Ölverbrauch vvt-i

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Scharbi89, 06.04.2013.

  1. #1 Scharbi89, 06.04.2013
    Scharbi89

    Scharbi89 Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T22 1.8 vvT-i
    hey...
    ich muss leider vermerken das mein avensis t22 liftback 1.8 vvt-i, mittlerweile so ein bissel Öl weg zieht. Ich fahre derzeit 10w40 castrol. Habe gelesen das Toyota ja speziell 5w30 empfiehlt, was meint ihr könnte ich damit vielleicht den Ölverbrauch senken?? Undichtigkeiten am Motor sind nicht vorhanden, also er zieht sich das irgendwo im Motor weg. Ist ja bei den älteren Avensis auch nix neues. Aber würde gern mal eure Meinung bzw erfahrungen dazu hören.

    mfg Tobias
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ROBERT23, 06.04.2013
    ROBERT23

    ROBERT23 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica S T23, Avensis T25 2.0
    Probier mal eine hochwertiges Motorenöl, also kein Castrol!
     
  4. #3 SchiffiG6R, 06.04.2013
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Das mit dem Ölverbrauch kann bei VVTi-Motoren leider vorkommen. Du solltest das mal etwas genauer im Auge behalten und anhand von Zahlen festhalten: z.B. Ölstand auf Maximum, genau 1000 km fahren, Öl wieder prüfen und anhand vom eventuell aufzufüllenden Öl den Verbrauch bestimmen. Statt 1000 km kannst Du auch eine größere Strecke nehmen, wichtig ist nur das es genau ist!

    Zum 5W30: Dieses Öl ist dünner als das 10W40, welches Du momentan benutzt. Das würde einem Ölverbrauch eher begünstigen. Vielleicht solltest Du es beim nächsten Wechsel mit ner anderen Marke probieren.

    Zum Thema Ölverbrauch bei den VVTi-Motoren findest Du unter dem Suchbegriff "Shortblock" hier im Forum einige Beiträge.
     
  5. #4 Scharbi89, 07.04.2013
    Scharbi89

    Scharbi89 Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T22 1.8 vvT-i
    es ist wohl mittlerweile nen halber Liter auf 1000km. Ihr sagt ein hochwertiges Öl, welches denn z.B.? Castrol is doch so ansich auch ein zeimliches gutes öl, laut testberichten und und und...
    Ja das is ja uch meine befürchtung, das er dies dann noch mehr durch haut. Aber ansich ändert es ja nur die fließeigenschaften im Kalten Zustand.
     
  6. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    109
    wie viel km hat er runter?
     
  7. #6 carina e 2.0, 08.04.2013
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    Das einzige was du tun kannst ist eig. auf 15W40 zu gehen. Ist aber schon ziemlich dickflüssig im kalten Zustand.
    Wie gesagt wird es bei dir wahrscheinlich ein Shortblock Problem sein und das wir mit der Zeit immer schlimmer, leider.
     
  8. #7 Duke_Suppenhuhn, 08.04.2013
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Bloß kein 15er!

    Es kann vom Shortblock kommen, muss es aber nicht. Es können beispielsweise auch Verschleißerscheinungen der Ventilschaftdichtungen sein.

    Wie viel hat du drauf?

    Nur weil er jetzt etwas verbraucht, heißt es noch nicht, dass der Motor bald kaputt geht. Fahren kann er deshalb trotzdem noch lange!
     
  9. #8 Scharbi89, 08.04.2013
    Scharbi89

    Scharbi89 Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T22 1.8 vvT-i
    knappe 113tkm hat er jetz auf der uhr.Denke eigendlich nich wirklich das es das shortblock problem is, da er von anfang an schon immer ein wenig öl nahm.Gekauft habe ich ihn damals mit 66tkm und der ölverbrauch is nich zunehmend gestiegen. 15w40 werde ich definitv nich rein tun. Vielleicht liegt est es auch das dat Öl im heißen zustand einfach zudünn wird und er das so mehr und mehr durchzieht. Denke drüber nach bei nächsten Ölwechsel auf ein vollsynthetisches 5w30 zuverwenden. Diese Öl is im kalten zustand nicht zu dick und im heißen zustand nich zudünn. Habe damit schon einmal bei einem fahrzeug mit ölverbrauch sehr guTe erfolge gehabt, sprich der ölverbrauch ging enorm zurück. Es könnte dochmal ein versuch sein oder was meint ihr?
     
  10. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    109
    bei nicht mal 120.000 km ist ein halber liter auf 1000 km schon nicht wenig. andererseits hat er aber so lange du ihn hast schon etwas öl genommen.

    würde das sehr genau beobachten, aber keine panik bekommen, denn das muss kein shortblockproblem sein.

    wenn er auf 1000 km einen halben liter nimmt, und du alle 15.000 km nen ölwechsel machst, brauchst du zwischen den intervallen rung 7l öl. ich würde da eher auf günstiges öl aus dem supermarkt zurückgreifen. beim praktiker gab es ein gutes im 5l kanister, das von namhaften herstellern (mercedes zum beispiel) freigegeben ist.

    der öl-spass kostet dann lediglich kleines geld, und wenn sonst nichts dran ist, fährst du den wagen dann weiter günstig.
     
