Neulich, bei der Zulassungsstelle...

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von TauSigma, 11.07.2008.

  1. #1 TauSigma, 11.07.2008
    TauSigma

    TauSigma Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Camry 2.2
    Hallo Leute =)

    Kleine Vorgeschichte: Ich habe "damals" - 1993 - zu meinem 18. Geburtstag den 1987er Camry 2.0 GLi 16V meines Vaters bekommen. Geil-O-Mat! Vor gut zwei Wochen habe ich mit dem Wagen die 270.000 Kilometermarke geknackt. Leider hätte der TÜV uns im November so oder so geschieden, also habe ich mich lange Zeit vorher bei den einschlägigen Seiten im Netz nach einem "neuen Gebrauchten" umgesehen. Zwei Dinge standen fest: Toyota und Camry. Was anderes wollte ich nicht. Jetzt schreibe ich euch mal, was ich so erlebt habe, als ich nach langer Suche endlich ein "angemessenes" Wägelchen gefunden hatte. Die weiteren Vorgeschichten mit diversen Händlern - frei und gebunden - erspare ich euch allerdings. Das würde den Rahmen um ein zigfaches sprengen!

    Also: Ich habe den Wagen bei einem Händler in Hannover mehr oder weniger zufällig ausgemacht und ihn mir auch einem Samstag angesehen und eine Probefahrt gemacht. Der Wagen und der Händler gefiel mir auf Anhieb: Der Wagen gut gepflegt, der Motor "sympatisch dreckig", wie meine Freundin sagte und der Händler machte keinen Hehl aus den kleinen Macken, die der Wagen so mit sich brachte: Hier und da eine Schramme, eine kleine Beule in der Hinterstossstange. Insgesamt zu dem angebotenen Preis aber alles im Rahmen. Zwei Hausnummern weiter ist ein Toyota Händler gewesen, zu dem ich nach der Probefahrt hin bin, um einen Termin für eine Durchsicht zu vereinbaren. Das Visitenkärtchen des Kundendienstmeisters in der Tasche, war ich das Wochenende total hibbelig: Ich wollte den Wagen haben! Hoffentlich kommt kein anderer Kunde, der die Kohlen auf den Tisch legt und das Schnuckelchen nach Sonstwohin verschifft!

    Es ging alles gut! Die darauf folgende Woche bin ich wieder zum Händler hin, nachdem ich mit dem Kundendienstmeister einen Termin vereinbart hatte. Der Fairniss halber sagte ich dem Händler auch, dass "ich mal kurz zu Toyota rüber fahre, um den Wagen durchchecken zu lassen". Kein Problem!

    Ganz Toyota-Händler: Ein sehr ausführlicher Test folgte mit allem drum und dran: Rütteltest, Stossdämpfertest, auf die Hebebühne, oben, unten, Mitte, vorne, hinten: Alles wurde überprüft. Motor, Öl, Reifen und alles was dazu gehört. Ich war begeistert! Nicht nur, dass das Ergebnis in Ordnung und sehr positiv ausgefallen war, sondern auch, dass die insgesamt 45 minütige "Gaudi" umsonst war! Einen 10er für die Kaffeekasse habe ich trotzdem da gelassen.

    Zurück zum Händler, Preis verhandelt, 1.000 Euro Anzahlung mit Quittung und so weiter da gelassen und auch noch das Angebot bekommen, meinen 87er Camry für 300 Euro gleich auf dem Hof stehen zu lassen. Wow!

    Zwei Tage später - arbeitstechnisch ging es nicht früher - morgens also zur Bank, Bares holen: So gross wie möglich; alles 500 Euro Scheine. Supi. Zum Händler. Papiere übernommen und Geld auf den Tisch gelegt.

    "Oh, die [letzten] 500 Euro kann ich nicht wechseln!" Ich hätte 200 Euro wiederbekommen sollen. "Kein Problem. Ich nehme den 500er mit und wechsele dann bei der Zulassungsstelle oder bei einer Bank, welche gleich um die Ecke ist." Alles cool in Kabul! Denkste!!

