Ölende Servopumpen (T18) - abhilfe !

Diskutiere Ölende Servopumpen (T18) - abhilfe ! im Karosserie und Fahrwerk Forum im Bereich Technik; Hallo Leutz, nachdem ich ne ganze Zeit nix am Fuhrpark gemacht habe, hab ich mich heute an meine ölsiffende Servopumpe gemacht. Bei meiner T18 -...

  1. #1 Roderic McBrown, 10.03.2007
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Hallo Leutz,

    nachdem ich ne ganze Zeit nix am Fuhrpark gemacht habe, hab ich mich
    heute an meine ölsiffende Servopumpe gemacht.
    Bei meiner T18 - Komplettrevision hatte ich den Simmering an der Riemenscheibe
    der Pumpe erneuert in der Hoffnung das jetzt ruhe ist mit ölen.
    Aber nix iss, es wurde doch wieder schlimmer. :(

    Fazit: Der O-Ring an der Pumpenrückseite ist hinüber.

    Klar kann man ne gebrauchte Pumpe suchen, einbauen und sich nach
    3 Monaten über das gleiche Problem ärgern. Oder man machts so:


    Mal schnell bestellt: (2x zur Sicherheit, Stk. ~ 3 €)

    [​IMG]

    Dann muss der Deckel auf der Rückseite der Pumpe runter.
    Da ist vor dem Deckel ein Sicherungsring der an einem Ende so angeschliffen ist das man
    den leicht raushebeln kann. Am besten mit zwei Schraubenziehern arbeiten.

    Den alten O-Ring hab ich hier schon rausgepopelt, dabei aber nicht den Rand
    des Deckels verkratzen !:

    [​IMG]

    So sieht die Pumpe offen aus:

    [​IMG]


    Ich hoffe das jetzt ruhe ist mit der Sauerei.

    Das sollte bei anderen Modellen auch machbar sein.
    Den Dichtring hinter der Riemenscheibe ist etwas mehr Arbeit, weil der
    sehr fest sitzt und man dabei weder den Sitz des Rings noch die Welle verkratzen darf.


    Noch was zum Ausbau der Pumpe - das ist bei der T18 eine scheiss Fummelei.
    Ich glaube eigentlich hat Toyota das so geplant das die Pumpe nur raus
    geht wenn auch der Motor raus kommt :(.


    Was man auf jeden Fall machen muss ist:
    - Untere rechte Motorabdeckung abschrauben
    - Den unteren Achsquerträger demontieren - da geht die Pumpe raus.
    - Die hervorstehende Schraube am Antriebswellenstützlager (Strebe) rausdrehen
    - Die Schläuche im Motorraum losmachen
    - Einen Satz verschiedenst geformter 14er Schlüssel zusammensuchen und stundenlang fummeln um die Spannschraube und die Halteschraube raus zu bekommen.
    - Viele Flüche ausdenken :rolleyes:
    - Mit viel Geduld die Pumpe nach unten rausfummeln und die ausgedachten Flüche rummbrüllen :D :D
    - Alles wieder einbauen und Öl nachfüllen, ich nehm Castrol Automatic TQ-D


    Ich hab gleich noch den Twintec KLR eingebaut und nen Ölwechsel gemacht.

    So und jetzt wird erst mal geduscht und dann gibts ein Bier ! :] :]



    Gruß

    Rod
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Celoso

    Celoso Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2003
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST182 , HXU3A
    Mache das jetzt auch gleich mit, weil meine Servopumpe auch am rumsiffen ist. Da ich sowieso gerade die Revision so gut wie hinter mir habe.

    Hatte einige kleinere Schwierigkeiten... :rolleyes:
    Diesbezüglich:
    VIELEN DANK an Rod und redt18 für die schriftliche Hilfeleistung!!!

    Als kleiner Tip:
    Wenn man das Hosenrohr mitsamt Flexrohr ausbaut, kann man die Pumpe mit durch geschicktes Zirkulieren hinter dem Motor in Höhe des Flexrohrs herausnehmen!

