neues altes Auto... erste Fragen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von hjmehnert, 21.10.2003.

  1. #1 hjmehnert, 21.10.2003
    hjmehnert

    hjmehnert Guest

    Hallo Mitglieder des Toyota-Forums.

    Meine Wenigkeit heisst Hans-Jürgen (23m), kommt aus Erftstadt 30km südwestlich von Köln, arbeitet im IT-Bereich und studiert WiWi. Eigentlich fahre ich Volvo und treibe mich bei alter-schwede.de rum. mache alles selber am Fahrzeug.

    Aber nun hat mir meine Oma ihren Toyota Corolla LB 1.3 SR Bj. 1990 1. Hand Checkheft mit nur 55tkm überlassen.
    Ich bin, da ziemlich autointeressiert, einfach mal ne Woche damit rumgefahren und habe im Schnitt unter 5,6L/100km verbraucht. Das Auto ist perfekt verarbeitet, im Top-Zustand und fährt sich super (über 130km/h ist hier um den Kölner Ring sowieso kaum drin) und ist wie gesagt extrem sparsam. Abstriche gegenüber meinem Volvo 850 gibt's beim Platzangebot, dem Komfort und der Sicherheit. Für mich überwiegen aber im Moment die Vorteile so dass ich den Corolla wohl etwas länger fahren werde :)


    Und nun hab ich auch gleich die ersten Fragen:
    1)
    Hat der einen Zahnriemen oder Steuerkette? Wie ist das ZR-Wechselintervall (km/Jahre)... hab das Service-Heft nicht zur Hand im Moment, deswegen die Frage...

    2)
    Die Kupplung trennt sauber und schleift auch nicht, aber das Pedal hat obenrum sehr viel Spiel, bestimmt 2cm ohne Wirkung, vermutlich weil meine Oma da bei der Fahrt ständig den Fuss drauf hatte. Hab gesehen dass das bereits hydraulisch ist bei dem, kann ich da irgendwas einstellen oder entlüften usw.?

    3)
    Da sind im Armaturenbrett zwei Lautsprecher verbaut. Wie gross (10cm, 13cm?) sind die und kann man da andere Lautsprecher einbauen, also ist das eine Standardgrösse und ist da auch genug Platz? Wie bekommt man die Verkleidung ab?

    4)
    Der Leerlauf ist (wenn er warm ist, sonst dreht er ja über 1000U/min) etwas wackelig. Also er läuft gleichmässig bei ca. 600U/min, hat keine Aussetzer usw., aber vibriert stark. Schalte ich z.B. das Licht ein dreht er 900U/min statt 600U/min im Leerlauf und man merkt keine Vibrationen mehr. Ist das normal oder wo kann ich nach dem Fehler suchen?


    Also erstmal riesen Dank für mögliche Antworten, vielleicht kann ich mich eines Tages ja hier auch produktiv beteiligen. Wenn der Corolla das hält was der wohl sehr gute Name verspricht werd ich nächstes Jahr wohl mal den neuen Avensis probefahren :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Erstmal herzlich Willkommen hier. Für Dich gilt, wie für alle anderen: Nicht immer ALLES auf die Goldwaage legen- ich denke das kennst Du aus "Deinem" Board schon. Ansonsten viel Spaß hier, für technische Probleme finden sich fast immer kompetente Ansprechpartner...
    1) Riemen...
    6 Jahre/ 90tkm

    2) ja, entlüften könnte helfen. Der Nippel ist am
    Nehmerzylinder (also vorne direkt am Getriebe)

    3) Standardgrösse ja, Verkleidung geclipst +
    geschraubt, Rest überfragt...

    4) wenn Verschleissteile (LuFi, Kerzen etc) i.O.
    bedenkenlos Standgas etwas höherstellen,
    damit hat sich das Problem behoben.

