Ölverlust 4afe e10

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von ocirr1, 15.02.2003.

  1. ocirr1

    ocirr1 Guest

    Sagt kennt jemand Ölverlust am Motor im 4afe 114ps? 120000 tkm. Ist das Normal 2l auf 10000km?

    Was kann ich tun-fahre 10 w40 orginal Toyota ÖL!

    Hilfe
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schuttgriwler, 15.02.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Hallo ocirr,

    In Anbetracht der Tatsache, daß einige schon 2L auf 1000km brauchten, (Opel DTi Motoren der ersten Generation) sind 2L auf 10' nicht todsterbens viel, dennoch bei einem TOYOTA kein normaler Verbrauch.

    Du solltest als erstes mal einen Kompressionstest machen, dann beobachten, ob direkt nach dem starten die ersten 10sec Blaurauch aus dem Auspuff kommt.

    Ersteres zeigt, ob die Kolben verschlissen, letzteres, die Ventilschaftdichtungen defekt sind.

    Sind beide Ergebnisse negativ könnten verkokte Ölabstreifringe Verursacher sein. Da kann vor dem nächsten Ölwechsel evtl. eine Ölspülung helfen, dies wäre mal der billigste Erstversuch.

    Schreib uns, wenn Du weiter weißt.

    gruß

    dennis
     
  4. #3 Jackhammer, 16.02.2003
    Jackhammer

    Jackhammer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    2l/10000km?
    Da braucht meiner 4 - 5Liter!!!
    @Dennis: und ein Kompressionstest gibt da Aufschluss drüber? Werd ich mir mal überlegen... Gibt es denn sonst noch Maßnahmen zur Diagnose???
     
  5. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Also der Dennis meint immer ein Toyo dürfe gar kein Öl verbrauchen, sonst sei er defekt :rolleyes: :] :]

    2 Liter auf 10.000km ist jedenfalls NICHTS, wenn Du keine Ölflecken unterm Auto hast und es nicht qualmt (z.B. beim schalten, wenn man die Gänge voll ausdreht) würde ich da gar nichts unternehmen.
     
  6. #5 Alf7088, 16.02.2003
    Alf7088

    Alf7088 Guest

    Das kommt auch ganz stark darauf an wie dein fahrstiel ist. Wenn du immern hohe drehzahlen fährst dann brauch er viel mehr Öl als wenn du ruhig und normal fährst.

    Bei mir sind es auch so um die 2-3 liter auf 10000 km und glaub mir bei solch einer strecke ist das wirklich net viel.

    MFG Alf alias Steffen

    [​IMG]
     
  7. #6 Schuttgriwler, 16.02.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    @ all:

    Ich weiß net was Ihr mit Euren Kisten schafft. Entweder Ihr baumelt kurz vor dr Abregeldrehzahl bei kaltem Motor hwerum, oder sonst was.

    Meine beiden Starlet brauchen/brauchten max. 1l auf 15000km.

    Der CorollaVerso D4D sogar annähernd NULL.

    gruß

    dennis
     
  8. Oliver

    Oliver Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2001
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    @Dennis Lischer

    Bin auch deiner Meinung
    Es kommt auch immer an wie der Motor eingefahren wurde. Wenn man nicht der Erstbesitzer ist, kann mann das niemals nachprüfen. z.B. Vollgas bei niedrigen Drehzahl in der Einfahrphase ist Gift für den Motor. Für mich muss ein Motor zwischen den Ölwechseln ohne Nachfüllen auskommen, mann muss bedenken dass man bei 0,3l auf 1000 km beim E9 locker 3 mal nachfüllen muss. Beim E10 ist das sicher nicht viel anders. Zwischen Min und Max sind nichteinmal 1 l. Sorry aber ein Saugmotor der mehr als 0,7 Liter auf 1000 km verbraucht, ist für mich ziemlich verheizt, so ein Auto würde ich nichteinmal geschenkt nehmen, man rechne mindestens 7 x nachfüllen pro Ölwechselintervall also pro Ölwechselintervall fast locker zwei 5Liter Kanister.(inkl. Ölwechsel)

    @ Jackhammer

    wenn das Öl durch verschlissene Kolbenringe verloren geht(ist die häufigste Ursache), dichten die Kolbenringe schlechter ab -> schlechtere Kompression und schlechtere Leistung
    Deswegen ist ein Kompressionstest immer sinnvoll.
    Ein Beispiel: Ein Bekannter hat auf seinen E9 (0,4 l auf 1000 Kilometer Ölverbrauch) hat ~10, ich habe mit 160000 km immer noch ~12.
    0,4 l/ 1000 km ist noch nicht problematisch.Trotzdem ein gut eingefahrenes Auto verbraucht kaum Öl. Schon gar nicht wenn es von Toyota ist.

