Ölwechsel

Diskutiere Ölwechsel im Motor Forum im Bereich Technik; Hallo Leute bei mir steht mal wieder ein Ölwechsel an und ich weis nicht, da in meinem Auto das Handbuch fehlt, wie viel Öl ich mit dem wechsel...

  1. basse

    basse Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute bei mir steht mal wieder ein Ölwechsel an und ich weis nicht, da in meinem Auto das Handbuch fehlt, wie viel Öl ich mit dem wechsel vom Ölfilter einfüllen muss!Besitze eine Toyota Yaris Typ 448 1.0l.So dann dank ich schon mal im vorraus.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ölwechsel. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    3x4x4
    erstzulassung?

    Typ 448 hat nichts mit der Yaris Bezeichnung zu tun ;)
     
  4. #3 Bastelfreund, 18.09.2009
    Bastelfreund

    Bastelfreund Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    wir machens immer so wenn wir nich wissen wie viel öl einer kriegt

    bei nem 1.0er motor reichen ersmal 3 liter
    dann laufen lassen kurz stehen lassen und nachschauen was fehlt
     
  5. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Und beim 4EFE, z.B. Starlet oder E11, (1.3)l hast du dann schon zuviel Öl drin ;) Wenn dann mal 2l auffüllen, und immer wieder am Stab schauen, bis man knapp über Maximum ist. Dann, genau wie ihr ;), einfach laufen lassen und nochmal nachkontrollieren ;)

    Falls es sich hier um den neuen (aktuellen) Yaris handelt, bekommt er btw. 3,10l!
     
  6. #5 diosaner, 18.09.2009
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis

    Füllmenge bei Filterwechsel: 3,2 Liter Motoröl.
    Füllmenge ohne Filterwechsel: 2,9 Liter
     
  7. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Yaris I oder II?
    Also beim II bin ich mir eigentlich ziemlich sicher gewesen, das es (natürlich mit Filterwechsel) "nur" 3,10 sind ?(
     
  8. #7 diosaner, 18.09.2009
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    3,1 Liter beim 3 Zylinder.
    3,2 Liter bei den anderen 1,0L 4 Zylinder.

    P.S. Wenn ich ein recht neues Auto habe, dann hat man in der Regel auch noch die Bedienungsanleitung. :D

    Daher gehe ich von dem alten Modell aus. Mal sehen, obs stimmt :D
     
  9. #8 Böhse Onkelz02, 18.09.2009
    Böhse Onkelz02

    Böhse Onkelz02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    geh mal auf www.castrol.de
    dann auf das richtige öl für mein fahrzeug dann musste nur noch dein auto raussuchen und du hast die genaue menge die du einfüllen musst
     
  10. fox757

    fox757 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 Kombi ,D4D 2.0
    Zum Ölstand mal ne Gewissensfrage (häufig Streitfrage).

    Gehört der 7A-FE eigentlich auch eher zu den Motoren, die einfach besser laufen, wenn der Ölstand nicht über die Mitte zwischen den Markierungen hinausgeht?
    Nachdem ich derzeit auf ca. 40tsd km im Jahr komme, hab ich da mal ein Auge drauf geworfen. Grob geschätzt geht der Verbrauch um ca. viertel Liter auf 100 rauf, wenn ich nachkippe, bis der Ölstand in der oberen Hälfte ist.
    Gefühlt läuft der Motor auch deutlich geschmeidiger in allen Situationen, wenn der Stand etwa bei einem Viertel der Markierung steht - da bin ich allerdings besonders im Sommer etwas vorsichtig, bevor es mir das Öl noch zu heiss wird.
     
  11. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.991
    Zustimmungen:
    539
    Ich hab nen Yaris 1,3l. da kipp ich nach nem Ölwechsel 3l rein. Is dann nicht auf Max. aber das reicht.
     
