Neues Auto, aber welcher Motor?

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Sgt.Maulwurf, 02.09.2016.

  1. #1 Sgt.Maulwurf, 02.09.2016
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Moin,
    ich will mir demnächst ein neues Alltagsauto zulegen. Die Celica macht zwar Spaß, aber im Alltag ist sie doch zu unpraktisch.
    Allerdings weiß ich noch nicht, welcher Motor es werden soll.
    Weiterhin möchte ich mich über mögliche Macken schlau machen.

    Vorweg mein Fahrprofil mit dem Fahrzeug: ca. 20.000-25.000km/Jahr. So gut wie keine Stadt, viel Landstraße (70%) und Rest meistens Autobahn (30%) D.h. meist Geschwindigkeiten zwischen 80 und 140km/h.

    Im Blick habe ich zum einen den Avensis T27, um BJ 2009 oder lieber noch einen RAV4 XA3, um BJ 2006/2007.

    Ich bin mir noch unschlüssig, was bei dem Fahrprofil für ein Motor in Frage kommt, gerade auch in Zuverlässigkeit und Folgekosten. Bei Diesel denke ich mir immer, dass viel kaputt gehen kann, Turbolader z.B. Das kann dann relativ schnell sehr teuer werden. Bei dem Benziner habe ich so weit keine Bedenken, nur dass er, zumindest beim RAV, relativ viel säuft.

    Ich würde gerne aus Erfahrung und auch vom Hören/Sagen wissen, was die folgenden Motoren so für Macken haben:
    1.8 vvti 147PS
    2.0 vvti 152 PS
    2.2 DCAT 136PS
    2.2 D4D 150PS
    2.2 DCAT 177PS


    Gruß
    Ralf
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.076
    Zustimmungen:
    110
    ein grund mehr für einen kombi... ;)

    der accord ist auch klasse, zudem rel. günstig zu bekommen.
     
  4. #3 matthiomas, 03.09.2016
    matthiomas

    matthiomas Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    56
    Fahrzeug:
    Honda Accord Lifestyle und Corolla E12 1.4 Edition
    ...aber kein Raumwunder...:D
    Wir hatten den 2.0 Benziner im T25 Kombi...leise und kultiviert, Direkteinspritzer und kein E10, nicht unbedingt drehfreudig und dadurch träge, besonders sparsam auch nicht für die aufwändige Technik...
    Einziges Problem war der Benzindrucksensor (bei Lexus Kulanz...Toyota nicht) ...hat uns über 650,-Euro gekostet....
    Matthias
     
  5. #4 Sgt.Maulwurf, 03.09.2016
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Der Accord ist ein schickes Auto, guck ich mir auch mal an.
    Ich werde auf jeden Fall mal den RAV4 meines Bruders auf Langstrecke testen. Er hat den 2.0vvti mit Automatik.
     
    Cybexx gefällt das.
  6. #5 Sgt.Maulwurf, 29.09.2016
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Habe jetzt einen RAV4 im Auge. BJ 2007, 2,2DCAT 177PS. 151.000km gelaufen. Vom Toyota-Händler.
    Bin halt noch skeptisch, was beim Motor alles sein kann bzw. in Kürze kommen kann.
    Wie anfällig ist der Turbo?
     
  7. #6 daywalkertr, 29.09.2016
    daywalkertr

    daywalkertr Junior Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Turbo ist überhaupt nicht anfällig beim DCAT.

    AGR wird öfter Probleme machen wenn nicht einmal im Jahr gereinigt wird

    Und DPNR mag keine Kurzstrecke.

    Verbrauch beim RAV unter 8 Liter ist schwierig.

    Send by Sony Ericsson GH337
     
  8. #7 Sgt.Maulwurf, 30.09.2016
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Kurzstrecke wäre nicht das Problem,
    ich habe 62km einfach zur Arbeit. Das AGR-Ventil kann man selbst reinigen wenn ich das richtig gelesen habe oder?

    Mein Favorit ist zwar immer noch ein Benziner, aber bei dem komme ich mit Sicherheit auch nur schwierig unter 8L. Den von meinem Bruder habe ich noch nicht Probe gefahren. Auf Kurzstrecke braucht der jedenfalls zwischen 10 und 11.
     
  9. #8 motorsport-e9, 30.09.2016
    motorsport-e9

    motorsport-e9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Supra MA70 / MR2 AW11 / Starlet P8
    Nein unter 8L mit dem Benziner geht nicht.
    Würde bei dem Auto auch eher zum DCAT tendieren.
    AGR reinigen geht selber, gibt es ja genug Anleitungen für. :)
     
  10. #9 Sgt.Maulwurf, 30.09.2016
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Danke für die Rückmeldungen.
    Ich fahre nachher mal zum Freundlichen und schaue mir den an.
     
  11. Max T.

    Max T. Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    45
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Celica St182, Starlet P9
    Falls du dich für den DCAT entscheidest, würde ich dir raten, jedes jahr beziehungsweise alle 15.000km Ölwechsel zu machen (kein Billigöl!).
    Das AGR geht dadurch weniger zu und der DPF ebenfalls.
    Kostet zwar etwas mehr, aber man hat viel weniger Stress ( ͡° ͜ʖ ͡°)

    Gruß Max
     
  12. ivo79

    ivo79 Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso
    Wie schauts mit einem Corolla Verso aus?

