Problem mit Innenraumverzögerung und Relais

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von horstus0_0, 04.07.2006.

  1. #1 horstus0_0, 04.07.2006
    horstus0_0

    horstus0_0 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich hab heute meine Alarmanlage fertig eingebaut...funktioniert alles super und das für 70 Euro!hehe
    Naja ein Problem wäre da noch!

    Ich habe bei mir auch gleichzeitig noch ein paar zusätzliche Lampen im Innenraum verlegt...diese laufen über ein Relais und dieses Relais wird von der normalen Innenraumleuchte angesteuert. So weit so gut...
    Das Problem ist jetzt, dass der Camry serienmäßig eine Innenraumlichtverzögerung hat (heißt das Licht erlischt langsam, augenschonend oder wie das genannt wird...). Mein relais fängt jetzt immer beim Ausgehn der Leuchte an zu flattern, da es nicht genügend Strom bekommt zum Anziehen aber eben auch noch nicht so wenig Strom hat um abzufallen...
    Wie könnte ich das Problem lösen?Hat einer sowas schonmal gemacht!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Die einfachste Lösung, die mir jetzt spontan einfällt, wäre ein elektronisches Relais, falls es so etwas für den KFZ-Bereich gibt.

    bye, ylf
     
  4. #3 horstus0_0, 05.07.2006
    horstus0_0

    horstus0_0 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    hmm...Ja das wär ne möglichkeit, aber da muss ich erst noch mal suchen ob es da was gibt...

    ich hab mir schon überlegt, dass die 4 Neonröhren ja eventuell gar nich so viel strom ziehen (werd das nachher mal ausmessen) und wenn ich als originale innenraumbeleuchtung eh ne LED-lampe (weniger strom)nehm, kann ich vielleicht die neons auch parallel zur innenraumleuchte ohne n zusätzliches relais schließen.

    oder meint ihr da hauts mir das integrierte toyotarelais durch?dürfte ja eigentlich laut schaltplan nichts anderes als ein relaiskontakt sein.

    bin für jede antwort dankbar!
     
  5. #4 horstus0_0, 05.07.2006
    horstus0_0

    horstus0_0 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    so habs durchgemessen...

    also die neonröhren nehmen insgesamt nur 0,6A und die normale originale Lampe nimmt 0,83A laut rechnung mit 10 W. also würden da etwa 1,4 A fließen ohne das relais. meint ihr das das gehn würde oder lieber nich so machen? ich denke das kabel hat so 0,5 mm²...
     
  6. #5 Ebeneezer, 05.07.2006
    Ebeneezer

    Ebeneezer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.06.2003
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    RAV4.1 und Volvo V70 Bauschlampe
    Ich glaub das geht elektrisch nicht, weil Leuchtstofflampen nicht dimmbar sind. Ich weiss zwar nicht wie die Vorschaltgeräte bei 12V Lampen aussehen, aber im Haushalt braucht man für sowas auch Spezialgeräte.

    Kannst du dieses Runterdimmen evtl. abschalten?

    bye,kai
     
  7. #6 horstus0_0, 05.07.2006
    horstus0_0

    horstus0_0 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    ne das geht eben nich abzuschalten...leider!sonst hät ichs schon gemacht!

    bloß das macht doch eigentlich nix...denn dimmt meine normale lampe eben und die neons gehn ab nem bestimmten punkt einfach aus...dann wenn se nich mehr genügend strom bekommen...oder?
     
  8. #7 Ebeneezer, 05.07.2006
    Ebeneezer

    Ebeneezer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.06.2003
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    RAV4.1 und Volvo V70 Bauschlampe
    Nene...das ist nicht so einfach... dreh mal so eine Sparlampe für zuhause in ne Lampe die über Dimmer läuft.... jenachdem was du für einen Dimmer hast, flackert die auch wenn der Dimmer auf 100% steht.

    Das hängt damit zusammen, das der Dimmer( in deinem Fall halt die Elektronik die das steuert) keine gleichmässige Spannung rausgibt, sondern irgendwas zerhacktes... und das macht die Elektronik der Röhren nicht mit. Einer Glühlampe als reinem ohmschen Verbraucher ist das egal. Es kann also gut sein das du die Elektronik in dern Lampern tötest damit...

    Und dir wird wahrscheinlich niemand sagen können, was denn an den Lampen im Wagen anliegt....

    bye,kai
     
  9. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    das wie mit dem Dimmer zu Hause ist nicht Vergleichbar da keine Wechselspannung sondern Gleichspannung. Es kann passieren das die Neonleuchten nicht gedimmt ausgehen sondern Schlagartig.
     
  10. #9 Ebeneezer, 05.07.2006
    Ebeneezer

    Ebeneezer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.06.2003
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    RAV4.1 und Volvo V70 Bauschlampe
    Das Prinzip ist das selbe, nur halt mit Gleichspannung. Die Elektronik taktet das ja irgendwie, meistens bleibt die Spannung gleich, nur die Lücken werden geändert von der Elektronik.
     
