Ölverbrauch geht zurück! *freu*

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Gast, 02.07.2002.

  1. Gast

    Gast Guest

    Nachdem ich den E9 meiner Mutter vor 2263 km übernommen habe, stelle ich zu meiner Freude fest, dass der Ölverbrauch zurückgeht.

    Von 580 ccm auf 1000 km über 480ccm auf 390 ccm jetzt! (jeweils hochgerechnet)

    Motor 2E-E, jahrelang Kurzstrecke, Öl: früher: 10W-40 synth, jetzt Castrol GTX 15W-40 mineralisch.

    Bisher habe ich nur eine ca. 350 km lange Shell Optimax-Kur gemacht, und geschont wird der Motor bei mir auch nicht unbedingt.

    Wenn das Kühlwasser warm ist, dann wird gedreht, falls erfoderlich.<br />Sonstige Fahrweise: 70 % (sehr) niedertourig, 30 % Drehzahl.

    Spritverbrauch bisher: 7,1 bis 7,4 Liter/100 km

    Woran liegt das, das der Ölverbrauch zurückgeht??

    Ablagerungen auf den Einlassventile weg durch Optimax??<br />verklemmter Kolbenring? , weil Zylinder 3 vorher ziemlich ölig lief (Kerzenbild) und jetzt ganz normal ist?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schuttgriwler, 02.07.2002
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Hallo Kollege,

    die Mehrventilmotoren brauchen etwas "Drehzahl" um einen guten Gasdurchsatz und eine Reinigende Wirkung zu erzielen.

    Wenn der Motor warm ist kann man ruhig die Gänge etwas ziehen. Ein Benzinmotor hat seinen besten Wirkungsgrad bei 2500-3800 U/Min.

    Mit untertourigem Fahren (kleiner 2500) förderst Du nur das verkoken der Ventilsitze und Zündkerzen.

    Mein TOYO-Händler hat mal gesagt: Wenn man die Mehrventilmotoren zu untertourig einfährt, fangen sie u.U. an zu saufen.

    Das nächste Problem ist die Betriebstemperatur: Wird er mal stramm gefahren, werden die Rückstände der Kurzstrecke mit fettem Gemisch(Wasser, Benzin) aus dem Motoröl ausgedampft.

    Deswegen: Normal (im Winter sanft) warmfahren, und stets bei Bedarf Leistung abverlangen. Eine Autobahnfahrt muß nicht Vollgas, darf aber auch mal längere Zeit 130-140 gefahren werden.

    Man kann im 5. Gang mit 1000 U/Min durch die Stadt zuckeln und die Zündkerzen zurußen, oder im 3.-4. Gang wechselnd normal fahren.

    Ich habe meinen Starlet EP91 zügig eingefahren (ab 1000km immer öfter Vollgas, ab 2000km frei) und jetzt nach 5 Jahren bei 94500km verkauft in einwandfreiem Zustand und bester Kondition.

    gruß

    dennis
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Unter 1800 Touren fahre ich nie. Das merkt man ja, dass es dem Motor nicht sonderlich gefällt.

    Der 2E-E ist ja einem normalen 8 Ventiler sehr ähnlich. Eigentlich basiert er ja auf einem 8-Ventiler, nur hat er halt noch ein kleines Einlassventil, dass die Füllung verbessert.<br />Deswegen geht er ja in den höheren Drehzahlen ziemlich gut.

    Nur ca. zwischen 3000 und 4000 Touren hat der 2E-E einen Hänger. Drehmomentschwäche.

    Mit den Strömungsverlusten bei Mehrventil-Motoren bei wenig Drehzahl hast du vollkommen recht, nur glaube ich dass beim 2E-E das nicht ganz so ins Gewicht fällt, da er ja irgendwie noch immer 8-Ventiler-Wurzeln hat.
     
  5. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Watt? 1E und 2E haben bei circa 3800 U/Min maximale Drehmoment ;)
     
  6. #5 Nemesis01, 02.07.2002
    Nemesis01

    Nemesis01 Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2001
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Das heißt also dass ich mit mehr Drehzahl Sprit sparender fahren kann? (Ich fahre ziemlich oft in der Stadt im fünften bzw. bei rund 2000rpm)
     
  7. #6 carthum, 02.07.2002
    carthum

    carthum Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage kannst Du Dir auch selbst beantworten. Denk mal ganz doll nach... ;)
     
  8. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Von Synthetik auf Mineral umölen ?

