Neue Hütte mit LED Deckenlampen ausrüsten...was kauft man da an Leuchtmitteln...?

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Rollakuttel, 04.06.2014.

  1. #1 Rollakuttel, 04.06.2014
    Rollakuttel

    Rollakuttel Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    4.865
    Zustimmungen:
    38
    Hallo Forum, sicher gibts hier jemanden, der damit Erfahrung hat.

    Ich möchte mein neues Heim auf LED statt Halogen und normale Glühbirnen umrüsten.
    Explizit jedoch als erstes die Halogendeckenspots ersetzen, die mit den zwei Pinnen zum Eindrehen.Keine Ahnung wie der Fachbegriff der Fassung heißt...

    Hauptsächlich in der Küche, den Bädern, Treppenhaus und Flur brauche ich schon eine gute Lichtausbeute. Allerdings habe ich keine Ahnung, auf was ich in punkto Helligkeit, Farbe und Abstrahlwinkel achten muss...
    Erste Vorabinfo im Baumarkt brachte eher Frust und Ernüchterung und nen Preis jenseits der 400.- 8o

    Kennt jemand alternativ nen Onlineshop mit gutem Service und ertragbaren Preisen?

    Vorab schon mal danke für eure Mühe...:)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. David

    David Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.05.2002
    Beiträge:
    2.767
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T27 1.8 Kombi
    Du suchst Sockel GU10

    Ich kann dir für diesen Sockel kein konkretes Leuchtmittel empfehlen, dir jedoch reichelt.de ans Herz legen.

    http://www.reichelt.de/Sockel-GU10/2/index.html?&ACTION=2&LA=2&GROUPID=4464

    Ich hab die Aktion fuer niedervolt Leuchten inklusive Trafotausch hinter mir. Hatten mir einfach verschiedene 2 Leuchten bestellt, eine davon hat mir dann gleich getaugt und ich habe davon mehr bestellt. Grundsaegzlich solltest du auf ne warme Farbtemperatur achten, warmweiss liegt bei 3000K, besser 2700K, nen vernünftigen Abstrahlwinkel (je nach einsatz) und nen vernuenftigen Lichtstrom.
     
  4. #3 gdh, 04.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.2014
    gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    ich würde mir keine led beleuchtung ins haus packen, lediglich für kleinere punktuelle beleuchtung (bilder) oder sachen die ständig an sind, aber kein wirkliches nutzlicht sind (z.b.aussenbeluchtung ums haus)

    der grund, häufig ist der wirkungsgrad von leds nicht deutlich besser als von leuchtstoffröhren. konstruktionsbeduingt kommt es an der innenseite zu totalreflexionen bei leds. des weiteren wird meist nur die leichttemperatur angegeben, jedoch nicht das lichtspektrum (lichttemperatur [k] lichtspektrum [nm])

    das bedeutet, dass durch mischung verschiedener farben[nm] eine bestimmte temeratur [k] erreicht wird.
    zur übertreibenen veranschaulichung ein frei erfundenes bsp.: es wird ultraviolettes licht mit infrarotlicht gemischt, um gelbes licht zu erhalten.[​IMG]

    der körper und pflanzen können aber nicht diese mischfarbe nicht nutzen (augen ausgenommen)

    wie diese farben gemischt werden hängt nun von der dotierung der halbleiter ab.
    es gibt led leuchten, die ohne mischung der farben auskommen und direkt im 470nm-650nm bereich strahlen.
    das zu bezahlen und heraus zu bekommen, welche so strahlen wird einiges an zeit kosten


    eine wirklich gute alternative bieten leuchtstoffröhren. die bekommt man in vielen varianten, mittels elektronischem vorschaltgerät gehen die auch sofort an, halten "ewig" und das lichtspektrum ist für den körper und für pflanzen absolut nutzbar.

    um sowas auch in handelsüblichen fassungen zu bekommen gibt es esl (energiesparlampen) die arbeiten nach ähnlichem prinzip, jedoch ist auch hier eine recherche notwendig, was ausgestrahlt wird.

    ich denke ein hybrid aus led, halogen und leuchtstoffröhren ist der beste kompromiss.
    indirektes licht per LSR (röhre aufm schrank leuchtet decke an), punktuelles leselicht als halogen und led für dauerbeleuchtung welches jedoch nicht wirklich genutzt wird
     
  5. #4 Sushi, 05.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2014
    Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Wir haben auch unser ganzes Haus umgerüstet.


