ölverbrauch bei toyota-dieseln?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Mag, 03.01.2008.

  1. Mag

    Mag Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Auris II HSD SE, Rav4 XA3 2.0 Edition
    hallo!

    wie die überschrift schon sagt, würde ich gerne von den toyota d4d und d-cat fahrern wissen, ob ihr motor besonders viel öl verbraucht! der hintergrund ist folgender, ich war im urlaub und ein bekannter der ebenfalls mit seine auto(kein toyota) da war, hat nach der anreise nen knappen liter öl nachfüllen müssen und meinte das 1liter auf 1000km normal für seinen diesel wären!? ist das bei toyota direkteinspritzerdieseln auch so üblich??

    mfg, mag!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Celica 2.0GTi, 03.01.2008
    Celica 2.0GTi

    Celica 2.0GTi Junior Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    diesel

    Hy

    normalerweise nicht!! aber bei den D-Cat motoren ist das ein offenes geheimnis, dass die sehr viel öl brauchen! wird auf kurz oder lang austauschprogramm werden, wie wir es (bei den Benzinern) schon mal hatten!

    glg
    Christian
     
  4. #3 SorCobra, 03.01.2008
    SorCobra

    SorCobra Guest

    grundsätzlich gilt doch je neuer der motor desto geringer der ölverbrauch .Mein 2.0 D4D verbraucht 150-250 ml auf 1000 km ,je nach fahrweise mal mehr oder weniger ,das ist bei 125000 km ein vertretbarer wert .

    alte dieselmotoren brauchen normalerweise immer 0,5-1l ,wird mehr als ein liter verbraucht klingt das nach stark abgenutzten kolben ...
     
  5. reisi

    reisi Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mit meinem D4D 2,2lt. bis jetzt ca. 3000 km gefahren. Der Ölstand ist immer noch genau auf "max" - also kein merkbarer Verbrauch
     
  6. Joh

    Joh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    RE: diesel


    Oham heisst das man muss am Ball bleiben oder meldet sich Yotota?
    Ich habe einen 2.2L mit 130 KW der braucht zwar zwischen den Wechseln Oel aber nicht bis zur 1/2 Marke. Kann mir bevorstehen dass ich einen Schmieroelverdieseler bekomme? Ich hatte schon einmal vor langer Zeit einen Diesel der hatte auf 15000 KM knapp 1.5 L gebraucht. Immer nach dem Oelwechsel so 2000km max einen 1/2 Liter. Spaeter noch einmal einen 1/2 L und wenn wieder ein 1/2 liter fehlte war es auch zeit fuer den Wechsel und das blieb so bis zu 150000 km als ich ihn verkaufte
     
  7. djtoby

    djtoby Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan Note dci Tekna, EX T22 D4D Kombi
    RE: diesel

    Hallo zusammen,

    bei meinem D-4D habe ich so bei 12000-15000km nach dem Ölwechsel mal geschaut und falls es nötig war einen halben bis einen Liter nachgekippt. Toyota hatte mit ner Füllmenge von 6,4 Liter allerdings auch gut "vorgesorgt", damit ja nix passiert. Nach dem Avensis T22 Facelift wurden auch noch die Wechselintervalle von 20tkm auf 15tkm zurückgenommen, wer weis warum wohl?
    Der Ölstand ist auch stark vom Benutzerfahrprofil und vom verwendeten Öl abhängig.
    Neue "gut" eingefahrene Motoren brauchen nach rund 10-20tkm weniger Öl als Motoren welche zu früh strapaziert (kalt hochdrehen, oft Vollast mit kaltem Öl usw.) wurden.

    Gruß

    Toby
     
  8. voizze

    voizze Junior Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    bei meinem D4d hab ich nie was nachfüllen müssen obwohl ich regelmässig reinschau - ist ne gewohnheit vom vorvor gänger

    Ich kenn aber leute die nicht toydieseln und wie hier schon genannt ca. 1l auf 1000km brauchen - wozu man dann noch ölwechseln soll frag ich mich schon...

    den bei 15tsd den filter raus und fertig der hat dann eh schon 15 liter neues öl gefressen :(
     
  9. #8 holgi-cv, 04.01.2008
    holgi-cv

    holgi-cv Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla Verso R1 D-CAT
    Ich habe bei meinem D-CAT bisher auf 22tkm insgesamt einen Liter Öl nachgefüllt. Macht 0,05 Liter auf 1000km.
     