    Gruss Toy
     
  4. #3 hjmehnert, 21.10.2003
    hjmehnert

    hjmehnert Guest

    Erstmal riesen Dank!!!

    zu 1)
    Was passiert wenn der ZR reisst? Setzen die Ventile auf den Kolben auf oder läuft der frei? Sollte man den ZR selbst wechseln können wenn man es bei einem 2.5L 5-Zyl quer im Volvo 850 kann? Also muss man den Motor/Getriebe anheben usw. oder geht das so? Wie funktioniert der Spanner? Kann man den hier auch mit dem Schraubstock langsam eindrücken und wieder verbauen?

    zu 4)
    Wie stell ich das Standgas höher? Am Ende des Gaszugs an diesem Muttar-Artigen Ding drehen? Wieviel sollte er im Leellauf drehen? 750 U/min? Mich wundert dass das bei dem noch nicht Voll-Elektronisch war...
     
  5. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Also, erstmal Grundlegendes, grob erklärt...
    Du hast entweder einen 2E oder einen 2E-E Motor. Wenn Vergaser dann 2E, wenn Einspritzer dann 2E-E.
    Demnach nennt sich der Wagen EE90.
    Das Erste E bezieht sich auf den (Motor)Block, das zweite E auf die Baureihe (E= Corolla), die 9 auf den fortlaufenden Typ (also E9 Nachfolger von E8, Vorgänger von E10).Die 0 kannst Du vernachlässigen, weil Toyota uns da immer wieder auf die Schippe nimmt und das ändert.
    Die Motoren der E-Reihe sind bis zu einem bestimmten Zeitpunkt (BJ) keine Freiläufer, da gehört Deiner zu.
    Also zu
    1)Ventile setzen auf, Motor hin. Selber wechseln überhaupt kein Problem. Ob der EE90 einen seitlichen Motorhalter neben der Riemenabdeckung hat weiß ich nicht. Falls ja --> abschrauben und Motor mit Wagenheber leicht abstützen. Falls nein brauchst Du nix anheben.
    Der Spanner ist eine Federgespannte Rolle. Die musst Du bei einem Tausch mit erneuern und die ist teuer (schätze 60 Euro), ist aber sinnig, da die ab einem gewissen KM-Stand (160-180tkm) gerne festläuft, also tauschen.Demnach auch nix mit Schraubstock--> einfach die alte in den Müll- und tschüss ;)

    4)Dazu müsste ich wissen ob 2E oder 2E-E. Kannst Du am Motor ablesen. Aller Wahrscheinlichkeit nach hast Du aber einen 2E-E. Dort oben an der Drosselklappe kann man mit einem stinknormalen Schlitzschraubenzieher eine Schraube reindrehen und so das Standgas erhöhen. Kann sein dass eine Plastik/Gummiabdeckung darüber sitzt.
    Wie hoch? Wie es sein soll weiß ich nciht. Ist Geschmackssache- meiner läuft mit 900.

