Probleme mit Stromversorgung

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von Oblivion, 14.04.2007.

  1. #1 Oblivion, 14.04.2007
    Oblivion

    Oblivion Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hey leute....
    hab da ein problem mit meim corolla E10.
    hab soweit ich weiß ne 70 Ah lima drinne...
    hab aber auch 2 Batterien drin. eine hat 55 Ah die andere 95 Ah...
    ich könnt euch jetzt sicher schon denken wo das problem liegt...
    die zweite batterie wird nicht voll geladen....
    brauch ich aber dringend da sonst meine spannung auf 12 V wenns blöd läuft sogar drunter fällt wenn ich anlage lauter mach. (natürlich bei laufendem motor)
    jetzt meine frage: was wär denn die größte lima die ich in nen E10 (4E-FE) ohne großartige probleme reinbekomm?
    hab nämlich kein bock mir extra ein wickeln zu lassen.
    gibts da ne lösung?
    wär schön wenn ihr mir sagen könnten wie ich das problem lösen kann außer meine anlage auszubauen bzw net laut zu machen :D
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AutobahnA1, 14.04.2007
    AutobahnA1

    AutobahnA1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Wird wohl nicht gehen.
    Mal sehen, durch die Parallelschaltung der beiden Batterien sinkt der Widerstand gewaltig.
    Wenn ich richtig rechne auf ca. 10%.
    Das heißt zum Laden müsste der Strom bei gleichbleibender Spannung auf das Zehnfache steigen.
    Da der Innenwiderstand der Lima gleich bleibt, müsste sie jetzt also ca 120 V Produzieren.
    Kann sie nicht, also bricht die Spannung zusammen.
    Eigentlich müsste die Lima in Rauch aufgehen.
    Benutzt man bei so einer Verstärkerleistung deshalb nicht Powercaps?
    Oder hast du eine Ladeschaltung?
     
  4. #3 Oblivion, 14.04.2007
    Oblivion

    Oblivion Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    ich hab zwei powercaps drinne...
    aber die reichen net die spannung sinkt trotzdem....
    ich bräucht bloß ne lima wo mehr als 70 Ah lädt...
    140 Ah wär ideal... da gibts von VW ja welche aber die werd ich wohl net reinbekommen.
    gibts da nix?
    werd doch wohl net der einzige sein der ne ordentliche anlage in nem toyota hat... :(
    edit: die beiden batterien hängen schon an der lima ganz normal dran bloß die große wird nicht geladen, also nicht voll zumindest.
     
  5. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Also ich weiß nicht, was du da gerechnet hast, aber der Widerstand halbiert sich bei Parallelschaltung zweier gleicher Widerstände.
     
  6. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Also eigentlich kannst du dir die zweite Batterie schenken. Wenn während des laufenden Motors die Spannung auf 12V einbricht, hilft auch die Batterie nichts. Die PowerCaps bremsen das etwas. Du hast es schon erkannt, es führt kein Weg an einer größeren oder zweiten Lichtmaschine vorbei.

    bye, ylf
     
  7. #6 Oblivion, 14.04.2007
    Oblivion

    Oblivion Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    ja am anfang fiel die spannung nicht...
    da bliebs konstant auf 14,5 V
    bloß die lima lädt die hintere batterie nicht voll...
    und jetzt ist es halt soweit das die bloß noch halb voll oder so ist...
    drum fällt auch jetzt die spannung ab.
    das war vorher net...
    gibts denn ne lima wo bei mir ohne grössere probleme reinpasst und genügend leistung hat?
     
  8. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Welche Lima paßt, können dir nur die KFZler sagen.

    Du könntest die Batterie auch mittels Ladegerät laden oder mal länger fahren, so mehrere Stunden Autobahn.

    bye, ylf
     
  9. #8 Schuttgriwler, 14.04.2007
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Die stärkeste Lima an den 4EFE ist die 70A. Habe selber meinen EP91 von 55A auf 70A aufgerüstet wegen Standheizung und 70AH Batterie.
     
  10. fifty

    fifty Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2006
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Äm ne 95Ah Batterie bekommst du nie mit ner 70Ah Lima voll. Ne Lösung währe mit sicherheit, die 2. Batterie duch eine mit geringerer Kapazität zu ersetzen, damit deine Lima überhaupt die Chance bekommt, das Potenzial der beiden Batterien auszugleichen. Das sollte dein Problem eigentlich schon beheben.
     
