neues Auto und jetzt UNFALL

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Melmark, 29.09.2005.

  1. #1 Melmark, 29.09.2005
    Melmark

    Melmark Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    jetzt ist es passiert :( :(
    mir ist ein Auto in meinen neuen Corolla Verso gefahren.
    Links hinten ist die Türe und der Radkasten etc. kaputt.
    Die Werkstatt spricht von ca. 4-6000 € Schaden X(.
    Genaues weiß man noch nicht da es gestern Abend passiert ist.

    Erst ist brandneu (6 Wochen) und hat nur 1500 km drauf.
    Ich bin total fertig. Habe zwar Vollkasko aber ein Unfallwagen ist nun mal ein Wagen mit einem großem Makel.

    Ich habe eine Frage an euch und zwar habe ich gehört das man eine
    "Umwandlung" vornehmen lassen könnte, d.h. ich bekomme, dadurch das der Wagen noch sehr neu ist einen neuen Wagen anstatt einer Reparatur. Weiß da jemand von euch etwas das sowas möglich ist ????

    Was ist wenn das nicht klappen sollte wird mir dann wenigstens eine Wertminderung ausbezahlt.

    Es wäre klasse wen Ihr mir weiterhelfen könntet.

    CU
    Melmark


    P.S.
    Habe vergessen zu erwähnen das ich bei der Aioi versichert bin, falls das eine Rolle spielt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wera

    wera Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Zu Wandlung kann ich nichts sagen.
    Aber aus eigener leidvolen Erfahrung (Heckschaden durch Auffahrunfall) kann ich nur den Tip geben, bei der Untersuchung des Schadens durch einen selbstgewählten Gutachter unbedingt dabei sein!
    Ein seriöser Gutachter rechnet auch die entsprechende Wertminderung aus. Diese erscheint im Gutachten. Die gegnerische Versicherung hat dann nach Aufforderung auch diesen Betrag überwiesen.
    Ein unverschuldeter Unfall bei einem derart frischen Wagen ist natürlich ein emotionaler Tiefschlag. Da sollte der Besitzer noch Schmerzensgeld bekommen.
     
  4. Miro

    Miro Guest

    Das mit der Umwandlung kenne ich nur, wenn du einen Totalschaden erlitten hast. Denn dann bekommt die Werkstatt den vollen Preis des Wagens zurück erstattet. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Wagen nicht älter als 3 Monate ist oder 6 Monate, da bin ich mir jetzt nicht sicher. Bei so einem Schaden, wie du hatest wirds wohl nichts draus. Da bleibt nur die Reparatur und das Geld für die Wertminderung des Wagens.
    Ich würde mir aber einen unabhängigen und seriösen Gutachter suchen. Auf keinen Fall einen von der Dekra oder TÜV. Es ist ärgerlich, wenn einem der neue Wagen ramponiert wird.

    MfG
     
  5. #4 Melmark, 29.09.2005
    Melmark

    Melmark Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Die Schadensabteilung meiner Versicherung hat mir gesagt das sie erstmal einen Kostenvoranschlag der Werkstätte haben möchte und dann eventuell einen Gutachter einschalten, falls nötig......

    Ein selbstgewählten Gutachter wird von Ihnen nicht akzeptiert.
    O-Ton: wir haben unsere unabhängigen Gutachter von der Dekra die das machen. Falls es ein anderer macht müssen Sie diesen selber zahlen.

    Meint Ihr es lohnt sich auch noch einen selbstgewählten Gutachter zu besorgen oder soll ich erstmal abwarten?

    Wenn ich meinen selbstgewählten Gutachter nehme, wird er dann auch von der gegnerischen Versicherung anerkannt, abgeshen davon das ich Ihn dann selber zahlen muss (wird auch nicht günstig sein oder)?