    Oliver
     
  9. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Schummler! Ich kann mich erinnern, daß Du Deinen Starletmotor auch mal überholt hast mit neuen Kolbenringen etc nach einem kapitalen Schaden. Danach könnte ich auch sagen, daß meiner kein Öl verbraucht. Außerdem was weiß ich, was der Vorbesitzer mit dem Auto gemacht hat. Ich hab noch nie ein neues Auto gekauft.
     
  10. #9 Schuttgriwler, 17.02.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ist absolut richtig was Du schreibst. er hatte auf dem 4. einen Fresser und daher mußten zum honen alle Kolben raus, wobei dann der neue und die alten auch mit neuen Ringen versehen wurden.

    ABER AUCH DAVOR !!! war der Ölverbrauch imaginär klein !

    Ein früherer Kumpel fuhr mit mir zusammen Pizza aus. Er hatte einen Ölverseuchten triefenden, rauchenden (und manchmal bumsenden :D) AUDI 80 Typ 80 Baujahr 80.

    Was ich nach 7500km an Öl abließ, gab ich ihm in Kanistern, damit er seiner "Räucherbombe" füttern konnte. Er brauchte nie Ölwechsel machen, denn der Verbrauch war so hoch durch die Verbrennung, daß er nur mein gebrauchtes Nachleerte.

    Soviel dazu.

    Daß der KP60 auf der 8200km langen Marokkofahrt (davon 6000km Autobahn) im Jahr 2001 nur 0,5l Öl konsumierte, erfreut natürlich des Fahrers Herz.

    Dem Corolla Verso habe ich letztes Jahr in Marokko eine mitgeführte Öldose von 1l eingefüllt. Seit dem Ölwechsel bei 17500km (jetzt 23500) habe ich nichts mehr nachfüllen müssen. Voll. Ich führe das auf den Einfahrprozeß zurück.

    gruß

    dennis
     
  11. Hanry

    Hanry Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST185 / T25 / T22 / AE92 / Rallyetrabi / Wartburg 311 / Wartburg1.3
    Ich hatte am anfang mit meinem AE92 ca. 1 L auf 7000 Km verbrauch. Seitdem bin ich immer Veedol 0W30 gefahren und mein Ölverbrauch ist auf ca. 0,6 L auf 10000 Km gekommen.(hatt aber 70000 km gedauert)

    Versuchs doch mal mit besserem Öl.Das Toyotaöl ist doch auch nur in Europa eingekaufter Billigfusel. (glaub ich jedenfals) ?(
     
  12. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 carthum, 17.02.2003
    carthum

    carthum Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    0
    Bei meiner schwankt der Ölverbrauch unkontrolliert. Ok, nach langer AB-Fahrt werden die Wassereinlagerungen im Öl, die vom Kurzstreckenbetrieb stammen, verbrannt. Trotzdem ist der Verbrauch bei halbwegs gleicher Fahrweise unterschiedlich.

    Ich kontrolliere aller zwei Tankstopps, also ca. aller 1200 km. Meistens überhaupt kein Verbrauch, letztens 0,4 l, jetzt wieder gar nichts. Habe aber schon den Eindruck, daß das dünnere Zeug (im Winter 5W) schneller raus will. Habe mir ehrlich noch keine Gedanken gemacht...
     
  14. #12 Schuttgriwler, 18.02.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Also beim Diesel gibt es, wenn, dann eher Rußeinlagerungen ins Öl.

    Bei hohen Drehzahlen verbrennt der Diesel auch mehr Öl.

    Was den Winter angeht: BEim Kaltstart sind die Kolben rund wie Eier. Da geht auch mehr Öl durch.

    Ich hatte bei allen bishereigen Autos (2 Stück) im Winter höheren Ölverbrauch wie im Sommer.

    gruß

    dennis
     
Thema:

Ölverlust 4afe e10

Die Seite wird geladen...

Ölverlust 4afe e10 - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  3. Kotflügel E10 Liftback links

    Kotflügel E10 Liftback links: Wie in der Überschrift. Nach Möglichkeit in rot. Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
  4. Corolla E10 Si Autoslalom

    Corolla E10 Si Autoslalom: Seit 3 Jahren besitze ich den Corolla E10 Si und verwende ihn als Slalom und Spaß Auto. In dieser Zeit habe ich schon in einem Amateur Slalom Cup...
  5. Corolla E11 4AFE Ölkühler gebraucht

    Corolla E11 4AFE Ölkühler gebraucht: Hat jemand einen liegen?