Optimaler Verbrauch bei welcher Drehzahl (E11 G6 110 PS)?

Diskutiere Optimaler Verbrauch bei welcher Drehzahl (E11 G6 110 PS)? im Sonstiges Forum im Bereich Technik; Hallo zusammen, ich lese hier öfter mal von Leuten, dass sie mit Ihrem G6 irgendwas um die 7L verbrauchen. Wie geht das? Ich verbrauch mit meinem...

  1. #1 CorollaBabe, 20.07.2005
    CorollaBabe

    CorollaBabe Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich lese hier öfter mal von Leuten, dass sie mit Ihrem G6 irgendwas um die 7L verbrauchen. Wie geht das?
    Ich verbrauch mit meinem im Schnitt irgendwas zwischen 8,3 und 8,5 L, drunter geht da gar nichts.

    Meiner Meinung nach fahre ich sehr bezinsparend (40 im 4., 50 im 5., 60 im 6. wenns lang geradeaus geht), immer so um den Dreh 1500 U/min. Natürlich schalt ich zum beschleunigen dann auch wieder in einen optimaleren Gang.

    Ist das vielleicht zu wenig? Will der G6 vielleicht etwas höher gedreht werden? Lasse mich ja gern belehren, im Fehrnsehen usw. erzählen die ja ständig, dass man die modernen Motoren locker bei 1500 U/min fahren kann und auch soll, um den optimalen Verbrauch zu haben.

    Irgendwo hab ich aber auch mal gelesen, dass es sowas wie einen optimalen Drehzahlbereich für optimalen Verbrauch gibt, stimmt das? Wenn ja, wo liegt dieser beim 110 PS G6?

    Danke für Eure Antworten.

    Gruss
    Anja
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Corollastar, 20.07.2005
    Corollastar

    Corollastar Senior Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    0
    fahre 9l im durchschnitt
    1.4l G5 :D
     
  4. #3 Nemesis, 21.07.2005
    Nemesis

    Nemesis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla e12, mr2 w3, supra mkiv
    jetzt wirst du mich bestimmt hauen...habe mit den 185ern 5,99 liter/100 km verbraucht!

    wie geht das? mhh, ich fahre nunmal sehr viel landstraße, da niemals (wenn ich auf den sprit achte) über 100/110 km/h und wenn ich rote ampeln sehe, lass ich mich schon sehr früh rollen um nicht wieder zum stehen zu kommen also den schwung mitzunehmen!

    jetzt mit den 17" 205ern komm ich auf 6,5 liter bei gleicher fahrweise allerdings fast ausschließlich stadtverkehr (20% landstraße)!

    ich fahr auch 50 im 6. und lass mich so durch die stadt rollen!

    ACH WAS ICH GANZ VERGESSEN HAB...ICH HAB JA DEN FACELIFT=> VVT-i Motor! ;)

    C U Kev
     
  5. Hardy

    Hardy Guest

    Das Thema wurde schon oft besprochen, daher nur ein paar kurze Anmerkungen:

    Ottomotoren haben bei niedrigen Drehzahlen einen schlechten Wirkungsgrad. Wenn man dadurch Sprit spart, dann wohl auch wegen der lahmen Fortbewegung.
    Ich sag immer: Es ist nicht verkehrt, wenn man Leistung abverlangt, wenn man sie braucht. Bei konstanter Fahrt einen möglichst hohen Gang zu nehmen und zum Beschleunigen zurückzuschalten, ist schon ganz gut. Guck, wo der Motor sein Drehmomentmaximum hat. Dort läßt sich besonders gut beschleunigen, wenn man nicht unbedingt den niedrigstmöglichen Gang nehmen und voll ausdrehen will.
    Auch sinnvoll: Gaspedal nicht voll durchdrücken, sondern maximal annähernd.
    Schubabschaltung (Fuß vom Gas, Gang drin) nutzen, wenn Du nicht gerade eine längere Strecke rollen willst. Sonst Gang raus und rollenlassen.
    Gemäßigte Stadtfahrt sieht bei mir so aus, daß ich eigentlich immer bis ca. 3000 U/min hochdrehe (mit Dreiviertelgas), bevor ich hochschalte.

    Ach ja, und Motorentdrosselung hilft bei diesem Fahrstil ebenfalls, den Verbrauch zu senken:
    - sauberer Luftfilter
    - Tunings wie Sportluftfilter und -auspuff (rentiert sich aber nicht)

    Auch wenn die Zündkerzen alt sind, steigt der Verbrauch. Und dünnes Öl senkt ihn ebenfalls ein bißchen.
     
  6. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Also ich habe gehört, dass ein Motor (sowohl Benzin als auch Diesel) den besten Wirkungsgrad unter Volllast und bei niedrigen Drehzahlen hat. Das stimmt auch mit meiner Erfahrung überein. Ich gebe, sobald der Motor warm ist, Vollgas und schalte bei 3000U/Min bzw. i Ortsgebeit sogar noch früher. Dadruch brauche ich mit meinem Avensis 1.8 110PS so zwischen 7,2 und 7,5Liter. Ist meist aber auch Landstraßenverkehr bis Tempo 110 lt. Tacho.

