"neue" Carina E - einige Fragen

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von mddn, 24.02.2007.

  1. mddn

    mddn Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Ich habe gerade eine 95er T19 mit 20.000 (zwanzigztausend) km für 3800 Euronen geschosssen :)

    Nun möchte ich von euch ein paar Infos einholen.

    1. Ich habe gelesen, dass die "britannischen" Rinas Probleme mit rostigen Türen haben.
    Leider konnte ich keine Hinweise finden, wie ich das im Vorfeld verhindern kann.
    Meine stand bisher in der Garage und hat noch keinen Rost, ich würde gerne dafür sorgen, dass es so bleibt.
    Habt ihr gute Tipps?

    2. Unterbodenschutz: Noch ist Sie "nackt" und in der Werkstatt wurde mir schon empfohlen
    möglichst bald etwas aufbringen zu lassen.
    Ich möchte das nicht selbst machen und hätte gern Erfahrungswerte.
    Kann ich der Werkstatt die Wahl des richtigen Mittels überlasssen oder
    soll ich auf etwas bestimmten bestehen?

    3. Mir ist aufgefallen, dass die Bremse im Vergleich zu meinem alten E9 ordentlich getreten werden muss.
    In den vergangenen Prüfberichten wurde jeweils ein zu hoher Wassergehalt im Bremssystem bemängelt
    und behoben (Laufleistung zwischen 500 und 1500 km / Jahr).
    Hängt das zusammen und ist das normal?

    4. Bei 16000 km wurden die Traggelenke und zwei Jahre später bei 17.500 km die Kurvenstabilisatoren erneuert.
    Wie bekommt ein Opa die so schnell hinüber oder was ist da faul?

    5. Wie sieht eurer Meinung nach ein vernünftiges Einfahren aus?
    Die Werkstatt, die mir auch gerade den Zahnriemen vorsorglich erneuert,
    empfiehlt 10000 km (!) ohne hohe Drehzahlen oder Vollgas.
    Ist das nicht etwas sehr lang?

    Dass sind nun ein ganzer haufen Fragen und ich hoffe es ist ok,
    dass ich dafür nicht jeweils einen neuen Fred aufgemacht habe ;)

    Nehme auch gerne weitere Hinweise, die der Förderung der Langlebigkeit dienen, entgegen.
    Ich möchte diese Rina mindestens 5 Jahre (100Tkm) fahren :)

    Gruß mddn
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Die Fahrwerksteile sollten nach so kurzer Zeit nicht defekt sein, der Vorbesitzer war aber wohl etwas älter (schätze ich mal) und vermutlich hat man ihm das einfach aufgeschwatzt.

    Das der Unterboden nackt sein soll, macht mich etwas stutzig. Normalerweise hat das Auto schon einen Unterbodenschutz und das ist auch keine übliche Schwachstelle bei diesem Auto. Da besteht bei einem Wagen mit der Laufleistung und einem Garagenplatz normalerweise null Handlungsbedarf.

    Die Türen rosten unten am Falz. Du kannst Dir Hohlraumversiegelung kaufen, die Türverkleidung demontieren und die Türen damit unten fluten. Das überschüssige Mittel läuft durch die Entwässerungslöcher von selbst wieder raus. Aber vorsicht, könnte Flecken verursachen, also am besten nicht in der Einfahrt, sondern Pappe drunterlegen oder auf Kies.

    Die Bremse sollte eigentlich nicht schwergängig sein, am besten mal auf dem Bremsenprüfstand grob testen lassen. Die Flüssigkeit zieht über die Jahre Wasser, egal ob sie gebraucht wird, oder nicht. Wer sowenig im Jahr fährt, muß die natürlich vor dem üblichen Wartungsintervall (z.B. Ölwechsel 15.000 km) schon tauschen, einfach deswegen, weil sie alt ist.

    Das Einfahren halte ich für Quatsch. Da ist jetzt nach 20.000km sowieso nichts mehr zu machen. Fahr einfach damit und das in allen normalen Drehzahlbereichen. Eine lange Autobahnfahrt würde dem Wagen wohl mal ganz gut tun. Du mußt ja nicht Vollgas und 190 fahren. ;)

    Ansonsten finde ich, Du hast ein sehr gutes Schnäppchen gemacht, eine neuwertige Carina für unter 4000 EUR, da kann man nicht meckern. 100.000 km solltest Du ganz locker damit fahren können.
     
  4. mddn

    mddn Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo P7er,

    erstmal danke für deine schnelle Antwort!

