Ölhersteller Wechsel tut nicht gut?

Diskutiere Ölhersteller Wechsel tut nicht gut? im Motor Forum im Bereich Technik; Servus! Ich habe seit langem irgentwo gelesen dass beim Ölwechsel lieber bleiben bei dasselber Hersteller. Das tut, angeblich, gut für Motor. Und...

  1. #1 Evgenij, 22.12.2007
    Evgenij

    Evgenij Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Servus!
    Ich habe seit langem irgentwo gelesen dass beim Ölwechsel lieber bleiben bei dasselber Hersteller. Das tut, angeblich, gut für Motor. Und umgekehrt. Kann hier was dran sein? ?(
    Danke für jeden Meinung.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. muc

    muc Guest

    Diesen Unsinn kannst du gleich wieder vergessen, hinsichtilich der Mischbarkeit ist Öl gleich Öl. Das gilt auch bis hin zum Mischen von Vollsynthetik- mit Mineralöl.

    Natürlich wird ein gutes Öl nicht besser, wenn man ein schlechteres einfüllt. so lange man aber die Vorgaben beachtet und nur Öl rein kippt, das der Fahrzeughersteller erlaubt, passiert auch nix.
     
  4. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Hamma auch im Motorradforum diskuttiert.
    Laut Theorie bilden sich über längere Betriebszeit diverse Rückstände an Ringen etc...
    Wechselt man nun zB unvermittelt von ehemals langjährig Mineralöl auf FullSynth so könnten sich diese Rückstände lösen, was ggF zu momentanem Öl-Mehrverbrauch führen könnte...

    Beim Motorrad kommen da noch issues bt. der Ölbadkupplung dazu (Beläge gesättigt, verträgt sich dann nicht mit dem neuen Öl, Kupplung greift schlecht...)

    mfg
    MBR
     
  5. #4 Starmotion, 22.12.2007
    Starmotion

    Starmotion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    5.311
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Starlet EP91
    also ich hab gehört das man mineralöl und vollsynthetik keinesfalls vermischen sollte da es zu einer art klumpenbildung führt (ölschlamm)???
     
  6. muc

    muc Guest

    Das ist eine Mähr, die sich leider sehr hartnäckig hält. Synthetiköl ist auch nur ein Öl und wird aus Mineralöl gewonnen. Dabei wird ein definierterer Molekülaufbau aufbau erreicht, was die Eigenschafren gegenüber dem Mineralöl verbessert. Natürlich kommen dann noch Additive rein, die noch mal Unterschiede machen, aber die Mischbarkeit beeinflussen die nicht.

    Es kann höchstens mal sein, dass Effekte vor kommen, wie von ST1100 beschrieben, die sind aber nur kurzfrisitg vorhanden oder das Öl ist für den Motor ungeeignet.
     
  7. #6 optifit, 22.12.2007
    optifit

    optifit Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    0
    Laut DOT müssen alle Motoröle untereinander mischbar sein.
    Ob Mineral oder was auch immer.
    Alles was DOT Freigabe erhalten will, muss das erfüllen.
     
  8. #7 Starmotion, 22.12.2007
    Starmotion

    Starmotion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    5.311
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Starlet EP91
    @muc & bijou: DANKE! wieder etwas gelernt ;)
     
  9. #8 Bezeckin, 23.12.2007
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    1
    Wir hatten das mal in der Werkstatt spasseshalber zusammengemixt. Da ist rein garnichts passiert. Werder höherer Verbrauch, noch Klumpenbildung, noch sonst was.
     
  10. #9 Evgenij, 23.12.2007
    Evgenij

    Evgenij Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Noch mal danke an Alle!
    Ich erinnere mich aber, dass damals war Rede um so zu sagen "Gewohnheit" der verschiedenen Dichtungen, Ölabstreifringen aus Gummi u.s.w. zum einem Additivensatz. In diese Sinne Ölhersteller Wechsel angeblich führt zum snellere Alterung des Gummiteilen.
    Meinungen??? Danke!

    P.S. Signatur von Bijou- Öl ist das, was den Motor hindert schneller betriebswarm zu sein.
    Geil! :D
     
  11. ICBM

    ICBM Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2005
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
  12. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 meinedicke, 23.12.2007
    meinedicke

    meinedicke Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
     
  14. #12 Evgenij, 23.12.2007
    Evgenij

    Evgenij Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
     
Thema:

Ölhersteller Wechsel tut nicht gut?

Die Seite wird geladen...

Ölhersteller Wechsel tut nicht gut? - Ähnliche Themen

  1. Avensis d4d 2.0 116PS Zahnriemen wechsel fragen

    Avensis d4d 2.0 116PS Zahnriemen wechsel fragen: Hallo zusammen. Möchte morgen meinen Zahnriemen wechseln. Wenn ich mir die teile liste ansehe frag ich mich wie der Riemenspanner funktioniert?...
  2. suche gutes Modell

    suche gutes Modell: hallo, mein Golf 2 wird trotz super Motor und zwei rechten Händen zu alt, die Karrosserie möchte nicht mehr, der Rest langsam auch nicht, es...
  3. Lohnt sich ein Wechsel?

    Lohnt sich ein Wechsel?: Hey Leute, war letztens bei meinem Finanzberater und nach Prüfung meiner Unterlagen, meinte er ich könnte vielleicht mal die Kfz-Versicherung...
  4. Klang nach Radio Wechsel schlechter

    Klang nach Radio Wechsel schlechter: Hallo, vorne weg: Es geht zwar nicht um einen Toyota, allerdings ist die Sache eher allgemeint zu halten von daher schreibe ich das dennoch hier...
  5. Reifendruckkontrollsystem RDKS -bei jedem Wechsel neu einlesen?

    Reifendruckkontrollsystem RDKS -bei jedem Wechsel neu einlesen?: Hallo, muss man bei jedem Reifenwechsel (Winter auf Sommerreifen) das System neu einlesen lassen? Die Sommerreifen waren schon mal in "Betrieb"....