    Gruss Toy
     
  6. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Die 1,3 SR waren meines Wissens nach noch Vergasermodelle, wenn ich richtig liege ohne oder nur mit U-Kat. Anyway, check mal die (reichlich vorhandenen) Unterdruckschläuche. Wenn davon einer von nem Marder angeknabbert ist kann das das niedrige Standgas verursachen.
    Zum Zahnriemen. Wie Toy schon sagt, unbedingt bei 100tkm (die E9 hatten noch die alten 10tkm/20tkm-Inspektionsintervalle) wechseln. Wenn er reißt gibt es Kleinholz im Kopf. Dann brechen mindestens die Schlepphebel durch, meist klopft es aber auch die Ventile krumm.
    Der Wechsel ist easy, die Teile aber nicht ganz billig. Zuerst müssen die Keilriemen und die Riemenscheibe von der Kurbelwelle ab, dann der Ventildeckel runter. Dann kannst du den Zahnriemenschutz abschrauben (einige 10mm-Schrauben rund herum verteilt). Motorhalter kann drin bleiben. Markierungen brauchst du nicht machen, das Riemenrad auf der Kurbelwelle hat eine OT-Markierung aussen mit einem Gegenstück auf dem dahinter liegenden Ölpumpengehäuse, das Nockenwellenrad ein Loch durch das man einen Punkt auf dem Kopf anviesieren muß. Beide Wellen auf diese Markierungen drehen und weiter gehts. Die Spannrolle hat ein Langloch und wird von einer Feder gespannt. Löse die Schraube, drück die Spannrolle (mit einem Hebel) gegen die Spannrichtung und zieh die Schraube wieder an. Jetzt kannst du den Zahnriemen abnehmen und Spannrolle sowie die Umlenkrolle (die 12ventiler-Motoren der E-Serie haben beides !) abschrauben, die Feder an der neuen Spannrolle einhängen, wieder gegen die Spannrichtung drücken und festschrauben. Neue Umlenkrolle anschrauben, neuen Zahnriemen auflegen (lose Seite in Richtung Spannrolle) und Befestigungsschraube der Spannrolle lösen. Dessen Feder spannt jetzt den Riemen. Motor durchdrehen und Markierungen checken. Alles OK ? Dann kannst du ihn wieder zusammenbauen.
    Spezialwerkzeug brauchsts keins, nur einen Preßluftschrauber um die Befestigungsschraube der Riemenscheibe zu lösen ist nötig.
    Ausserdem solltest du beachten, daß die Zündkerzen alle 20tkm erneuert gehören (und bitte nimm NGK- oder originale DensoKerzen !) sowie die Ventile im selben Rytmus eingestellt gehören. Ventilspiel ist 20/20 Ein-/Auslaß bei warmem Motor. Durchführung bietet sich beim Riemenwechsel an da der Ventildeckel eh unten ist. Ne neue Ventildeckeldichtung empfiehlt sich auch. Die alte wird nach all den Jahren steinhart sein.
    So, Finger sind müde...

    mfg Eric
     
  7. Bernd

    Bernd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    10.03.2001
    Beiträge:
    6.887
    Zustimmungen:
    0
    zu 3) Sind 10er Lautsprecher. Die aber zu tauschen bringt nicht soooo viel. Wer bissl handwerklich begabt ist, kann mit nicht allzu großem Aufwand Doorboards ranmachen (wenn genügend Platz von der Kurbel her ist). Da können dann wieder 16er oder sowas rein....
     
  8. #7 hjmehnert, 22.10.2003
    hjmehnert

    hjmehnert Guest

    Super, danke für die vielen Antworten! Da kommt ja super viel Brauchbares rüber! Danke!

    Es ist ein 12V Einspritzer mit G-Kat. Sagte mir der freundliche Toyota-Händler heute als ich da die (abgebrochene) Antenne neu bestellt hab.

    Ich werd Kerzen erneuern und Unterdruckschläuche prüfen und dann evtl. das Standgas etwas höher einstellen wenns nicht von selbst hochgeht.

    Vor ZR-Wechsel also ZR, Ventildeckeldichtung, Spann- und Umlenkrolle besorgen, OK.

    Bleibt noch das Spiel im Kupplungspedal, das hat die ersten 1,5cm so gut wie keinen Widerstand und wird nur durch die Feder am Pedal selbst hochgehalten...

    Und wie lässt sich erklären dass das Standgas von 600U/min auf 900U/min hochgeht wenn das Licht an ist...?
     
