Probleme mit TNS 310 im Urlaub / Brief an Toyota Deutschland

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von redeagle1980, 23.10.2008.

  1. #1 redeagle1980, 23.10.2008
    redeagle1980

    redeagle1980 Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Vor ein paar Wochen war ich in Frankreich im Urlaub (habe natürlich mein TNS benutzt). Allerdings bin ich dabei auf so einige Macken des TNS gestossen. Nach dem Urlaub habe ich dann folgenden Brief an Toyota Deutschland geschickt:

    "Toyota Deutschland GmbH
    Toyota-Allee 2
    50420 Köln
    +49 2234 102-7200

    14.10.2008

    TELEFAX

    Betreff: Navigationsupdate für TNS 300 / 310 Version 1, 2007/2008


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vor ein paar Wochen habe ich mir für mein TNS 300 / 310 Navigationssystem extra für unseren Urlaub in Frankreich ein Update bei toyota-mapupdates.eu bestellt. Leider musste ich auf der Urlaubsreise feststellen, dass die Abdeckung bzw. Aktualität in Frankreich absolut nicht der Angabe auf Ihrer Website entspricht. Allein in der Region Normandie (Departements Manche, Calvados, Eure und Seine-Maritime) sind auf unserer Reise (ca. 2.500 km Strecke) so viele Kreisverkehre hinzugekommen bzw. umgebaut worden, dass man sich regelmäßig verfahren hat. Zu allem Ärger hat dann noch das Navigationssystem einige im System hinterlegte Ab- bzw. Ausfahrten nicht angesagt. Zudem kam dabei ein großer Fehler des Systems zu Tage. Anstatt dass das System den Benutzer, nachdem er die falsche Aus- / Abfahrt benutzt hat, aufgefordert hat einfach bei der nächsten Möglichkeit zu wenden (in Deutschland funktioniert dies), hat es einen Umweg von im Schnitt ca. 10 km über kleinere Ortstraßen und Feldweg-ähnliche Straßen berechnet, um dann wieder an der Ausgangskreuzung anzukommen. Sofern dies nur einmal passiert wäre könnte man es für einen spezifischen Fehler an eben jener Kreuzung halten.
    Immerhin hat das System Kreisverkehre, soweit aktuell, als Wendemöglichkeit erkannt.

    Ich möchte Sie daher bitten, zum einen Ihren Unterlieferanten für die Karten über die Fehler zu informieren damit hier Maßnahmen zur Verbesserung der Situation eingeleitet werden können. Zum anderen hätte ich gerne eine Aussage von Toyota Deutschland, wie sich die Diskrepanz zwischen Website und aktueller Erfahrung ergibt. Hier sollte Toyota Deutschland auch darüber nachdenken, dass dies einen Mangel an dem von Ihnen vertriebenen Produkt darstellt.
    Vielen Dank im Voraus.


    Mit freundlichen Grüßen

    XXX"

    Nun kam gestern die Antwort von Toyota, die mich doch etwas verärgert hat. Da fragt man sich doch, wo der gute Kundenservice hin ist:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bluevision, 23.10.2008
    bluevision

    bluevision Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Man sieht keine Antwort?...
     
  4. #3 redeagle1980, 23.10.2008
    redeagle1980

    redeagle1980 Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    "TOYOTA Navigationssoftware

    Sehr geehrter Herr XXX,

    vielen Dank für Ihr Schreiben vom 14. Oktober 2008..

    Dass Sie mit der Navigationssoftware Ihres TNS 310 nicht hundertprozentig zufrieden sind, ist wirklich schade. Dazu können wir Ihnen folgende Hintergrundinformationen mitteilen:

    Die Software von Navigationssystemen wird in Deutschland/Europa von zwei großen Herstellern angeboten, den Unternehmen NavTeq und TeleAtlas. Auf deren Datenbestand greifen die meisten Automobilhersteller in Europa zurück. Wir beziehen unsere digitalen Kartendaten vom Unternehmen NavTeq.

    Die von Ihnen erworbene TOYOTA Navigationssoftware wurde auf Basis des vorher durch das Unternehmen "NavTeq" zur Verfügung gestellten Kartenmaterials in 2007 fertig gestellt und wird seit September 2007 angeboten.

    Tatsächlich ist es so, dass einige Straßen auf dem Softwareträger nicht vorhanden sind. Denn nicht nur die Softwarehersteller entscheiden, welche Straßen enthalten sind und welchen Abdeckungsgrad an Informationen der Datenträger erreichen soll. Vielmehr haben auch die jeweiligen Länder mit ihren behördlichen Gegebenheiten Einfluss auf diese Fragen. So ist zum Beispiel auch entscheidend, ob bestimmte Gebiete von den Behörden schon kartographisch erfasst sind und ob diese an Privatfirmen verkauft werden. Dies kann zur Konsequenz haben, dass bestimmte Gemeinden nur partielles Kartenmaterial zur verfügung stellen.

    Darüber hinaus gilt es zu erwähnen, dass sich ein "tagesaktueller" Softwarestand auf Grund der Komplexität der Daten nicht realisieren lässt.