  11. #10 borky1102, 05.07.2006
    borky1102

    borky1102 Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    wie währe es mit nem mini kondensator, wie er z.B. in computernetzteilen verbaut wird. der würde kurzzeitig etwas strom zwischenspeichern, so das das relais noch voll anzieht und wenn er dann leer ist, müsste die spannung so weit abgefallen sein, das es komplett frei lässt. Könnte ne möglichkeit sein das so zu machen. müsste man am besten einfach ausprobieren.

    bye borky
     
  12. #11 horstus0_0, 05.07.2006
    horstus0_0

    horstus0_0 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    also das mit dem kondensator geht nich, da ich dann den gleichen effekt habe...der hält die spannung aufrecht und entläd sich dann langsam...folge ist wieder das klickern des relais...

    so hab jeze nach langem hin und her das relais rausgeschmissen!
    hab die neons parallel zu der normalen lampe geschaltet, da die leitung mit 7,5A abgesichert ist, muss diese ja auch 7,5A dauerhaft verkraften...das ganze hab ich jeze schon so gut ne dreiviertelstunde an gelassen...kabel werden nich warm und es funktioniert auch alles!

    und entgegen aller erwartungen von euch und mir dimmen die neons sogar mit wie ne normale lampe...is komisch is aber so!da flackert nix und summt nix!hehe...es läuft so wie ich es wollte! :D

    ich denke mal, dass hier wohl doch eher noch ne abgeänderte variante der vorschaltelektronik vorhanden isgt... ?(
     
  13. #12 Ebeneezer, 05.07.2006
    Ebeneezer

    Ebeneezer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.06.2003
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    RAV4.1 und Volvo V70 Bauschlampe
    Solange es geht... es wundert mich sehr..aber du hast halt durch Zufall eine Kombination gefunden die klappt. Eine Woche später hätte der Lampenhersteller evtl. ein Vorschaltgerät eines anderen Zulieferers verbaut und es wäre nicht gegangen :)

    Mal sehen wie lange das hält....

    bye,kai
     
  14. #13 horstus0_0, 05.07.2006
    horstus0_0

    horstus0_0 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    vielleicht ist aber auch ganz einfach die verwendete technik fürs auto doch ne andere, denn dieses vorschaltgerät erzeugt ja auch keine 1000 V Zündspannung, wie so einige geräte für normale wechselstromtechnik...sondern es erzeugt ja so um die 500 bis 600 V...eventuell is dann auch diese Schaltung eben für gleichspannung doch anders, was ja die praxis gezeigt hat!
    ich hab vorher auch gedacht, dass die nich mitdimmt sondern gleich abfällt, sobald die spannung nicht mehr ausreicht...naja man lernt ja nie aus!
     
  15. #14 E9_Carsten, 05.07.2006
    E9_Carsten

    E9_Carsten Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2005
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z; Mercedes SLK R170
    Hi, Horstus!

    Mit der Theorie, das die Elektronik 7,5 Ampere verträgt, nur weil die Sicherung den Wert hat wäre ich vorsichtig!

    Bei einer Bordspannung von 13,8 Volt währen das ja schon 103 Watt.

    Toyota baut zwar robuste Technik, aber das sie die Dimmerelektronik für so ´ne Leistung auslegen um eine 10 Watt Birne zu treiben .... :rolleyes:

    Es kann auch sein, dass über die Sicherung noch andere Verbraucher abgesichert sind (Beleuchtung in den Türen oder ähnlich).

    Eine alternative Anschlußmöglichkeit wäre die Leitung der Türkontakte.
    Die müsste ja auch an der Lampe ankommen.
    Relais mit Freilaufdiode dran und fertig.

    Ciao, Carsten
     
  16. #15 horstus0_0, 06.07.2006
    horstus0_0

    horstus0_0 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    es hängt da nur noch das integrierte relais dran (hab alle schaltpläne da)und das hat nach durchmessung nich soviel stromverbrauch gezeigt...außerdem denke ich, dass ein 0,5-1mm² (kann man nicht genau erkennen) kabel eine stromstärke von 1,6 A locker verkraften. da laut tabellenbuch eine 1,5 mm² leitung mit 16 A dauerhaft verträgt (leider gehts erst ab 1,5 mm² los mit der auflistung). also runter gerechnet kommen da so 5-10A für diese leitung raus.
    ich brauch aber wie gesagt max. 1,6A und das integrierte relais braucht auch max. 2A...also sollte das gehn.

    ich hab das ganze auch jetzt schon so 5 h am stück leuchten lassen und dann mal probiert ca. 20 mal abdimmen und wieder zuschalten. läuft alles perfekt...ich denke da gibt es keine probleme!

    zu den türkontakten: das geht nich, da ich ja dann nich den effekt habe, den ich haben will. dann umgehe ich die bordelektronik und habe ja so nix von der innenraumlichtsteuerung (sprich: licht ein bei aufschließen und licht aus bei zündung ein und so zeug)
     
  17. prefix

    prefix Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Liftback
    wenn ich mal en bissl aufräumen darf ....
    Was meint ihr mit Dimmerelektronik ...
    Ich glaub da ist einfach ein Kondi dazu geschalten ... was will man da viel mit elektrik ...
    und das die neons dimmen is auch klar .... wenn die einmal an sind praktisch ihre Induktionsspannung von 600V bekommen leuchten die ... und wenn dann langsam die Spannung reguliert wird gehen die auch langsam aus ... denn sobald die Neons ja gezündet haben, drosselt die Spule ja nur noch die Spannung ...
     