    Bei der Zulassungsstelle eine erstaunlich kurze Wartezeit: Nach 15 Minuten war ich schon dran. Der erste Blick der Sachbearbeiterin auf das belgische Zulassungspapier mit den Worten: "Oh... damit kommen sie für einen Freitag aber früh... es ist ja noch gar nicht fünf vor zwölf!" - "Aha... wie jetzt?" Eine Stunde später sollte ich erfahren haben, was es bedeutet, ein Auto mit ausländischen Papieren in Deutschland zulassen zu wollen. Alleine der Anruf beim Kraftfahrtbundesamt, um anhand der Fahrgestellnummer überprüfen zu lassen, ob der Wagen unter Umständen als gestohlen gemeldet ist, dauerte knappe 15 Minuten!

    Es nährte sich dennoch alles dem Ende entgegen: Die Gebühren stiegen bei jeder neuen Frage und Formular und am Ende waren ja auch noch 5.10 Euro für die Feinstaubplakette fällig. Insgesamt so knappe 53 Euro.

    "Ich habe allerdings nur einen 500 Euro Schein. Können Sie den wechseln?" - "500 Euro? Den Schein darf ich noch nicht mal annehmen!" - "Oh!" Es folgten die Quittungen für die Abmeldung meines alten Camrys. "Dann gehe ich fix rüber zum Schilderfritzen und hole dort die Schilder, vielleicht kann der wechseln." - "Ja, kein Problem. Hier ist die Quittung zur Bestätigung." - "Prima! Bis gleich!"

    Schnurstracks rüber zum Schilderpresser. Zwischenzeitlich auf die Uhr geschaut, Schock bekommen, beim Arbeitgeber angerufen, dass es wohl doch etwas später werden könnte. "Guten Tag. Ich möchte diese neuen Kennzeichen und zwei Kennzeichenhalter kaufen. Hier ist die Quittung von der Zulassungsstelle. Gleich vorweg: Ich habe nur 500 Euro in der Tasche, können sie den wechseln?" Entsetztes schweigen. "500 Euro? So viel Geld habe ich gar nicht in der Kasse!" - "Gut, dann gehe ich kurz rüber zur Sparda, den Schein wechseln. Sind 100 Euro in Ordnung?" - "Ja, kein Problem. Ich mache dann die Schilder schon mal fertig."

    *SEUFZ*

    Also noch weiter rüber zur Sparda "Bank". Wieso Anführungszeichen? Kommt jetzt: Ich also ran an den Schalter, kommt auch gleich so 'ne Presswurst im Anzug angewatschelt und fragt: "Was darf ich für sie tun?" - "Guten Tag. Ich möchte gerne diesen 500 Euro Schein in fünf Hunderter gewechselt haben!" - "Oh, das geht hier nicht, wir haben kein Bargeld!"

    "???!?!???!?!?!!!"

    "Ja. Bargeld zur Auszahlung gibt es an den Automaten und Bargeld, welches eingezahlt wird, 'verschwindet' gleich in unserem Zeittresor." - "Vielen Dank. Auf wiedersehen."

    NOCH weiter rüber zur Dresdner Bank. "Tach!! Können sie Geld wechseln?" - "Ja, natürlich sehr gerne. Wir sind ja eine Bank!" - "Ach!".

    Anruf beim Arbeitgeber: "Sorry, ich werde erst gegen Mittag zurück sein. Buchen sie die Zeit bitte von meinen Überstunden ab."

    Alles retour: Erst zum Schilderfritzen, die Schilder und Kennzeichen bezahlen. Dann zur Zulassungsstelle, die An- und Abmeldung bezahlen. Dann zurück zum Händler, die restlichen 300 Euro bezahlen. FERTIG!! JUCHUU!!!!

