Problem - 4age 20V

Dieses Thema im Forum "Oldies" wurde erstellt von Eiwiss, 21.04.2009.

  1. Eiwiss

    Eiwiss Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Der Motorumbau vom 16V zum 20V Blacktop in meinem AE86 ist soweit fertig. Ich konnte den Motor auch gleich beim ersten Versuch ohne Probleme starten. Jedoch, nachdem ich jetzt die Zündung eingestellt habe, gibt's doch ein Problem:

    Wenn ich den Motor starte läuft er sofort bei 1200 u/min, egal ob kalt oder warm. Da tut sich nix.

    Wenn er kalt ist, nimmt er sehr schlecht Gas an und stirbt fast ab dabei. Im Leerlauf läuft er jedoch wunderbar. Wenn die Temperatur steigt, lässt diese Problem nach, die Gasannahme verbessert scih enorm. Jedoch dreht der Motor manchmal nicht richtig hoch wenn man mit dem Gas spielt d.h. wenn ich z.B. auf 6000 drehe, ihn etwas fallen lasse, und dann nochmal drauf trete, dann stottert er ab und zu und will nicht sorecht. Manchmal klingt's auch nach Fehlzündung.

    Wenn ich den Motor ausschalte, dann ist mir noch aufgefallen, dass Rauch aus der ersten Drosselklappe kommt, wenn man diese öffnet. Bei den anderen jedoch nicht.

    Irgend jemand ne Ahnung wo ich suchen soll? Bin irgendwie grad am durchdrehen. ECU zeigt keine Fehlercodes an und Zündung sollte richtig sein (wobei ich betonen muss, dass diese eingestellt wurde bei einem Leerlauf von 1200 umin... keine Ahnung wieso er so hoch dreht) ?(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Hallo Eiwiss,
    dreht der Motor wirklich so hoch, oder zeigt das nur Dein Drehzahlmesser an? Mein Drehzahlmesser geht im Stand nämlich auch etwas vor. Am Anfang lief mein Motor auch immer auf 1200 laut Drehzahlmesser. Ich glaube, es liegt an dem Signal. Das 20V Zündschaltgerät liefert kein besonders schönes Signal an den Drehzahlmesser. Da sollte man eigentlich eine Signalaufbereitung dazwischen schalten. Ich hatte aber noch keine Zeit für sowas.

    Das Problem mit der Gasannahme hatte ich neulich bei einem 20V AW11 auch. Ich denke, daß die Leerlaufprobleme vom Leerlaufregelventil kommen. Das ist ein getaktetes Zusatzluftventil und wenn das verharzt ist oder festhängt, dann funktioniert die Leerlaufregelung nicht richtig. Bau das mal aus und mache es sauber, vielleicht hilft das.

    Gruß, René
     
  4. Eiwiss

    Eiwiss Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Hi René,

    Diese Leerlaufregelventil (ISCV, oder?) hab ich vor dem Einbau noch gereinigt gehabt, und im Leerlauf läuft er ja eigentlich gut. Hab auch mal versucht ob alles dicht ist und im Leerlauf die Luftzufuhr zu diesem Ventil geschlossen. Da geht der Motor sofort aus, also sollte hier auch alles ok sein denke ich, oder nicht?

    Ob die Drehzahl real 1200 ist oder halt nur, wie von dir beschrieben, ein unsauberes Signal weiss ich jetzt gar nicht. Werd ich mal überprüfen.

    Danke schon mal für die Hilfe!
     
  5. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Hi Eiwiss,

    ja, das ISC-Valve sollte dann ok sein. Es kann zwar immer noch sein, daß es mechanisch schwergängig ist. Das glaub ich allerdings nicht, wenn Du es gereinigt hast.

    Schau vielleicht mal nach dem Drosselklappensensor. Vielleicht ist der verstellt oder funktioniert nicht mehr richtig. Vielleicht sind auch die Klappen nicht mehr synchron? Wurde da vielleicht mal rumgeschraubt?
     
  6. Eiwiss

    Eiwiss Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Dass die Drosselklappen evtl. nicht synchron sind war auch schon eine Vermutung obwohl jetzt niemand dran rumgeschraubt hat seit der Motor in meinem Besitz ist. Wird aber am Wochenende mal nachgemessen.

