Probleme mit meinem Benzindruckregler

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Authrion, 24.03.2010.

  1. #1 Authrion, 24.03.2010
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    Hallo zusammen,

    Ich hab nen einstellbaren benzindruckregler eingebaut.

    nun gibt es folgendes problem:

    Ich lasse die Benzinpumpe laufen..Druckregler zeigt was an..soweit normal.
    Ich habe ihn vorsichtshalber mal auf 3-3,5bar eingestellt.

    Nun fuhr ich vorgestern ne weile..und wunderte mich, warum er untenrum nicht so toll lief..also nachgeschaut:

    6bar!!! waren zu lesen..natürlich viel zu viel.

    dachte zuerst an einen fehler beim einstellen..also wieder zurückgestellt und gut.
    heut morgen fahr ich zur arbeit..motor ballert schon beim losfahren fröhlich sprit...also auf der arbeit angekommen motorhaube auf: 6,5-7bar!!!

    diesmal war ich aber sicher, dass ich alles korrekt gemacht hab..

    das fiese: an mehreren übergangsstellen war sprit zu sehen..und zu riechen.

    also hab ich jetzt in der mittagspause mal genauer hingeschaut:
    spritpumpe an, nur diesmal konnte ich den druck nicht runterstellen.

    mal die verstellschraube ganz rausgemacht...pumpe an..0bar..klar.
    langsam reingedreht..man sah: 0,5bar ...1bar...ok. so gelassen.

    doch dann...nach ca 20sec steigt der zeiger ruckartig ohne mein zutun auf 4,5bar..und dann langsam weiter ?(

    wenigestens war alles dicht...immerhin...doch nun hab ich die schraube rausgelassen, dass der zum glück dringelassene originalregler seinen dienst tut...is mir einfach zu heiß.

    was kann da los sein?

    so sieht das aus:

    [​IMG]



    grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zero

    zero Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    15.567
    Zustimmungen:
    0
    ist da gar keine rücklaufleitung dran??
     
  4. #3 Authrion, 24.03.2010
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    doch unten..
     
  5. #4 Authrion, 24.03.2010
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    doch unten..

    das ding sitzt ja nach der spritleiste..staut das benzin und lässt nur das durch, was zu viel ist. wenns denn funktionieren würde.

    schonmal jemand son ding aufgeschraubt? oder ist er dann hinüber?
     
  6. zero

    zero Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    15.567
    Zustimmungen:
    0
    vielleicht ist auch nur die unterdruck membran fest und geht nicht mehr selbstständig in ausgangsposition.... nen zweiten regler zum testen hast du nicht oder?
     
  7. #6 e9gtifahrer, 24.03.2010
    e9gtifahrer

    e9gtifahrer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    258
    Fahrzeug:
    SW20, AE92gt-i, Impreza WRX-Sti, P8, Micra, T4.
    is doch klar wenn du den orginalen noch davor hast, der mach ja erst bei einem bestimmten druck auf wegen der federkraft und dann knallt der druck voll in deinen zweiten rein den du bei niedrigem druck auf ein bar eingestellt hast.

    der orginale muss raus sonst wird das nix.

    mfg marco
     
  8. #7 Authrion, 24.03.2010
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    hm...aber der druck baut sich doch langsam auf..sagen wir mal, der originale hat 1,5bar.
    dann baut sich doch der druck auf...übersteigt die 1,5bar...und bleibt dann davor konstant...dann baut sich der druck auf dem einstellbaren regler hinter dem originalen auf und erhöht sich.
    wenn der einstellbare dann 1,5bar übersteigt..wird der originale arbeitslos.

    meinst der einstellbare geht kaputt, wenn man weniger einstellt als der serienmäßig hat oder wie?

    stell dir das so vor wie einen senkrechten zylinder, den ich mit wasser fülle.
    ...wenn er voll ist, läufts oben drüber...
    jetzt stell nen höheren zylinder drüber..dann läuft das wasser vom ersten in den zweiten, bis auch dieser voll ist.

    dann müsste ich, wenn ich doch 5 bar auf dem einstellbaren hab..das teil doch regeln können wie ich will!?
    geht aber nicht..ich kann nichts regeln.

    als ich das ding vor ein paar tagen eingebaut hab, war der regler auf 2,5 bar eingestellt...
    hab das ding eingebaut, spritpumpe gestartet und er zeigte diesen wert an.
    ...und dann konnte ich wunderbar zwischen 2 und 4 (höher will ich ja nicht) regeln.
    geht jetzt aber nicht mehr.

    warum ich den originalen nicht ausgebaut hab:

    1: hab ich kein anschlussstück, mit dem ich auf die spritleiste adaptieren kann.
    2: wegen der sicherheit..ich dachte, wenn der einstellbare irendwie versagt und keinen druck aufbaut...regelt der originale halt wieder.
     
