Postverbot erteilen?

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Bender-1729, 01.02.2011.

  1. #1 Bender-1729, 01.02.2011
    Bender-1729

    Bender-1729 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    BMW Z3
    Hallo,

    kurze Frage: Weiss jemand, ob man einer Firma verbieten kann, einem Post zuzuschicken? Also quasi eine Art schriftliches "Hausverbot".

    Hintergrund ist der, dass die Tar** Bank mindestens 2 x wöchentlich meinen Briefkasten mit ihrem Papiermüll beglückt. Natürlich könnte man das Zeug auch einfach wegschmeißen, aber das geht jetzt seit mittlerweile 2 Jahren so und ich habe der Tar** Bank bereits einmal telefonisch mitgeteilt, dass ich keine Werbung mehr möchte. Bringt aber nichts.

    Scheinbar sind die Herrschaften von der Hotline nicht in der Lage, diese Info an ihr SPAM-Center weiterzugeben. Den Mist "symbolisch" einfach an den Absender zurück gehen lassen geht leider auch nicht, da das ganze natürlich "Infopost" ist und außer dem Firmenlogo kein Absender drauf steht.

    Danke.

    Ps.: Ja, das ist ganz bestimmt kein Weltuntergang, aber irgendwie regt mich das auf! Danke ... ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 joema64, 01.02.2011
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    Unbekannt verzogen und zurück in den Briefkasten ;)
     
  4. #3 Worldchampion, 01.02.2011
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Wo ist deren nächste Filiale? Sammeln, auf jeden Brief fett drauf schreiben, dass du den Müll nicht mehr haben willst und dann ab in deren Briefkasten. Vielleicht sammelst du auch gleich für zwei Aktionen, damit sich da auch wirklich was rührt.
     
  5. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Vielleicht mal bei der Verbraucherzentrale oder so melden?
     
  6. xHANSx

    xHANSx Senior Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Chaser JZX100 TRD
    Anrufen, dass du keine Werbung mehr haben willst.

    Sie machen es weiter?

    Anzeige erstatten wegen ungewollter Werbung o. ä.

    Oder

    Wie schon genannt Verbraucherzentrale melden.
     
  7. #6 Celica459, 02.02.2011
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Das war auch mein Gedanke:D Briefkasten vollstopfen dass er platzt:D

    Aber ich denke Verbraucherzentrale wär hilfreicher
     
  8. #7 Black Devil, 02.02.2011
    Black Devil

    Black Devil der "richtige" Black Devil

    Dabei seit:
    03.01.2001
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    0
    ich mach es so mit der Werbung von Unity Media - ich sammel die - und wenn ich das nächste mal zur Post geh leg ich die denen auf den Tresen mit der Bitte alles mit dem Vermerk "Annahme verweigert" zurückzuschicken...
     
  9. #8 diosaner, 02.02.2011
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Kann man es damit vergleichen, das wir im Betrieb von jedem Kunden eine Einverständnisserklärung benötigen, weil man sonst keinen Kontakt mit dem Kunden haben darf?

    Weder per Mail, SMS, Brief usw...

    Gilt das denn für andere Geschäfte nicht?

    Ich würde auch den Verbraucherschutz mal fragen, in wie weit da alles mit rechten Dingen zugeht.
     
  10. Bernd

    Bernd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    10.03.2001
    Beiträge:
    6.887
    Zustimmungen:
    0
    Datenschutzbeauftragten der Bank anschreiben und um die Einstellung sämtlicher (Werbe)Aktivitäten auffordern. Die Bank ist dann dazu VERPFLICHTET! Sie muß eine Art "Robinson-Liste" führen und auch danach handeln.

    Du hast nebenbei bemerkt sogar das Recht bei ihm zu erfragen welche Daten sie von Dir haben (also inhaltlich) und zu welchem Zweck. Das alles muß Dir der DSB der Bank beantworten können.

    Gruß Bernd, der selbst Datenschutzbeauftragter von einigen Firmen ist.

