Partikelfilter - doch nicht gut?!

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von -GD-, 03.09.2005.

  1. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    hab mich heute strak gewundert. N kumpel hat sich nen neuen A3 geholt (Diesel 140 Pferdchen). Hatte ihn dann mal nach dem Verbrauch gefragt: gut 6,5 Liter bei wirklich sparsamer Fahrweise. Kam mir ein bisserl viel vor, wenn ich mir ansehe, dass ein Kollege bei seinem "alten" A3 soviel verbraucht und dder ganz schön heizt (130 PS Diesel). Naja, mein Kumpel hatte vorher ne weile den gleichen 140PS A3 gefahren nur ohne Partikelfilter. und da hatte er fast nen Liter weniger geschluckt.

    liegt der Verbrauchunterschied wirklich am Filter?

    Wenn ja wäre das ja übel!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dukem

    Dukem Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    4.319
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW E91 LCI, Ford S-Max 2011
    Nein der Verbrauch ist nicht vom Filter abhängig. Wenn der defekt ist kann es den Benzinverbrauch normal auch nicht beeinflussen.
     
  4. Key

    Key Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    0
    Hi CyberTim,

    mit dem Partikelfilter nimmt der Motor einiges mehr an Diesel. Mit fortschreitender Entwicklung bessert sich das. Als beim Benziner der Kat eingeführt wurde, wars ähnlich.
    Der 140 PS Diesel von VW/Audi mit Partikelfilter ist allerdings auch nicht identisch mit dem ohne Filter. Der Saubere ist ein alter 2Ventiler, der Raucher ein moderner 4Ventiler. Ich kenn keinen anderen Hersteller der so massiv wie VW bei diesem Thema gepennt hat. ;) Frag den Freund mal, warum er sich nicht den neuen Avensis 2,2l mit D-Cat und 177 PS gekauft hat. Kann er ausser dem sehr gelungenen Äusseren des A3 noch ein Argument finden? ;)

    Gruss Key2U
     
  5. #4 carina e 2.0, 04.09.2005
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    13
    sogar Toyota gibt beim Avensis 2,0 D4-D einen Mehrverbrauch von 0,2-0,3L mit Partikelfilter an.
    Also wird das wohl stimmen.
     
  6. #5 Schuttgriwler, 04.09.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Hebt Euch doch mal ein Taschentuch direkt vor die Nase und probiert mal, wieviel Kraft Ihr zum Atmen bruacht :D
     
  7. #6 pingelchen, 04.09.2005
    pingelchen

    pingelchen Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    dieser verbrauch wird aber dennoch nicht 1 zu 1 allein auf den partikelfilter zurückzuführen sein...

    ob der verbrauch steigt, hängt von der verwendeten technologie ab... weiss aber selber auch nicht, auf welche audi setzt
     
  8. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    Danke!

    Für den Audi spricht die S-Line-Ausstattung, der schöne drehmoment, das fahrwerk usw. würde bei em firmenwagen mich auch schwer tun gegen so nen A3 auszusprechen (okay, corolla ts compressor wär ein argument :P)

    das mit den unterschiedlichen motoren wusste ich aber nicht. naja, rein subjektib kam mir der ungefilterte unten rum kraftvoller vor. das hatte ich aber mal darauf geschoben, dass der schon ein paar kilometer mehr runter hatte...
     
  9. #8 Schuttgriwler, 04.09.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Kann an der 4Ventil Technik liegen, da atmet er besser durch, bei 2Ventilern kann man besser die Ansaugluft verwirbeln für die Effizienz der Verbrennung.

    Deswegen hat der 1ND-TV im Yaris und Corolla auch nur 2 Ventile/Zyl.
     
  10. #9 Nenen II, 06.09.2005
    Nenen II

    Nenen II Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Der Vierventiler-TDI geht erheblich besser, braucht weniger, hat ein besseres Ansprechverhalten und ist viel kultivierter als der Zweiventiler.

    Der Zweiventiler ist eine zusammengeschusterte Notlösung. Stammt ursprünglich aus dem alten Passat. Der war auf die 1.9er TDIs mit dem alten Gegenstromkopf ausgelegt, nicht auf den Querstromkopf der Vierventiler.
    Der Vierventiler ist natürlich auch filtertauglich (die 170-PS-Version im Passat hat ihn ja serienmässig), aber VW hat sich kein ausreichendes Filterkontingent gesichert, darum wird die Filter-Nachfrage jetzt künstlich gedrosselt.

    Der Vierventiler hat gegenüber dem Zweiventiler noch einen weiteren Vortei: Er streut leistungsmässig stark nach oben. Unserer hat auf der Rolle 167,9 PS und 383 Nm, wenn MOT etc. nachmessen kommen meist ähnliche Werte heraus.
     