  11. #10 Roderic McBrown, 14.04.2007
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Bastel dir die 2. Lima dahin wo sonst der Klimakompressor sitzt, das dürfte die
    einzige Einbaumöglichkeit sein.
     
  12. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Meiner Meinung ist das Logisch das die Zusammenstellung die hintere nie Voll wird.

    Also Blei Akkus haben normalerweise einen sehr geringen Innenwiderstand je grösser die Kapazität um so geringer , ausser die Faktoren alter und Behandlung sprechen dagegen.
    Also vorne hast du die Batterie mit 55Ah die bei der Lima sitzt und hinten mit Kabel von vorne nach hinten die grosse. Das Kabel hat auch einen Widerstand und somit sagt sich der Strom warum soll ich nach hinten wenn ich hier vorne auch meinen Dienst ohne Kabel Widerstand machen kann. Das heisst beim Laden fliesst der Strom den geringsten Weg da fast kein Kabelwiderstand in die kleine Batterie.
    Dann nach hinten hier zieht denke ich auch mal die Endstufe ihren Strom und somit zieht die aus der grossen Batterie. Deshalb wird hinten die nie voll die wird nie Richtig geladen aber mit der Endstufe belastet. Und wenn dann noch schlechte Kabelverbindungen und alte Batterien dazu kommen Verschlimmert sich das ganze nochmal.
    Mein Vorschlag ist beide Batterien raus hinten gar keine mehr rein sondern vorne eine Spezielle Blei-Gel rein für den Hifi-Betrieb kostet zwar was macht aber in meinen Augen Sinn. Hinten Ordentliche Power Caps hin und fertig. Über Wieviel Watt oder Ampere reden wir hier ?
     
  13. #12 Oblivion, 15.04.2007
    Oblivion

    Oblivion Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    also meine woofer endstufe hat 1500 rms...
    hab zwei 3 farad kondis drinn mit spannungs und ampere anzeige...
    wenn ich mal ordentlich aufdreh zeigts bis zu 250 ampere an...

    vorne gel batterie rein hab ich mir au schon überlegt aber erstens zu teuer und 2. kein platz. die 55 Ah wo drin ist braucht schon sehr viel platz glaub nicht das ich da ne gel batterie reinbekomm die genügend saft hat. und selbst wenn wird sie au wieder nicht voll geladen...
     
  14. #13 Oblivion, 15.04.2007
    Oblivion

    Oblivion Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich eine mit weniger leistung einbau fällt ja meine spannung wieder ab...
    die 95 Ah wo drin sind brauch ich auch...
     
  15. #14 Schuttgriwler, 15.04.2007
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Warum nicht ?

    Außerdem gibt es keine Lima mit "Ah", nur mit "A" !!
     
  16. #15 Oblivion, 20.04.2007
    Oblivion

    Oblivion Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    aha....
    und das heißt dann genau was? ?(
     
  17. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Ah steht für AmpereStunde und ist eine elektrische Kapazitätseinheit. Damit wird die Kapazität von Akkus angegeben.
    A ist nur Ampere und bezeichnet die Stromstärke.

    Da eine Lichtmaschine keinen Speicher für elektrische Energie darstellt, kann man auch keine Kapazität angeben, zumindest wäre dies nicht sinnvoll. Jedoch ist eine Lichtmaschine konzeptionell für einen bestimmten maximalen Strom ausgelegt. Den anzugeben ist quasi Pflicht, denn das muß der Konstrukteur, der eine Lichtmaschine einplant, wissen bzw. stellt es das Hauptauswahlkriterium dar.

    Für die Ladung des Akkus ist die maximale Stromstärke einer Lichtmaschine nicht so wichtig. Die Ladezeit des Akkus hängt von dessen Kapazität und der Höhe des Ladestroms ab. Wenn weniger Ladestrom fließt, dauert der Ladevorgang halt entsprechend länger, aber er findet trotzdem statt. So gibt es in alten Reparaturanleitungen den Tipp, die Autobatterie mit Hilfe eines Modellbahntrafos zu laden, wenn kein spezielles Ladegerät vorhanden ist. (Märklin und andere Wechselstromsysteme sind dafür natürlich nicht geeignet.) Nun liefert so ein Modellbahntrafo einen recht geringen Strom. Trotzdem kann man damit eine Autobatterie laden, nur dauert dies entsprechend lange. Mehrere Tage/Nächte.