    Die Anpassung der jeweiligen Daten auf ein Navigationssystem benötigt stets eine gewisse Zeit bis zum endgültigen Angebot. Je mehr Zusatzfunktionen ein Navigationssystem beinhaltet umso länger dauert die letztendliche Umsetzung.

    Neben dem programmiertechnischen Aufwand wird darüber hinaus eine gewisse Zeit für die Produktion der fertigen Datenträger benötigt. Während dieses Prozesses kann es durchaus wieder zu Änderungen im tatsächlichen Straßennetz kommen, welche nicht mehr in die aktuell angebotene Navigationssoftware einfließen können.

    Hierbei handelt es sich durchaus um branchenübliche Vorgänge, bei denen sich eine zeitliche Verzögerung bei der Aktualität des Kartenmaterials leider nicht vermeiden lässt. Dies wird zwangsläufig auch zukünftige Versionen betreffen.

    Die heutigen Navigationssysteme sind eine komfortable Einrichtung. Sie lotsen den Nutzer auch oder gerade in völlig fremden Gebieten zum Ziel. Das System leitet den Fahrer in der Regel - in Abhängikeit der eingestellten Führung - auf einem möglichst luftliniennahen Weg. Einen ortskundigen Fahrer wird jedoch kein Navigationssysetem ersetzen können.

    Bei weiteren Fragen sind wir gerne wieder für Sie da.

    Mit freundlichen Grüßen, Ihre
    TOYOTA Deutschland GmbH

    XX XX
    Kundenbetreuung"
     
  5. #4 redeagle1980, 23.10.2008
    redeagle1980

    redeagle1980 Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Tja, der Brief war etwas länger...

    Was mich an der ganzen Sache ärgert, ist die Tatsache, daß ich die Karten vom TNS gegen ein Navigon MobileNavigator Version 6.3.50 (Kartenmaterial Stand 2007) geprüft habe. Die beiden haben sich schon sehr unterschieden, obwohl beide einen identischen Datenbestand haben sollten.

    Außerdem wird gar nicht auf die fehlenden Ansagen und die elenden Umwege eingegangen.

    Natürlich bin ich eigentlich der Meinung, daß es sehr nervt, wenn dauernd "Bitte wenden Sie!" gesagt wird. Allerdings ist es noch nervender über Wege mit maximal 2,5m Breite 10 km lang gelotst zu werden, nur um am Anfangspunkt wieder anzukommen.
     
  6. #5 E10_Liftback, 23.10.2008
    E10_Liftback

    E10_Liftback Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volkswagen Yeti
    Ist doch eine deutliche Aussage, lieber ein Navigationssystem von einem anderen Hersteller beziehen, als von Toyota!!

    Selbsverständlich kann das Kartenmaterial nicht Tagesaktuell sein. Allerdings steht man gerade bei solchen Problemen eher alleine da.

    Grüße
     
  7. #6 redeagle1980, 23.10.2008
    redeagle1980

    redeagle1980 Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ich stelle mir gerade vor, wie Toyota das Kartenmaterial "tagesaktuell" in den Navi-Rechner bringen will. Dann müsste bei jedem Toyota nachts ein Heli landen um die DVD auszutauschen. :D

    Das wär' doch mal Service. 8)
     
  8. putzi

    putzi Junior Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Das Kartenmaterial ist immer 1-2Jahre zurück. :] Das lässt sich technisch nicht anders machen. :(
    Ich würde nie wieder ein eingebautes Navi kaufen.Für den unverschämten Preis für die CD bekommt man ein mobiles moderneres Navi. ?(
    MfG.Hansi
     
  9. #8 redeagle1980, 23.10.2008
    redeagle1980

    redeagle1980 Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    So, mal schauen ob Toyota diesmal alle Fragen beantwortet:

    "Sehr geehrter Herr XXX,

    vielen Dank für Ihr Antwortschreiben vom 20.10.2008.

    In Ihrem Brief weisen Sie darauf hin, dass bei der Erstellung des Kartenmaterials viele Umstände dazu führen können, dass einige Gebiete nicht ausreichend erfasst sind (u. a. auch behördliche Gegebenheiten).
    Wie in Ihrem Brief geschrieben, bezieht Toyota das Kartenmaterial von der Firma NavTeq. Eben jene Firma ist nicht nur Lieferant von Toyota sondern auch von Navigon. Aufgrund der Tatsache, dass ich mich schon seit geraumer Zeit mit Navigationssystemen beschäftige (beruflich bin ich sehr viel im In- und Ausland unterwegs) sind mir auch die Produkte der Firma Navigon hinreichend bekannt. Ich habe als Backup in meinem Mobiltelefon die Version 6.3.50 vom Symbian MobileNavigator mit Kartenstand 2007 von NavTeq installiert. Daher habe ich auch im Urlaub das Kartenmaterial von Toyota immer mit dem Material von Navigon verglichen. Hierbei zeigten sich einige Diskrepanzen. Da Sie mir nun mitteilen, dass die von Ihnen gelieferten Daten aus dem gleichen Zeitraum stammen kann ich diesen Unterschied nicht verstehen. Auch eine gewisse Zeit für die Produktion der Datenträger ist hierfür kein Argument.

