Polieren mit der Maschine, aber mit welcher??

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Sunscreen, 11.09.2004.

  1. #1 Sunscreen, 11.09.2004
    Sunscreen

    Sunscreen Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.11.2002
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    So, da ich ein Auto verkaufen will, denke ich, dass ich weitaus mehr erlöse wenn ich es aufarbeite. Polieren mit der Hand ist mir zu anstrengend (hab im Moment 3 Autos und will sie alle schön polieren/aufarbeiten). Welche Maschine ist dafür denn am Besten geeignet? Winkelschleifer? Exzenterschleifer? Oder was? Einen kleinen Winkelschleifer habe ich, einen Exzenterschleifer könnte ich aber auch gebrauchen... ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 king_dingeling, 11.09.2004
    king_dingeling

    king_dingeling Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    4.341
    Zustimmungen:
    5
    Also Winkelschleifer ist nicht so gut geeignet wegen der viel zu hohen Drehzahl und der daraus resultierenden Wärme die auf den Lack einwirkt ! Es gibt jo spezielle Poliermaschinen die sind ja nicht teuer ! :]
     
  4. #3 Tóronn, 11.09.2004
    Tóronn

    Tóronn Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2004
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Geschrieben von Star Trooper im MR 2 Forum


    [Zitat]
    Also, hier mal ein grober Abriß übers Polieren & Aufbereiten in "professionellem Umfang":

    Frage. Kann Schumi mitm Ferrari zum Baggersee fahren ??? .... hmmm, tja, würde sagen nur bedingt bis garnicht ... damit ist die Frage nach Kombimitteln beantwortet denk ich mal. Fürs wachsen zwischendurch sicherlich okay, aber nicht fürs professionelle Aufbereiten!

    Werkzeug:

    - elektrische oder Druckluft Poliermaschine mit regelbarer Drehzahl
    - Vliestücher oder Baumwoll-Lappen (T-Shirts)
    - verschiedene Schaumgummischeiben
    - kleinen feinporigen Schwamm
    - Kustststoffpfleger, z.B. Armor All oder A1

    - Lackreiniger
    - Politur
    - Versiegelung

    - evtl Schleifpaste

    --------------------------


    Zuallererst die rauen unlackierten Kunststoffteile, wie z.B. beim Golf die Stoßstangen mit Kunststoffpflege einreiben - das "stösst" die Politur ab und vermeidet die hübschen weissen Schlieren daran.

    Du beginnst mit Bestandsaufnahme und Testpolituren an kleinen Stellen .... kommt das gewünschte Ergebnis, dann eine große Fläche aufarbeiten. Wichtig ist beim ersten Test alle drei Mittel nacheinander verwenden.
    NIEMALS das ganze Auto auf einmal einreiben - immer nur in "Sektionen" arbeiten, d.H. Motorhaube / Front / Heckklappe / Seitenteil / Türe / Kotflügel .... and so on ...
    Am besten verwendet man eine Maschine mit Variabler Drehzahl, so vermeidet man das wegspritzen der Politur .... NIEMALS die Politur auf den Lack kippen, sondern sparsam auf den angefeuteten Pad geben ... nachher bei Hand runterreiben ....
    Den ersten Durchgang mit LACKREINIGER, den zweiten mit POLITUR Und den dritten mit Versiegelung, z.B. bei 1ZETT HARTGLANZ genannt.
    Den letzen Durchgang bei Hand einreiben ... ich persönlich mache das schon beim Polieren mit der Hand - für ungeübte empfehle ich dabei aber die Maschine.

    Zitat:
    Weil Polieren trägt doch eher eine schicht des Lacks ab und schützt ihn nicht!
    ...der Lackreiniger enthält abrasive Stoffe .... d.H. dieser schleift eine kleine Schicht Lack ab ... aber keine Angst, ist genauso wie ein Peeling bei den Damen - dat geht ja auch nicht bis zum Fleisch runter. Wer es aber übertreibt und eine Kante, wo der Lack naturgemäß dünner ist, ewig mit Schleifpaste bearbeitet --- nun ja, der solls besser lassen.
    Lack ist sehr widerstandsfähig - keine Angst, der kann gern mal 80 Grad heiss werden, schließlich muss der auch direkte Sonne aushalten!!!

    Empfehlenswerte Produkte:

    3M .... verwenden die meisten Lackierer
    1Zett ... mein persönlicher Favorit
    Zymöl auch bekannt unter Swizöl ... aus der Schweiz - sauteuer aber gut. aus Oldtimerkreisen bekannt. Die echte Hardcore Autowichser beten das Zeuch an....
    Liquid Glass ... schweineteuer aber auf neuem Lack DIE Versiegelung für die Ewigkeit. Nur was für Fetischisten.

    Logischerweise nur Produkte aus EINER Linie, d.H. Hersteller oder Serie verwenden, nicht mischen!

    -----------

    Finger weg von Polierwatte - die macht Kratzer und Hologramme rein .... / diese Baumarkt- oder HOT-Poliermaschienen, mit der Lammfellscheibe sind Mumpitz ... auf den Müll damit! / Polituren a la Sonax, Turtle Wax, Nigrin, Pingo, Lustre 7 ... sind fürs nette rumschmieren zwischendurch, sowas verwendet kein ernsthafter Aufbereiter...