    Also ich würde das an deiner Stelle mal probieren. Sobal der Motor warm ist (dauert ca. 10min) immer vollgas geben und bei 3000U/Min schalten. Wenns auf 50 Beschleunigen willst, kannst sogar noch früher schalten.
     
  7. renew

    renew Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2002
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    fahre genauso - und hab einen Verbrauch von 8,1l.

    Überland hab ich auch schon mal 7,7l od. so zusammen gebracht. Sonst brauch ich eben immer so zwischen 8l-8,5l (wobei da sehr viel Stadt-/Kurzstreckenverkehr dabei ist). Weniger bring ich eigentlich auch nicht zusammen, aber bei dem Einsatzbereich ist das finde ich ok.

    Dafür wirds auch nicht mehr, wenn ich mal überland/Autobahn fahre und dort etwas drauf steige. Gerade erst wieder am Wochenende - Autobahn, meiste Zeit 160 mit Klimaanlage auf einer recht kurvigen und auch hügeligen Strecke - Verbrauch: 8,3l.

    Die E11er die 7l brauchen sind meist schon die Facelift Modelle, mit den VVT-i Motoren, die brauchen a bissl weniger.
     
  8. #7 EckigesAuge, 21.07.2005
    EckigesAuge

    EckigesAuge Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.01.2005
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    IS220d, E11 G6S, AW11 Race, AW11 T-Top
    Hardy hat eigentlich schon alles wesentliche gesagt. Mein Durchschnittsverbrauch steht da unten. Und ich schone meinen Wagen nicht wirklich, aber nutze Sparpotentiale wie Motorbremse und hohe Gänge für's Dahinrollen.
    Meiner steht auf 215/40R16-Schlappen mit etwas mehr als angegebener Druck (wobei ich beim Verbrauch noch keine Unterschiede feststellen konnte, beim Fahrverhalten aber schon).

    Achja, Durchschnittsgeschwindkeit meiner Fahrten liegt irgendwo bei ca. 100 bis 150km/h - also nicht gerade langsam. Aber selbst wenn ich längere Zeit 200 fahre steigt mein Verbauch NIE über 9Liter/100km. :)
    Mit schmäleren Reifen und höherem Landstraßenanteil ließe sich der Verbrauch sicher noch deutlich drücken. :)
     
  9. fu3go

    fu3go Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    7.028
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11
    2,4 auf 2,6-7bar ~0,2-0,3 L Spritersparnis bei gleichem Fahrstil.
     
  10. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.480
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Rupsi + Muthsibuschu
    Ich halte meinen immer zwischen 2500 bis 3300 Verbrauch 6,5 L
     
  11. Hardy

    Hardy Guest

    Thema reduzierter Strömungsverlust durch voll geöffnete Drosselklappe bei Vollgas: BMW hat ja jetzt die Valvetronic-Benzinmotoren, ohne Drosselklappe. Soll deutlich Sprit sparen, weil keine Drosselklappe mehr im Weg ist. In Praxistests hat man nur leider diesen Vorteil nicht wirklich erkennen können.
     
  12. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Vielleicht ist der Rest des BMW Konzepts einfach nicht so gut?
     
  13. #12 Corolla Fahrer, 21.07.2005
    Corolla Fahrer

    Corolla Fahrer Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2003
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    also mit Vollgas beschleunigen bedeuter maximaler Verschleiß (Motor, Antriebswellen, Reifen)!!! Egal bei welcher Drehzahl. Man kommt zwar Theoretisch schneller auf die gewünschte Geschwindigkeit, aber das ist doch keine normale Fahrweise. Wirkungsgrad hin oder her. Das sind so komische Autobild Pritspar tipps, die ich vermeiden würde.

    Unterturiges Vollgas --- bei Benzinern spreche ich bis ca.3000 untertourig ist schädlicher als, wenn man ihn mal richtig Dreht. Überlegt doch mal was die Maschine mitmacht, wenn man nur so fährt. :rolleyes: :(

    Fahre ja auch einen VVt-i mit 110 PS. Brauche so auf der Landstraße, wenn ich normal fahre 6,7 - 7,2 Liter mit Klima im Sommer. Beschleunige sanft, vermeide Vollgas und schalte so bei 2800 - 3200 U/Min. Beim Überholen dreht man ihn auch mal bis 5500 U/Min aber selten. Dann hält dein Motor auch 300 000 km und mehr, nutzt die Schubabschaltung (wie schon erwähnt) und fahrt vorausschauend. Dann schafft man ohne anstrengung < 7 Liter.

    Gruß Corolla Fahrer
     
  14. fu3go

    fu3go Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    7.028
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11
    Naja gut, mit dem 110 PS kann man sich bissl mehr leisten als mit dem 86 PS, da muss man schön mal höher drehen um vom Fleck zu kommen.
     