    Bis auf die Küchenzeilenbeleuchtung das sind Leuchtstoffröhren.


    Ich habe die alle beim Bieber, den Schweden bzw. Discounter aus dem Angebot geholt. Wir haben auch verschiedene gekauft und ausprobiert was wo hin passt dann nach gekauft.
    Mein Theorie :D Wattzahl der alten Birne(keine Sparleuchten) durch 10 dann hast du grob einen Richtwert wo du gucken musst.


    Bei den alten Halogenlampen brauchst du oft einen neuen Transformator !


    An sich kein billiges Vergnügen das sind einige Hundert Euronen aber wir sind damit sehr zufrieden und es spart irgendwann Kohle :D
     
  6. #5 Angel, 05.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2014
    Angel

    Angel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2003
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E11
    Hallo,
    Also bei uns ist alles auf Led umgerüstet! Sogar die Aquarien und siehe da die pflanzen können es aufnehmen und wachsen sogar...
    sicher isses am anfang kein billiger spass aber die energieersparniss ist enorm.
    Bei uns ist alles Osram ,warum?, Alle Angaben auf dem Leuchtmittel die benötigt werden,5 Jahre Garantie! .
    zum günstigen beziehen:schau mal bei dir in der Umgebung nach Elektrogroßmärkten(elfac,eltric oder wie sie auch immer bei euch heissen).
    da kommts drauf an wie groß euer markt ist,aber normalerweise kannst da auch die leds testen lassen bzw die lichtstärke und farbe ansehen.
    waren bei mir preislich so 10-25 % zum baumarktpreis.
    achja aufpassen falls du dimmer hast,nicht jedes ledleuchtmittel ist Dimmbar!


    mfg
    Andy
     
  7. #6 jura1985, 05.06.2014
    jura1985

    jura1985 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Kann dir Fischer Leuchten empfehlen. Habe ich überall in der Wohnung...seit ca. 3 Jahren...kostet aber einiges


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
     
  8. SG3

    SG3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2001
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    19
    Ich würde dir von Warmweiss abraten. Ich sitze gerne im Hellen und nicht bei Kerzenlicht. Es sei denn, ich will es romantisch haben. Tageslicht hat etwa 6000K. Sonnenschein hat über 10000K.
     
  9. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 haunter1982, 06.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2014
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    Das stimmt schon, nur will man meist eher "gemütliches Licht" und keine Büro/Werkstatt-Beleuchtung und da ist und bleibt vorallem bei LEDs Warmweis bzw. 2700-3000K das beste Mittel.
    6000 oder 10000 wirkt für "normale" Raumbeleuchtung eher Weiß bis Blau. Selbst das Tageslicht ähnliche Xenon im Auto wirkt in der Nacht Weißer als die Sonne übern Tag...


    Der Rat mit den Wattzahlen stimmt so nicht 100% Die Watt sagen bei einer LED absolut nichts aus. Da es LEDs mit einem Watt/Helligkeitsverhältnis von 30-150 Lumen/ Watt gibt...
    So im Groben kann man Sagen Watt Anzahl von Glühlampe mal 10 ergibt die benötigten Lumen.
    Sprich eine 60W Glühlampe gibt so ungefähr 600Lumen ab und daran sollte man sich orientieren.

    Der Lichtwiedergabeindex RA sagt aus wie "orginal" Farben im Vergleich zu Tageslicht wiedergegeben werden. Umso höher dieser Wert umso besser.

    Totalreflexion ja ne is klar... dafür hast du bei der Röhre bzw. den Energiesparlampen in einer Spindel viel Eigenabschattung und somit auch kein Nutzbares Licht...

    Das das Licht von Leuchtstoffröhren besser aufgenommen wird als von einer LED ist auch mumpitz da es sich bei normalen Röhren meist um sogenannte 3 Bandlampen Handelt, auch hier wird das Licht gemischt und gefilltert. Und auch hier muss der Wiedergabeindex RA beachtet werden.


