Ölabstreiringe im 4E-FE wechseln

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von E9-Blitz, 01.07.2009.

  1. #1 E9-Blitz, 01.07.2009
    E9-Blitz

    E9-Blitz Junior Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    unser E10/4E-FE mit 180.000 verbraucht inzwischen 1,5 Liter auf 1000 KM. Also wollen wir die Ölabstreifringe wechseln. Habe hier mal gelesen, dass man an diese Ringe auch ohne Ausbau der Kurbelwelle rankommt. Bin mir aber nicht sicher, ob das auch für den 4E-FE galt. Leider finde ich den Thread nicht wieder.

    Brauche ein paar Tipps, wie das geht. Vermute mal Pleuel unten aufschrauben und an der Kurbelwelle vorbei runter ziehen, bis der Abstreifring frei liegt. So weit klar. Nur kriegt man den Ring auch wieder rein? Kommt man mit einer Kolbenringzange o.ä. ran, um den Ring zusammenzudrücken? Oder nur mit den Fingern? Vielleicht hat auch jemand Fotos, dass man mal sehen kann, wie viel Platz da überhaupt bleibt.

    Danke schon mal.

    Grüße, E9-Blitz
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Das muss der Kopf runter und dann unten Losschrauben und nach oben raus. Und mit einer Kolbenringspannband dann wieder umgekehrt rein.
     
  4. zero

    zero Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    15.567
    Zustimmungen:
    0
    dann ist aber die variante mit kurbelwelle raus leichter.....
     
  5. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Naja Riemenrad runter , Getriebe ab , Schwungscheibe runter.
    Gut man könnte dann gleich komplett Neu Lagern ...
     
  6. zero

    zero Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    15.567
    Zustimmungen:
    0
    stimmt.....

    aber können es nicht auch die ventilschaftdichtungen sein??
     
  7. #6 E9-Blitz, 01.07.2009
    E9-Blitz

    E9-Blitz Junior Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Genau, wir wollen gleich beides machen. Ventilschaftdichtungen und Ölabstreifringe. Die Schaftdichtungen kann man auch ohne Demontage des Kopfes wechseln. Es werden durchs Kerzenloch 5 bar Luft reingegeben, damit die Ventile nicht reinfallen. Der Sohn hat so ein Gerät auf der Arbeit. Deshalb wollte ich die Ölabstreifringe von unten wechseln. Sicher, dass das nicht auch ohne KW-Demontage von unten geht?

    E9-Blitz
     
  8. zero

    zero Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    15.567
    Zustimmungen:
    0
    naja wenn du dih schaftdichtungen mitmachst dann kannste doch gleich den kopf runtermachen und gleich alles in einem aufwasch machen oder nicht ;)

    wär in diesem fall wohl die "einfachste" methode und ne neue ZDK würde der alte motor auch noch bekommen :] :] :]
     
  9. #8 E9-Blitz, 01.07.2009
    E9-Blitz

    E9-Blitz Junior Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hast ja recht. Ist vielleicht wirklich das beste, den Kopf abzunehmen.

    Sollte man nach 180.000 auch die KW-Lager wechseln? Noch ne doofe Frage: Hat der Motor auch extra Pleuel-Lagerschalen. Die auch wechseln?

    Kann mir hier jemand vielleicht die entscheidenden Seiten aus dem WHB einscannen und mailen.

    Grüße, E9-Blitz
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Bezeckin, 01.07.2009
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    Die Hauptlager und pleuellager würde ich nur mitmachen, wenn du schon Probleme merkst.
     
  12. #10 Roderic McBrown, 03.07.2009
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Die sind es meistens.
     
Thema:

Ölabstreiringe im 4E-FE wechseln

Die Seite wird geladen...

Ölabstreiringe im 4E-FE wechseln - Ähnliche Themen

  1. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  2. Yaris 2 (XP9F) Radbolzen wechseln (lassen)

    Yaris 2 (XP9F) Radbolzen wechseln (lassen): Hallo Zusammen, gestern Abend hat leider beim Reifenwechsel meines Yaris XP9F eine Mutter/Bolzen gefressen. Ich habe die Version ohne...
  3. Carina II 1,6 4A-FE Leerlaufprobleme nach dem Starten ( Einspritzventile ?)

    Carina II 1,6 4A-FE Leerlaufprobleme nach dem Starten ( Einspritzventile ?): Hallo, kann mir hier vielleicht jemand helfen? unser erbstück der carina ( bj.90 1.6 72KW 4A-FE ) von meinem patenonkel läuft nach dem starten,...
  4. Bremsklötze vorne wechseln

    Bremsklötze vorne wechseln: Hallo Freunde, hier nun meine erste Frage , ich hoff ich bin richtig hier ,da ich ja den RAV 4+4 fahre,Bj. 2007. Ich möchte bald die vorderen...
  5. Kühlwasser wechseln nach 10 Jahren?

    Kühlwasser wechseln nach 10 Jahren?: Ich überlege bei meinem Corolla E12 Edition S mal Kühlwasser tauschen zu lassen. Das Fahrzeug ist nun 10 Jahre alt, hat 58.800 km gelaufen,...