Online / Offline Datenbanken

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von TTE-chr1s, 10.04.2012.

  1. #1 TTE-chr1s, 10.04.2012
    TTE-chr1s

    TTE-chr1s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    6.008
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    T18F-CS, T18C & BMW E39 530d
    Hi,
    wir nutzen in der Firma einige Datenbanken. Beispielsweise eine Exceldatei, wo jeder aus unserer Abteilung Eintragungen machen muss.
    Problem bei lokal (Gruppenlaufwerk) gespeicherten Exceldateien ist ja bekanntlich, dass nur eine person drin arbeiten kann und gern mal durch Unachtsamkeit das Format zerschossen wird oder jemand seine Eintragungen unter Schreibschutz macht und dann unter neuem Namen speichert etc. pp.

    Ich suche also ein Format, was sowas entsprechend user-freundlich anbietet.

    Habe mir mal datenbanken24 angeschaut, finde das aber nicht gut. Mit Access kenne ich mich nicht wirklich aus und Erfahrungen mit google-Excel habe ich nicht. Bin es nur aus security Aspekten etwas unsicher, dort Daten abzulegen.

    Wäre schön, wenn sich jemand hier vielleicht mit Tipps und Erfahrungen melden würde.

    Danke!!!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Smartie-21, 10.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2012
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Wenn ihr es einfach und im Windowsumfeld haben möchtet, dann solltet ihr euch mit den Access-Geschichten doch einmal intensiver auseinandersetzen.
    Für einfache Anwendungen und kleinere Datenhaltungen in einem Windowsbetriebsumfeld deckt das so ziemlich jeden notwendigen Bedarf ab ohne zu komplex zu werden. Es gehen sogar recht komplexe Dinge.

    Alles andere wird dann schnell "professionell". Die Einarbeitungszeit in ACCESS halte ich für einen versierten IT-Menschen für gering.

    Deinen Sicherheitsaspekt in Bezug auf Cloud-Anwendungen kann ich verstehen. Wenn alle Anwender in einem Intranet sind und nicht von extern zugreifen sollen/müssen würde ich an derartige Lösungen gar nicht erst denken.

    Die Frage bei der Access-Awendung ist natürlich noch die Verteilung bzw. Zentralisierung der Datenhaltung. Ich schätze aber mal die Excel-Dateien die jetzt verwendet werden, liegen aktuell auf irgendeinem zentralen Server bei euch?

    Gruß
     
  4. #3 TTE-chr1s, 10.04.2012
    TTE-chr1s

    TTE-chr1s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    6.008
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    T18F-CS, T18C & BMW E39 530d
    ja, richtig. liegen zentral.
     
  5. berdy

    berdy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.01.2004
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Verso, Yaris, ex Corolla, ex Starlet, ex Avensis ;-)
    das problem hatten wir auch mit exel, die exel liste war am schluss gute 33mb groß und hat paar minuten zum laden gebraucht.

    wurde jetzt umgestellt auf Access, und jetzt ists viel schneller, einfacher und können nicht so große fehler passieren.

    wobei natürlich access etwas aufwendiger zum "programmieren" ist, wenn man das so sagen kann.
     
  6. #5 Benzoesäure, 11.04.2012
    Benzoesäure

    Benzoesäure Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    VW Golf 7 Variant und ein grünes Fahrrad
    Wir nutzen auch Acces bei uns um z.B. Sachen ausm Lager auszubuchen, Eisenbahnwaggons zu organisieren um Proben fürs Labor anzumelden etc.

    Der großteil geht zwar übers SAP aber für so Betriebsinterne Sachen find ich das klasse. Hab halt leider selbst keine Ahnung wie das alles programmiert wird, aber wir haben so ne "Acces-Sau" auf ner andren Schicht der macht das alles :D
     
  7. berdy

    berdy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.01.2004
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Verso, Yaris, ex Corolla, ex Starlet, ex Avensis ;-)
    ich denke wenn man sich gut mit exel auskennt, sollte es nicht allzuschwer sein sich in access einzuarbeiten.
    gibts doch bestimmt irgendwelche bücher oder foren die das einem näherbringen.

    wenn ihr jedoch noch keine lizenz für access habt dann könnt halt bisschen teuer werden in der anschaffung, office professional kostet nen paar euro.
     
  8. #7 Smartie-21, 11.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2012
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Die Kosten müssen immer relativ zum Zeit- und Informationsgewinn gesehen werden, der sich mit Einführung derartiger Lösungen ergibt. Ich möchte nicht wissen wie viel Zeit und Information dabei verloren, wenn man diese Excel-Stückwerke immer wieder neu aufsetzen muss, weil sie jemand unwissentlich zerschossen hat. Für eine strukturierte Ablage sind Datenbanksysteme einfach die elegantere und effektiviere Art zu arbeiten.
     
  9. Alonso

    Alonso Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.09.2001
    Beiträge:
    2.376
    Zustimmungen:
    11
    Access mag zwar knapp als "Datenbank" durchgehen - wurde jedoch nicht für den Multiuser-Einsatz konzipiert. Wenn mehrere Leute gleichzeitig darauf zugreiffen, kann/wird es die genau gleichen Probleme geben sofern eine Access-DB dahinter hängt. Lediglich die Sache mit dem zerschossenen Format etc. gibt es hier nicht.

    Man könnte die Daten allerdings auch z.B. in eine SQL-Server Datenbank ablegen, und relativ einfach über Access anbinden. Sozusagen wäre Access dann "nur" noch ein VBA-Frontend, dann könnten auch mehrere Leute gleichzeitig daran arbeiten. Das Problem ist hier halt, dass man sowas (SQL-DB) bei der IT-Abteilung beantragen und begründen muss - daher wird halt gerne mit den Produkten der Office-Palette was selbst zusammengebastelt. Eine wirklich gute Lösung für deinen Fall wird es so auf keinen Fall geben.