  10. Mag

    Mag Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Auris II HSD SE, Rav4 XA3 2.0 Edition
    hallo!

    also kann man quasi sagen, dass ein verbrauch von ca. 1 liter öl pro 1000km nicht unbedingt normal sind (auf jeden fall nicht bei toyota)! der wagen ist ein familienvan und wird eigentlich nie kalt getreten oder ständig mit vollgas bewegt und ist auch langstrecken gewohnt!

    naja, bei unseren firmenwagen (kein toyota) müssen wir nach 1000 km auch immer 1 bis 1,5 liter öl nachfüllen! laut meister ist das bei einem neuwagen während der einfahrzeit normal!! :rolleyes:

    also, ich weiss bescheid!

    mfg, mag!
     
  11. #10 YarissolAT, 04.01.2008
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Hallo!

    Mein Yaris 1,4 D-4D hat ca. 0,1 - 0,2 Liter auf 1000km verbraucht. Der Benziner im alten Yaris und im TS verbraucht aber gar nichts (zumindest nicht messbar). Woran liegt das beim Diesel? Weil es Turbomotoren sind?

    Gruß

    Christian
     
  12. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    T22, Facelift, D4D mit und ohne TTE Chipp: 0,2l auf 15.000kms.

    T25, D-CAT: Ca.0,8l auf 15.000kms. 0W30 Schweinezeugs.
     
  13. nedy

    nedy Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2007
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich sage mal ein guter motor verbraucht sehr wenig oil, ob Diesel oder Benziner wenn doch stimmt was nicht, es sei den die kilometer zahl ist über 130 tkm dann kann man 0,5 liter auf 1000 kilometer als in ordnung bezeichnen, aber ich bitte euch wenn man 1liter oil auf 1000 km in ordnung findet dann ist das schon eine teure angelegenheit oder ?Benzin ist schon so teuer dann noch das teure oil dazu wie sollen wir dann noch auto fahren?????
     
  14. #13 pnuding, 04.01.2008
    pnuding

    pnuding Junior Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Bei meinen Yaris D-4D bisher praktisch kein Ölverbrauch. Mit dem Ölmessstab ist zwischen den Ölwechseln kein Verlust festzustellen. Und die Verdünnung durch Kondensate etc. sollte gering sein, da ich ihn nur selten auf Kurzstrecken nutze
     
  15. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Fest steht mal - völlig unabhängig von der Marke - dass Diesel mit Literleistungen ab etwa 80PS extrem allergisch auf hohe Drehzahlen beim Kaltstart reagieren, dann anfangen Öl zu trinken und irgendwann völlig explodieren.
    Wie`s beim D-Cat ist, wird sich noch zeigen - ich hab bisher noch keine alarmierenden Zahlen gehört und den Motor gibt`s ja nun schon ein paar Tage. Der normale D4D dürfte nicht betroffen sein.
    Wenn man einen Diesel immer vernünftig warm fährt, und der Motor innerhalb eines Wechsels mehr als einmal von max auf min verbraucht, ist das schon ein alarmierendes Zeichen, auch bei Toyota.

    cu Toy
     
  16. #15 YarissolAT, 04.01.2008
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    @Toy

    Also ich musste bei meinem D-4D einmal zwischen den Intervallen nachfüllen. Und das Auto wurde nie nach dem Kaltstart gescheucht und ganz behutsam eingefahren. Habe mich sehr darüber gewundert, weil ich von den Toyota-Benzinern keinerlei Ölverbrauch gewohnt war.
    Der TS braucht jetzt auch keinen Tropfen mehr (etwas überspitzt ausgedrückt, ein bisschen Öl braucht wohl jeder Motor). Dachte mir schon, dass das vielleicht ein spezielles Problem von Turbomotoren ist?