    Wie weiss ich denn ob der TPS verstellt, resp. in Ordnung ist? Ich hab mal versucht den abzuziehen. Dann krieg ich sofort den Fehlercode 41. Der ist dann wieder weg, wenn das Teil richtig dran ist.

    Achso, das mit dem Rauch aus der ersten Drosselklappe wenn ich den Motor abstelle, hat das was zu bedeuten?
     
  7. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Stimmt, ich weiß ja gar nicht, ob der noch einen Leerlaufkontakt hat wie beim 16V. Gehen ja nur drei Kabel rein. Kann sogar sein, daß man den gar nicht mehr einstellen muß. Beim 16V ist der Leerlauf schlecht, wenn der Kontakt nicht richtig schließt.

    Das sagt mir jetzt gar nichts. Konnte ich bei meinem nicht beobachten. Könnte vielleicht auf ein mechanisches Problem hindeuten, aber das ist nur Vermutung. Hast Du mal Kompression gemessen?

    Vielleicht muß der Motor auch einfach nur mal eine Weile gefahren werden. Die ECU verändert ja ihre Daten. Meiner lief am Anfang auch nicht so schön, das kam erst mit der Zeit.
     
  8. kid

    kid Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    AE86 20v GruppeH; Simca Rally2; Golf 5; RAV4
    meiner lief nach dem wechsel auf offene itb's auch richtig grottig.. gas annahme war richtig holprig und er drehte auch nicht sauber hoch.. jedoch nach ca 40 km war alles perfekt und er ging wieder ab wie die sau.. ich würde einfach mal ein bissi rumfahren uns schauen...

    @ eiwiss: ruf mich mal an wenn du vor deinem 20v stehst am samstag.. ich habe noch eine vermutung nur kann ich die nicht so gut aufschreiben :D
     
  9. Eiwiss

    Eiwiss Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kommende Woche sollte das Auto wieder auf eigenen Rädern stehen und dann werd ich den Rat befolgen und einige Kilometer abspulen. Mal schaun ob's besser wird.

    Danke für die Tipps :)
     
  10. Eiwiss

    Eiwiss Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Hab gestern die ersten Kilometer gefahren und der Motor dreht, wie erwartet, recht holprig hoch, fühlt sich dabei sehr schwach an und stottert auch ab und zu etwas. Nach 5 Minuten ungefähr leuchtete dann Chech-Engine auf.

    Resultat - Fehlercode 42

    Nach kurzer Suche bin ich auf folgendes Thema gestossen:

    http://board.toyotas.de/thread.php?threadid=103900&sid=&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page=1

    Das Problem scheint doch so ziemlich das gleiche zu sein. Jedoch steht nirgends ob es denn nun eine Lösung hierfür gibt, die das Problem definitiv behebt. Villeicht hat jemand in der Zwischenzeit was herausgefunden?

    Wenn nicht, werd ich mir wohl auch eine Haltech-ECU bestellen.
     
  11. neals

    neals Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    4.092
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    AE92 4x4 16Turbo, Caldina GT4
    hast mal kompression gemessen?? für micht klingt der rauch aus dem einlass nach nicht ganz schliessenden einlassventielen.
     
  12. #11 Devil Tuning, 06.05.2009
    Devil Tuning

    Devil Tuning Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2003
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    E9 20v P8 turbo ae86 (corolla e11 4wd 3sgte im bau)
    dann geht sowieso viel mehr alls wie mit der serien ecu.
    gruss devil
     
  13. #12 PatrickK, 06.05.2009
    PatrickK

    PatrickK Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota
    @Eiwiss: Der RST kann dir mit Sicherheit die benötigte Schaltung besorgen, wird vorerst billiger als die Haltech und geht jetzt auch schneller ;)

    Nächsten Winnter passierst du dann mit Haltech beim Devil, da wirst du geholfen :D
     