    Ideen haben die Leute :D
     
  9. Hardy

    Hardy Guest

    @Dennis<br />"Ein Benzinmotor hat seinen besten Wirkungsgrad bei 2500-3800 U/Min."

    Den besten Wirkungsgrad müßte ein Motor bei seinem Drehmomentmaximum haben. (?)

    "Mit untertourigem Fahren (kleiner 2500) förderst Du nur das verkoken der Ventilsitze und Zündkerzen."

    Gilt das eigenltich noch für moderne Motoren? Denn das Magerruckeln bei Fast-Leerlauf im stockenden Verkehr weist doch darauf hin, daß der Motor selbst dann das sparsame Gemisch beibehält, wenn er ein fetteres vertragen könnte. Wenn ich also untertourig fahre, dürfte nicht mehr Ruß entstehen. Eher stirbt mir der Motor ab.
     
  10. #9 Schuttgriwler, 03.07.2002
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Hallo HArdy,

    "Mit untertourigem Fahren (kleiner 2500) förderst Du nur das verkoken der Ventilsitze und Zündkerzen."

    Gilt das eigenltich noch für moderne Motoren? Denn das Magerruckeln bei Fast-Leerlauf im stockenden Verkehr weist doch darauf hin, daß der Motor selbst dann das sparsame Gemisch beibehält, wenn er ein fetteres vertragen könnte. Wenn ich also untertourig fahre, dürfte nicht mehr Ruß entstehen. Eher stirbt mir der Motor ab.[/QB][/QUOTE]

    Das was Du meinst bei Fastleerlauf ist das Hin und Herschalten der Schubabschaltung bei ca. 1200 U/Min, wenn kein Gas gegeben wird.

    Fakt ist: Wenn ich im Winter viel Stadt gefahren bin (mit dem EP91 / 4E-FE) und dann mal raus auf die Piste, lief er in der Stadt wieder viel zügiger bei weniger Gaspedal.

    Wer richtig sparen will, muß D4D fahren: Diesen technischen Quantensprung, den die Diesel in den letzten 10 Jahren machten, hat der BEnziner noch vor sich. Selbst die Benzindirekteinspritzer bringen es nicht. Ein Benziner hat eben ein ganz andere Charakteristik wie ein Diesel: Drehzahl statt Drehmoment. Der Diesel holt die Kraft aus dem Drehmoment.

    Ich habe am Anfang gedacht: O Gott der Corolla Verso mit 1410kg Leergewicht Und NUR (!!) 90PS ?? *KOTZ* Aber: Die 215Nm hauen die Karre aus den Socken, nicht die 90PS... Mein EP91 hatte nur 115Nm !!

    Benziner braucht immer Drehzahl (nicht Vollgas !!)

    Probier mal einen Benziner ohne Gas zu geben aus dem Leerlauf anzufahren indem nur die Kupplung kommen gelassen wird. Plopp und aus, wenn nicht genug gefühl. Beim Diesel ziehts problemlos weg...

    Meinen Corolla Verso ziehe ich bis 3000, dann wird er schnell schwach. Ich halte immer zwischen 2000 und 3000, dann habe ich die meiste Kraft bei geringstem Verbrauch. Alles über 3000 ist Quakes, außer bei Notbedarf oder im 5. auf der Piste, wenn es sein muß.

    gruß

    dennis

    P.S: Bei unseren Reisebussen: Immer zwischen 1100 und 1700 U/Min. Da brummts im Heck und die Turbos pfeifen...
     
  11. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Also die Intervalle verlängere ich nicht, aber ich hab kalt ein besseres Gefühl, ich muß morgens immer direkt auf die Autobahn und mit 4 Gang würde das bei 3000 U/min Tempo 80 bedeuten, da drängeln schon die LKWs :(
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Stimmt des merk ich an meinem auch da setzt er ganz kurz aus und dann gehts weiter...
     