    Ein Kollege hat sich sowas in der Art mit EditGrid gebaut, gemäss ihm scheint das hervorragend zu funktionieren.
     
  10. #9 Aero, 12.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2012
    Aero

    Aero Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man die Anwendung von den Tabellen trennt, macht Access auch im Multi-User-Betrieb sehr selten Probleme :D Es reicht übrigens eine Access-Lizenz aus (sofern nur ein User Änderungen daran vornimmt). Zum Ausführen einer Access-Datenbank reicht normales Office bzw. die Access-Runtime aus, soweit ich weiß.
     
  11. Alonso

    Alonso Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.09.2001
    Beiträge:
    2.376
    Zustimmungen:
    11
    Ändert aber nicht an der Tatsache, dass Access grundsätzlich nicht dafür ausgelegt ist. Das ist lediglich ein Workarround um das Problem einzudämmen.

    Wenn jemand die Skills hat - sowas professionell in Access zu realisieren, dann wird er das auch mit vernünftigen Technologien tun können :D
     
  12. #11 Smartie-21, 13.04.2012
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Im Normalfall macht es jedoch in einem Windows dominierten Umfeld mehr Sinn bei einfachen Lösungen zu bleiben. Die Einführungen neuerer komplexer Technologien zieht immer einen am Anfang des Projektes unterschätzen Rattenschwanz an Folgekosten (Serverkosten, Lizenzskosten, Wartungskosten, Implementationskosten etc.) mit sich. Dann heißt es immer nur kurz und knapp ... "zu teuer machen sie Excel weiter".
     
  13. Alonso

    Alonso Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.09.2001
    Beiträge:
    2.376
    Zustimmungen:
    11
    Da geb ich dir natürlich teilweise recht - jedoch ist das Risiko und die Kosten bei solchen "Einzellösungen" auch nicht zu unterschätzen. Ich kenne Firmen die teilweise relativ geschäftskritische Anwendungen so am laufen haben. Angefangen hat alles mal mit einem simplen Worksheet und ein paar Formeln - mittlerweilen sind es tausende Zeilen VBA welche weder dokumentiert noch kommentiert sind - gewartet von einer einzelnen Person. Wenn derjenige unerwartet ausfällt - dann gehts rund - und wird richtig teuer :D

    Das Problem ist ja nicht Excel/VBA an sich - sondern die Art und Weise wie leider oft damit gearbeitet wird. Da fühlt sich jemand plötzlich als Applikationsentwickler obwohl er eigentlich keine Ahnung von sowas hat. Und genau das finde ich extrem kritisch..
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 TTE-chr1s, 16.04.2012
    TTE-chr1s

    TTE-chr1s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    6.008
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    T18F-CS, T18C & BMW E39 530d
    Danke, hilft mir schon weiter :)
     
  16. #14 Smartie-21, 16.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2012
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    So etwas haben wir bei uns in einer Konzernabteilung auch ... die Access-Anwendung wird als automatisches Monitoringtool missbraucht und muss von meinem SAP Systembereich aus täglich Dateien mit bis zu 500MB Klartext verarbeiten (manchmal locker 1.000.000+ Datensätze pro Tag :rofl ). Ich glaube der gute Mann schläft keine Nacht ruhig und er hat selber schon eine (vernünftige) Folgeanwendung beantragt. :D
    Aber es ist wie du schon sagst in dem Bereich eine sehr heikle One-Man-Show.

    Als Gegenbeispiel haben wir auch eine sehr komplexes Multi-User Access-Anwendung für das Controlling mit automatisierten Schnittstellen zu weiteren verteilten Anwendungen bei uns am Laufen, die hervorragend und äußerst stabil funktioniert. Das Tool zeigt auf jedenfall das es mit Access möglich ist, auch sehr komplexe Sachen sicher und stabil über Jahre am Laufen zu halten.

    Im Zweifelsfalle gibt es am Markt sehr viele und auch "günstige" VBA-erfahrene Entwickler.
     
Thema:

Online / Offline Datenbanken

Die Seite wird geladen...

Online / Offline Datenbanken - Ähnliche Themen

  1. Den Querlenker online kaufen ?

    Den Querlenker online kaufen ?: Servus :) Wie man sehen kann, möchte ich wissen wie es denn mit dem Kauf des Querlenkers aussieht ? Ich habe mich schon im Internet schlau...
  2. 2020 wird jedes 3. Auto Online verkauft ?!

    2020 wird jedes 3. Auto Online verkauft ?!: Hallo, was meinst ihr ? Hier die Quelle zur These aus der Überschrift :...
  3. !!! Toyota Forums Kalender 2016 ist ONLINE !!!

    !!! Toyota Forums Kalender 2016 ist ONLINE !!!: Wieder einmal hat es länger gedauert als gedacht. Aber Er ist fertig. Es gibt zwei Varianten. Einmal die Auto und die Pohtoshop Variante. Wer...
  4. Erfahrungen mit Online Girokonto gesucht

    Erfahrungen mit Online Girokonto gesucht: Hallo.... Kann da jemand was berichten oder gar empfehlen? Anbieter gibt es da ja zu genüge. Mir egal ob mit oder ohne VISA. Hauptsache...
  5. Online Gutachter gesucht!

    Online Gutachter gesucht!: Hallo Zusammen, ich suche einen unabhängigen Online Kfz-Gutachter im Raum Hamburg für verschiedene Dinge für meinen Toyota. Meiner Meinung nach,...