    Meiner ist z.B. 07/2006, 136 PS noch ohne DPF, also weniger anfällig wg. Regenerierung

    Platz genug, Leistung genug, meine Jahreskm ca 25-30.000

    Mit Tempomat auf der Bahn angenehmst zu fahren, auch in der Stadt keine Probleme.
    verbrauch ca 5,8 Liter im Durchschnitt
     
  13. #12 MiniBert, 30.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2016
    MiniBert

    MiniBert Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T22 2,0l (3S-FE)
    Bei mir in der Familie gibt es auch noch einen Corolla Verso mit 1.8 VVT-i (1ZZ-FE) aus 2005 mit aktuell 230 000 km auf der Uhr. Mein Eltern haben sich ein neues Auto geholt und hätten für den nicht mehr viel bekommen, also haben sie den als Zweitwagen behalten. Ist sogar nochmal ohne Mängel durch die HU. :-D

    Bei 130 km/h mit Tempomat auf der Autobahn nimmt er sich ca. 7,5l.

    Will einfach nicht kaputt gehen das Ding :-D

    Gruß
    MiniBert
     
  14. #13 Sgt.Maulwurf, 30.09.2016
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Nee, ich brauch ein Auto, was eine hohe, ungebremste Anhängelast hat. Meine Celica ist mit 580kg schon nicht schlecht. Was Toyota betrifft kommt da nur noch der RAV in Frage.
    Weiterhin war ich ja dieses Jahr mit dem Motorrad in Island unterwegs. Da will ich irgendwann noch mal hin, allerdings mit nem PKW. Wenn es in den nächsten Jahren sein sollte, habe ich gleich ein passendes Auto.

    Ich habe mir den Wagen vorhin angeguckt. An sich super vom Zustand und der Ausstattung her. Allerdings hat die Vorbesitzerin wohl extrem geraucht in dem Auto.
    Ich meine ganz weg bekommen tut man das wohl nie. Aber habt ihr Ehrfahrungen, wie man das möglichst gut weg bekommt bzw. eindämmen kann?
    Sauber gemacht haben sie ihn beim Händler schon, aber der Geruch sitzt halt noch überall.
    Wenn ich da nämlich ne Lösung für finde, dann nehm ich den höchst wahrscheinlich.
     
  15. #14 mastertoyota, 30.09.2016
    mastertoyota

    mastertoyota Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2008
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    4
    Ozonieren oder so.
    Gibt so ein Gerät beim auf Aufbereiter das zieht die Gerüche raus. Eventuell Polster nass reinigen.
    Falls kein Leder.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
    PoorFly, SterniP9 und Max T. gefällt das.
  16. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.076
    Zustimmungen:
    110
    einfach nen hund anschaffen - nach 8 wochen riechst du nur noch den ... ;)
     
    Benzoesäure, do1fox, PoorFly und 3 anderen gefällt das.
  17. #16 matthiomas, 30.09.2016
    matthiomas

    matthiomas Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    56
    Fahrzeug:
    Honda Accord Lifestyle und Corolla E12 1.4 Edition
    ..beim guten Aufbereiter eine Innenreinigung mit Ozonbehandlung...
    Matthias
     
  18. #17 Sgt.Maulwurf, 01.10.2016
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Ok, die Ozonbehandlung hat mir der Händler auch schon angeboten. Wir fahren heute noch mal hin zur Probefahrt. Gestern hatte er keine Kennzeichen da.
    Wenn er sich gut fährt, und die Ozonbehandlung mit drin ist, dann werde ich den wohl nehmen.
     
    Max T., matthiomas und Cybexx gefällt das.
  19. #18 Sgt.Maulwurf, 01.10.2016
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Habe den Kaufvertrag unterschrieben. Die Ozonbehandlung werde ich woanders machen lassen.
    Der Verkäufer kam mir aber noch ein ganzes Stück beim Preis entgegen. Außerdem hat sich im Gespräch herausgestellt, dass der Wagen vor zwei Wochen neue Stoßdämpfer hinten bekommen hat und auch sonst alle Wartungen und Rückrufaktionen gemacht wurden. Er hat dem Vater eines Gesellen dort gehört.
    Vor 70.000km gabs zudem einen neuen Motor auf Kulanz, da er wohl "von hohem Ölverbrauch betroffen gewesen sein könnte".

    Nächste Woche melde ich ihn an und hole ihn ab.
     
    Max T., matthiomas und Cybexx gefällt das.
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 mastertoyota, 01.10.2016
    mastertoyota

    mastertoyota Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2008
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    4
    Glückwunsch

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  22. #20 Sgt.Maulwurf, 01.10.2016
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Danke!
    Und danke auch für die Tipps und Ratschläge.
     
Thema:

Neues Auto, aber welcher Motor?

Die Seite wird geladen...

Neues Auto, aber welcher Motor? - Ähnliche Themen

  1. Neuer aus Regensburg

    Neuer aus Regensburg: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Bin Chris 43 Jahre und komme aus Regensburg. Fahre seit 24 Jahren nun den 7 Toyota meine Chronik ist wie folgt -Corolla...
  2. Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage

    Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage: Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 50 Jahre alt und in Berlin zu Hause! Seit 2012 haben wir einen Toyota RAV 4 Baujahr 2005, zweitägigen in...
  3. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  4. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  5. Motor "hustet"

    Motor "hustet": Einen schönen guten Tag in die Runde, ich habe mich vorhin erst neu angemeldet da ich ein Problem mit dem Auto habe und selbst die Werkstatt...