    X( da wird man echt als Idiot behandelt X(

    CU
    Melmark
     
  6. Maik9

    Maik9 Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla Verso 2.2 DCat, E46 330i Cabrio
    Wenn Dir jemand reingefahren ist, muß dessen Haftpflicht den Schaden ersetzen. Die muss auch Deinen frei gewählten Gutachter bezahlen, Ausnahme Bagatellschaden (offensichtlich unter 1.000 EUR). Ab da greift die Schadensminderungspflicht, ansonsten würde der Schaden ja nur durch die Gutachterkosten um 50 - 100 % ansteigen.
    Dazu kommt Wertminderung, Nutzungsausfall usw.
    Einen Anwalt müssen die übrigens auch bezahlen.

    Zusammengefasst heisst das: Der Schädiger muss Dich so stellen, als wäre der Schaden nicht eingetreten.

    Wenn Du Deine Versicherung (wohl Vollkasko) in Anspruch nehmen willst, kann das anders aussehen. Die Versicherung hat Dir ja keinen Schaden zugefügt.
    Deine Ansprüche gegen die eigene Versicherung richten sich nur nach den vertraglich vereinbarten Leistungen. Kann durchaus sein, dass die Dir einen Gutachter vor die Nase setzen dürfen.
     
  7. #6 Melmark, 29.09.2005
    Melmark

    Melmark Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist das bei dem Unfall der Gegner Schuld hat aber diese nicht zugibt und auch noch dreist bei meiner Versicherung Schadensersatz fordert. Die Polizei hat den Unfall auch aufgenommen und und beruft sich auf Paragraph soundso das die Versicherung bei Nachfrage einen Bericht von Ihnen bekommt, jedoch die Bertroffenen diesen Bericht von der Versicherung bekommen würden.

    Ich habe natürlich gefragt was die in den Bericht schreiben aber außer den Kommentar mit dem Paragraphen meinte er nur das ich froh sein soll das keiner verletzt ist. Natürlich bin ich darüber froh aber ich habe den Schaden !!!!!!

    Somit ist die Frage der freien Gutachterwahl natürlich nicht möglich da
    nun jede Partei glaubt das die andere Schuld ist. :(

    Es sind gerade einmal 18 Stunden her da war dieser sch....
    Unfall und ich sitze schon jetzt in der Bürokratiefalle. Das einzige was mir eine gewisse Hoffnung schenkt ist das ich einen Zeugen habe (mit Adresse etc.) und das ich Vollkasko versichert bin. Wenn ich wirklich die Schuld bekomme [ wenn das passiert glaube ich nicht nicht mehr an unser Rechtssystem] dann zahlt doch auch meine Versicherung den Schaden an meinem Wagen und die Wertminderung oder??



    Ein verzweifelter Melmark
     
  8. #7 faulenzer62, 29.09.2005
    faulenzer62

    faulenzer62 Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Hast keine Rechtsschutzversicherung ? Wenn ja übergebe die Sache einem Rechtsanwalt. Wenn nicht würde ich schnellstens eine abschließen. Geht allerdings dann nicht für diesen Fall. Viel Glück das alles glatt läuft.
     
  9. #8 carina e 2.0, 29.09.2005
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    13
    hast du schon nmal ausgerechnet was du an Geld bekommst, also alles zusammen?

    Vielleicht verkaufst du den Wagen und kauft dir von dem Geld + Dem der Versicherung einfach nen neuen. Oder ist das zu naiv gedacht?
     
  10. Pad3

    Pad3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    0
    Hmm... wollte nur mal anmerken, dass du da offensichtlich pech mit den Leuten hast. Ich hatte mal nen Schadenfall am Auto mit Polizei. Und die waren total nett und haben mich beraten und und und... Problem war dass ich keine Haftpflicht hatte und der Wagen nich angemeldet war (is beim Abladen vom Hänger passiert). Die haben mir sogar noch Tipps gegeben wie ich vielleicht noch nachträglich an ne Versicherung komme...

    Also mal fettes Beileid von mir! Aber ich kann mich nur anschließen. Wenn du wirklich keine Schuld hast schnellstens zum Anwalt!
    Wie war denn die Situation? Nich dass du ne Teilschuld bekommst...
     
