 Watt befeuert, dauerhaft (Peak gibts nich, ich kann dich höchstens mal "pieken", aber das wars dann auch).

    Dauerhaft sage ich deswegen, weil ich damit nicht "tocktock" gehört habe, sondern ziemlich "fiese" Musik und im Wettbewerb brummt man ebenfalls mit nem Messton und auch diesen haben sie mehrere Jahre immer und immer wieder ertragen dürfen - mit deutlich mehr als der ihnen vom Hersteller aus designierten Leistung.

    Genug Strom und ein SAUBERES SIGNAL vorausgesetzt geht das mit fast jedem Lautsprecher (zumindest eine Weile), man muss halt wissen, was man tut. Oder man weiß, dass es geht - und lässt es trotzdem bleiben ;)

    Aber ohne jegliche Kenntnis über den Bereich von Lautsprechern, deren Aufbau und der Tatsache, WIE genau eine Endstufe diesen Lautsprecher nun bedient, sollte man es tunlichst vermeiden, zu BEHAUPTEN, eine kleinere Endstufe wäre generell besser geeignet, als "zu viel Leistung".

    Es gibt nicht ZU VIEL Leistung, es gibt nur nen dummen Benutzer, der damit nicht umzugehen weiß! ICH sitz doch am Poti, ICH dreh doch laut und nicht die Endstufe von sich aus.

    Übrigens:
    Ein Zeichen dafür, dass der Woofer "nen Ticken zu viel" Leistung bekommt ist, dass die Schwingspule anfängt zu müffeln (sofern er nicht geschlossen und mit dem Magnet nach innen verbaut ist - wobei ich auch schon solche Woofer zum Müffeln bekommen habe ^^).

    Wenn der Woofer "riecht", ist das generell nichts Schlimmes, das ist der Lack, der um die Schwingspule herum aufgebracht ist und bei entsprechend viel zugeführter Leistung wird die Spule auch entsprechend heiss und der Lack beginnt zu riechen. RIECHEN ist generell auch kein Problem, es darf nur nicht STINKEN! Dann ist's eigentlich schon fast zu spät.

    Beim Riechen hingegen einfach wieder nen Ticken leiser drehen (NICHT direkt ausmachen, da die Spule Bewegung braucht, um gekühlt zu werden) und gut ist's.

    Weißt du eigentlich, was mich bei deiner "Geschichte" hier (ich kanns eigentlich immer noch nicht glauben, deswegen nenn ichs einfach mal Geschichte ^^) am Allermeisten vom Hocker haut?

    Du berufst dich immer und immer wieder darauf, dass du dich ja auskennst mit der Materie, denn immerhin hast du ja beruflich mit PA zu tun (schön und gut).
    Das Problem an der Sache ist, du kennst dich nichtmal mit den absoluten BASICS der Anschlusstechnik im PA aus, sprich der Widerstand des Lautsprechers und die Leistungsangaben der Widerstände an den Endstufen -> Zitat:
    Da pack ich mir echt an die Birne!

    Es ist wirklich nicht schlimm, wenn man sich mit sowas nicht auskennt.
    Aber sich dann hinzustellen und zu behaupten, man habe beruflich mit PA zu tun und kenne sich schließlich aus... Junge, du willst uns doch an der Nase rumführen!

    ODER setz dich endlich mal brav auf den Hosenboden, gib klein bei und HÖRE auf das, was dir hier von wahrscheinlich JEDEM gesagt werden kann und wie du mit relativ geringem Aufwand (handwerklich und finanziell) dennoch zu einem sehr harmonischen und deutlich höherwertigen akustischen Ergebnis in deinem Fahrzeug kommst, als es nun der Fall ist und vor Allem, als wie es der Fall wäre, wenn du dein Hirngespinst tatsächlich in die Tat umsetzen würdest.

    Nur nochmal ein paar Kleinigkeiten am Rande:
    Eine "Membrane" hat KEINEN Widerstand (höchstens mechanischen). Das, was du meinst, sind Lautsprecher/Chassis (beides geht) als Gesamtes, bzw. die Schwingspule ansich (die tatsächlich einen Gleichstromwiderstand aufweist).

    Ein "Chassis" wie du es wiederrum zuvor genannt hast, wird im HiFi-Bereich (WEDER Home, noch Car, NOCH PA!) als Gehäuse (umgangssprachlich und etwas verpöhnt "Box") genannt.
    Chassis ist - wie bereits gesagt - der einzelne Lautsprecher!

    Ich will nicht kleinlich sein, aber ich bin weiterhin der FESTEN ÜBERZEUGUNG, dass man sich, mit dem, was man beruflich tut, wenigstens GRUNDLEGEND auskennen sollte... sonst können wir die gesamte Menschheit wirklich ohne mit der Wimper zu zucken, direkt desintegrieren und den ganzen Mikroben auf der Welt ein Festmahl bereiten! :birthday

    Cya, Mäxl
     
  22. #20 Corollamark, 07.08.2012
    Corollamark

    Corollamark Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Lexus IS200, Mitsubishi CS0 Kombi (Familie: E12 T + Yaris Verso)
    Und die Sig darfste auch mal kleiner machen!
     
Thema:

Projekt: Start in eine bessere Tonwelt

Die Seite wird geladen...

Projekt: Start in eine bessere Tonwelt - Ähnliche Themen

  1. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  2. Carina II 1,6 4A-FE Leerlaufprobleme nach dem Starten ( Einspritzventile ?)

    Carina II 1,6 4A-FE Leerlaufprobleme nach dem Starten ( Einspritzventile ?): Hallo, kann mir hier vielleicht jemand helfen? unser erbstück der carina ( bj.90 1.6 72KW 4A-FE ) von meinem patenonkel läuft nach dem starten,...
  3. 2zz-ge Lagerschalen getauscht. KW besser auch?

    2zz-ge Lagerschalen getauscht. KW besser auch?: Nabend zusammen. An die Techniker unter euch. Musste jetzt leider aufgrund von lauten Rasseln in die Werkstatt und da haben sie festgestellt...
  4. Projekt MR2 AW11 bj 84 und 86 restauration

    Projekt MR2 AW11 bj 84 und 86 restauration: So nach sovielen Projekten bei dennen ich geholfen habe ! [IMG] [IMG] [IMG] Und der motorsport [IMG] [IMG] [IMG] Werde ich nun meine alten MR2...
  5. 1,4D4D keine Gasannahme nach dem Start

    1,4D4D keine Gasannahme nach dem Start: Hallo Leute, ich habe ein Problem mit meinem Yaris P1F 1,4 D4D mit 75PS. 1.) Motorkontrollleuchte macht sich wichtig. 2.) Er startet normal (...