    Dass dem Vorbesitzer die Fahrwerksteile aufgeschwatzt wurden kann ich mir nicht recht vorstellen.
    Die Werkstatt (ist auch der "Vermittler" bei diesem Kauf) wartet unsere Firmenwagen und hat einen absolut untadeligen Ruf.
    Ist es möglich, dass der ältere Herr das Fahrwerk durch Bordsteinrempeleien ruiniert hat?
    Er schien kein gutes Auge mehr gehabt zu haben, da der Wagen auch ein paar Blessuren von verfehlten Garageneinfahrten aufweist ;)

    Was den Unterboden betrifft: Die Carina hat bei mir leider kein wohligwarmes Zuhause mehr sondern steht im Freien.
    Das kein Schutz aufgetragen ist hat mir der Lackierer, der die Blessuren beseitigen soll, gesagt
    (er ließ mich im hinteren Radkasten das Blanke glatte Blech fühlen).
    Da das Auto bei mir auch im Winter in der Stadt bewegt wird (Rollsplitt, Salz) nehme ich an, dass da etwas "dickeres" nicht schaden würde.
    Lieg ich da falsch?

    Einfahren: Danke für deine Einschätzung, werde mich demnächst mal ein wenig auf die Autobahn begeben,
    hier (in Ösiland) darf man ja ohnehin nur 130 km/h fahren :sleep

    Hohlraumversiegelung werd ich machen, gibts noch ein paar Stellen wo ich das reingießen sollte?
    Wie viel brauch ich davon?

    Bremsen werd ich mal beim ÖAMTC checken lassen.

    Freu mich auch immernoch riesig, dass ich so eine hübsche Rina so günstig erwischt habe :)

    Schönen Dank nochmal!

    gruß mddn
     
  5. #4 carina e 2.0, 24.02.2007
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    wenn Traggelenke getauscht wurden dann ist 100%ig was faul.
    Entwerder wie P7er sagt, oder Unfall/Bordsteinbekanntschaft-Schaden.

    Musste bei mir auch das linke Traggelenk tauschen, nach 165.000km, und das war mit Sicherheit wegen einem Unfall.
    Laut Toyo-Mech geht sowas einfach nicht kaputt auch nicht bei höheren Km.

    Ansonsten wechsel erstam ALLE Flüssigkeiten und Filter, dann haste erstmal Ruhe und vllt. den Zahnriemen noch, nach so vielen Jahren.........
     
  6. mddn

    mddn Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hi carina e 2.0,

    deine hat die gleiche Farbe glaub ich :)
    Btw. wie sieht der Lack nach ein paar Jahren im Freien aus,
    braucht der reglemäßige Politur/Wachs?

    Bordsteine könnte ich mir gut vorstellen.
    Wenns ein Unfall war, was sollte ich noch nachschauen lassen am Fahrwerk
    bzw. kann ich das irgendwie rausbekommen das es ein Unfall war?

    Zahnriemen ist heute gemacht worden, Ölwechsel hatte sie zu Winterbeginn.
    Kühlflüssigkeit auch neumachen?

    Gruß mddn
     
  7. #6 carina e 2.0, 24.02.2007
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    Also ich wachse meine Rina im Sommer alle 2 Monate mind.

    Jetzt im Winter weniger bis garnicht. Hinterher ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht 8)

    Wenn der einen richtigen Frontschaden hatte dann wurde die Stoßstange nachlakiert. Das erkennt man am Lack wenn man sich bisschen auskennt, aber wenns gut gemacht ist, ist es sehr schwer das zu sehen.
    Wenn er natürlich nur paar Mal über Bordstein gefahren ist kann man das nicht sehen, höchstens die Felgen sind beschädigt.

    KF würde ich auch neu machen, weil du sie ja 5 jahre fahren willst.
    Also jetzt machen und Ruhe haben :]
     
  8. mddn

    mddn Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    *malnenzettelmach*

    Radkappen runter und Felgen anschauen.
    Wenn die beschädigt sind, gibts noch Fahrwerksteile auf die ich besonders achten sollte?

    Kühlflüssigkeit tauschen (mache ich wohl selbst).
    Ich habe gelesen, dass die Kühlrippen gerne mal abfaulen,
    lässt sich dem von außen irgendwie entgegenwirken?

    Politur einkaufen. Besondere Tipps?
    Ich hab meinen Stellplatz leider unter einer Lärche, die mir alles "vollpisst" und
    ein beliebtes "Fly-In" für Krähen ist, gibts da irgendein besonders abweisendes Zauberzeugs?

    Nochmal zum Thema Unterbodenschutz:
    Soll ich da nun aktiv werden oder kann das im Serienzustand bleiben?