    BTW: Hier hast Du deren Datenschutzbestimmungen und ganz unten die Kontaktadresse:
    https://www.targobank.de/de/service/rechtliche-hinweise.html
     
  11. gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    wenn du nicht mehr bei der Bank bist:

    Verlange schriftlich ,mit Fristsetzung, die Löschung deiner Daten gemäß BDSG § 20 Abs 2.2 und § 35 Abs.2.2.

    Sollte darauf nicht reagiert werden kanst du nach § 21 BDSG den Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit einschalten.

    U.U. kannst du nach § 7 BDSG Schadensersatzansprüche geltend machen.

    denke nach nem gescheit aufgesetztem Schreiben wird dir niemand mehr irgendwas schicken^^
     
  12. #11 Mister_Two, 03.02.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    Ah die targo Bank, vormals auch als Citi Bank bekannt. Mir wollten sie auch laufend faule Kredite andrehen, nur weil ich mir mal ne Digital Kamera im Blöd Markt gekauft habe und über die Citi Bank finaziert habe. Habe dann nach dem 4. brief das sammlen angefangen, 2 Jahre lang und bin dann in die nächste Filiale gegangen und hab denen die Briefe auf den Tisch geknallt und gesagt die sollen dafür sorgen daß ich keine Post mehr erhalte !!! Hat funktioniert :))
     
  13. #12 Bender-1729, 03.02.2011
    Bender-1729

    Bender-1729 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    BMW Z3
    Ich war noch nie Kunde dieser Bank. Das ist ja das Schöne. Sie müssen meine Kontaktdaten also wirklich von irgendwelchen dubiosen Adresshändlern haben. Wirft nebenbei bemerkt ein sehr seriöses Bild auf ein Unternehmen, das einem Kredite anbieten will ... aber das nur so am Rande ...

    Jedenfalls danke für die Tipps. Ich werde nachher mal ein nettes Schreiben an die Bank aufsetzen. ;)
     
  14. #13 imperator2oo8, 03.02.2011
    imperator2oo8

    imperator2oo8 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Corolla E12 bj05 facelift /AYGO´08
    ...schild an den briefkasten...Werbung der targo bank unerwünscht,wenns nicht hilft den postbohten zusammen scheissen und mit beschwerde drohen...hilft meistens!
     
  15. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Ich bekomm auch immer Post von denen ohne bei denen direkt Kunde gewesen zu sein. Meine Daten haben die aus den Beständen der Vorgängerbanken. Hab vor Jahren mal bei MediaMarkt einen Laptop finanziert und seit dem bekomm ich die Werbung, wenn auch der Name der Bank inzwischen zwei oder drei mal gewechselt hat.

    @ imperator2008: Das funktioniert nicht weil das direkt addresierte Briefe sind die äusserlich nicht als Werbung zu erkennen sind
     
  16. gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    gibt schon so blankos im netz
    find die ganz gut

    Unternehmen GmbH
    Fax-Nr / Postanschrift


    Sehr geehrte Damen & Herren,

    Sie haben mir, am ….. , unaufgefordert Werbematerial zugesendet. Auch gab es meines Wissens bisher zwischen Ihnen und mir keinerlei direkten Kontakt. Ich habe zudem den Eindruck, mit meinen Daten in ihren Systemen mit einer ID (XXXXXX) erfasst zu sein.

    Hiermit fordere ich Sie im Rahmen des §34 BDSG auf

    1. mir unentgeltlich Auskunft zu erteilen, welche Daten über mich bei Ihnen gespeichert sind und zu welchem Zweck (§ 34 I-III BDSG i.V.m. § 6 II, § 28 Abs. 4),
    2. mir mitzuteilen, aus welcher Quelle Sie diese Daten erhalten haben (§34 I Nr.1 BDSG),
    3. sofern eine Weitergabe stattfand, mir alle weiteren Empfänger meiner Daten zu nennen (§34 I Nr.2 BDSG),,
    4. sofort sämtliche über mich bei Ihnen gespeicherte Daten aus Ihren Beständen zu löschen (§35 II BDSG).

    Sollten Sie Daten meinerseits nach dieser Aufforderung nicht löschen mache ich von meinem Auskunftsrecht Gebrauch und fordere Sie auf, mir mitzuteilen welche Daten in Ihren Beständen verbleiben, warum Sie diese weiterhin speichern und wann mit einer Löschung zu rechnen ist. Hinsichtlich solcher Daten bestehe ich auf einer Sperrung der Datensätze gemäß §35 III i.V.m. § 28 IV, § 30 III BDSG.