  14. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Hab den Thread nochmal durchgelesen. Da steht irgendwo auf Seite 3, daß er die Kabel vom Zündverteiler (oder ähnlich) um 1,5 Meter verlängert hat. Das ist heftig! Ich glaub, das hängt mit der Diz-Relocation zusammen (Scheiß-denglisch :D) Jedenfalls sind da, so glaub ich, abgeschirmte Kabel mit am Start, weil im Verteiler die Geberspulen für Zündung und Einspritzung sitzen! Wenn die Abschirmung nicht ordentlich mit verlängert wird, dann hat man möglicherweise genau das Problem, daß die Zündung nicht mehr richtig funktioniert, weil die Signale durch (nicht mehr vorhandene) EMV verfälscht werden. Bei hohen Drehzahlen liefern die Geber eine hohe Spannung, dann fällt das nicht mehr so ins Gewicht. Daher geht der Motor bei >4000 dann gut ab.
    Ist natürlich alles Vermutung, aber bei den ganzen Elektrik-Spezis hier würde mich nichts wundern :D ;)

    Vielleicht hast Du auch ein Masseproblem. Wo hast Du denn überall Masse hingelegt? Und ist die Masse im Kabelbaum ordentlich zusammengeführt (sternförmig, nicht mal hier mal da)?

    Bei vielen Umbauten läuft da m.M. nach was schief. Meine Kiste lief vom ersten Tag an ohne jedes Problem. Mit dem original Steuergerät. Es geht also schon und ich bin sicher, daß die Elektrikprobleme alle hausgemacht sind und nicht am Steuergerät oder an dem System an sich liegen.
     
  15. Eiwiss

    Eiwiss Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Der ganze Kabelbaum wurde von Dr. Tweak (Phoenix Tuning) angefertigt. Julian hat eigentlich genau den gleichen bei sich drin und Dr. Tweak hat mit Sicherheit schon mindestens ein Dutzend mal genau diesen Kablebaum für den AE86 gemacht. Somit sollte hier kaum das Problem liegen denke ich.

    Werd trotzdem morgen versuchen alles durchzumessen, die Zündung nochmal zu justieren und auch das ISCV sowie alle Unterdruckschläuche zu kontollieren. Hoffe es ergibt sich was.
     
  16. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Hm... wenn es nicht an der Elektrik hängt, dann bringt es aber auch nichts, wenn Du auf Haltech umbaust - dann nimmst Du den Fehler nämlich mit.
    Die Frage wurde ja schon mehrfach gestellt: hast Du die Kompression jetzt mal gemessen?
     
  17. Eiwiss

    Eiwiss Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Hab Kompression noch nicht gemessen. Es würde mich halt wundern wenn's daran liegt, weil der Motor von Bastian (jdmparts) kommt und er mir zugesichert hat, dass dieser auf Kompression getestet wurde. Ist wohl doch besser es trotzdem zu kontrollieren.
     
  18. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Ok. Dann schließe trotzdem mal das Speedsignal noch an die ECU an, damit die 42 wegkommt. Die alten Toyotas haben im Tacho einen Reedkontakt, der das Signal ausgibt. Kabelfarbe violett-weiß -> ist auch an der 16V ECU angeschlossen, das heißt das Kabel liegt da schon unten.
    Wenn es dann funktionieren sollte, kannst Du von mir eine Schaltung bekommen, die das 180er Problem umgeht.
     