    So spart man sich zumindest diesen Spaß hier:
    Gruß,
    Christian
     
  4. #3 Holsatica, 11.08.2007
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Danke für die Bilder und die Anleitung. Sowas hab ich von innen noch nicht gesehen. Aber gut zu wissen, das man die Pumpe öffnen kann.
     
  5. #4 Roderic McBrown, 11.08.2007
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Es gibt von Toyota sogar nen kompletten Satz Dichtungen zur Überholung der
    Pumpe. Sollte so um die 20-40€ kosten.
    Ich hab bisher nur den Wellendichtring und den Dichtring an der Rückseite erneuert.


    Ich kann meinen Fall hier aber sogar noch updaten:

    Achtung !, das Öl kann auch von einem undichten Druckschlauch
    kommen. Der Schlauch der oben an der Spritzwand an das Rohr geht.
    Wenn man vor dem Motor steht ganz links hinten.
    Durch die Vibrationen wird der Schlauch am Übergang zur Verschraubung
    undicht. Und das Öl läuft ungesehen im Hitzeschutzschlauch, der um den
    Druckschlauch ist, nach unten
    auf die Pumpe.

    Am besten es setzt sich jemand ins Auto und dreht bei laufendem Motor mal
    das Lenkrad ganz bis zum Anschlag und hält es so. Der Druck im System ist
    so am höchsten. Dann den Schlauch etwas bewegen und schauen ob da oben
    am Schlauch etwas raussifft. Den Aluschlauch aussenrumm etwas zurückschieben dafür.

    Bei mir war es der undichte Schlauch der für einen größeren Ölverlust
    sorgte, weniger die Pumpe.

    Gruß

    Rod
     
  6. #5 amandus99, 12.08.2007
    amandus99

    amandus99 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    kann ich bestätigen, ist bei mir ebenso
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. NB-T

    NB-T Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    2
    was kann man machen wenn die servo bei voll eingeschlagenem Lenkrad quitscht? iss meißt nur wenn kaalt oder/und naß iss


    robs
     
  9. #7 Roderic McBrown, 12.08.2007
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Neue Keilriemen und gut.
     
Thema:

Ölende Servopumpen (T18) - abhilfe !

Die Seite wird geladen...

Ölende Servopumpen (T18) - abhilfe ! - Ähnliche Themen

  1. celica T18 schwarz, Bj. 93 / 204.000km / 3. Hand / 105 PS

    celica T18 schwarz, Bj. 93 / 204.000km / 3. Hand / 105 PS: gute Substanz! Einige kleine Mängel: - Stossdämpfer - Kotflügel vorne links unten rostig - Beifahrertür unten Lack beschädigt -...
  2. Heizungregler Celica T18 ausbauen

    Heizungregler Celica T18 ausbauen: Wie baue ich den Heizungsregler bei meiner T18 aus? Hat irgendwer eine Anleitung? Am besten mit Bildern.
  3. T18 Ersatzteile

    T18 Ersatzteile: Hallo! Ich hab einen T18 geschenkt bekommen mit der 1,6er Maschine. Ich hab auch selber schon geguckt aber bin nicht wirklich fündig geworden....
  4. T18 Warnsummer Licht Wackelkontakt

    T18 Warnsummer Licht Wackelkontakt: Hi guys, Bei meiner GTI habe ich einen Wackelkontakt bei der Funktion für den Warmsummer und (daran gekoppelten? Innenraumlicht). Situationen: 1....
  5. Suche Gutachten Sebring Endschalldämpfer Celica T18 GTi

    Suche Gutachten Sebring Endschalldämpfer Celica T18 GTi: Hi, ich habe an meiner Celica einen Sebring Endschalldämpfer. Leider ohne das dazugehörige Gutachten. Ich kann im Internet nichts finden und auf...