  13. Hardy

    Hardy Guest

    @Dennis<br />"Das was Du meinst bei Fastleerlauf ist das Hin und Herschalten der Schubabschaltung bei ca. 1200 U/Min, wenn kein Gas gegeben wird."

    Ich gebe aber etwas Gas. Und es tritt nicht bei 1200 rpm auf, sondern viel niedriger, so unter 900 rpm. Wäre eine sehr stümperhafte Schubabschaltung.

    "Wer richtig sparen will, muß D4D fahren"

    Aber nur bei angemessener Kilometerleistung. (Oder Gebrauchtkauf)

    "Probier mal einen Benziner ohne Gas zu geben aus dem Leerlauf anzufahren indem nur die Kupplung kommen gelassen wird. Plopp und aus, wenn nicht genug gefühl. Beim Diesel ziehts problemlos weg..."

    Nicht beim Turbodiesel. Der D-4D im Avensis hat bei sehr niedriger Drehzahl (ca. 900-1500) mehr Probleme als mein Benziner.

    "Ich halte immer zwischen 2000 und 3000, dann habe ich die meiste Kraft bei geringstem Verbrauch."

    Das habe ich auch gemerkt. In genau dem Bereich hat er deutlich mehr Kraft.
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Blizzard, 06.07.2002
    Blizzard

    Blizzard Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2001
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Also beim Beschleunigen in der Stadt fahre ich auch meist so bei 2000-3000 U/min, aber wenn ich meine Geschindigkeit erreicht habe, schalte ich noch einen hoch und kann mich dann gemütlich rollen lassen. Da merkt man auch ganz deutlich, dass er viel länger aus rollen kann, was natürlich auch Sprit spart, solange man nicht in der Bereich kommt, in der die Schubabschaltung wieder Sprit reinpumpt.

    Hab übringens mal auf der IAA so nen Kurzspritspar-Kurs mitgemacht (Bora TDI), bei dem hat man ganz deutlich gemerkt wie der Verbrauch runter geht wenn man die Tips vom Fahrlerer befolgt (mit Vollgas beschleunigen, sehr früh schalten und direkt vom 1. in den 3. und vom 3. in der 5.Schalten, ausserdem beim ausrollen immer nur höchstens einmal runterschalten und danach rollen lassen bevor die Schubabschaltung wieder Sprit gibt)
     
  16. #14 Smeagol, 06.07.2002
    Smeagol

    Smeagol Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    <br />Nur ca. zwischen 3000 und 4000 Touren hat der 2E-E einen Hänger. Drehmomentschwäche.

    Logo, allerdings find ich auch nicht das sich vor 3000 irgendwas tut, max Drehmoment ist ja auch erst bei 5000.<br />Spürt man wunderbar das er ab 5000 so richtig anzieht, wenn man das bei 75PS so nennen kann.<br /> :D
     
Thema:

Ölverbrauch geht zurück! *freu*

Die Seite wird geladen...

Ölverbrauch geht zurück! *freu* - Ähnliche Themen

  1. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  2. Radio geht mit Schlag/Knall aus

    Radio geht mit Schlag/Knall aus: Bei unserm Corolla Verso geht auf einmal während der Fahrt das Radio aus. Es gibt einen "Knall", als würde ein großer Tropfen aufs Dach fallen...
  3. Corolla Verso Innenbeleuchtung geht nicht

    Corolla Verso Innenbeleuchtung geht nicht: Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen einen Corolla Verso R1 gekauft. Beim Kauf funktionierte die Innenbeleuchtung nicht wenn man die Tür...
  4. Avensis T25 D4D Heizung geht nicht richtig. Kombi 2,0 BJ 08.2003

    Avensis T25 D4D Heizung geht nicht richtig. Kombi 2,0 BJ 08.2003: Moin aus Reinbek, ich habe mich gestern hier angemeldet da ich ein Problem mit meinem Wagen habe. Folgendes Auto wird normal warm und heizt...
  5. Fernlicht geht nicht

    Fernlicht geht nicht: Hallo, bei meinem Toyota Starlet 1990 _P8_ 1.3 12V das problem, das alle Lichter funktionieren nur das Fernlicht. Birnen sind alle Okay, War...