Ölwechselintervall Corolla E12 (1CD-FTV) Motor und Getriebe

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Oliver24, 29.10.2009.

  1. #1 Oliver24, 29.10.2009
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich bin es von meinen früheren Autos gewohnt, den Ölwechsel bei 5.000-7.500 km zu machen. Mir ist klar, dass sich die Intervalle über die Jahre hin verlängert haben, man ist ja mittlerweile bei 15-30.000 km. Laut Handbuch ist bei meinem Corolla das Öl alle 15.000 km zu wechseln.

    Ich lese hier aber oft doch auch kürzere Intervalle - was ist für diesen Motor (1CD-FTV, 66kW) anzuraten? Ich sollte vielleicht dazusagen, dass er viel Kurzstrecke bewegt wird.

    Ölmäßig denke ich an 5W30 wie es vorgeschrieben ist, kaufen würde ich LiquiMoly 5W30 Synthese-Technology API-CF ACEA da es preislich noch im Rahmen ist wie ich meine... was sagt ihr dazu - lieber was "Besseres"?

    Beim Getriebeöl weiß ich, dass das Dauerfüllungen sind, was ich aber, gemessen am Abrieb im Öl und dem generellen Verständnis von Getriebe und Öl für Quatsch halte. Ich würde daher, so wie bei meinem Geländewagen, das Öl alle 40.000 km wechseln. Sollte man hier außer der Viskosität 75W90 und der Stabilität GL4 noch etwas beachten? Reicht da jedes x-beleibige Öl oder sollte es vielleicht doch ein EP legiertes GL5 Öl sein? Da ja keine hypoidgetriebenen Zahnräder verbaut sind, sollte das ja nicht nötig sein - aber vielleicht tut man dem Getriebe damit ja was Gutes - oder lässt es sich dann nicht mehr schalten (manche mögen GL5 ja gar nicht, manche schon)?...

    Danke schonmal!! :D
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas1280, 29.10.2009
    Thomas1280

    Thomas1280 Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    also Motorölwechsel 1 jahr / 15.000 km
    das öl was du rausgesucht hast scheit gut zu sein, musst halt im handbuch acea und so vergleichen...

    getriebeöl wechsel ich immer bei ca. 150.000 km
    75W90 GL4/5 deckt bis jetzt bei toyota alles ab und kannst beruhigt reinmachen.
     
  4. #3 Oliver24, 29.10.2009
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Tips. Zur Marke des Getriebeöls - sollte das was vollsynthetisches sein oder reciht ein Gemisch oder gar was Mineralisches (sofern noch existent) - ich erinnere mich an den Ölhersteller Adamol der bei uns in AT vertrieben wird - die haben ein 75W90 GL4+ im Programm, das syntehtische Zusätze hat, also ein Blend Öl ist - kostet deutlich weniger als das Catrol TAF-X - ist das ejtzt nur der Name oder ist das TAF-X wirklich das Mittel der Wahl?
     
  5. #4 Thomas1280, 29.10.2009
    Thomas1280

    Thomas1280 Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    aditive sind da überall drin... ich hab mein öl fun der Fa. Fuchs sowohl motor als auch getriebeöl...

    kommt halt immer aufm preis an und das was drin ist aber das musst du dir anlesen...
    vom prinzip reichen die api / acea /A3 / A4 / B3 / GL4 / GL5 etc... spezifikationen die du vergleichen musst.
    die grundsubstanz vom öl ist eigentlich identisch nur das jeder hersteller seine eigenen aditive / kräuter zumischt.

    teilsynthetisches öl soll so wie ichs gehört hab abgeschafft werden...
    gibt auch kaum noch 5W40 das ist jetzt alles 5W30 weil es mehr fahrzeuge abdeckt... ist aber auch teurer
     
  6. #5 Bastelfreund, 31.10.2009
    Bastelfreund

    Bastelfreund Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    beim auto sollte man nicht sparen und billigen schranz reinbaun
    gute sachen sind teuer und nur gute sachen sollten ins auto


    getriebeöl musst du eig gar nicht wechseln
    die sind so ausgelegt dass sie nie gewechselt werden müssen
    zumindest is das bei neueren autos/ölen so
     
  7. #6 Oliver24, 31.10.2009
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Eben drum :) Weil ich dem Karren was Gutes tun will und nicht sparen will. ;)

    Ich verstehe das wirklich nicht, anders gebaut ist das Getriebe im Corolla jetzt grundsätzlich nicht, wenn man es mit meinem Landcruiser vergleicht. Schrägverzazhnte Zahnräder im Dauereingriff, nadelgelagerte Gangräder, zylinderrollengelagertes Vorgelege und kugelgelagerte Hauptwelle. Die schrägverzahnten Zahnräder zerreißen gerade bei hoher Beansprung das Öl, so dass irgendwann die Viskosität sinkt und das Zeugs nicht mehr die Schmierfilmstabilität hat, die es haben sollte. Deshalb auch die Vorschrift, es alle 40 tkm beim Cruiser zu wechseln (der übrigens weniger Drehmoment hat als der Corolla!) - von daher spendiere ich gerne mal die paar Euros in Getriebeöl - fragt sich eben nur, ob das TAF-X von Castrol wirklich besser ist als das Ottonormalöl.