  12. Diddel

    Diddel Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    448 sollte eigentlich der alte sein. Zumindest steht im Schein meiner fast besseren Hälfte 448 drin und ist n 1l 4Zyl.
    Und was hat der 4E-FE damit zu tun voodoo? Wenn einer zuviel Öl in nen Motor schütet geht nix kaputt, einfach vor dem anlassen mal kurz den Messstab ziehen und dann evtl. noch mal die Mutter ganz unten an der Ölwanne etwas öffnen :D das sollte aber doch bei nem Ölwechsel VOR dem anlassen des Motors selbstverständlich sein ?(

    Grüssle Norbert
     
  13. #12 onkel_jens, 18.09.2009
    onkel_jens

    onkel_jens Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ich befülle Motoren allgemein nicht über die Hälfte der Markierung, egal ob PKW oder Bus, Diesel oder Benziner.
    Der Unterschied liegt eher bei der Wahl der Ölsorte.
     
  14. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Er sagte das ja allgemein. Also wenn er das bei jedem Ölwechsel so macht, hätte er aber beim 4EFE mit 3l schon zuviel Öl drin ;)
    Und da es einfacher ist nochmal nach zu füllen als abzulassen, ist's ja die sinnigere Reihenfolge, lieber etwas weniger nachzufüllen ;)
     
  15. Diddel

    Diddel Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    nix für ungut voodoo, aber wenn ich die Beiträge von diosaner so nachles geht er sehr detailiert auf den jeweiligen Beitrag ein. Nix von das mach ich Grundsätzlich bei jedem..., sondern das mach ich auf jeden Fall so wie bei dem beschriebenen.
    Und nicht das ich nicht auch schon mal anderst wusste, aber bevor ich ihn korrigieren konnte hab ich eben nachgelesen und dann wieder gelesen das es durchdachter war als was ich gedacht hab, in dem Fall geb ich Dir aber auch gern Recht, wenn einer n Ölwechsel macht und nicht liest um welchen Motor es sich handelt hat er wohl verloren. Ist halt nicht mehr so wie beim 2T-B wo Du einfach mal den Ölfilter gewechselt hast und 5 Liter Öl reichschüttest ohne das was schlimmes passiert. :] warum auch immer...

    Grüssle Norbert
     
  16. #15 Japanerfan, 19.09.2009
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Hi,
    also mich würde das oben Angesprochene interessieren: Wieso soll es besser sein, eher wenig Öl nachzufüllen als auf Maximum? Ist der Ölpumpe doch wurscht wieviel in der Ölwanne ist, solange es genug ist sollte die immer gleich fördern, denke ich mir. Daher kommt es mir seltsam vor dass ein Motor mit wenig Öl drin "besser laufen" soll.
    Und der technische Hausverstand sagt mir, dass mehr Öl länger abkühlen kann bevor es wieder hochgepumpt wird und außerdem mehr "Kapazität" zum Binden von Dreck (Späne, Russ beim Diesel,...) hat.
    Oder liege ich da falsch?
    lg Japanerfan
     
  17. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Also im Sollbereich ist es wurscht. Wenn es darüber geht, kann das Öl aber z.B. zum schäumen anfangen, und dann hast du Luftblasen im Ölkreislauf, und wo Luft ist, ist kein Öl, und wo kein Öl ist, ist ja keine Schmierung :D

    Und ausserdem wird das überschüssige Öl mitverbrannt werden, und das setzt dann den Kat zu ;) Deswegen steht vielen Autos gewisser Hersteller immer der Hinweis "Öl nicht über Maximum-Markierung auffüllen! Gefahr von Katalysatorschäden" dabei ;)
     
  18. #17 RALLE86, 19.09.2009
    RALLE86

    RALLE86 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Avensis T25
    Es gibt da sogenannte Panschverluste der Kurbelwelle im Motoröl, was den Motor ein klein wenig Leistung kostet. Das Öl setzt der Kurbelwelle ja einen Wiederstand entgegen wenn diese sich durch das Öl bewegt, daraus folgt weniger Öl auch weniger Panschverluste der Kurbelwelle im Öl.
    Kommt jetzt aber bitte nicht auf die Idee euer Öl ab zu lassen um ein bißchen mehr Leistung aus euerem Motor zu holen. :D
     
  19. fox757

    fox757 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 Kombi ,D4D 2.0
    So ist es!
    Das Problem liegt ja darin, dass bei hohem Ölstand der untere Teil der Kurbelwelle bereits im Öl laufen kann.
    Genau daurch kommt es zum Schäumen des Öls und zu Leistungsverlusten.
    Bei einem Grossteil der Motoren besteht diese Gefahr schon dann, wenn der Ölstand im oberen zulässigen Bereich ist.

