Problem mit Handbremse T20

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Maik9, 23.05.2009.

  1. Maik9

    Maik9 Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla Verso 2.2 DCat, E46 330i Cabrio
    Moin,

    es geht um eine Celi T20 1,8 mit gut 100tkm, hinten Scheibenbremsen mit Bremstrommeln in den Scheiben für die Handbremse.
    Sie ist nicht durch den TÜV gekommen wegen ungleicher Bremswerte hinten (Fußbremse) 130 / 190. Handbremse hatte 120 / 120, aber Hebelweg zu lang.

    Hab Scheiben und Steine neu und beide Kolben mit einem Dichtsatz neu abgedichtet. Der Kolben links war zwar beweglich, kam aber schwer raus, daran kann die Seitenabweichung gelegen haben.

    Bei der Handbremse bin ich mir nicht sicher, ob alles ok ist.
    Die Beläge haben ca. 1 - 1.5 mm Stärke, reicht das noch?
    Hab sie jetzt an der Stellschraube in der Trommel so eingestellt, dass sie ab der 3. Raste langsam zu fassen beginnen, ab der 4. Raste bekommt man die Räder per Hand nicht mehr vorwärts gedreht. Rückwärts kann man sie komischerweise noch bis zur 5./6.Raste drehen.
    Wenn ich die Handbremse im langsamen Rollen anziehe, gibts ein deutlich hörbares Klacken, wenn sie fasst.
    Wenn die Räder aufgebockt mit leicht schleifender Handbremse drehen, gibts eine Radstellung, an der sie schlagartig stehen bleiben.
    Muss das so sein?

    Danke,
    Maik
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CITIZEN, 23.05.2009
    CITIZEN

    CITIZEN Grünschnabel

    Dabei seit:
    20.05.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab die Handbremse noch Strafer eingesellt hab dem Dritten Zahn tut sich da nix mehr

    Die Belagstärke ist noch ok für die Handbremse
     
  4. Maik9

    Maik9 Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla Verso 2.2 DCat, E46 330i Cabrio
    Kann dazu jemand was sagen?
    Soweit ich weiß, soll die Bremstrommel einen leichten Höhenschlag haben, damit sich die Beläge nach dem Bremsen wieder lösen. Ist das so deutlich zu spüren?

    MfG
    Maik
     
  5. #4 Jackson, 24.05.2009
    Jackson

    Jackson Junior Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris XP9 1,3
    Grundeinstellung:

    Handbremsseil nachlassen!

    Einstellritzel in der Trommel drehen bis die Bremse fest ist! Dann wieder ein paar Raster lösen bis die Bremse wieder frei ist.

    Anschliesend ggf. Handbremsseil nachstellen!
     
  6. capul

    capul Senior Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Die Werte von der Feststellbremse waren ja in Ordnung und so wie dus beschrieben hast ist sie jetzt eich korrekt eingestellt. (allenfalls noch ein Zahn straffer, jeh nach belieben)
    Die Belagsstärke reicht ohne weiteres, ist ja keine Betriebsbremse und ausserdem Trommelsystem, was dir auch das Phänomen mit den unterschiedlichen Werten im Vor-/Rückwärts drehen beantwortet ;)

    Was du jetzt noch anpassen musst ist die Scheibenbremse...

    Grüsse capul
     
  7. Maik9

    Maik9 Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla Verso 2.2 DCat, E46 330i Cabrio
    Danke, sie steht jetzt in der Werkstatt.
    Nach dem neu Abdichten der Kolben hinten hatte sie immer noch abweichende Bremswerte. Trotzdem der Kolben links leichtgängig ist, hat sie dort deutlich weniger Bremskraft. Da wollte ich dann doch lieber einen Fachmann ranlassen.
     
  8. Mone71

    Mone71 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.10.2002
    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Jeep Wrangler
    also: ich habe meine Celi jetzt 8-9 Jahre und habe seither immer Probleme mit den Bremsen beim Tüv. Habe schon alles ausgewechselt aber die Werte blieben gleich "schlecht". Problemlösung? Gibt es für mich keine! Ich habe alle Prüfberichte aufgehoben und gehe mit denen auf den Prüfstand. Ich erkläre denen auch, dass die Bremsen immer so waren (sehen sie ja auch anhand der Berichte) und wenn es ganz hart kommt, telefoniert der Tüv-Prüfer mit dem Toyo-Händler.
    Wie du aus dieser Nummer raus kommst, kann ich dir auch nicht sagen.
    Dass bei mir evtl. der Schlitzbonus greifen könnte, kann ich mir nicht mehr vorstellen, bin ja keine 20 mehr :D
     
  9. Maik9

    Maik9 Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla Verso 2.2 DCat, E46 330i Cabrio
    Hallo,
    die Bremse ist ja ein hydraulisches System, da muss überall der gleiche Druck anliegen, wenn die Leitungen und Kolben ok sind. Deswegen wollte ich mich damit nicht zufrieden geben.

    Gestern war ich noch in der Werkstatt auf dem Bremsenprüfstand. Der Werkstattmeister meinte, die Werte wären ok, 50% Abweichung sind erlaubt und da war sie meist kurz drunter.
    Aber wenn der Prüfer den Mängelbericht liest und dann sieht, ich hab dran rumgepfuscht und die Werte stimmen noch nicht, dann lässt er mich wieder durchfallen. Der kann ja nicht wissen, ob ich die Bremse richtig zusammengebaut hab.
    Wenn die den Wagen aus der Werkstatt zur Nachprüfung bringen und sagen es sei alles ok, dann sieht der Prüfer das wahrscheinlich eher ein.

    MfG
    Maik
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Maik9

    Maik9 Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla Verso 2.2 DCat, E46 330i Cabrio
    Info aus der Werkstatt:

    Sie vermuten, das Bremskraftregelventil an der Spritzwand im Motorraum ist defekt. An den Bremsen selbst liegt es nicht.
     
  12. Speedy

    Speedy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.08.2001
    Beiträge:
    2.543
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    T25, ST205, GT 86
    Jop, genau der war bei meiner 1,8er auch deffekt...hät auch darauf getippt! Wechsel den mal....
     
Thema:

Problem mit Handbremse T20

Die Seite wird geladen...

Problem mit Handbremse T20 - Ähnliche Themen

  1. Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11

    Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11: Zur Selbstabholung in Baden-Württemberg, 69126 Heidelberg....
  2. Celica T20 GT (ST202) Auspuff, Komplettanlage

    Celica T20 GT (ST202) Auspuff, Komplettanlage: Auspuff, Komplettanlage zu verkaufen der Auspuff wurde ab Kat auf dem Fahrzeug direkt handgeschweißt 2,5 Zoll durchgehend (63mm Durchmesser...
  3. Suche ESD T20

    Suche ESD T20: Hi,01 Suche für mein 98er Celica 2.2 L Cabrio einen Sportauspuff. Ist mir eigentlich egal was - Hauptsache ABE oder §19 Gutachten. Wenn jemand...
  4. Nebelscheinwerfer T20 Facelift

    Nebelscheinwerfer T20 Facelift: Hallo! Für eine Celica T20 mit Facelift Frontstoßstange suche ich einen Satz Nebelscheinwerfer. Eventuelle Angebote gerne hier oder per PN. Die...
  5. Celi T20 GT

    Celi T20 GT: Suche für Celi T20 mit Super Strut Fahrwerk vorne links den Achsschenkel (mit ABS Sensor).