    Warum ich so einen Heikel mit dem Getriebeöl habe - ich habe das Zeug vor einiger Zeit mal abgelassen und getauscht - nach nur 70tkm war es dermaßen rabenschwarz und voller feinem Abrieb, dass man es fast als Loctite Antiseize verwenden hätte können. :D Damals tat ich Adamol 75W90 GL4+ rein, schalten lässt sich das Getriebe gleich wie davor (IMHO mies!) und Geräusche macht die Box auch noch immer. Könnte man mal wärmestabileres 75W140 versuchen oder ist das zuviel der Viskosität? Ich merke nämlich, dass die Geräusche deutlich in der Lautstärke zunehmen, wenn man den Wagn warm gefahren hat.
     
  8. marko

    marko Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Und genau mit dieser Aussage kannst du mal ein paar Getriebeinstandsetzer anschreiben. Die werden dir das Gegenteil schreiben.

    Jedes Öl altert, ein Getriebe hat keinen Ölfilter, jedes Getriebe hat verschleiß, da es sich um bewegte Teile handelt.
    Ich glaub du weißt auf was ich raus will. Einfach mal logisch nachdenken...
     
  9. #8 diosaner, 31.10.2009
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Bei den D-Cat Modellen mit 6.Gang Getriebe muss das Öl alle 60000km gewechselt werden.
    Und wer das bei den anderen Modellen auch mal macht, fährt bestimmt nicht schlechter und tut seinem Getriebe was gutes.
    Obwohl der Abrieb beim Ölwechsel ja gar nicht mit abfliesst, weil er ja vom Magneten festgehalten wird.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Swiss Didiboy, 31.10.2009
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    Generell ist es am Besten, wenn du dich an die Herstellernormen hältst. Also in Bezug auf Mot.Oel sollte die API Kassifizierung stimmen, desweitern auch die bessere ACEA-Norm der europäischen Oellieferanten. Dazu schaue ich persönlich entweder im Bedienungshandbuch vom Fzg. nach, oder auf einer sog. Schmierstoffratgeberseite bei einem Oelhersteller ( z.B. Castrol, Valvoline usw. )

    PS: Die Geräusche vom Getriebe kommen öfters auch von den Schulterlagern des Differential her, je nach fahrweise und Beanspruchung des Getriebes ( Anhänger, Wohnwagen etc.) nimmt das Diff. eher mal einen höheren Verschleiss auf sich, als die Vorgelegewellen selbst.
    Würde mit hoher km-Zahl nicht unbedingt ein dickeres Oel reinmachen, hast nachher nur Schaltprobleme, besonders im kalten Zustand.

    Beim Mot.Oel kannst du dich ja in den vielen Oel-Threads mal schlau machen.
    Grundsätzlich gilt: ein Vollsyntethikoel behält seine Viskosität ( Fliessverhalten) zwischen den Wechselintervall bis zum Ende des nächsten Oelwechsels, auch bei hohen thermischen Ansprüchen.
    Ein Teilsynth.Oel kann bei verlängerten Intervallen die Viskosität verlieren, es altert schneller, und unter Umständen gibts mehr Verschleiss als bei dem Vollsynthetischen.
     
  12. #10 Oliver24, 01.11.2009
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die guten Ratschläge... Ich denke da wird einfach nur Probieren helfen - denke ich werde das TAF-X einfach mal nehmen, da das von Toyota verwendet wird. Mit dem zu dicken Öl hast Du sicher Recht, ich erinnere mich, dass ich in meinem Cruiser mal SAE90 getankt habe weil nichts anderes zur Verfügung stand - die Schaltbarkeit im Winter war miserabel - gerade im zweiten Gang meinte ich, ich hatte bei der Überholung den Synchronring vergessen einzubauen. :) Ein ordentliches korrekt viskoses Öl löste das Problem.

    Irgendwie finde ich es schon ein Armutszeugnis, dass bei knappen 80tkm eventuell die Diff-Schulterlager schon ordentlich am Verschleißen sind - Du wirst mit der Diagnose sicher auch Recht haben, da das Geräusch vermehrt beim Kurvenfahren auftritt, wo ja das Diff Wirkung zeigt.

    Traurig, dass ich schon an eine Überholung denke. Was meinst ihr, ist solch eine Box noch überholbar oder muss da mit schwerem Gerät ran - Motor ausbauen etc... ich möchte sofern möglich nur das Getriebe samt Diff im Block (nach unten) ausbauen wenn das geht, im gleichen Zug die Kupplung überprüfen... Das Ganze dann neu lagern und das sollte wieder passen. Es ist nämlich echt so, dass auch teilweise die Gänge nicht reingehen. Und der Abrieb, wenn auch feinkörnig, machte mir schon Angst. Der Magnet hält leider nur größere Späne fest, den ganz feinen Abrieb lösst er im Öl.
     
Thema:

Ölwechselintervall Corolla E12 (1CD-FTV) Motor und Getriebe

Die Seite wird geladen...

Ölwechselintervall Corolla E12 (1CD-FTV) Motor und Getriebe - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...
  3. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  4. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  5. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...