  9. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Der Einspritzer ist die optimale Motorisierung für den E9. Genügsam, sehr zuverlässig und praktisch unzerstörbar.
    Die Kupplung würd ich erst mal entlüften, bzw die Flüssigkeit wechseln. Vorher sollte der Nehmerzylinder auf Dichtigkeit geprüft werden (Manschette lupfen, wenns darunter trocken ist ist er gesund). Einstellen läßt sich an der Kupplung nix. Wenn sich das mit dem Spiel nach dem Entlüfen nicht bessert wird die Kupplung nen Schaden haben.
    Die Drehzahl wird bei erhöhtem Strombedarf (Licht, Gebläse, Kühlerlüfter, Heckscheibenheizung...) angehoben. Ist völlig normal.
    Wenn alle Unterdruckschläuche OK sind such dir am Drosselklappenteil diesen Stopfen:

    [​IMG]

    Das Bild stammt von meiner Carina, das Drosselklappenteil sieht beim Corolla anders aus, aber der Gummistopfen, unter dem sich die Einstellschraube für die Leerlaufdrehzahl versteckt, sieht genauso aus.

    mfg Eric
     
  10. Flatti

    Flatti Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das ein 2E-E ist, liegt die Einstellschraube ohne Gummistopfen quer auf dem Drosselklappengehäuse.
     
  11. #10 hjmehnert, 25.10.2003
    hjmehnert

    hjmehnert Guest

    OK!
    Glaube ich habs. Die einzige Einstellschraube die ich da gefunden hab, ganz oben drauf, in Fahrtrichtung von links zugänglich (nicht ganz so wie beim Carina auf dem Bild!), war aber kein Deckel mehr drauf. Damit liess sich die Leerlaufdrehzahl gut auf nen 900U/min korrigieren.
    Ein Freund meinte die Stellschraube wäre für das Gemisch... glaube ich aber kaum weil das Ding einen G-Kat hat sich das Gemisch selbst einstellt oder? Und dann hätte sich damit auch nicht die Leerlauf-Drehzahl so gut korrigieren lassen. Sonst läuft er wie vorher 1A! Also hat der ne Gemisch-Schraube oder sowas? Nee gel?

    ZR wurde noch nicht gemacht, 55tkm und 13 Jahre alt. Sieht aber noch sehr gut aus... hat auch keine besonderen thermischen Belastungen abbekommen weil immer Garage usw. Spannrolle und Umlenkrolle sollten noch ne Weile halten, ich mach erstmal auf die Schnelle nur den ZR selbst neu.

    Ansonsten hab ich das Innenraumbirnchen gewechselt, ein Sony-CD-Radio eingebaut, die alten Lautsprecher gegen 10cm Blaupunkt getauscht (nicht umwerfend der Sound aber OK!), das Spiel aus dem Gaspedal genommen durch Einstellen des Seilzugs und das Spiel aus dem Kupplungspedal genommen indem ich den Anschlag oben weiter rausgedreht hab (am Pedal selbst), denn das letzte Stück nach oben ging das Pedal nur wegen der Feder, der Rest war schon am Anschlag.

    Das Auto so wie es jetzt ist gibt einem irgendwie ein ungemein beruhigendes Gefühl von Zuverlässigkeit. Ich hab das Gefühl auf das Auto ist verlass, hatte ich bei BMW, Volvo usw. auch aber nicht in dem Masse. Vielleicht weil die Technik usw. überschaubarer ist und rein von der Statistik her ein Corolla das letzte Auto ist was liegen bleibt...
    Erst dachte ich den fahr ich nur mal kurz weil er mir dann vielleicht auf die Nerven geht... es entwickelt sich aber ganz anders...
     
  12. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Ne, das war schon die Leerlaufschraube. Eine Einstellmöglichkeit fürs Gemisch ist nämlich wirklich nicht vorhanden. Die gab es bei Toyota nur an Vergasermotoren. Allerdings waren diese Schrauben nur mit einem Spezialschlüssel zu bewegen.
    Zahnriemen würd ich auch tauschen (wegen der Gefahr eines Motorschadens), die teuren Spannrollen aber bei er geringen Kilometerleistung drin lassen.

    mfg Eric
     
  13. #12 Gigal@work, 27.10.2003
    Gigal@work

    Gigal@work Guest

    Die Spannrollen sind meines Wissens nach sowieso dabei wenn du ZR kaufst! ?(
     
  14. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Nein, bei Toyota kann / muß man das alles einzeln bestellen. Es gibt original keine Repsätze wie bei anderen Herstellern oder in Zubehör.

    mfg Eric
     
  15. #14 hjmehnert, 27.10.2003
    hjmehnert

    hjmehnert Guest

    Also bei Volvo gabs den ZR auch einzeln!

