Ölwechsel Automatikgetriebe e10

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von SG3, 04.12.2013.

  1. SG3

    SG3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2001
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    19
    Meine Frau fährt einen E10 Compact mit 75PS. Kann mir jemand sagen, was ich genau brauche um das Getriebeöl zu wechseln?

    Was ich bisher gelesen habe ist, das das Motoröl auch raus muß und die Ölwanne ebenso ab muß.
    Also brauche ich Motoröl (10W40 sollte reichen) die neue Abdichtung für die Ölwanne. Wie heißt das Zeug genau ? Einen Ölfilter. Hat jemand die genaue Bezeichnung ?
    Wie geht es dann weiter ? Ist nachdem ich die Ölwanne abgenommen habe eine Art Schraube zu erkennen ? Brauche ich dort eine neue Dichtung(welche Größe) ? Und welches Öl brauche ich und wie viel ?

    Die Arbeiten werde ich in einer Selbsthilfewerkstatt machen. Aber ich will alles dabei haben.
    Danke schon mal im Vorraus für die Antworten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SG3

    SG3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2001
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    19
    Hat wirklich niemand Ahnung davon ?
     
  4. dimi87

    dimi87 Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla ts
    Beim Öl wechseln bleibt die Wanne drann .Öl wird durch diese schraube
    Abgelassen
     
  5. #4 Worldchampion, 15.12.2013
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Also du brauchst;

    -Schlüssel für Ablaßschraube (wahrscheinlich 14er)
    -Meßbecher
    -SAUBERER (!!!!) Trichter
    -passendes Öl (bitte in die Betriebsanleitung sehen, ich habs gerade nicht im Gedächtnis, ist aber sicherlich Dexron II)

    Zuerst fährst du das Auto warm und überprüfst den momentanen Stand des Getriebeöls (bei laufendem Motor - ist im Handbuch beschrieben). Ist der Stand in Ordnung, dann wirst du später genau die selbe Menge neues Öl einfüllen, wie du altes abgelassen hast. Ansonsten gibt es auch einen Wert fürs Wechseln, den weis ich aber momentan auch nicht.

    Du läßt das Öl durch die Ablaßschraube (befindet sich unten an der Getriebeölwanne) in den Meßbecher. In etwas zwei Liter -vielleicht auch etwas mehr oder weniger- wird das sein. Danach kommt die Schraube wieder rein, logisch.

    Genau die selbe Menge frisches Öl füllst du über das Rohr des Meßstabes wieder ins Getriebe. Alternativ natürlich die vorgeschriebene Menge, wenn du die raus bekommst. Idealerweise sollte beides das selbe sein, da Öl im Automatikgetriebe nicht verbraucht wird. Ganz wichtig ist, dass keinerlei Dreck oder was auch immer ins Getriebe kommt. Ich habe mir dafür nen Trichter im Baumarkt gekauft, den ich nur zum befüllen von Automatikgetrieben nehme.

    Danach startest du den Motor und schaltes im Leerlauf in jede Fahrstufe, wo du den Wählhebel jeweils um die drei Sekunden beläßt.

    Fertig! Dass du den Ölstand bei warm gefahrenem Getriebe nochmal kontrollierst, ist denke ich klar.

    Um das Getriebeöl komplett zu wechseln (spülen), mußt du mehrere Ölwechsel durchführen, da der Wandler beim Wechseln nicht leer läuft. In dem Fall kannst du dich mit ca. 10 Litern Öl eindecken.
     
  6. #5 Oldie-schrauber, 20.12.2013
    Oldie-schrauber

    Oldie-schrauber Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    21
    Fahrzeug:
    Corolla AE82 Compact GL 1,6_Tercel GL AL21 1,5_Corolla KE36_1.2_Supra MA70 Turbo_MR2 AW11_Starlet SI
    Noch kurz etwas zum Wandler. In vielen Fällen (aber nicht immer!) gibt es eine kleine Schraube am Wandler. Schraubt man diese heraus, kann das Öl aus dem Wandler abgelassen werden ;)

    Gruss
    Lukas
     
  7. #6 Toyota Bastler, 22.12.2013
    Toyota Bastler

    Toyota Bastler Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Also die Ölwanne des Automatikgetriebes muss ab, wenn du gleich den Filter mitwechseln möchtest. Das ist Korrekt und am sinnvollsten. Dafür benötigst du eine neue Korkdichtung. Diese findest du unter www.toyodiy.com.

    Wenn du das Öl vollständig wechseln möchtest bietet sich diese Anleitung an:

    http://www.supra-forum.de/showthread.php?t=32314

    Ansonsten würde man den Rest im Drehmomentwandler nicht herausbekommen.

    Da stehen auch noch weitere Hinweise, wie die Ölsorte usw.