    Natürlich sollt eman zur langen Erhaltung des Glanzes Waschanlagen meiden .... das heisse Wasser und die derbe Überdosierung der Waschzusätze laugen den Lack regelrecht aus .... das halt KEINE Politur lang aus. Stiftung Warentest-Tests oder auf Auto-Motor-Sport- Niveau Beurteilungen durchgeführte Vergleiche sind für die Katz, weil die NIE rote, ausgeblichene, 14 Jahre alte MR2 verwenden .... schon mal aufgefallen ?

    Okay, der Preis:

    - ne Maschine gibbet bei eBlöd für ca. 100 bis 150,- €
    - Polituren fürs erste so 50 - 80,- €
    - Baumwollreste ... T-Shirts ohne Aufdrucke --- kann man ja nach verwendung waschen und wiederverwenden.... (0 - 10,- € ?)
    - Kunststoffpfleger 5,- e


    Hoffe mal damit habe ich alles beantwortet ---> noch Fragen ? ... dann her damit .... *duck*

    ----------

    Kleine Anekdote .... Wochenmarkt am Sonntag .... okay, da steht ein Politurenverkäufer .... preist seine Ware an, belabert die Leute mit seiner "High-Tech-Weltraum-Ultra-Teflonbeschichtung-Politur" .... *lol* ... ich also hin und mir den Dreck mal angeschaut .... hmmmm, der nimmt doch tatsächlich seinen Ring und schabt unter den verwunderten Blicken der Zuschauer über den sicherlich schon 1000 mal polierten Lack der Motorhaube "...und schützt vor Kratzern"... hmmm, also denk ich mir - DAS muss ich auch testen ..
    Ich: "darf ich auch mal ..... ehe er sichs versah strich ich nur ein wenig mit meinem Fingerring drüber -- ÖHAAAAAA, ein Kratzer ... na sowas....

    Lösung des Rätsels: ... der Typ verwendet einen weichen Zinn/Blei-Ring, der schöne Streifen hinterlässt ... auch Feuerzeugbenzin, das beim Verbrennen sogar die Oberfläche durch seine Verdunstungskälte beim abbrennen schützt kannst du bei deinem Wagen auch machen...

    Tja, warum also nen Kratzer??? ... hmmmmm, weil mein "Lord of the Rings" - Ring aus Platin ist ? .... nananaaaa, gemein, oder ?

    Damit sei aber der Nepp gezeigt der an den Leuten betrieben wird....

    -------------------------------

    Bei Fragen einfach mailen, werde gerne beraten undVorschläge geben....



    [Zitat ende]
     
  5. #4 Sunscreen, 11.09.2004
    Sunscreen

    Sunscreen Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.11.2002
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Böse böse böse... :D
    der will doch auch nur sein Geld verdienen und besser man gibbet ihm so, als dass er einfach zum Arbeitsamt geht und Geld fürs nixtun kriegt, oder?

    Zum Thema: Alles klar jetzt, halt, leider nur fast alles klar: Die Maschine ist mir noch nicht klar, brauch ich ne Poliermaschine oder kann ich auch mit was anderem ran gehen? Wie hoch sollte denn die Drehzahl sein?? (Marken/Modell Empfehlung?)

    Die Mittelchen hab ich mittlerweile auch schon in diversen anderen Foren/Beiträgen kennengelernt.

    PS: "Autowichser" hört sich wirklich klasse an ;)
     
  6. #5 Tóronn, 11.09.2004
    Tóronn

    Tóronn Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2004
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ne Maschiene brauchst nicht unbedingt, wenn dann eh nur zum Auftragen der Politur,
    alles andere mach man von Hand.


    Jo da war der Trooper richtig gemein ;)
     
Thema: Polieren mit der Maschine, aber mit welcher??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. die autowichser

Die Seite wird geladen...

Polieren mit der Maschine, aber mit welcher?? - Ähnliche Themen

  1. Tipps zum Polieren

    Tipps zum Polieren: Da ich demnächst mein Auto verkaufen werde, möchte ich es noch ein wenig aufbereiten. Ich werde wohl eine Poliermaschine bekommen. Was für ein...
  2. Auto waschen und polieren? Dagegen!

    Auto waschen und polieren? Dagegen!: [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG]
  3. Blauen Lack polieren

    Blauen Lack polieren: Hallo, ja, ich mach auch noch einen Thread auf. Nicht schimpfen ;) Was würde man für einen blauen Lack empfehlen? Meine Eltern hatten...
  4. Poli*** Freund und Helfer? Sehe ich nun nicht mehr so...

    Poli*** Freund und Helfer? Sehe ich nun nicht mehr so...: Hi Forum, also mir ist heut was passiert, wovon ich schon mal gehört oder gelesen hatte, was ich bisher aber immer als Gerede oder Gerüchte...
  5. Chrom-Leisten polieren

    Chrom-Leisten polieren: Mein neues Auto(stelle es bald vor) hat so Chrom-Zierleisten an den Fenstern und die haben schon ein wenig gelitten(Streusalz), daher wollte ich...