    Schilder angebaut, alles supi! Endlich! Ein Blick auf die Tankanzeige: Naja, sicher ist sicher. Ich kannte mich in der Gegend ein wenig aus, und wusste, das einmal links abgebogen eine STAR Tanke ist. Also nix wie hin. AAAHHHHhhhhh!!!

    300 Meter weiter Autounfall! Strasse vollgesperrt! ;(

    Die Reserveanzeige schon wie wild am leuchten. Rechts durchs Wohngebiet, wo ich mich gar nicht mehr so toll auskannte, immer den anderen hinterher. Glück gehabt: Direkt an der Kreuzung wo wir rausgekommen sind, war dann die STAR. In den Tank passen glaube ich 68 Liter. 66,5 habe ich "nachgetankt". Das nenne ich "auf den letzten Drücker"! Habe ja nur noch darauf gewartet, dass ich da mitten im Wohngebiet liegen bleibe. Puh. Was für eine Erfahrung. Hätte eigentlich nur noch gefehlt, dass bei der Tankstelle die Kartenlesegeräte für Kredit- und ec-Karten defekt gewesen wäre oder so.

    Nächstes Mal, also so in 6-8 Jahren, nehme ich mir den Tag gleich ganz frei. Pünktlich zur Mittagspause war ich dann bei der Arbeit und hab nur noch eine Kollegin eingesackt und wir sind zu unserem Stammitaliener gefahren.

    Aber unterm Strich kann ich nur sagen: Es hat sich alles gelohnt und ich "liebe" meinen "neuen Gebrauchten" schon fast so sehr wie meinen guten alten 87er Camry.

    CU
    TauSigma
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Wo sind die dazugehörigen Bilder? :)

    cu Toy
     
  4. #3 KleinerEisbaer, 11.07.2008
    KleinerEisbaer

    KleinerEisbaer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    7.392
    Zustimmungen:
    1
    dann fehlen ja nur noch die bilder vom wagen :D

    herzlichen glückwunsch :D
     
  5. E11er

    E11er Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E11 G6 1.4 TTE-Tuning
    Nette Story, erinnert mich an meine Ummeldung in Hamburg mit viel Hin und Her und fehlenden Papieren usw. :]

    Aber jetzt das Wichtigste: FOTOS?!? :D
     
  6. #5 TauSigma, 11.07.2008
    TauSigma

    TauSigma Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Camry 2.2
    Fotos

    Für alle Interessierten habe ich hier ein paar Fotos zusammengestellt. Leider ist das Wetter bei uns zur Zeit nicht so toll. Wenn es wieder schöner ist und ich den Wagen gewaschen habe, kommen bestimmt noch welche dazu.

    Gruss
    TauSigma

    Fotos
     
Thema: Neulich, bei der Zulassungsstelle...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann ich auf der zulassungsstelle mit einem 500 euro schein bezahlen?

Die Seite wird geladen...

Neulich, bei der Zulassungsstelle... - Ähnliche Themen

  1. Neulich beim Angeln - dreister Fischdiebstahl !

    Neulich beim Angeln - dreister Fischdiebstahl !: <iframe width="500" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/hRtfNeNVFtY?wmode=opaque" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
  2. Neulich bei der IHK Prüfung...

    Neulich bei der IHK Prüfung...: Geschichten zwischen IHK-Prüfer und Azubis: Prüfer: Sie gucken doch bestimmt Fernsehen. Wissen Sie was die Buchstaben ARD bedeuten? Azubi: Kann...
  3. Neulich auf der Rennstrecke

    Neulich auf der Rennstrecke: <iframe width="500" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/IahHznkEymQ?wmode=opaque" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
  4. Neulich im Klamottenladen...

    Neulich im Klamottenladen...: [IMG] ... 8o ;) :D :D
  5. neulich auf der Pferdekoppel.....

    neulich auf der Pferdekoppel.....: http://www.youtube.com/watch?v=kzr0icVpfX4 :D