  11. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Der Mehrverbrauch liegt nicht unbedingt bzw. nicht nur am Filter, sondern auch daran, dass die neuen Diesel ein etwas fetteres Gemisch fahren als die alten, weil sie sonst die NOx Grenzwerte nicht schaffen würden.
     
  12. Hardy

    Hardy Guest

    Wie hoch ist die Nennleistung?
     
  13. #12 Nenen II, 06.09.2005
    Nenen II

    Nenen II Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    @Hardy
    140PS+320NM, sowohl beim 2- als auch beim Vierventiler.

    @Brain
    Diesel können kein "fetteres Gemisch" fahren, sie laufen grundsätzlich mit (je nach Last mehr oder weniger extremem) Luftüberschuss.
     
  14. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    @nenen

    natürlich können die fetter fahren, man muss nur die Einspritzmenge erhöhen :]
     
  15. Hardy

    Hardy Guest

    Wahrscheinlich ein Mißverständnis.
    Weniger mager = fetter.

    Ich weiß jetzt aber gar nicht, was beim Diesel Idelgemisch für maximale Leistung wäre. Man sagt, Diesel laufen immer mit Luftüberschuß, aber Überschuß wäre ja zu viel. Vielleicht wird das nur aus Schadstoffgründen gemacht. Manches Chiptuning für Turbodiesel verändert nicht den Ladedruck, sondern fettet nur an. Demnach wäre es bei Dieseln wie bei Benzinern: Das übliche Gemisch ist auf niedrige Schadstoffe ausgelegt, ein leicht fetteres bringt mehr Leistung.
     
  16. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 pingelchen, 07.09.2005
    pingelchen

    pingelchen Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    och nö, wolln wir jetzt die dieseltechnikkiste aufmachen?

    je nach filtertechnik, wird z.b. für einen gewissenzeitraum die gemischzusammensetzung verändert, damit der filter regelmässig freigebrannt wird, dies kostet sprit bzw. diesel, weil er dann nichtmehr optimal läuft, leistungsoptimal hat hierbei nichts mit verbrauchsoptimal, schadstoffoptimal oder lebensdaueroptimal zu tun... aus diesen optimalitäten wird im zusammenspiel ein punkt dann im steuergerät festgelegt... da steigt hier sicher keiner durch, weil genau das geheimes firmenwissen ist und tuningfirmen alles daran setzen, dahinter zu kommen oder asiatische autobauer sich dieses wissen einkaufen, um damit die euronormen zu schaffen
     
  18. #16 Nenen II, 08.09.2005
    Nenen II

    Nenen II Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Das Gemisch kann nicht nicht "fett" oder "mager" eingestellt sein, es ändert sich mit Betätigung des Gaspedals. Für Benzinerverhältnisse bleibt es aber immer extrem mager. Auch Chiptuning über Steigerung der Einspritzmenge funktioniert ja nur, weil auch bei Vollast noch Luftüberschuss besteht.

    "Fett einstellen" kann man Diesel nur durch Erhöhen der maximalen Einspritzmenge bei gleichem Ladedruck. Wirkt aber dann nur bei Vollast und erhöht massiv den Russausstoss.
     
Thema: Partikelfilter - doch nicht gut?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 2ventiler sparsamer oder 4ventil

Die Seite wird geladen...

Partikelfilter - doch nicht gut?! - Ähnliche Themen

  1. Corolla E11 Preface: Gut gebrauchten Sport-ESD

    Corolla E11 Preface: Gut gebrauchten Sport-ESD: Hi, bin noch auf der Suche für meinen 99er G6R nach einem gut gebrauchten TTE-, Remus- oder Ulter-ESD (Single-Rohr). Gruß Thomas
  2. Toyota MR2 W3 *guter Zustand*

    Toyota MR2 W3 *guter Zustand*: Hallo zusammen, ich möchte einem guten Kumpel helfen, sein Toyota MR2 zu verkaufen. Er benötigt nun doch ein anderes Auto, da er vor kurzem erst...
  3. Suche guten Schrauber für ein Projekt !!

    Suche guten Schrauber für ein Projekt !!: Hallo zusammen! ich bin auf der Suche nach einem guten Schrauber/Schweißer für ein Projekt, der sein Handwerk versteht, ein gutes Knowhow hat und...
  4. Corolla E11 Preface: Gut gebrauchten Sportendtopf

    Corolla E11 Preface: Gut gebrauchten Sportendtopf: Hi, für meinen E11 G6R suche ich einen guten gebrauchten Sport-ESD. Gerne von Remus, Ulter oder TTE. Hatte bereits die Zusage von einem kürzlich...
  5. Hallo aus Österreich und Suche nach einer guten Werkstatt im Raum Wien

    Hallo aus Österreich und Suche nach einer guten Werkstatt im Raum Wien: Hallo an alle, ich finde das Forum hier echt toll, ich lese schon länger mit und möchte mich kurz vorstellen: Ich lebe im Raum Wien und...