Ölwanne(dichtung)&stabis

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von rxe, 31.01.2006.

  1. rxe

    rxe Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2001
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    moin moin,

    meine ölwanndichtung ist ganz offensichtlich undicht.
    Frage: besteht die dichtung aus ne art "Löschpapiert"
    (früher beim Simson gab es solche Dichtungen) oder ist es jetzt so eine Art Silicon?

    was kostest so ein Dichtungswelchel in der Werkstatt... oder sollte (kann) man das selber machen?

    Dann sind wohl auch alle Stabis und Gummimuffen(Querlenker) ausgeschlagen, hat jemand erfahrung was das kostest die wechseln zulassen oder kann man das selber machen? Stell ich mir nur schwerig vor da die Gummis doch bestimmt rein gepresst worden sind...
    :rolleyes: ?( :( ;(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Forty Two, 31.01.2006
    Forty Two

    Forty Two Guest

    Ölwannendichtung kannst du GARANTIERT selbermachen, wenn du etwas technisches Verständis hast und nich grad 2 linke Hände bestitz...

    Bei Stabigummis wirds etwas schwieriger...Da der Stabie ja unter vorspannung steht. Da gestaltet es sich auch etwas schwieirg, aber machbar isses...Die stabigummis sind eigentlich auch nich gepresst...

    Anders bei den quelenkern. Da sind die Lager, bzw. Gummibuchsen gepresst
     
  4. #3 Holsatica, 31.01.2006
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Ölwannendichtung ist ne Dichtmasse.
    Man muss alle Schrauben der Ölwanne lösen und dann die Ölwanne mit so´m Schneidkeil vom Motor trennen.Die klebt nämlich durch die alte Dichtmasse ziemlich fest am Motorblock.Ist nicht "soo" einfach....

    Stabigummis tauschen ist eigentlich leichter.Jedes Gummi hat nen Halter mit zwei Schrauben.Man tauscht einen nach dem anderen.Nicht beide gleichzeitig abschrauben.

    Falls Du die Querlenker meintest :
    Querlenker werden komplett getauscht.Die Gummis werden da nicht ausgepresst,sondern das ganze Teil kommt neu.Ist etwas mehr Aufwand,aber nicht so dramatisch.
    Allerdings gehen die Gummis eher selten kaputt.
     
  5. Hardy

    Hardy Guest

    Hä? ?( Der steht nur unter Spannung, wenn eine Seite anders einfedert als die andere.
     
  6. #5 HeRo11k3, 31.01.2006
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ölwannendichtung beim E10 - hab ich am Wochenende gemacht - ist ein echter Spaß, denn dazu muss so eine komische Getriebe-Stütze demontiert werden, wozu man wieder den Motor-Längsträger und den Auspuff lockern muss, sonst kommt man da nicht vernünftig ran...

    Dass das Auto einseitig einfedert ist die logische Folge, wenn man nur einen Wagenheber hat und daher nur auf einer Seite anheben kann bzw. den zweiten ggf. zur Motor- oder Getriebeabstützung braucht. Was bei uns ganz gut ging zwecks Achsschenkel wieder montieren: Einer stellt sich auf den Querlenker, der andere schraubt die Teile an...

    MfG, HeRo
     
  7. #6 Nonsens, 31.01.2006
    Nonsens

    Nonsens Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2003
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    hallo

    mal ne frage:
    ist es wirklich die ölwanne die ölt?
    die simmeringe der kurbelwelle und ölpumpe geben beim e10 auch mal gern auf (altersbedingt)
    sieht dann auch wie undichte ölwanne aus
    will nich sagen das es bei dir so ist, aber mal im hinterkopf behalten

    cu
     
  8. rxe

    rxe Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2001
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    aus dem grund war ich gestern noch beim Kumpel in der Werkstatt und sieh da, es sind die simmerringe 2stk. einer davon leckt auch in der nähe der Kupplung so das sie vielleicht auch einen schaden bekommen hat...

    das heist wohl getriebe raus die beiden simmerringe wechseln und bei der gelegenheit die kupplung überprüfen und gegebenfalls auch austauschen :( ;( :O

    dann habe ich noch ganz viel bösen rost gesehen, von unten und alles im hinteren bereicht vom auto :( X( ;(
    es geht wohl langsam zuende mit meinen kleinen:angst :achdufresse
     
  9. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Hallo Heiko - jetzt weiß ich auch, wer Du im Forum bist :D
    Mir fällt bei Deinem Posting gerade noch was ein: falls Dein Auspuff seit der Reparatur irgendwie lauter ist also sonst, zieh die beiden Schrauben am Krümmer nochmal etwas nach. Die Auspuffschrauben sind mit zwei Federn abgesichert und deshalb nicht fest angeknallt, um Schwingungen auszugleichen. Kann sein, daß durch das "beiseite biegen" sich die Stahlfgeflechtdichtung etwas gelockert hat!
    Ist sonst alles ok? Sitzen die Keilriemen fest?
     