  11. #10 HeRo11k3, 29.09.2005
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Dann müsstest du (wenn nicht gerade noch Schmerzensgeld dazukommt) sicherlich was drauflegen - denn die Versicherung zahlt die Reparaturkosten (-MwSt, wenn nicht repariert wird) und zusätzlich zum Wertverlust des ersten Kilometers wird der Verkaufspreis sicherlich auch etwa um die Reparaturkosten niedriger sein...

    Brauchst du das Auto (täglich)? Ist es noch fahrfähig? Wie ist der Unfall denn passiert?

    Ich würde den Wagen in die (Toyota-)Werkstatt bringen, KVA machen lassen (bzw. wenn die Werkstatt schon von 4000-6000€ spricht, kannst du auch gleich nen Gutachter beauftragen) und dann das Gutachten zusammen mit der Unfallschilderung, Gutachterrechnung, Aufwandspauschale, Nutzungsausfall (steht normalerweise im Gutachten) an die _gegnerische_ Haftpflicht schicken. Und deiner Haftpflicht schnellstens Bescheid geben, dass der Anspruch des Gegners unberechtigt ist, ebenfalls mit Unfallschilderung, möglichst mit Zeugen... ich meine, hinten in die Seite fahren ist doch recht eindeutig, das kann man ja selbst kaum verschulden (wenn man nicht gerade bei Rot fährt/jemandem die Vorfahrt nimmt)?

    Wenn der Wagen nicht fährt, musst du ausrechnen, ob es günstiger ist, für ein paar Wochen bis Monate Taxi-ÖPNV oder Mietwagen zu nutzen (bis die Schuld geklärt ist), oder einen Gutachter selbst zu zahlen und damit an deine Volkasko zu gehen - ich gehe davon aus, dass du die auch später sozusagen von der gegnerischen Haftpflicht auszahlen lassen kannst - bin mir da aber nicht sicher, würde das erstmal bei deiner Versicherung erfragen. Ruhig komplett schildern, nach dem Motto "Ich brauche das Auto jetzt, Schuld ist nicht klar, kann noch dauern, bis Haftpflicht zahlt - zahlen Sie erstmal und die Haftpflicht zahlt Sie dann aus? Geht sowas?"

    Ob du eine Wertminderung bekommst, hängt davon ab, ob der Gutachter eine Wertminderung erkennt - denn manche Teile können sehr gut getauscht werden, wenn z.B. nur der Stoßfänger verkratzt wäre, könnte man ein neues Teil neu lackieren und einbauen - der Wagen ist wie neu. Beim Radksten sieht das schon schwieriger aus - ich würde da mit dem Gutachter sprechen, schließlich ist da der Rostschutz nicht mehr 100% so wie original, etc. Solltest du zumindest von der Haftpflicht ausbezahlt bekommen - Vollkasko weiß ich nicht, müsste in deinen Versicherungsbedingungen stehen (genau wie die Frage zum eigenen Gutachter)

    Umwandlung - gute Frage... ob das nun für Haftpflicht oder Vollkasko oder beide galt... bei Vollkasko sicherlich anbieterabhängig, müsstest du deine Versicherung fragen...

    Rechtsanwalt ist sicherlich - gerade wenn du eigentlich was anderes im Kopf hättest - auch keine schlechte Idee...

    MfG, HeRo

    P.S: Gegnerische Haftpflicht bekommst du über Kennzeichen + 018025026 raus (Zentralruf der Autoversicherer) und die ist dein erster Ansprechpartner.
     
  12. #11 Melmark, 29.09.2005
    Melmark

    Melmark Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal Danke schön für eure netten Worte und Tipps. Ich werde mir das heute alles durch den Kopf gehen lassen und dann entscheiden was ich mache.

    Eine Rechtsschutzversicherung habe ich, da warte ich noch auf einen Rückruf, mal sehen was die sagen.


    ein immer noch verzweifelnder Melmark
     
  13. Maik9

    Maik9 Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla Verso 2.2 DCat, E46 330i Cabrio
    Dann warst Du noch nicht beim Anwalt?
    Ich würde nichts mehr unternehmen, keine Absprachen treffen o.ä. Such Dir schnellstens einen Anwalt und lass den das machen, vor allem wenn die Schuldfrage streitig ist.
    Es sollte auch kein größeres Problem sein, einen zu finden, der die Formalitäten mit der Rechtsschutzversicherung ohne Mehrkosten für Dich klärt.
     