  18. #17 E9_Carsten, 06.07.2006
    E9_Carsten

    E9_Carsten Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2005
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z; Mercedes SLK R170
    Hi!

    Um mal zu zeigen, wie so eine Innenraumleuchte mit Verzögerung (und beschleunigter Abdunkelung bei eingeschalteter Zündung) aufgebaut sein kann, hier ein Bild.

    Da ich die Familiendroschke nicht zerlegn wollte musste halt was deutsches herhalten:

    [​IMG]

    Funktion:
    Ein Timer-IC (hier NE555) steuert über einen Leistungstransistor (gelb umrandet) die 10W Soffitte.
    Die Ausschaltzeit ist durch die R-C-Kombination direkt neben dem IC vorgegeben.
    Bei eingeschalteter Zündung wird der Kondensator über einen zusätzlichen Widerstand schneller entladen.

    @prefix:
    Wenn man eine 10W Soffitte nur mit einem Kondensator puffern wollte, könnte man den im Kofferraum oder handschuhfach einbauen :]

    @horstus:
    es spielt hier keine Rolle, wie dick die Zuleitungen sind oder die Sicherung bemessen ist.
    Der gelb umrandete Transistor muss die Lampenlast vertragen.
    Das kann in deinem Fall eine ganze weile gut gehen, du kannst aber auch plötzlich ganz im dunkeln stehen :rolleyes:

    Ciao, Carsten
     
  19. #18 horstus0_0, 06.07.2006
    horstus0_0

    horstus0_0 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    mir is das schon klar mit transistor...komme selber aus dem bereich elektronik. da haben wir schon ganz andere experimente gemacht...da haben transistoren mit der 5 fachen leistung keine probleme gehabt...

    das mit der kabelstärke is ja nur zwecks kabelbrand interessant bzw. um dem vorzubeugen gedacht!

    ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass der bei etwa 30-40% mehr last durchbrennt und hohe einschalt- bzw. ausschaltspannungen erzeugen die neons auch nich, jedenfalls nich im messbaren bereich...die sind wenn dann so kurz vorhanden, das es mein messgerät nich merkt...da hat das relais extrem viel mehr verursacht...gemessen bis zu 100 fachen ausschaltstrom!!!das wurden aus 0,14A aufeinmal 14! kein quatsch!Ich denke sowas wäre tödlicher für nen Transistor!

    werd ich ja sehn obs gut geht...probieren geht manchmal eben über studieren!werd mich melden falls es nich mehr läuft um anderen dann mitteilen zu können, dass es so nich gemacht werden kann!
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. prefix

    prefix Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Liftback
    dann schaltet doch einfach ne diode in sperrichtung zum Relais
     
  22. #20 horstus0_0, 07.07.2006
    horstus0_0

    horstus0_0 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    die diode verhindert dann aber nich das flattern des relais, sondern verhindert nur, dass auf die steuerung des innenraumlichtes keine zu hohe spannung durch das abfallen des relais kommt. das relais würde dann trotzdem flattern!

    ...aber jeze geht es ja nich mehr ums relais...denn das hab ich ausgebaut...jeze is nur noch interessant wieviel leistung der transistor der innenraumlichtsteuerung abkann...die zeit wirds zeigen!
     
Thema:

Problem mit Innenraumverzögerung und Relais

Die Seite wird geladen...

Problem mit Innenraumverzögerung und Relais - Ähnliche Themen

  1. LiMa problem

    LiMa problem: Moin ich habe ein problem mit meiner LiMa. und zwar äußert sich das wie folgt, die ladespannung ist nicht mehr bei über 14V. genau genommen ist...
  2. Toyota Avensis T25 Innenraumbeleuchtung Problem

    Toyota Avensis T25 Innenraumbeleuchtung Problem: Hallo, habe folgendes Problem: wollte gestern bei meinem Toyota Avensis T25 Stufenheck BJ 2008 / EZ 2009 die Innenraumbeleuchtung wechseln und...
  3. Toyota Avensis 4-Gang-Automatikgetriebe Problem

    Toyota Avensis 4-Gang-Automatikgetriebe Problem: Hallo bin neu hier und habe auch ein Riesenproblem. Das Automatikgetriebe meines Toyota Avensis T25 1.8l geht seit heute nacht nicht mehr....
  4. ABS Problem

    ABS Problem: Hallo ich habe mit meinem RAV 4 EZ 3.1997 folgendes Problem. Erst hat auch beim leichten Bremsen das ABS geregelt. Jetzt brennt dauernd die ABS...
  5. Supra MA61 mit Ladestrom-Problem

    Supra MA61 mit Ladestrom-Problem: Hallo, habe folgendes Problem: An meinem MA61 leuchtete während der Fahrt plötzlich die Ladestromlampe auf und eine zu niedrige Spannung wurde...