    MfG
     
  8. #7 Toyota Bastler, 22.12.2013
    Toyota Bastler

    Toyota Bastler Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ach ja, eine Ablassschraube im Wandler wirst du nicht finden...
    Höchstens die von der Schwungscheibe zum Wandler.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
     
  9. #8 Toyota Bastler, 22.12.2013
    Toyota Bastler

    Toyota Bastler Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Also ich meine die Schrauben von der Schwungscheibe zum Wandler, was dir nicht weiterhilft.

    Ich denke die Anleitung aus dem Supra-Forum ist ein guter Anhaltspunkt.

    Alternativ kann ich dir das Werkstatthandbuch zu diesem Getriebe anbieten, als Pdf. Dann hast du gleich alle Anzugsmomente usw.

    Viel Spaß!
     
  10. SG3

    SG3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2001
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    19
    Kannst Du mir die bitte zukommen lassen ?
    Unter am1003@yahoo.de

    Danke schon einmal.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 lahme Schnecke, 03.01.2014
    lahme Schnecke

    lahme Schnecke Guest

    Kannst Du mir auch mal das WHB schicken?
    bonestorm3000@web.de

    Wann schaltet Euer Uraltautomat eigentlich frühestmöglich in die nächste Stufe? Ich hatte vor Jahren mal den Fehler gemacht und bin mit meinem in die Werkstatt gefahren. Ursache war ein kaputter WDR an der Getriebeeingangswelle. Den sollten sie tauschen. Vorher fuhr der Automat einwandfrei (hab noch zwei weitere Ford-Automatikfahrzeuge). Hinterher kloppte mir der Automat bei gestreicheltem Gaspedal erst ab 4000/min die nächste Stufe rein. Wieder zurück hätte ich auch einen Stofftieraffen mit dem Problem beauftragen können. Klasse. Also bin ich damals zähneknirschend von dannen gezogen. Heute würde ich denen die Hölle heiß machen.
    Der momentane Zustand ist, dass er mit total verstelltem Kickdownseilzug (fast schon ausgehängt), gelupftem Gaspedal und einer Gegenksekunde sich bei 2500-3000/min zum Schalten überreden lasst. So ist die Karre noch langsamer, als sie eh schon ist. Meiner Meinung ist das nicht normal, habe aber leider keinen Vergleich mit anderen Dreigang-Corollas und bin noch auf keinen gestoßen, der in dieser Hinsicht Ahnung hat. Ich habe irgendwie den Eindruck, dass die Ölpumpe nicht den richtigen (Schalt-)Druck aufbauen kann. Ist es möglich, dass die damals in der Richtung was falsch gemacht haben?
    Ölfarbe und Ölstand stimmen übrigens.
    Mein nächster Schritt wäre jetzt ein Getriebeölwechsel. Würde das was bringen? Gibt es da zwischen Dexron II und III Unterschiede hinsichtlich der Schaltdrehzahl?
    Sind Getriebe und Diffi eigentlich ein zusammenhängender oder zwei getrennte Ölkreisläufe?
     
  13. #11 Toyota Bastler, 03.01.2014
    Toyota Bastler

    Toyota Bastler Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Deine Frage mit der Schaltdrehzahl kann ich dir nicht beantworten, vielleicht findest du mehr dazu im Werkstatthandbuch.

    Ich habe meinen E10 mit Getriebeschaden gekauft und diesen dann auf Schaltgetriebe umgebaut, weil das für mich die einzig akzeptable Lösung war und die Ersatzteilversorgung relativ mager ist, im Bereich des Automatikgetriebes. Ich habe dies nicht bereut.:)
    Wenn man unbedingt Automatik fahren möchte vielleicht eine nicht so gute Alternative.

    Das Differenzial hat einen getrennten Ölkreislauf, wenn man das so sagen kann. Ist ja schlecht vergleichbar mit dem Ölkreislauf eines Automatikgetriebes.
     
Thema:

Ölwechsel Automatikgetriebe e10

Die Seite wird geladen...

Ölwechsel Automatikgetriebe e10 - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  3. Kotflügel E10 Liftback links

    Kotflügel E10 Liftback links: Wie in der Überschrift. Nach Möglichkeit in rot. Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
  4. Aygo mmt Automatikgetriebe

    Aygo mmt Automatikgetriebe: ete aus einem Toyota Aygo MMT ein Getriebe an. Der Wagen war Bj.2009 und hatte erst 79543km runter. Hat leider einen Wirtschaftlichen Totalschaden...
  5. Rav 4 Geräusch Automatikgetriebe

    Rav 4 Geräusch Automatikgetriebe: Hallo, wer kann mir weiterhelfen? Mein Rav 4 Baujahr 06, 174 tkm, macht bei ca 60 km/h und niedriger Drehzahl 1.500 ein surrendes bzw...