Pflege d. Kunststoffteile

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von FabiG6, 09.07.2010.

  1. FabiG6

    FabiG6 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla G6 Liftback
    Nicht mehr lang hin und ich hab bald meinen E11 wieder! :D

    Wollte ihm im Herbst dann 'n Bisschen was gutes tun, also Waschen, polieren usw...

    Jetz gibt's aber drei Bereiche, bei denen ich mir net so ganz sicher bin:

    1. Die schwarzen Kunststoffteile, die um die Fenster rum gehen, bzw. B-Säule: wie kann ich die weng "pflegen" ohne dass es dann speckig aussieht oder was mit scharzer Farbe gemacht werden muss? Gibt's da überhaupt was dafür?
    Dann gibt's noch die anderen schwarzen Kunststoffe bei den Nebelscheinwerfern und am Lufteinlass unterm Kennzeichen. Was kann ich da machen?

    2. Kühlergrill (G6-Version). Da sind überall so "verkalkte" Flecken in den Waben. Krieg ich die irgendwie (plastikschonend) wieder raus?

    3. Lackierte Kunststoffteile (also Spiegel, Türgriffe, Schutzleisten und Stoßfänger) - bei mir is ja alles im Uni-Rot (3J6) lackiert - wie kann ich diese Teile wieder - so schön wie möglich - hinbekommen? (Ohne die nat. neu lackieren zu lassen :D )

    So, das war's erstma an meinen Fragen. :]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 diosaner, 09.07.2010
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Zu 1: Kunstoffpflegemittel ala Armor All
    Zu 2: Siehe Zu 1+ Wattestäbchen
    Zu 3: Mit Politur kannst du den Lack auffrischen

    Allgemein erstmal durch ne Waschanlage. Da geht schon viel Dreck und Staub weg und den Rest wie oben beschrieben.
     
  4. FabiG6

    FabiG6 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla G6 Liftback
    Ok, schonmal Danke @dino!

    Nur:
    gibt's da auch was "softes" oder spezielles? War da schonmal mit "normaler" Politur dran, da geht halt schon auch einiges an Farbe runter. Sieht zwar für 'ne Weile gut aus (hab da einiges wieder glänzend und sauber bekommen) - aber oft kann ich des wohl net machen, oder?
     
  5. #4 diosaner, 09.07.2010
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Das ist halt der Nachteil von Lackiertem Plastik.

    Oft kannste dann nicht dran. Daher gehört es mit Wachs konserviert.

    Oder eben regelmässig lackieren :D

    Zumal der rote Lack echt scheisse ist, weil er so schnell ausbleicht.
    Und da kannste polieren und schützen wie du willst.
     
  6. #5 Toyo-San, 10.07.2010
    Toyo-San

    Toyo-San Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E12 J
    Warum ist das eigentlich so ? Ich hab das schon bei vielen Roten Fahrzeugen gesehen ... hab mal was davon gehört ,dass das mit den Farbpigmenten zu tun hat... Kann das sein ???

    Toyo-San
     
  7. #6 _hoschi_, 10.07.2010
    _hoschi_

    _hoschi_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Tretroller
    Das hat 0% mit dem Substrat zu tun, auf dem die Lackierung appliziert wurde...
     
  8. #7 diosaner, 10.07.2010
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    So habe ich es auch nicht gemeint. Der rote Lack ist eben schlecht und dann ist es egal, auf was der aufgebracht wurde.
     
  9. #8 FabiG6, 07.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2011
    FabiG6

    FabiG6 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla G6 Liftback
    So - jetz muss ich mich nochmal hierzu melden:

    Hab mir gestern von Sonax den Lackreiniger geholt. Is schön flüssig (wie Wachs) und poliert relativ sanft - also nicht wie Scheuermilch :D .

    Jetz sehen meine roten Außenspiegel und die Plastikleiste überm Nummernschild am Heck wieder glänzend aus - aber:

    Sollte ich die Teile noch irgendwie schützen?

    Also, dass die Teile wieder bald verwittern/matt/ausbleichen werden, is mir schon klar - aber gibt's hierfür noch was, oder wäre es empfehlenswert, die noch mit Wachs zu schützen?

    Ich hab noch von Sonax das (flüssige) Hartwachs daheim - aber lackierte Kunststoffteile sind ja immer so 'ne Sache... oder soll ich's einfach so lassen wie's is und mir weniger Stress um Außenspiegel und Zierleiste machen? :D

    Edit.: hab's grad nochmal vom dino gelesen, also dass man es mit Wachs konservieren sollte. Wäre da das Hartwachs ok? Weil gerade das ja eig. nicht auf solche Teile soll.
     
  10. #9 Manolito, 07.05.2011
    Manolito

    Manolito Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SW20, E12 TS, EX E10
    Also ich nehme für Kunstoffteile eigentlich nur ein Silikonspray, aufsprühen, einreiben, fertig.

    Nur bei aufpassen dass das ned an die Scheiben kommt
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Predator, 07.05.2011
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Die lackierten Kunststoffteile ganz normal einwachsen mit z.B. Sonax Xtreme
     
  13. FabiG6

    FabiG6 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla G6 Liftback
    Okay, sowas in der Art wollte ich hören - danke.
     
Thema:

Pflege d. Kunststoffteile

Die Seite wird geladen...

Pflege d. Kunststoffteile - Ähnliche Themen

  1. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  2. Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D)

    Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D): Hallo zusammen, in meinen Auto (Toyota Auris 2.0 D-4D, Baujahr 2007, 160Tkm) ist die Lichtmaschine kaputt gegangen. Dies ist auf der Autobahn...
  3. Toyota Hiace ´02 D-4D

    Toyota Hiace ´02 D-4D: Hallo Leute, nach AE86 und JZX100 bin ich nun zu ´nem Hiace gekommen. Hat den 2.5er D-4D Turbodiesel. Hab nun von der Laufkultur von "älteren"...
  4. Suche Gebrauchtmotor Motorcode L (2,2l D, Bj. 1982) für Toyota Hiace I

    Suche Gebrauchtmotor Motorcode L (2,2l D, Bj. 1982) für Toyota Hiace I: Hallo, Aufrgrund eines Motorschadens ist mein wunderschönes kleines Toyota-Womo (Hiace I Kasten, 7104/501) von 1982/83 leider kurz vor der...
  5. Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D

    Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D: Suche für meinen Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D, Baujahr 2004, eine gebrauchte Servopumpe mit der ProduktID 44320-44090. Kann mir jemand...