  10. #9 HeRo11k3, 02.02.2006
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rene (bekomme gerade keinen Accent dazu :D) - ich dachte, ich hätte das mal erwähnt, wie ich hier heiße? Naja egal, jetzt ist ja alles bekannt :D

    Nein, der Auspuff ist subjektiv eher leiser geworden... oder es kommt mir nur so vor, weil jetzt alles wieder neu ist da vorne :) aber ich hatte vorher immer mal so ein ganz leises "Knattern", bei Vollgas und niedrigen Drehzahlen (bei höherer Drehzahl wahrscheinlich wegen allgemeinem Geräuschniveau nicht mehr zu hören), das ist jetzt weg. Und auch die Keilriemen sitzen richtig, ich war am Sonntag ja gleich beim Herz'l-Treffen und habe den Wagen mal wieder richtig ausgefahren - ich hatte nämlich am Samstagabend den Eindruck, er würde jetzt besser ziehen, tat er aber dann objektiv wohl doch nicht, bei 185 Tacho ist immer noch Schluss :-/

    Ich bin jetzt mal gespannt auf den Spritverbrauch mit dem ersten Tank bei "normaler" Fahrweise - neues Öl, neue Zündkerzen (die alten sahen übel aus, ich hab hier auch im Thread http://www.toyotas.de/cgi/wbb2/thread.php?threadid=77619&sid= Fotos eingefügt), neues Getriebeöl, neuer Luftfiltereinsatz... vielleicht stoppe ich damit den Aufwärtstrend im Verbrauch...

    Kein Quietschen, kein Rutschen - alles tiptop. Getriebe lässt sich jetzt auch wieder etwas lockerer schalten - nur das mit der Ölwarnlampe, von dem ich dir erzählt habe (bleibt beim Starten immer noch 1-2Sekunden an) hat sich auch mit dem Original-Toyota-Ölfilter nicht geändert. Da sie bei normalem Motorlauf nie angeht, denke ich aber, das wird nicht so tragisch sein...

    MfG, HeRo

    edit: @rxe: Wenn du nicht am anderen Ende von Deutschland wohnen würdest, hätte ich hier noch einen Kurbelwellensimmering, den ich ja nun nicht gebraucht habe... so lasse ich den erstmal hier liegen, vielleicht wird der bei mir ja auch noch undicht...
     
  11. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Wenn sie ausgeht und ausbleibt, ist es ok. Vielleicht hängt das mit dem dünnen Öl zusammen? Du hast ja 5W40 reingekippt am Samstag? Das ist zwar schneller oben am Zylinderkopf, braucht aber etwas länger, um tatsächlich Druck aufzubauen?
     
  12. #11 HeRo11k3, 02.02.2006
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Kann sein, dass das am Öl liegt - ich hatte das zwar meine ich mit dem ersten 5W40 nicht, was ich drin hatte, aber das war ein HC-Öl... naja, ich denke auch, solange sie nicht wieder angeht (und das tut sie nicht) wird da nichts größeres dran sein.

    MfG, HeRo
     
  13. #12 Toyotafreak-WEN, 08.02.2006
    Toyotafreak-WEN

    Toyotafreak-WEN Guest

    Hallo!

    Bin der Neue! Frisch von Motor-Talk.de... :]

    Eine Bitte. Wo bekomm ich für meinen E11 eine neue Ölwann her? Das Ding ist leider durchgerostet....

    Danke!
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 TheBigBackes, 09.02.2006
    TheBigBackes

    TheBigBackes Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Da der Thread grad davon handelt:

    1) Was kostet es die Simmerringe getriebeseitig aus zuwechseln?
    2) Was kostet es die Stabigummis aus zuwechseln?

    Gruß
    Johannes
     
  16. #14 HeRo11k3, 09.02.2006
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Welche Simmerringe? Den Simmerring auf der Kurbelwelle, der Kupplung und Motoröl voneinander trennt, den Simmerring am Getriebeeingang (oder ist da etwa keiner?) oder die Simmerringe auf den Achswellen?

    Die ersten beiden dauern sicherlich lange, also kosten sie auch viel... für die Manschetten (Achswellensimmerringe geht sogar noch schneller) haben wir vier Stunden für beide Seiten gebraucht. Wenn man nur die Simmerringe wechseln will, braucht man dabei nicht ganz so viel zu demontieren - und wenn man ne Bühne hätte, könnte man das sicherlich in drei Stunden, vielleicht sogar noch schneller, schaffen. Die Werkstatt mit zwei Leuten also nochmal doppelt so schnell...

    Was kostet eine Arbeitsstunde? Die Simmerringe selbst kosten ein paar Euro (ich weiß es nicht mehr genau) und dazu braucht man noch etwas Getriebeöl (mindestens 1.5l, aber IMHO ist es sinnvoll, bei der Gelegenheit das Getriebeöl gleich ganz zu wechseln, dann braucht man eben die volle Füllmenge von 2.4-2.6l).

    MfG, HeRo
     
Thema:

Ölwanne(dichtung)&stabis

Die Seite wird geladen...

Ölwanne(dichtung)&stabis - Ähnliche Themen

  1. Suche T18 Abdeckung ABS Block + Antennen "Dichtung"

    Suche T18 Abdeckung ABS Block + Antennen "Dichtung": Hallo Zusammen, für meine T18 Carlos Sainz suche ich den "Kunststoffring" um die Antenne und die Plastik Abdeckung über dem ABS-Block. Bei...
  2. Ölwanne unteres Teil

    Ölwanne unteres Teil: Hallo, suche für meinen Celica AT20 mit 7A-FE Motor die untere Ölwanne, meine ist leider durchgerostet. Wenn einer eine hat bitte melden mit...
  3. Vergaser Dichtung für TA4c

    Vergaser Dichtung für TA4c: Suche eine Vergaser dichtung für meinen Celica TA 4C Bj. 80. Hat jemand zufällig eine liegen oder nen Tip? Danke schonmal
  4. Dichtung Antriebswelle AE86

    Dichtung Antriebswelle AE86: Mein AE86 verliert Öl bzw. Schmierstoff an der Antriebswelle. Scheinbar ist der Dichtring defekt. Wo bekomme ich den Dichtring radseitig...
  5. Dichtung ESD Corolla TS

    Dichtung ESD Corolla TS: Grüße, hat von euch jemand eine Alternative zur teuren originalen Dichtung?