Neuwagen Import aus USA

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Tschuggi, 11.06.2007.

  1. #1 Tschuggi, 11.06.2007
    Tschuggi

    Tschuggi Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    Nach eifriger Überlegung welches Toyota-Modell ich mir als nächstes holen will, habe ich mich entschlossen einen Neuwagen aus den USA importieren zu lassen. Weil es dort echt geile Toyota Modelle gibt!!!
    Ich habe mich dabei für den Toyota Tacoma X-Runner entschieden. Da ich eh schon immer was für Pick-Ups übrig hatte gefiel mir dieses Modell auf anhieb sehr gut!!! Mit dem 6-Zylinder 4.0l Motor bringt der X-Runner 240PS auf den Anphalt... Ich will ihn (anders wie auf den Bildern) in schwarz.
    Hier ein paar Bilder:
    http://www.infocoches.com/fotos/toyota/2005-Tacoma_XRunner/

    Auch der Preis ist extrem fair: 23.945$, das sind umgerechnet 17.950€ (wohl gemert, für einen Neuwagen!)
    Auch wenn da noch Zoll, Überführung und so hinzukommt, ist der Preis in meinen Augen immer noch absolut in Ordnung.


    Nun kommt meine eigentliche Frage:
    Da ich noch keinerlei Erfahrungen mit dem Import habe, wollte ich mal nachfragen ob hier schonmal jemand etwas ähnliches gemacht hat und was dabei besonders zu beachten ist?



    Vielen Dank schonmal im Vorraus...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 der-alph, 11.06.2007
    der-alph

    der-alph Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    0
    ich hab snoch net gemacht, aber du müsstest schauen ob du ihn tüv'ig bekommst. normalerweise zicken die da rum wegen der lichtanlage.
    aber ich hab schon ein paar neuerew tacomas in d'land gesehen, scheint also alles machbar zu sein.
    der preis ist echt fair, bei dem dollar kurs grade, aber bedenke, dass der zoll nochmal ordentlich die hand auf macht
     
  4. #3 Toyota4life, 11.06.2007
    Toyota4life

    Toyota4life Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du jemanden bei der US Army kennst, der hier stationiert ist (Hessen ist ja noch besetzt :D ), kann der den importieren und zulassen - und danach an Dich verkaufen.
     
  5. #4 der-alph, 11.06.2007
    der-alph

    der-alph Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    0
    nee, so einfach ist das nicht... wir haben uns, als wir auf us wache waren auch erkundigt, weil nen brand neuen mustang für ich glaub 18000 war kein schlechter preis, aber die dürfen die kisten nciht weiterverkaufen. so zumindest die aussagen einiger soldaten.
     
  6. #5 Slowrider, 11.06.2007
    Slowrider

    Slowrider Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2003
    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    KEIN GELD
    ich würde das jemanden lassen machen der sich damit auskennt.
    ersparst dir ne menge zeit und ärger ;)

    der z.b. http://www.geigercars.de
     
  7. #6 Celicaahh, 11.06.2007
    Celicaahh

    Celicaahh Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    naja ... ick glob wenn du nen soldaten kennst, wird der das schon machen.

    ob ers darf oder nicht, ist ja egal. wayne interessierts. :D


    ansonsten würd ichs auch über nen renomiertes haus machen lassen.


    Mfg
     
  8. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Tschuggi, 11.06.2007
    Tschuggi

    Tschuggi Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0


    Bei Geigercars hab ich schonmal angefragt... Die importieren zwar Autos aus den USA, aber keine Toyota hat man mir gesagt. ;(
     
  10. muc

    muc Guest

    Grundsätzlich richtig, aber gerade Geiger würde ich nicht als Positivbeispiel nennen. ;)

    Ansonsten gibt es da noch ein Merkblatt zur Begutachtung von Importfahrzeugen. Aus dem geht hervor, was man alles umbauen muss, rote Blinker ist offiziell beispielsweise ein NO-GO, auch wenn die Realität oft anders ist.

    Z.Zt ist ja wenigstens der $-Kurs recht günstig, aber mit Zoll, Steuer, Umbauten, Begutachtung, etc. wird das schon etwas kostspieliger.
     
Thema:

Neuwagen Import aus USA

Die Seite wird geladen...

Neuwagen Import aus USA - Ähnliche Themen

  1. Händler für Toyota und Peugeot Neuwagen

    Händler für Toyota und Peugeot Neuwagen: Guten Abend, ich bin auf der Such nach einem Vertragshändler für Peugeot und Toyota Automobile. Keine EU-Fahrzeuge. Für jeden Hinweis bin ich...
  2. Import und Zulassung eines AE86 aus Japan

    Import und Zulassung eines AE86 aus Japan: Hallo zusammen! Nach einiger Rumsucherei habe ich mich nun hier angemeldet und hoffe auf jemanden zu treffen, der das Prozedere bereits hinter...
  3. T18 Cabrio USA Reimport Sicherheitsgurt Fahrer gesucht

    T18 Cabrio USA Reimport Sicherheitsgurt Fahrer gesucht: Suche für Celica Cabriolet (USA Reimport) Bj. 1991 Sicherheitsgurt vorne links (Fahrer). Habe das Problem, dass durch den Reimport (Schlüsselnr....
  4. Sienna 3.5 FWD US-Import: Navi auf Europa umstellen?

    Sienna 3.5 FWD US-Import: Navi auf Europa umstellen?: Hallo, ein Bekannter von mir hat einen Sienna 3.5 FWD aus USA. Alles soweit ok, aber das Navi funktioniert nicht, wohl mangels Kartenabdeckung....
  5. vw diesel in den usa: manipulationsverdacht beim abgas

    vw diesel in den usa: manipulationsverdacht beim abgas: update seite 7: "Bosch hat Schummelsoftware nicht nur an VW geliefert" laut spiegel online. so richtig glauben kann ich es immer noch nicht,...