    Gruß

    Christian
     
  17. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Jo, wenn man jetzt auf 15tkm mal n Ltr nachschütten muss is das ja auch kein Problem und je nach Gangart auch völlig in Ordnung.
    Aber 1 Ltr/1000 Km ist ja völlig abartig. Da kann man ja beim Diesel bei jedem Tankstop nachschütten, wie ätzend.

    cu Toy
     
  18. #17 YarissolAT, 04.01.2008
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    1 Liter geht gar nicht. Dann würde ich auch einen Defekt vermuten. Ich fand schon das Nachfüllen zwischen den Intervallen ätzend.

    Gruß

    Christian
     
  19. #18 uffbasse, 04.01.2008
    uffbasse

    uffbasse Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    nix mehr T22 D4D jetzt Honda Jazz
    Bei meinem T22 D-4D brauch ich zwischen den Ölwechselintervallen nichts nachfüllen.
    Ein bißchen Öl braucht er schon aber ich kann nicht sagen wieviel es letztendlich ist.
    Dabei wird der Wagen normal warm gefahren,trotzdem aber jede Woche am Freitag ordentlich gefordert.

    Hatte früher mal nen Mazda 323 Kombi/ Bj.1987 mit 1.5l Hubraum und 75PS.
    Der hat sich auf 10 tkm immer 0,5l Öl gegönnt,lief aber ansonsten einwandfrei.

    Allgemein ist es so,daß Dieselmotoren aufgrund ihres Funktionsprinzips etwas mehr Öl brauchen als Benziner.
    Daher auch die höhere Öleinfüllmenge beim Diesel.
    Das hab ich irgendwann mal in der Schule gelernt,ist aber auch wieder sehr lange her.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 YarissolAT, 04.01.2008
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Häufig schnelle Autobahnfahrten haben den Ölverbrauch bei meinen D-4D deutlich ansteigen lassen. Der Ölverbrauch hängt also allemale von der Schwere des Bleifusses ab. ;) Ich denke aber mal, dass es nicht nur an der Einfahrphase und am grundsätzlichen Fahrstil, sondern auch von Motortyp und Serienstreuung liegt.
    Hinter dem Kürzel D-4D verbergen sich ja eine Menge verschiedener Motorvarianten. Wobei der die aktuellen D-4D-Motoren mit 2.0 und 2.2 Litern ja mit dem 2.2 D-CAT technisch eng verwandt sind.

    @Uffbasse:

    Danke für die Info. :)

    Gruß

    Christian
     
  22. #20 uffbasse, 04.01.2008
    uffbasse

    uffbasse Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    nix mehr T22 D4D jetzt Honda Jazz
    Immer wieder gerne! ;)
     
Thema: ölverbrauch bei toyota-dieseln?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ölverbrauch avensis 2 0 diesel

Die Seite wird geladen...

ölverbrauch bei toyota-dieseln? - Ähnliche Themen

  1. Toyota Corolla E11G6R Original Seitenschweller

    Toyota Corolla E11G6R Original Seitenschweller: Hallo, verkaufe einen gebrauchten Satz Original Toyota Corolla e11g6r Seitenschweller. Sollten auch am e10 passen,hatte sie mal angehalten....
  2. Schlachte Toyota Paseo Silber BJ 1996

    Schlachte Toyota Paseo Silber BJ 1996: Moin zusammen, Ich schlachte gerade einen 1996er Toyota Paseo es ist noch alles da. Die Frontstoßstange hat einen Riss. die Heckstoßstange hat mal...
  3. Robustheit / Ölverbrauch bei höheren Laufleistungen beim 998ccm Motor / 69PS

    Robustheit / Ölverbrauch bei höheren Laufleistungen beim 998ccm Motor / 69PS: Hallo, ich komme aus dem Daihatsu Lager und leider gibt es ja keine Daihatsu Neuwagen mehr in Deutschland. Bei meiner Überlegung nach einem neuen...
  4. Toyota Hilux rost probléme

    Toyota Hilux rost probléme: Hallo, eine bekannte von mir fährt eine Hilux 3.0 D4D von 2006, langes Chassis , der Wagen ist eigentlich top aber der Unterboden ist total...
  5. Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand

    Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand: Verkaufe hier einen Top gepflegten Toyota Camry aus 1989. Inserat mit Beschreibung bitte auf mobile.de suchen weil kann hier kein Link einfügen....