  15. #14 neohelix, 21.07.2005
    neohelix

    neohelix Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2003
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E12, NBFL
    Anja, du hast garnicht geschrieben, wie du deinen G6 denn benutzt, also Drittelmix oder eher viel innerorts etc.?

    Denn wenn du größtenteils innerorts unterwegs bist, ist dein Verbrauch eigentlich ziemlich im Rahmen für den 4a-fe G6...

    Unser 1.3er G6 wird zur Zeit meistens außerorts gefahren und da verbraucht der dann natürlich sehr wenig, innerorts wird der aber wohl kaum unter 7l bleiben.
     
  16. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Das sind keine Auto Bild Sprit Spar tipps, sondern die von Alles Auto Test Chef Georg Fischer (ehem. Österreichischer Rally Staatsmeister). Der hat sich sehr viel mit diesem Thema beschäfigt und mit etlichen Firmen Sprit Spar Kurse gemacht soweit ich weiß. Nur betreibt er es noch exzessiver, d.h. er schaltet spätestens bei 2000U/Min. Das habe ich auch mal versucht, mit dem Ergebnis, dass ich ein Verkehrshindernis war und einen guten halben Liter mehr brauchte.

    Aber glaub mir, ich habe schon viel Probiert. Z.B. immer so beschleunigen, dass das Economie Lämpchen leuchtet (also im Magermix), dann habe ich probiert vollgas und bei 4000U/Min schalten und dann habe ich auch Probiert so schnell wie möglich auf die gewünschte Geschwindigkeit zu kommen und dann in den höchsten Gang, also 1. voll ausgedreht, 2.voll ausgedreht und dann so schnell wie möglich in den 5.Gang.

    Und das Sprit sparenste ist immer Vollgas und bei 3000U/Min schalten.

    Warum soll übrigens der Motor so stärker belastet werden? Mehr als das maximale Drehmoment liefert der Motor auch so nicht, nur erspare ich ihm die maximale Drehzahl. Also was ist schlimm daran?
     
  17. #16 Nemesis, 22.07.2005
    Nemesis

    Nemesis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla e12, mr2 w3, supra mkiv
    ich habe die erfahrung gemacht, dass wenn man nur gerade so viel gas gibt, bis keine große veränderung im beschleunigungsverhalten mehr bemerkbar ist, das reicht auch vollkommen aus und du kommst noch vom fleck!

    C U Kev
     
  18. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    ja, aber das ist nur Bergauf der Fall. Da habe ich schon gemerkt, dass es besser ist etwas vom Gas zu gehen, weil man da praktisch gleichschnell ist und ich dann auch noch im Magermix bin. Aber auf der Ebene bzw. in den ersten beiden Gängen ist das nicht der Fall.
     
  19. #18 CorollaBabe, 22.07.2005
    CorollaBabe

    CorollaBabe Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre zu 90% Stadtverkehr, aber der Verbrauch ändert sich aber auch nicht, wenn ich überwiegend Autobahn fahre. Alles schon durchprobiert ...

    Anja
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hardy

    Hardy Guest

    Magermix im Avensis? Gab's das in Österreich?!
     
  22. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Jup, aber soweit ich weiß nur bis 1999. Meiner ist 7/98.
     
Thema:

Optimaler Verbrauch bei welcher Drehzahl (E11 G6 110 PS)?

Die Seite wird geladen...

Optimaler Verbrauch bei welcher Drehzahl (E11 G6 110 PS)? - Ähnliche Themen

  1. E11 vfl Airbag- Kontrolleuchte leuchtet dauerhaft

    E11 vfl Airbag- Kontrolleuchte leuchtet dauerhaft: Liebe Gemeinde, mein guter alter e11 Bj. 97 hat ein Problem: vermutlich nach einem Batteriewechsel begann die Airbag-Kontrolleuchte dauerhaft zu...
  2. Corolla e11 vvti 1.4 lichtmaschine auf 1.6er?

    Corolla e11 vvti 1.4 lichtmaschine auf 1.6er?: Hallo ich bin neu hier und hab mich jetzt auch schon tagelang erkundigt da ich am verzweifeln bin und mir niemand weiter helfen kann hoffe ich...
  3. celica T18 schwarz, Bj. 93 / 204.000km / 3. Hand / 105 PS

    celica T18 schwarz, Bj. 93 / 204.000km / 3. Hand / 105 PS: gute Substanz! Einige kleine Mängel: - Stossdämpfer - Kotflügel vorne links unten rostig - Beifahrertür unten Lack beschädigt -...
  4. Ansaugbrücke e11 für Starlet P9 gesucht !

    Ansaugbrücke e11 für Starlet P9 gesucht !: Hallo, ich suche eine Ansaugbrücke von einem E11 für meinen Toyota Starlet P9. Ich habe mich schon etwas eingelesen hier ,blicke aber nicht...
  5. Türdichtung Corolla e11 Fließheck

    Türdichtung Corolla e11 Fließheck: Suche für meinen Corolla e11 1,4 vvti 5 Türig BJ. 2001 mit Fließheck den Dichtungsgummi für die Fahrertür. Hat vielleicht jemand so ein Teil oder...