    Wichtig ist auch das vorhandene Trafos für Halogenspots eventuell gar nicht verwendet werden können, da ältere Halogentrafos meist eine Mindeslast haben und diese wird meist von den LEDs gar nicht erst erreicht. Oder dann in einem ungünstigen Bereich laufen und die Effizienz runtersetzen.


    Grundsätzlich kann man auf Ebay und Amazon schauen, Amazon hat sogar den Vorteil das man nicht blind kaufen muss da es eben schon Erfahrungsberichte gibt.

    Richtig ist das die Erstinvestition relativ hoch ist. allerdings zahlt sich das durch die "Stromersparnis" und die Langlebigkeit der Lampen aus. Wenn ich rechne was ein GU10 Spot kostet und wie lange der durchschnittlich hält... naja... da lässt sich leicht rechnen das nach 5 Jahren das Geld leicht wieder herin ist.

    Selbst die Chinalampen sind inzwischen OK nur muss man hier wirklich aufpassen und auch nicht den Billigsten Schrott kaufen.

    Ansonsten kann man www.leds.de empfehlen. Da sind eigentlich immer alle Angaben richtig gemacht und verfügbar.
    Wichtig ist eben auf die Effizienz zu achten. Man geht da gerne aus gewohnheit her und sagt ach da nehm ich dann die 5W statt der 4W LED damits auch reicht. Nur...
    5W mit 80 Lumen/W ist hald das selbe wie 4W mit 100Lumen/W nämlich jeweils 400Lumen wobei du eben 1W umsonst verschenkst..
    Sieht man hier recht schön:
    http://www.leds.de/LED-Lampen-und-L...ips-CorePro-LED-Spot-GU10-4-5W-warmweiss.html
    http://www.leds.de/LED-Lampen-und-L...m-Superstar-Spot-7W-PAR16-GU10-warmweiss.html
    Philips mit 4,5W hat 430Lumen und die Osram hat 7W aber nur 400Lumen...
    Also Augen auf :)

    Wovon man definitiv abraten kann sind die oft beim Discounter angeprissenen Lampen mit vielen 5mm LEDs drin... das ist meistens nicht zu gebrauchen da einfach die Effizienz oder die Lichtleistung nicht passt.
     
  11. SG3

    SG3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2001
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    19
    Früher hatten wir noch warmweiß, dann habe ich einmal kaltweiß gekauft. Ich für meinen Teil kaufe nie wieder warmweiß, weil kaltweiß bei gleicher Wattzahl heller wirkt.

    Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk
     
Thema:

Neue Hütte mit LED Deckenlampen ausrüsten...was kauft man da an Leuchtmitteln...?

Die Seite wird geladen...

Neue Hütte mit LED Deckenlampen ausrüsten...was kauft man da an Leuchtmitteln...? - Ähnliche Themen

  1. Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis

    Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis: Verkaufe einen neuen Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 oder Subaru BRZ Es ist ein noch nie verbautes Set. Es ist ein Original...
  2. Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.

    Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.: Ich habe hier noch einen originalen Toyota Knauf liegen. Nagelneu. 5-Gang silberne Platte und silberner Konus unten. Sportlich perforiertes Leder....
  3. Bremsscheiben Hinterachse Corolla E12 TRW neu

    Bremsscheiben Hinterachse Corolla E12 TRW neu: Hallo liebe Gemeinde. Verkaufe hier einen Satz Bremsscheiben von TRW. TRW DF4335 ist die Teilenummer. Der Preis versteht sich mit Versand....
  4. Toyota Yaris P1 TS Rückleuchten LED

    Toyota Yaris P1 TS Rückleuchten LED: [ATTACH] Verkaufe zwei Rückleuchten mit LED Beleuchtung von einem Toyota Yaris P1 TS. Mangel: Beim linken Bremslicht leuchten drei Led nicht mehr...
  5. V: JAPSPEED 3" Anlage ST185 - NEU verpackt

    V: JAPSPEED 3" Anlage ST185 - NEU verpackt: Hab noch eine originale JAPSPEED 3" Auspuffanlage für den ST185 zu Hause. Ist mit Originalverpackung und noch nie montiert gewesen. Preislich...