  11. #10 carina e 2.0, 09.04.2013
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    Du willst also kein 15W-40 fahren, dafür aber ein, sowohl im kalten, als auch heißen Zustand DÜNNERES Öl 5W-30 fahren?
     
  12. #11 Duke_Suppenhuhn, 09.04.2013
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Mit Uhu hätte er bestimmt keinen Verbrauch mehr.
    Das 15er ist einfach nicht für den Motor geeignet, zumal es eventuell vorhandene Probleme weiter verstärken könnte.
    Lieber einen laufenden Motor mit Ölverbrauch als einen, der nichts verbraucht, weil er kaputt ist.
     
  13. #12 Mathias Horsch, 17.04.2013
    Mathias Horsch

    Mathias Horsch Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    unser Avensis T22 Bj.2002 Facelift Modell hatte sich mit 10W40 auch das Öl gegönnt am Anfang....bis ich dann auf 5W40 umgestiegen bin. Da war es schlagartig weg....bzw. hat es ziemlich lange gedauert bis dannn wieder nachgefüllt werden mußte. Hatte mein Ölstand bei dreiviertel Meßstab aufgefüllt und nach ca. 6000 Km war er bei minimum. Bei mir ging dann wieder 1L rein und mit diesem Verbrauch kann/ muß ich leben.

    Zu dem Zeitpunkt standen 108.000 Km auf der Uhr. Nicht das der Motor so um die 100.+ anfängt sich das Öl zu genehmigen. Haben andere T22 fahrer hier ein ähnliches Phenomen festgestellt?? Wäre ja mal interessant...
     
  14. #13 Urlauber51, 17.04.2013
    Urlauber51

    Urlauber51 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2012
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 Combi 1,8 Exe AT, T22 Kombi 1,8 Sol
    Ich sehe da gewisse Parallelen zu den alten 1,0 Dreizylindern von Daihatsu.
    Da gab es auch gehäuft erhöhten Ölverbrauch durch verklebte Kolbenringe. Das war meistens auf (teil-)mineralisches Öl in Kombination mit hohen Öltemperaturen zurück zu führen.
    Im Anfangsstadium konnte man das oft noch durch den Welchsel auf vollsynthetisches Motorenöl retten, da dieses sehr gute Reinigungseigenschaften hat.

    Das Shortbockproblem wurde zuerst durch geänderte Kolben und Kolbenringe, später durch eine größere Ölwanne behoben. Das würde voll in diesen Zusammenhang passen.

    Gruß Martin
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Duke_Suppenhuhn, 21.04.2013
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Nein, das stimmt aber nicht.
    Kaum ein vvti Motor ist mit mineralischem Öl gelaufen. Das Problem beim Shortblock ist, dass die Kolbenringe thermisch zu stark belastet wurden und dadurch ihre Spannung verändert wurden. Das Hauptproblem waren die Kolbenringe an sich, die thermisch nicht stabil genug waren. Das größere Ölvolumen trägt "nur" dazu bei die Belastung in Spitzenzeiten etwas geringer zu halten. :)
     
  17. #15 joema64, 21.04.2013
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    Qualt er denn blau beim starten bzw. nach dem stehen ?

    Ist das der Fall, dann würd ich auch auf Ventilschaftdichtungen tippen.
     
Thema:

Ölverbrauch vvt-i

Die Seite wird geladen...

Ölverbrauch vvt-i - Ähnliche Themen

  1. Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS

    Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS: Mein Bruder will seinen Yaris verkaufen, da er sich einen RAV4 zulegen möchte. Alles wichtige gibt es hier im Link zu mobile:...
  2. Suche Gebrauchtmotor Motorcode L (2,2l D, Bj. 1982) für Toyota Hiace I

    Suche Gebrauchtmotor Motorcode L (2,2l D, Bj. 1982) für Toyota Hiace I: Hallo, Aufrgrund eines Motorschadens ist mein wunderschönes kleines Toyota-Womo (Hiace I Kasten, 7104/501) von 1982/83 leider kurz vor der...
  3. Celica T18 GT-i ESD (Facelift)

    Celica T18 GT-i ESD (Facelift): Hallo zusammen, ich muss früher oder später meinen löchrigen Endschalldämpfer tauschen. :( Hat jemand noch einen gebrauchten rumliegen? Gerne...
  4. Hilfe Auris 1,6er vvt-i

    Hilfe Auris 1,6er vvt-i: Hallo zusammen... Ich fahre seit fast 6 Jahren meinen geliebten Toyota Auris! Vor ca 2 Wochen hab ich ihr gründlich gereinigt und poliert......
  5. H&R Tieferlegungsfedern (35mm) für Toy. Aygo I Typ AB1

    H&R Tieferlegungsfedern (35mm) für Toy. Aygo I Typ AB1: Verkaufe für einen Toyota Aygo I (Typ AB1) einen Satz Tieferlegungsfedern (35mm) von H&R. Die Federn sind neu und waren noch nie verbaut...