    Weiterhin schreiben Sie in Ihrem Brief, dass ein „tagesaktueller“ Softwarestand nicht realisierbar ist. Natürlich haben Sie da Recht, da allein schon das Medium „DVD“ dies nicht zulässt.

    Als nächstes Argument führen Sie an, dass aufgrund von Zusatzfunktionen die Umsetzung länger dauert. Prinzipiell ist auch dieses Statement korrekt. Hier sei nur angemerkt, dass im Vergleich zu einem Navigon-System ein Festeinbau auf Basis des TNS-Rechners keine weiteren wesentlichen Zusatzfunktionen bietet.

    Im vorletzten Absatz merken Sie an, dass es auch bei zukünftigen Versionen zeitliche Verzögerungen bei der Aktualität geben wird. Diese Verzögerung stelle ich auch nicht in Frage, allerdings lässt sich an vielen Orten schon sehen, ob eine Änderung der Verkehrsführung schon seit längerer Zeit besteht (zumal wenn es sich um komplett neue Strassen handelt, die auch von der Fahrbahnoberfläche etc. nicht mehr als „neu“ zu identifizieren sind).

    Leider endet Ihr Brief an dieser Stelle mit einem allgemeinen, vorgefertigten Textbaustein über die heutigen Navigationssysteme als „komfortable Einrichtung“, ohne dass Sie auf die weiteren Beschwerdepunkte aus meinem Fax eingehen.

    Mit keiner Silbe wird von Ihnen auf die Tatsache eingegangen, dass „das Navigationssystem einige im System hinterlegte Ab- bzw. Ausfahrten nicht angesagt“ hat. Wie auch geschrieben trat dieser Fehler nicht nur einmalig, sondern mehrfach auf.

    Ebenfalls haben Sie übersehen, dass Ihr Navigationssystem einen systematischen Fehler in der Routenführung hat: „Anstatt dass das System den Benutzer, nachdem er die falsche Aus- / Abfahrt benutzt hat, aufgefordert hat einfach bei der nächsten Möglichkeit zu wenden (in Deutschland funktioniert dies), hat es einen Umweg von im Schnitt ca. 10 km über kleinere Ortstraßen und Feldweg-ähnliche Straßen berechnet, um dann wieder an der Ausgangskreuzung anzukommen.“

    Es wäre schön, wenn auch auf diese Probleme seitens Toyota eingegangen werden würde.
    Ich freue mich schon jetzt auch über diesen Brief im Forum von www.toyotas.de berichten zu dürfen.


    Mit freundlichen Grüßen

    XXX"

    Wollen wir wetten, daß wieder nur ein Brief bestehend aus Textbausteinen zurückkommt?!?
     
  10. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Die Antwort geht doch noch :] .

    Meiner Frau ist bei 90km/h ihr Panoramadach im Smart explodiert.
    Meinst du da passiert was ????
    Sowas ist Lebensgefährlich ! Ich hab nicht mal eine Stellungnahme bekommen X( . Bei Mercedes und Smart wird man einfach ignoriert :O :O :O .


    Thomas
     
  11. #10 EngineTS, 24.10.2008
    EngineTS

    EngineTS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    12.062
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T23 S / Corolla E10 / Avensis T25 Travel
    :rofl sagst gerade du, der ein IS200 mit Navi wollte
     
  12. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 redeagle1980, 24.10.2008
    redeagle1980

    redeagle1980 Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Das kenne ich von meinen Eltern. Bei Mercedes ist es normal, wenn der Unterboden Rost aufweist und wenn bei 50.000 km das ABS-Steuergerät spinnt und bei 70.000 km die Radlager defekt sind (2-mal passiert). Aber immerhin kam wenigstens eine Stellungnahme.

    Allerdings wird über Mercedes auch nicht in Bezug auf guten Kundenservice berichtet. Toyota schon eher.

    Gruß,

    redeagle
     
  14. #12 redeagle1980, 14.11.2008
    redeagle1980

    redeagle1980 Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    So, mal ein kurzes Update:

    Toyota hat sich bis heute nicht geregt. Daher werde ich heute abend ein kurzes Fax an Toyota schicken, ob unangenehme Fragen bei Toyota Deutschland einfach ignoriert werden.

    Gruß,

    redeagle
     
Thema: Probleme mit TNS 310 im Urlaub / Brief an Toyota Deutschland
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota navigation system falsche strecke

Die Seite wird geladen...

Probleme mit TNS 310 im Urlaub / Brief an Toyota Deutschland - Ähnliche Themen

  1. Toyota Hilux rost probléme

    Toyota Hilux rost probléme: Hallo, eine bekannte von mir fährt eine Hilux 3.0 D4D von 2006, langes Chassis , der Wagen ist eigentlich top aber der Unterboden ist total...
  2. Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand

    Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand: Verkaufe hier einen Top gepflegten Toyota Camry aus 1989. Inserat mit Beschreibung bitte auf mobile.de suchen weil kann hier kein Link einfügen....
  3. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  4. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  5. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...