  9. #8 e9gtifahrer, 24.03.2010
    e9gtifahrer

    e9gtifahrer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    258
    Fahrzeug:
    SW20, AE92gt-i, Impreza WRX-Sti, P8, Micra, T4.
    schon mal was von druckausgleich gehört, wenn der dr orginal öffnet gegen die federkraft dann hat er vor und hinter der membran einen druck der sich fast aufhebt und nur noch die federkraft zum tragen kommt. ist auch was mit öffnungsdruck und haltedruck. denk mal drüber nach.

    so nun weiter wenn dein neuer dr nun dahinter ist wird der erste zu gedrückt wegen hohem druck plus federkraft druck vor und nach dr geben null also drückt die feder den zu. bis du nen so hohen druck höher ist wie die federkraft und der wird wieder von deinem zweiten geblock.

    wenn du vor einer membran 1 bar ha.st und dahinter null geht die auf. hast du noch ne feder dazu geht die erst bei 1 bar plus federkraft auf. wenn die auf ist entsteht hinter der membran auch druck, ergo die federkraft ist stärker und drückt wieder etwas zu. hinter der membran hast du natürlich nen geringeren druck da die leitung ja zum ende hin offen ist aber dennoch einen rückstau hat wenn nicht sogar noch ein rückschlagventiel.

    es ist immer ein gewisser vordruck der in den leitungen verbleibt um eine gasblasenbildung bei abstellen des motors zu vermeiden.

    dazu kommt noch der unterdruck, wenn du nur die pumpe laufen lässt ohne das der motor läuft kannst du lange einstellen weil kein unterdruck an dem dr anliegt

    dr=druckregler
    mfg marco
     
  10. #9 MichBeck, 24.03.2010
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
    Also grad zwei Druckregler in Serie? :gruebel

    Glaub auch nicht daß das gutgeht. Lieber passende Anschlüsse besorgen und den originalen für den Notfall in den Kofferraum legen. Wobei man dem neuen doch schon trauen können sollte!
     
  11. #10 Authrion, 24.03.2010
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    jo tu ich..bin sehr dankbar für jede anregung. :]

    also der reihenfolge nach:

    druck baut sich auf, drückt gegen die membran. die membran hebt sich..und drückt gegen die feder dahinter.
    wenn jetzt der konstante zustand erreicht ist, ist der druck der feder gleich dem benzindruck vor dem regler. druck der feder ist einstellbar..also auch die öffnung der membran.
    das is der haltedruck...unverbrauchtes benzin plätschert mit quasi im umgebungsdruck durch den rücklaufschlauch, da hinter dem originalregler ja sonst nichts mehr kommt.

    das benzin staut sich jetzt am einstellbaren bdr.

    jetzt wirds interessant:

    ich glaube, der druck, der vom einstellbaren regler erzeugt wird drückt jetzt quasi von hinten auf den serienregler.
    dadurch wird dessen membran weiter geöffnet bis der druck vor und hinter dem serienbdr gleichgroß ist.
    steigt jetzt der druck des einstellbaren bdr weiter...öffnet sich die membran des serienmäßigen auch.

    irgendwo ein denkfehler?

    ich stell mir das so vor: nimm einen gartenschlauch und drücke ihn zusammen...bei laufendem wasser natürlich..den druck am einlass kann man messen.
    wenn ich jetzt den schlauch hinten ganz zuhalte, werde ich vorne den druck messen, den ich beim zuhalten erzeuge...das zusammengedrückte interessiert nicht.

    am "passende anschlüsse" besorgen solls nicht scheitern.
    die idee mit dem serienschalten habe ich von einem user hier bekommen.

    btw: hat jemand ne idee, woher ich sowas kriegen kann?
     
  12. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Mach den originalen raus. Es kann nicht gehen. Gleiches Problem hat man immer wieder in der Elektronik: zwei Regelmechanismen für die gleiche Stellgröße führt immer zum Chaos, die Wechselwirkungen kriegst Du nicht unter Kontrolle.
    Macht ja auch keinen Sinn. Bevor Du weiter Fehler suchst, bau das Ding so ein wie es in der Anleitung steht.
     
  14. #12 Authrion, 24.03.2010
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    welche anleitung? :D hab leider keine. nur diverse zusammengesuchte aus dem internet...

    ok...ich werd das tun..jetzt isser erstmal stillgelegt der einstellbare.
    damit ich gefahrlos fahren kann.

    grad überlegt..ich glaub der druck vom originalen addiert sich mit dem vom einstellbaren!!! ...dh ich hatte mal kurzzeitig 8-9bar auf der leitung, wenn ich davon ausgehe, dass der originale 2bar macht.
    shit..
     
Thema: Probleme mit meinem Benzindruckregler
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. e12 benzin rücklaufleitung

Die Seite wird geladen...

Probleme mit meinem Benzindruckregler - Ähnliche Themen

  1. toyota aygo generator ausgetauscht probleme!

    toyota aygo generator ausgetauscht probleme!: hallo, ich habe mir vor einiger zeit einen toyota aygo gekauft baujahr 2006. mit diesem auto habe ich nur probleme und ist gefuehlt mehr in der...
  2. RAV 4 - Probleme bei dem Öffnen

    RAV 4 - Probleme bei dem Öffnen: Hallo, ich hoffe jemand kann mir hier helfen, denn ich bin langsam am verzweifeln… Ich habe Probleme mein Auto zu öffnen. Es handelt sich dabei...
  3. Parkboy IV macht Probleme

    Parkboy IV macht Probleme: Hi. Bei meinem AV T25 macht der Parkboy Probleme. War vom Vorbesitzer pfuschartig in einer Fachwerkstatt eingebaut worden, hab ich verbessert, nun...
  4. Probleme mit iPhone 6s und Radio

    Probleme mit iPhone 6s und Radio: Hallo Gemeinde, ich habe folgendes Problem. In meinem Avensis ist von einer Fachwerkstatt damals ein Anschluß (30 Pin) für ein iPhone 4 4S iPod...
  5. Tankanzeige/Temperaturanzeige Probleme

    Tankanzeige/Temperaturanzeige Probleme: Hallo Forum, ich entschuldige mich erstmals für meine Rechtschreibung die ist nicht gut, habe ein Problem mit meinem Paseo, habe mir aus dem...