  14. #13 Ronin07, 30.09.2005
    Ronin07

    Ronin07 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2004
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hyundai Tiberon V6
    Wenn Dein Gegner wirklich Schuld ist (und das dann auch feststeht), muss die gegnerische Haftpflicht auch Deinen Anwalt zahlen.

    Sonst haste ja die RS.

    AB ZUM ANWALT! RISIKO FAST NULL!

    RS verweigert eigentlich nur, wenn Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorgeworfen wurde.

    (Zumindest in D!)
     
  15. Miro

    Miro Guest

    Ich würde da nicht lange warten und mich mit den Unfallgegner rum streiten. Besonders dann wenn ich eine Rechtschutzversicherung habe.

    AB ZUM ANWALT DAMIT!!!

    MfG
     
  16. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Aus Schaden wird man klug. Ist mir auch so ergangen und deswegen regel ich die Abwicklung von Unfällen grundsätzlich nicht mehr selbst, sondern überlasse das IMMER einem Anwalt. Versicherungen sind die größten Drecksläden. Die hauen einen ansonsten grundsätzlich übers Ohr, angefangen bei der Begutachtung des Fahrzeugs durch versicherungseigene Gutachter, über die bewußte Verzögerung von Leistungen bis zur Verweigerung von Leistungen. Alles schon live erlebt. :(
    Wenn die Schuldfrage also halbwegs klar ist würde ich dir dringend raten einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen und bis dahin keinen versicherungseigenen Gutachter zu akzeptieren.

    mfg Eric
     
  17. #16 RainerS, 30.09.2005
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hallo zusammen,

    sehe das genauso wie XLarge, bloß keinen versicherungseigenen Gutachter akzeptieren. Dann gibts gerade mal ein Drittel des Optimums. Gilt zumindest dann, wenn man nicht nach Vorschrift alles völlig reparieren möchte. Bei Fastneuwagen mag es anders aussehen.

    Andererseits hatten wir mal einen Mazda 626, mit schwerem Unfallschaden nach 18 Monaten. Hat Mazda repariert(auch komplett abgewickelt, incl. Wertminderung), das Fahrzeug ist anschließend noch knapp 18 Jahre im Familienbesitz gewesen und war Unfallreparatur-Mägelfrei (kein Rost, etc), geht also durchaus.

    Gruss Rainer
     
  18. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Vorschlag:
    oftmals wird es gar nicht so heiss gegessen wie es gekocht wird.
    Warte mal den KVA ab und ob die Versicherung einen Gutachter einschaltet oder nicht. Viele hier werden es nicht wissen, aber die Aioi gehört zum Toyota-Konzern. Wir rechnen mit denen größtenteils auf KVA-Basis ab- da zeigen die sich recht kulant.
    Wenn Sie den KVA akzeptieren gehst Du damit zu Deinem Verkäufer und schilderst Dein Problem.
    Einige Stichpunkte:
    - die Werkstatt dort ist an Auslastung interessiert.
    - der Verkauf dort wäre nicht böse wenn er ein weiteres Fahrzeug verkaufen kann.
    - ein junger C Verso lässt sich mit fachmännisch beseitigtem Unfallschaden immernoch gut verkaufen
    - den Händler kostet die Reperatur weniger als Du bezahlen müsstest

    Sprich: lass Dir doch einfach mal ein Angebot machen.

    Du wirst auf jeden Fall draufzahlen müssen, denn auch wenn der Wagen jung ist und wenig Km gelaufen hat: der größte Wertverlust entsteht beim ersten Briefeintrag, noch bevor ein Km gefahren wurde.