    Ein weiteres Risiko: Wenn nun jemand denkt, er müsse immer möglichst viel Öl im Motor haben (Öl ist doch schliesslich lebenswichtig) und z.B. an einem kühlen Morgen bis kurz vor voll kaltes Öl in den kalten Motor nachkippt......der sollte mal nachschauen, wie der Ölstand nach einer flotten Autobahnfahrt ist :rolleyes:
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 carina1632, 22.06.2018
    carina1632

    carina1632 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2018
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    28
    Hallo,
    ich will an meinem Yaris 1.33 ez. 07/2009 Ölwechsel machen.Leider steht in der Bedienungsanleitung die ich bei meinem Händler gekauft habe nur die Einfüllmenge und Ölsorten für den 1.0 und den 1.8 drinne.Warum auch immer...
    Nehme auch gerne ein Tip zur Ölsorte an.Hatte bisher in all meinen Toyotas 5w30 benutzt.Laut Recherche soll man bei dem Modell wohl 0w20 nehmen oder?
     
  22. #20 SterniP9, 22.06.2018
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    1.058
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
Thema: Ölwechsel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota yaris öl füllmenge

    ,
  2. motoröl schäumt

    ,
  3. toyota yaris ölwechsel

    ,
  4. toyota yaris ölmenge,
  5. toyota yaris wieviel öl,
  6. toyota celica t23 wieviel öl,
  7. toyota aygo ölmenge,
  8. toyota auris hybrld öl liter wieviel,
  9. toyota yaris öleechsel,
  10. ölwechselmenge toyota yaris,
  11. kann ich bei meinem toyota yaris 1.33 beim oelwechsel 5-40 nehmen?,
  12. toyota auris Motor öl menge,
  13. wieviel öl vvti 1.3 87 ps,
  14. Öl Wechsel welche Sorte Toyota Yaris ,
  15. ölmenge toyota yaris,
  16. wie viel öl im auto toyota yaris,
  17. wieviel motoröl toyota yaris diesel 1 4 2006,
  18. toyota yaris 2003 1.0 l motor öl menge,
  19. toyota yaris xp13 1.33 ölfilter wechseln,
  20. yaris ölwechsel,
  21. yaris xp9 d4d welches öl ,
  22. toyota yaris 1.0 wieviel öl,
  23. toyota yaris ölmenge 2007,
  24. toyota yaris motoröl menge,
  25. motoröl für Toyota Aygo
Die Seite wird geladen...

Ölwechsel - Ähnliche Themen

  1. Zu viel Öl nach Ölwechsel trotz richtiger Füllmenge

    Zu viel Öl nach Ölwechsel trotz richtiger Füllmenge: Hallo Freunde, ich habe den RAV4 als Benziner mit dem 2.0 Liter Motor und 158 PS. Habe letztens eine Ölwechsel gemacht und 3,9 Liter Öl...
  2. Ölwechsel Kugelumlauflenkung

    Ölwechsel Kugelumlauflenkung: Hallo zusammen, weiß jemand, wie man da Öl einer Kugelumlauflenkung wechselt? Gruß Holgi
  3. Ölwechsel beim MR2 Bj. 2001

    Ölwechsel beim MR2 Bj. 2001: Hallo zusammen, hab meinen MR2 Bj. 2001 nun ein Jahr und wollte einen Ölwechsel machen! Worauf ist zu achten, bzw. wo sitzt die Ölablassschraube...
  4. Ölwechsel Hinweis kommt immer wieder

    Ölwechsel Hinweis kommt immer wieder: Hallo, Ich habe bei meinen Toyota Auris (BJ 2010) einen Ölwechsel machen lassen in der Werkstatt. Eine Woche später wurde mir im Boardcomputer...
  5. Corolla E10 Ölwechsel - Welches Öl?

    Corolla E10 Ölwechsel - Welches Öl?: Hallo alle zusammen, bin neu hier :) Kann sein, dass die Frage schon mal gestellt wurde... Habe bei meinem alten Corolla E10 (BJ 1996, 55kW...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden