Problem mit der Lenkung im AW11 ...

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von jensichen, 24.07.2003.

  1. #1 jensichen, 24.07.2003
    jensichen

    jensichen Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Hy @ all,

    ich bräuchte mal Vorschläge/Meinungen zu meinem Problem:

    Bei mein MR2 AW11 flattert die Lenkung bei 100 km/h – 120 km/h ziemlich heftig.
    Da ich davon ausging, dass das flattern an den Reifen/Felgen liegt,
    unternahm ich erstmal nicht´s, da sowieso andere Felgen / Reifen in Aussicht waren.

    Diese sind nun montiert ( 195/50/15 auf 15“ R+H CUP ),
    und das flattern ist noch immer vorhanden. ?(

    Als ich mal wieder unter dem Auto lag,
    und ein Kollege die Lenkung schnell hin und herbewegte, merkte ich ein klackern in der Lenkeinheit, als ob ein Spurstangenkopf ausgeschlagen wäre. :rolleyes:

    Diese sind aber TOP, und weisen keinerlei spiel auf, auch sonst ist nicht´s zu fühlen, aber irgendwie klackt es jedesmal beim schnellen hin und herlenken.

    Also habe ich mich vor Google gesetzt, und in mehreren Foren gelesen, dass die rechte äußere Buchse der Zahnstange ausschlagen kann.

    Diese habe ich auf verdacht bei meinem Toyo Händler bestellt ( Kostet 3,65 Euro + Steuer ) und ausgetauscht.

    Geändert hat sich jedoch überhaupt nicht´s.


    Nochmal eine genauere Beschreibung zu dem Flattern:

    Wenn ich konstant 100 km/h auf einer geraden Strecke fahre,
    ist das flattern auf einmal weg, wenn jedoch ein Huppel kommt, fängt es wieder an. Die Stoßdämpfer sind meineserachtens OK, wenn ich langsam über Bordsteinpflaster fahre ist das klackern wie ein ausgeschlagenes Kugelgelenk wieder da.

    Ich vermute nun, dass die Zahnstange der Lenkung irgendwie spiel hat,
    ich habe auch schon alle Gelenke ausgehebelt, haben aber alle 0 Spiel....

    Ich hoffe Ihr habt noch irgendeine Idee...


    Grüße Jens
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holsatica, 24.07.2003
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Fahr mit dem Wagen mal auf eine Hebebühne und entlaste alle Räder.Dann versuch nochmal was zu finden.Lenkung hin und her und gucken,wo was los ist!
    Wenn man so nix sieht,dann kontrollier im entlasteten Zustand alle Lager und Aufhängungen,Gummibuchsen.
    Ich schätze,Du wirst hier einen Fehler finden.
     
  4. Marc G

    Marc G Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2000
    Beiträge:
    1.425
    Zustimmungen:
    1
    Hast Du das Kreuzgelenk im Innenraum schon geprüft?
     
  5. #4 jensichen, 24.07.2003
    jensichen

    jensichen Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Lenkung...

    @Holsatica

    das habe ich schon gemacht, man kann es aber nicht orten.... die Aufhängungen und Gummilager sind OK...

    Ich habe sogar schon die äußeren Achsschenkellager abgeschraubt, und geschaut, ob die nicht ausgeleiert sind....

    @Marc

    na toll, jetzt ist es 23:15 und ich muß nochmal in die Garage,
    oder meinst Du ich könnte heute Nacht schlafen ohne zu wissen, ob es an diesem fummeligen Kreuzgelenk hängt ? :rolleyes:

    Wieso habe ich das Teil immer übersehen ??
     
  6. #5 jensichen, 26.07.2003
    jensichen

    jensichen Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Lenkung...

    @Marc

    die Gelenke sind auch OK, ich werde nächste Woche mal Testhalber eine alte Lenkung vom 86 er einbauen...
     
  7. Marc G

    Marc G Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2000
    Beiträge:
    1.425
    Zustimmungen:
    1
    Du kannst auch mal versuchen die Innensechskant am Lenkgetriebe nach zu ziehen, das erhöht den Druck auf das Gleitstück und vermindert somit eventuelles Spiel der Zahnstange.
     
  8. #7 jensichen, 26.07.2003
    jensichen

    jensichen Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Genau da vermute ich auch das Problem,
    ich wollte meine alte Lenkung dort zerlegen, aber die große Mutter aussenrum ist total verkeimt....

    Spätestens am Mittwoch weiß ich mehr....
     
  9. #8 jensichen, 31.07.2003
    jensichen

    jensichen Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Yea

    ich hab´s ich hab´s ich bin so Happy....

    Man darf nur keinem erzählen, was der Fehler ist...

    Wie ich schon geschrieben hatte, lief der MR beim geradeausfahren total ruhig, nur wenn ein Huppel kommt zittert das Lenkrad.... aber nicht immer....

    Heute wackelte ich am rechten Vorderrad und siehe da, irgendwas hat total viel spiel.....

    Ich dachte ja erst, dass es das Radlager wäre, obwohl ich noch nie ein Radlager gesehen hatte, das sich ohne Geräusche verabschiedet hatte.

    Also ging ich in´s Altteileersatzlager und holte mir das alte Radlagergehäuse und baute dies ein.
    Fix eine Probefahrt, und siehe da, das Spiel ist noch da.

    Danach kam ein Kollege, der am Rad wackelte, während ich von unten alles absuchte.....

    Als ich dann den Finger zwischen Kolbenstange und Dämpfergehäuse gehalten hatte habe ich mir erstmal eine Braunsche Röhre gegönnt....

    "DIE KOLBENSTANGE VOM STOßDÄMPFER WACKELT TOTAL IN SEINEM GEHÄUSE"

    Nuja, Fehler gefunden, morgen kommen neue Kayaba rein, dann ist´s geschafft...
     
  10. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Füll einfach nen Schluck Motoröl in das Dämpferrohr bevor du die neue Dämpferpatrone einsetzt. Ist ein alter Trick um das von dir beschriebene Phänomen zu unterbinden.

    mfg Eric
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Marc G

    Marc G Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2000
    Beiträge:
    1.425
    Zustimmungen:
    1
    Das freut mich für Dich, dann kanns ja wieder "wackelfrei" losgehen :D
     
  13. #11 jensichen, 02.08.2003
    jensichen

    jensichen Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    @Eric,

    ich dachte, das Öl ist für die Wärmeübertragung der Patronen zum Dämpfergehäuse...

    jedenfalls hab ich nun Kayaba Patronen drinnen, und die rechte Seite macht immer noch Probleme....

    Getauscht habe ich nun das Radlager inkl. Gehäuse,
    den Dämpfer, sogar ein anderes Dämpfergehäuse hab ich probiert, den unteren Achsschenkel....

    ich glaub, ich verkauf das Teil in Einzelteile...

    ( war nur ein Scherz, aber mich hat die Kiste heute genervt... )

    Grüße Jens....
     
Thema:

Problem mit der Lenkung im AW11 ...

Die Seite wird geladen...

Problem mit der Lenkung im AW11 ... - Ähnliche Themen

  1. Lenkung-Hydraulikschlauch

    Lenkung-Hydraulikschlauch: Hallo, wollte an meier Supra den Hydraulik Druckschlauch zwischen Servopompe und Lenkung wechseln lassen. In der Werstatt wurde mir gesagt dass...
  2. AW11 Felgendimension

    AW11 Felgendimension: Hi, brauche mal etwas hilfe von euch, konkret geht es darum die richtige ET für 7x15" felgen bei 195/50 R15 reifen am AW11 zu finden, der radlauf...
  3. Kreuzgelenk Lenkung Avensis T22 1.8

    Kreuzgelenk Lenkung Avensis T22 1.8: Hallo suche das untere Kreuzgelenk der Lenkung. Also das was direkt auf die Lenkung kommt und im Motorraum sitzt. Leider derzeit keins auf ebay...
  4. LiMa problem

    LiMa problem: Moin ich habe ein problem mit meiner LiMa. und zwar äußert sich das wie folgt, die ladespannung ist nicht mehr bei über 14V. genau genommen ist...
  5. Toyota Avensis T25 Innenraumbeleuchtung Problem

    Toyota Avensis T25 Innenraumbeleuchtung Problem: Hallo, habe folgendes Problem: wollte gestern bei meinem Toyota Avensis T25 Stufenheck BJ 2008 / EZ 2009 die Innenraumbeleuchtung wechseln und...