    Insofern kann man einen 95Ah Bleiakku problemlos mit einer 70A Lichtmaschine laden. Würde, wenn die vollen 70A zur Verfügung stehen, in der Theorie etwa 1h und 20min dauern für eine Komplettladung.

    bye, ylf
     
  18. #17 Schuttgriwler, 20.04.2007
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Genau. Und deswegen habe ich die obige Aussage in Frage gestellt und eigentlich vom Schreiber eine Antwort erhofft, ob er weiß er schreibt. Aber die schnelle "Elektrone" Ylf war da schneller ;)

    Ich selbst lade die unbenutzte Batterie meines Starlet mit meinem während der Ausbildung selbstgefertigten Netzteil, welches maximal 1A liefert.

    4h / Tag an, den Rest aus. Sozusagen Elektro-"Jogging".

    Klemme ich eine halb entladene Batterie dran, brennt dann Tagelang für die 4h die Strombegrenzungslampe, da das Netzteil eben nicht mehr hergibt. Aber es geht, kommt ja auf Zeit nicht an.

    So ist es auch mit der Lima. Die Zeit spielt da keine Rolle, sie kann ja ewig liefern, deswegen gibt man da auch nur A und nicht die h an.
     
  19. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Langsam Laden ist für Batterien (Akkus) meist sowieso besser.
    Wenn du die Spannung noch auf 14V einstellst und die Strombegrenzung irgentwann ausgeht, weißt du, der Akku ist voll. ;)
    Wird bei einer Autobatterie wohl nicht so schnell passieren. :D


    bye, ylf
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schuttgriwler, 21.04.2007
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    So und nicht anders läuft das..... Ich guck da eh nicht drauf, da die Zeitschaltuhr dranhängt.
     
  22. Markus

    Markus Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.12.2000
    Beiträge:
    3.111
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich möchte eher behaupten das eine deiner Batterien Hops ist ... oder halt die Lima :D

    Ich hab bei mir 2 Batterien a 55Ah drin ... und meine Lima hat noch nie auch nur einen Mukks gemacht selbst wenn die Batterien unter 10V spannung runter gingen !

    Als, Batterien verwende ich Optima RedTop, Lima ist die Serienmässige, die Batterien sind Parallel geschaltet und von einem Relais voneinander getrennt !

    Das Relais schaltet sobald der Motor läuft !

    Und selbst wenn beide Batterien Leer sind geht die Spannung nicht unter 14V runter !
     
Thema:

Probleme mit Stromversorgung

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Stromversorgung - Ähnliche Themen

  1. toyota aygo generator ausgetauscht probleme!

    toyota aygo generator ausgetauscht probleme!: hallo, ich habe mir vor einiger zeit einen toyota aygo gekauft baujahr 2006. mit diesem auto habe ich nur probleme und ist gefuehlt mehr in der...
  2. RAV 4 - Probleme bei dem Öffnen

    RAV 4 - Probleme bei dem Öffnen: Hallo, ich hoffe jemand kann mir hier helfen, denn ich bin langsam am verzweifeln… Ich habe Probleme mein Auto zu öffnen. Es handelt sich dabei...
  3. Parkboy IV macht Probleme

    Parkboy IV macht Probleme: Hi. Bei meinem AV T25 macht der Parkboy Probleme. War vom Vorbesitzer pfuschartig in einer Fachwerkstatt eingebaut worden, hab ich verbessert, nun...
  4. Probleme mit iPhone 6s und Radio

    Probleme mit iPhone 6s und Radio: Hallo Gemeinde, ich habe folgendes Problem. In meinem Avensis ist von einer Fachwerkstatt damals ein Anschluß (30 Pin) für ein iPhone 4 4S iPod...
  5. Tankanzeige/Temperaturanzeige Probleme

    Tankanzeige/Temperaturanzeige Probleme: Hallo Forum, ich entschuldige mich erstmals für meine Rechtschreibung die ist nicht gut, habe ein Problem mit meinem Paseo, habe mir aus dem...