    Trotzdem wird das mE nach die beste Lösung sein- vielleicht ist Sie ja akzeptabel für Dich :)

    Toy
     
  19. #18 khelget, 02.10.2005
    khelget

    khelget Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Der Tip mit dem Anwalt ist sicher der beste...
    Wenn der Gegner Schuld ist, dann sollte auch dessen Versicherung zahlen müssen. Wenn man diesen Anspruch nicht durchgesetzt bekommt, dann zahlt die Haftpflicht u. U. den Gegner aus. So ist es mir nach einem Unfall mit einem Radfahrer passiert, der mir an der Kreuzung ins stehende Auto fuhr: Die HDI meinte, wenn ich schon kein Geld von ihm bekommen habe, dann müssten sie sich icht auch noch mit ihm streiten... Das war vor der Änderung bzgl. schwächerer Verkehrsteilnehmer !
    Ergebnis: Vollkasko zahlt abzüglich Selbstbehalt (!), Hochstufung in Vollkasko und Haftpflicht (!) ;(
    Über die nächsten Jahre kannst Du anhand der Prämien + Selbstbehalt Deinen möglichen Verlust berechnen...
    Für die gegnerische Versicherung solltest Du Anwalt + Gutachter wählen, sonst hast Du vielleicht schon verloren.
    Ich bin mir auch nicht sicher, ob Dir Deine Versicherung den Gutachter verweigern darf, das ist oftmals nur Schadenbegrenzung (der eigene Gutachter übersieht schon mal was, rechnet die Reparaturzeit für den Nutzungsausfall knapper, weniger Wertverlust...) ?(
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Ich hatte bereits einen Schadenfall, in dem die gegnerische Versicherung Gutachter und Werkstatt stellte und überhaupt keine Probleme damit. Der Schadenservice der HUK war absolut einwandfrei, ich wurde weder über den Tisch gezogen, noch irgendwie benachteiligt. Im Gegenteil, die Versicherung hat mir quasi den Arsch nachgetragen und sich um alles bestens gekümmert. Wagen wurde sofort am Arbeitsplatz abgeholt und ein Golf Cabrio von Europcar hingestellt, täglich rief mich eine Dame der Versicherung an, um mir den aktuellen Stand meines Wagens durchzugeben und am Schluß wurde mir der einwandfrei reparierte Wagen wieder zum Arbeitsplatz gebracht und der Leihwagen abgeholt. Die übliche Auslagenpauschale gabs natürlich auch direkt als Scheck.

    So Aussagen wie "Versicherung ziehen einen grundsätzlich ab" sind wohl absoluter Dünschiss.
     
  22. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Schön, daß das EIN mal so toll für dich gelaufen ist. Ich mußte leider bisher SECHS mal negative Erfahrungen, teils sogar extrem negative Erfahrungen bei der Abwicklungen von Unfallschäden machen. Daher bin ich der Meinung, daß ich eher keinen Dünnschiß rede.
     
Thema:

neues Auto und jetzt UNFALL

Die Seite wird geladen...

neues Auto und jetzt UNFALL - Ähnliche Themen

  1. Neuer aus Regensburg

    Neuer aus Regensburg: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Bin Chris 43 Jahre und komme aus Regensburg. Fahre seit 24 Jahren nun den 7 Toyota meine Chronik ist wie folgt -Corolla...
  2. Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage

    Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage: Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 50 Jahre alt und in Berlin zu Hause! Seit 2012 haben wir einen Toyota RAV 4 Baujahr 2005, zweitägigen in...
  3. Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis

    Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis: Verkaufe einen neuen Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 oder Subaru BRZ Es ist ein noch nie verbautes Set. Es ist ein Original...
  4. Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.

    Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.: Ich habe hier noch einen originalen Toyota Knauf liegen. Nagelneu. 5-Gang silberne Platte und silberner Konus unten. Sportlich perforiertes Leder....
  5. Bremsscheiben Hinterachse Corolla E12 TRW neu

    Bremsscheiben Hinterachse Corolla E12 TRW neu: Hallo liebe Gemeinde. Verkaufe hier einen Satz Bremsscheiben von TRW. TRW DF4335 ist die Teilenummer. Der Preis versteht sich mit Versand....