    Eine weitere Zusendung von unerwünschter Werbung an meine Person, sei es per Post, Email etc., untersage ich hiermit. Einer Weitergabe meiner Daten an andere widerspreche ich und widerrufe –soweit überhaupt erteilt- eine eventuelle vorher erteilte Zustimmung mit sofortiger Wirkung.

    Für die Erledigung setze ich Frist auf den ……. Nach fruchtlosem Ablauf der Frist sehe ich mich leider gezwungen, ohne weitere Kontaktaufnahme, die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde gem. § 38 BDSG einzuschalten.

    Ferner mache ich Sie weiterhin darauf aufmerksam, dass ich bei Nichterteilung oder nur teilweise stattgefundener Erteilung dieser Auskünfte erwäge, durch meinen Rechtsanwalt Auskunftsklage gegen Sie zu erheben.


    mit freundlichen Grüßen
     
  17. #16 celibrio, 03.02.2011
    celibrio

    celibrio Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    7.391
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Toyota T18 Cabrio/Subaru Legacy 3.0R/Ex-Toyota Avensis T22 Kombi /Ex-Toyota 4Runner 3.0
    Kann man das auch mit E-mail-Spam machen? Und kennt jemand diese Paragraphen auch auf die Schweiz bezogen?
     
  18. #17 Trecker, 04.02.2011
    Trecker

    Trecker Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Auris II 1.6 Start Edition
    ...brauchbarer Text, @gdh, nur wäre ein Quellenhinweis bzw. Link angebracht, denn wir wollen doch nicht die Rechte Anderer (darum geht es hier wohl) verletzen und auch Urheberrechte sind geschützt. Es wäre auch hilfreich, damit jeder für sich die Seriösität der Quelle abschätzen kann, bevor er einen Ballon steigen lässt.

    Sofern einer unerwünschten Infopost/Werbesendung Freiumschläge beigefügt sind, nutze ich diese immer, allerdings nicht um irgendwelche Anträge oder Anmeldungen zurückzuschicken, sondern nur meine eigene Adresse, die ich aus dem Werbeanschreiben herausschneide.

    Das hat zwar den Nachteil, dass der Versender damit erfährt, dass meine Adresse noch aktuell ist, kostet ihn aber Geld für die unfreie Rücksendung. Das haben bis jetzt alle kapiert.
     
  19. gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    quelle
    ein 188 seitiger bericht vom bund

    der text scheint zur verbreitung gemacht, ich denke nicht, dass ich hierdurch ein urheberrecht verletze
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bender-1729, 04.02.2011
    Bender-1729

    Bender-1729 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    BMW Z3
    Hallo,

    danke für den Mustertext. Der sieht brauchbar aus. :]

    Auf E-Mail Spam würde ich unter gar keinen Umständen antworten!!!

    E-Mail Spam wird in 99,99 % aller Fälle vollautomatisch von softwaregesteuerten Systemen verschickt, die einfach ins Blaue senden. Auch an längst "brach liegende" E-Mails. Eine Antwort von dir wird sowieso nie ein echter Mensch lesen, aber der Absender Computer weiss jetzt, dass deine E-Mail Adresse noch genutzt wird und er wird dich mit noch viel mehr Spam zumüllen.

    Gegen Spam-Mails ist leider (noch) kein Kraut gewachsen, außer seine E-Mail so wenig wie möglich zu verbreiten.
     
  22. #20 celibrio, 05.02.2011
    celibrio

    celibrio Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    7.391
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Toyota T18 Cabrio/Subaru Legacy 3.0R/Ex-Toyota Avensis T22 Kombi /Ex-Toyota 4Runner 3.0
    Gut das stimmt. Mach ich ja auch nicht.

    Aber ist es nicht so, dass Spam eigentlich verboten wurde?
     
Thema: Postverbot erteilen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. postverbot

    ,
  2. was bedeutet postverbot

    ,
  3. werbeanschreiben von unitymedia