    Im warmen Zustand dreht er wenn Licht aus ist nun 900U/min. Das ist jetzt OK.
    Aber wenn das Licht an ist sind es über 1000U/min obwohl da 900U/min auch reichen würden.
    Ausserdem dreht er wenn er kalt ist irgendwo zwischen 1500 und 2000 U/min.
    Das hängt sicher mit er Erhöhung der Leerlaufdrehzahl von 600U/min auf 900U/min zusammen.

    Sind die ganzen Werte im Rahmen oder ist das alles zuviel und ich muss den Fehler für den niedrigen Leerlauf im warmen Zustand ohne Licht woanders suchen?
     
  16. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Ich würde sagen, daß das im Rahmen liegt. Vorgabewert für den Leerlauf ist 750-850 U/min bei warmen Motor ohne Verbraucher. Da sind 900 OK. Der erhöhte Leerlauf bei kaltem Motor ist auch normal. Die 4A-GE-Motoren von Toyota drehen nach dem Kaltstart sogar 2400 U/min.

    mfg Eric
     
  17. Gigal

    Gigal Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Hab gestern nochmal bei meinem Mech. angefragt, weil er kauft ja immer die Teile für mich! er hat gesagt, dass du das alles in einer Schachtel bekommst! D.h. Spannrollen waren bei mir dabei! und wir haben am we den Lifi von meinem Bruder gemacht, und da waren die auch dabei! :looking


    @hjmehnert: Meiner Läuft bei kaltem motor auf so ca. auf 1800, bei warmen Motor hab ich ihn (ohne Licht) auf ca. 720 gestellt! wenn ich Licht einschalt geht er max. auf 850!
     
  18. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Dann kauft dein Mechaniker die Teile im Zubehör. Original Toyota gibt es keine Sets.

    mfg Eric
     
  19. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. udo

    udo Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    jo das muss zubehör sein und das ist sag ich mal vorsichtig net so zu empfehlen wie orginal teile und da mußt du alles einzeln haben da bin ich sicher :D
    du kannst ja gerne mal an einem freitag abend in köln marsdorf auf dem extraparkplatz vorbei schauen, da treffen sich oft einige nette kölner toyofahrer da kann man über die teile mal klönen.

    cu udo
     
  21. Gigal

    Gigal Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    dann kapier ich aber nicht, warum 1. auf der Schachtel Toyota drauf steht, 2. auf dem riemen Toyota drauf steht!? kann das in De vielleicht anders sein als in AT??? ?(

    Und ich hab noch kein einziges Ersatzteil durch Nachbauteile ersetzt, alles original teile!!! :D
     
Thema:

neues altes Auto... erste Fragen

Die Seite wird geladen...

neues altes Auto... erste Fragen - Ähnliche Themen

  1. ...Corolla E 10....22 Jahre alt

    ...Corolla E 10....22 Jahre alt: Hallo, ....hab ich gerade gefunden. Zwar absolut "nackt", aber gut in Schuss... Nein, ich habe nichts mit dem Verkauf zu tun. Wäre nur echt...
  2. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  3. Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis

    Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis: Verkaufe einen neuen Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 oder Subaru BRZ Es ist ein noch nie verbautes Set. Es ist ein Original...
  4. Kabelbaum frage T18

    Kabelbaum frage T18: Hi leute, kurze frage, wieviel verschiedene kabelbäume gab es beim celica T18 Interessant wäre zu wissen in wiefern der z.b. von der 2.0 gti zum...
  5. Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.

    Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.: Ich habe hier noch einen originalen Toyota Knauf liegen. Nagelneu. 5-Gang silberne Platte und silberner Konus unten. Sportlich perforiertes Leder....