Ölwechsel überflüssig?

Dieses Thema im Forum "Links" wurde erstellt von suYin, 11.07.2010.

  1. suYin

    suYin Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2007
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris TS 1.5
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Suncruiser, 11.07.2010
    Suncruiser

    Suncruiser Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    0
    Klar halten die Öle heute mehr als die von vor 20 Jahren...Aber trotzdem trau ich dem Braten nicht.

    Bei sowas fängt die Vernachlässigung der Pflege von fahrzeugen an....Gibt leute, die fahren ja nur zum Ölwechsel in die Werkstatt. So können dieverse Schäden oder Verschleiß nicht mehr festgestellt werden...Bremsflüssikkeit wird dann nur noch zum Tüv geprüft, wenn überhaubt...manche Prüfer machen das ja nicht mal.
     
  4. #3 diosaner, 11.07.2010
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Alles unseriös recherchiert.
    Motoröl wird immer altern. Egal wann und wie.
    Wer meint, an einem Ölwechsel ein paar Euro sparen zu können, muss schon verdammt lange unterwegs sein, das sich im Falle eines Falles ein neuer Motor finanziell rentiert.

    Dann gibt es noch diese tollen Filter, mit denen das Öl auch ewig halten soll.
    Schön und gut. Ich kann den Intervall zu erneuern des Öl vielleicht etwas hinauszögern. Aber das Öl wird durch den Filter ja auch nicht jünger.

    Kurzum: Wer am Ölwechsel spart, der kümmert sich in keiner anderen Hinsicht ums Auto.

    Hat doch der liebe Herr Motorradwerkstattbesitzer selbst gesagt.
    Und das macht einem schon Angst und Bange :rolleyes: :rolleyes:

    Nie mehr Tanken, nie mehr Bremsen wechseln, nie mehr gar nichts am Auto machen müssen. Ist doch nur für Träumer interessant.

    Edit: Bei einem Shoppingsender gab es mal ein Mathyuniversalhochleistungzusatz.
    Kostet ein Schweinegeld. Da ist am Ende ein regelmässiger Ölwechsel günstiger.
     
  5. #4 Manolito, 11.07.2010
    Manolito

    Manolito Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SW20, E12 TS, EX E10
    kommisch dass ein Motor 500 000 km das gleiche öl drin hat und immernoch läuft ?(
     
  6. #5 Suncruiser, 11.07.2010
    Suncruiser

    Suncruiser Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    0
    Klar kann der noch laufen. Wenn der Filter regelmäßig gewechselt wir, werden ja immerwieder die Abriebe gefiltert. Und wenn die Karre nach 150TKm anfängt öl zu schlucken, dann kommt sowieso immer frisches nach. Trotzdem lässt die Leistung des Öls irgendwann nach. Vor allem bringt es nur bei extremen Langstreckenfahrern was. Auf Kurzstrecken würde sich zu viel Kondenswasser im Öl sammeln. :rolleyes:

    Will auch nicht wissen, was so eine "Lebensfüllung" kostet. :rolleyes:

    Lieber einen Wechsel zu viel als einen Wechsel im ganzen Autoleben.
     
  7. #6 StarletEvo2, 01.08.2010
    StarletEvo2

    StarletEvo2 Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Starlet KP 62 Evo
    Hi wenn ein Motor bis zu 1% des Kraftstoffs verbrauch als Öl verbrauchen darf (siehe Handbuch) dann sind das auf 1000 km so ca 0.6- 1.1 LITER ! auf 15.000 km Inspektions intervall also 9- 16.5 L sind Praktisch 2 oder 3 mal die Füllmenge . Bleibt also der Filter und der Zahnriemen sowie die Bremsen übrig die man Überprüfen muß :]. Spass beiseite für Fahrzeuge die auf der Langstrecke laufen wie der Bus oder der Mercedes in dem beitrag mag das gehen die sind immer Warm und haben nicht so einen Verschleiß
     
  8. #7 Mister_Two, 01.08.2010
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    Ich halt davon gar nix, mag vielleicht für Langstrecken gehen, aber für Kurzstrecken wo sich Sprit im Öl sammeln kann gruselt mirs davor. Ist alles nur Theorie in meinen Augen :rolleyes:

    Ich mach bei meinem Auto(s) Ölwechsel sobald die Farbe nicht mehr passt, also ca. alle 5.000km wenn es am Messstab braun ist, schwarzes Öl werden meine Motoren nie sehen :D
     
  9. Quite

    Quite Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
    Das ist ansich totaler Schwachsinn, den selbst wenn man die Kilometer innerhalb kürzester Zeit abreißen würde, um die Alterung des Öles nicht zu haben, ist da immernoch der mechanishe Verschleiß.
    Was die meisten Leute denken, das der schwarze Anteil im Öl die alterung und Verschlissenes Öl sind ist schlicht weg falsch, das ist lediglich der Metallabrieb den man mit Filtern herrauslösen kann. Das Öl sieht mit solchen Filtern immer aus wie am ersten Tag aber:

    Öl besteht aus Kohlen/Wasserstoffketten welche je nach gewünschter Viskosität und Eigenschaften unterschiedliche Längenen und Verzweigungen haben. Da Öl hauptsächlich zur Verbesserung von Gleiteigenschaften verwendet wird und somit in bereichen mit hoher Scherbelastung vorkommt, hat man dem zufolge auch eine Abnutzungserscheinung. Denn durch die Belastungen werden die Ketten wie das Korn in einer Mühle zerkleinert und verlieren damit die vorher definierten Eigenschaften. Einen Filter der die Ketten wieder zusammen setzt gibt es nach meinem Wissensstand nicht für KFZ. Dazu sind lediglich Raffenerien in der Lage und das auch nicht mit der ursprünglichen Quallität.

    Geht man davon aus der ein Motor Öl verbraucht und bei jedem Filterwechesl ebenfalls Öl verloren geht, ist das eine recht fatale Rechnung.
    Zumal was kostet so ein Filter und was kostet am meisten beim Öl-wechsel? Die Arbeitsstunde!

    Verallgemeinern kann man die Intervalle auch nicht, das ist immer abhängig von der Fahrbelastung und der Auslegung des Motors.
    Die Fahrzeuge im Betrag waren alles Diesel mit gerningem Drehzahlband ;)
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 diosaner, 01.08.2010
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Die 1,4l Dieselmotoren, die z.B. im Yaris oder IQ verbaut werden, müssen unbedingt nach spätestens 15000km zum Ölwechsel.
    Denn durch die Abgasreinigung wird das Diesel ja nicht mehr in den Abgastrakt gespritzt sondern in den Brennraum.
    Dieser Diesel kondensiert und vermischt sich mit dem Motoröl.

    Die Auto haben dann laut Ölmessstab ja keinen Verbrauch an Öl sondern der Ölstand steigt durch diese Vermischung.

    Die Elektronik merkt das auch und setzt Fehlercodes, die nur mit sehr viel Aufwand wieder zu löschen sind.

    Und ob sich das auslassen des Ölwechsel rentiert, wenn der Motor verreckt?

    Mal was anderes: warum erfinden die nicht etwas, das das Frittenfett nicht so oft gewechselt werden muss ?(
    Jede Imbißstube würde sich darüber freuen nur ob die Pommes oder sonstiges Zeug noch so gut schmeckt?

    Arbeitsstunden fallen beim Ölwechsel nicht an, da dieser Wechsel ohne eine Berechnung einer Arbeitszeit ausgeführt wird.
    Nur ATU oder Pitstop wollen zum Öl und Filter noch zusätzlich einen Euro :rolleyes:
     
  12. #10 motorsport-e9, 01.08.2010
    motorsport-e9

    motorsport-e9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Supra MA70 / MR2 AW11 / Starlet P8
    Jedes Jahr Ölwechsel und alle 5 Jahre Getriebeöl, egal wieviel Kilometer.
    Das ist meine Einstellung.
    Allerdings fordere ich meine Motoren ab und zu etwas stärker. ;)
     
Thema:

Ölwechsel überflüssig?

Die Seite wird geladen...

Ölwechsel überflüssig? - Ähnliche Themen

  1. Ölwechsel T27

    Ölwechsel T27: Hallo, wollte bei meinem T27 nen Ölwechsel machen. Jetzt weiß ich nicht genau ob ich für das Filtergehäuse irgendwelche speziellen Werkzeuge...
  2. Falsches Öl beim Ölwechsel gewählt

    Falsches Öl beim Ölwechsel gewählt: Erst einmal ein Hallo in Eurer Forum, ich habe ein Problem und hoffe man kann mir hier ein Tipp geben. Beim heutigen Ölwechsel wurde 10w40...
  3. Getriebe Ölwechsel Corolla Verso (R1)

    Getriebe Ölwechsel Corolla Verso (R1): Hallo Forum, ich habe leider weder hier im Forum, noch sonst wo im Internet was gefunden. Deshalb hier die Frage, ob jemand Tipps zu Getriebe...
  4. Toyota Celica T23 - Ölwechsel vor Touristenfahrt?

    Toyota Celica T23 - Ölwechsel vor Touristenfahrt?: Hallo Community, ich möchte mit meiner Lady ein oder zwei Runden (á 20 min) auf den Ring. Ich war letztens schon mit meinem Freund als Beifahrer...
  5. Ölwechsel zurückstellen

    Ölwechsel zurückstellen: Wie bekomme ich an einem Toyota Venza den Öl Service zurückgestellt?