  19. #18 rennjim, 07.05.2009
    rennjim

    rennjim Junior Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hi ,

    ich hab mit Hilfe vom Rene und Marius letztes Jahr den Kabelbaum selber umgebaut und hatte zu anfang die selben symthome.Bei mir war einmal das Massekabel von der ECU (braune,doppelleitung) mit einem anderen massekabel zusammen gelegt, was falsch war...die Leitung muß alleine am Zylinderkopfrückseite, Einlassseite alleine angeschraubt sein, am besten alle Massepunkte mit Fächerscheiben versehen.Des weiteren, war ein Unterdruckschlauch, liegt versteckt zwischen Drosselklappen und Zylinderkopfdeckel ab, dadurch hat er sich dauernd verschluckt und hat schlecht Gas angenommen..erst oberhalb von 4000 ging es wieder...das mit der leerlaufdrehzahl hab so gelöst, das ich an dem Regler einen dünneren gummischlauch verbaut hab und mit einer Schlauchschelle solange zugedreht, bis ich auf 850u/min bin...auch wenn einige sagen, huddel, naja, es funktioniert und regeln tut er dennoch.Und vom Tank geht ein kleiner flexibler Benzinschlauch zu der Starrenleitung, da hatte ich ein kleines Loch, danach lief er auch besser.
    Zum Kabelbaum vom Kid...hab mir den angeschaut..da waren noch ein, zwei Leitungen unklar..das sah zudem sehr eng geschnitten aus und man bekommt das sauberer hin.
    Der Speedsensor vom Rene kann ich dir nur empfehlen, der funktioniert 1a!
    Das Auto fährt seither ohne Probleme...zumindest was die Elektrik betrifft.
    Fährst du mit Filterkasten oder offen???Das macht auch was aus...zumindest bei mir..mit Kasten läuft der Motor ruhiger und besser.
    so, lange Rede, kurzer Sinn...hoffe es hilft dir was?!
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Eiwiss

    Eiwiss Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal für die Hilfe. Sind doch einige Dinge, wo ich nie drauf kommen würde.

    Bin gestern ungefähr 50km gefahren und der Motor lief nach einiger Zeit recht gut. Dreht ab 4000 sehr gut und schnell bis zum Begrenzer (laut meinem Drehzahlmesser irgendwo knapp über 8000, kanns halt nicht genau sagen, weil er höher dreht wie die Anzeige). Es gibt halt noch ein kleines Leistungsloch um die 3000 u/min, aber ansonsten war ich doch sehr zufrieden.

    Werd mir morgen das mit dem Massekabel anschauen. Ich glaub, ich hab das auch falsch gelöst. Mal schaun :)

    Und wegen dem Leerlauf kam mir gestern genau die gleiche Idee!
     
  22. Eiwiss

    Eiwiss Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    So, am Wochenende ging die Fehlersuche weiter. Dabei ist mir was am ISCV aufgefallen. Im Leerlauf zieht der Motor hier die Luft... funktioniert soweit einwandfrei und wenn man diese Luftzufur schliesst, stirbt der Motor auch sofort ab.
    Jedoch hab ich weiter festgestellt, dass dieses Ventil nicht richtig schliesst d.h. auch bei offenen Drosselklappen und hoher Drehzahl wird hier noch fast identisch viel Luft wie im Leerlauf angesaugt.

    Nun meine Frage: Müsste dieses Ventil nicht eigentlich komplett schliessen sobald man Gas gibt? Falls doch, wie kann diesen Defekt beheben resp. wo kann die Fehlerquelle sein?
     
Thema:

Problem - 4age 20V

Die Seite wird geladen...

Problem - 4age 20V - Ähnliche Themen

  1. Nockenwellen Black Top 4AGE 20V & Luftsammler

    Nockenwellen Black Top 4AGE 20V & Luftsammler: Hallo zusammen. Ich suche die Nockenwellen von einem 4AGE 20V Blacktop und einen Luftsammler des Black Top. Falls jemand etwas hat bitte melden....
  2. Abgaskrümmer 4AGE 20V Blacktop

    Abgaskrümmer 4AGE 20V Blacktop: Hallo, bin auf der Suche nach einem originalen Abgaskrümmer vom 4age 20V Blacktop. Danke schon mal, falls einer was hat. Bitte alles anbieten. Gruß
  3. LiMa problem

    LiMa problem: Moin ich habe ein problem mit meiner LiMa. und zwar äußert sich das wie folgt, die ladespannung ist nicht mehr bei über 14V. genau genommen ist...
  4. 4age Rennmotor

    4age Rennmotor: Toyota 4age Motor Ferea Ventile, Catcam Nockenwellen mit großen Stößeln und verstärkten Federn. Pauter Pleul, Wiseco Kolben, 45er Einzeldrossel,...
  5. Toyota Avensis T25 Innenraumbeleuchtung Problem

    Toyota Avensis T25 Innenraumbeleuchtung Problem: Hallo, habe folgendes Problem: wollte gestern bei meinem Toyota Avensis T25 Stufenheck BJ 2008 / EZ 2009 die Innenraumbeleuchtung wechseln und...