    Und zur Hohlraumversiegelung: was außer der vorderen Türen könnte ich noch behandeln?

    Danke für die vielen Tipps - echt tolles Forum hier :tup

    Gruß mddn
     
  9. Markus

    Markus Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.12.2000
    Beiträge:
    3.111
    Zustimmungen:
    0
    Zu 1. Wie P7er sagte, Türverkleidung runter, dann den Dreck aus der Falz raus holen ( Sofern welcher da ist ) und dann Holraumversieglung rein !

    Zu 2. Nackter unterboden !? Wer erzählt denn sowas ? Die Carina von Haus aus eigentlich ziemlich gut mit Unterbodenschutz eingedeckt, desweiteren hat die Carina eine Vollverzinkte Karosse ... Das muss man sich keine gedanken machen !

    Zu 3. So einen unfug hab ich noch nicht gehört ... und das bei einem Garagen Wagen !? :rolleyes:

    Zu 4. Ist genau so ein Unfug ... meine Traggelenke sind bei 240tkm noch die ersten ohnd das die getauscht werden müssen ! Die Koppelstangen fangen unterschiedlich an geräuche zu machen ... aber 100tkm halten die normal auch ohne Probs !

    Zu 5. Ebenfalls ziemlich "Freundlich" vom Händler ... die 1,6er und 1,8er Carina sind Freiläufer ... da muss man theoretisch den Zahnriemen nicht vorsorglich erneuern lassen ... ausser wenn man keine Lust hat stehen zu bleiben ^^

    Also, an dem Auto ist nichts faul .... eher an dem Händler ... ich gebe dir den Tip dir einen anderen zu suchen ... die Mängel die das Auto hatte und die erneuert wurden sind völlig unnormal ! Ich möchte einfach behaupten der weiß wie man Geld reinbringt .... :(

    Mit dem einfahren ... achte drauf das der Motor nie Kalt getretten wird und der rest sollte kein thema sein !

    Und zum Thema Politur ... Meguiars kann ich nur empfehlen ! Meine Carina wird immer mit Step 1 Poliert und dann mit Gold Wax halt eingwachst !
     
  10. Blume

    Blume Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina Kombi 2.ol {GTI}
    Hallo mddn

    Mit dem einfahren ... achte drauf das der Motor nie Kalt getretten wird und der rest sollte kein thema sein !

    Und zum Thema Politur ... Meguiars kann ich nur empfehlen ! Meine Carina wird immer mit Step 1 Poliert und dann mit Gold Wax halt eingwachst !


    Also zum einfahren, da habe ich einige Erfahrungen gemacht, habe auch eine 95 Rina, doch jap. zum Glück, trotzdem viel Glück mit Deiner...
    Ich hatte 80000 km drauf und konnte sie noch einfahren und noch recht gut, also sicher nicht 10000km langsam fahren und nie vollgas, so ein quatsch...also warmfahren den Motor, schön gemütlich und nie kalten Motor vollgas..dann auf der Autobahn mal etwas mehr so dass Du merkst jetzt sollte mehr kommen, dann mal etwas weniger, Du musst das Gefühl dafür haben bekommen, mit Deiner Rina mitleben, dann kannst einiges rausholen an Beschleunigung und eine Geschwindigkeit schneller erreichen, aber das ist nee Phylosovie

    Da kann ich Markus nur zustimmen und polieren reicht dann sicher länger als nur 2 Monate, ist auch übertrieben und achte darauf nie an der Sonne polieren und auf heisse Motorhaube...

    so leid es mir tut..Lärche umhauen, oder nen anderen Parkplatz suchen...

    Gruss Oli
     
  11. furax

    furax Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Habe auch meine damals für 4kEur bekommen und 23Tkm von nem alten Opa . Einfach gemütlich die ersten 500 km was langsamer fahren danach kannse Gas geben .Meine Rina fuhr die ersten 3 Monate max 170 jetz fährste je nachdem 200 km/h sehr selten auch schneller (Mit Rückenwind ud viel Heimweh) :D .Einfach gemütlich fahren und niemals Kalt treten aber das mag wie gesagt kein Auto . Pass auf die Antriebsmanchetten auf meine werden langsam undicht (Spröde) Gruss Furax
     
  12. lear

    lear Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    2.638
    Zustimmungen:
    0
    Meine Carina ist auch eine Englische. Sie fährt jetzt ca. 13 Jahre auf Dresdner STraße und ich habe immernoch keinen Rost unter den Türkanten. Lediglich 2cm an der Fahrertür unten beobachte ich ob sich da was tut weil da der lack in der Kante gerissen ist.
    Hab auch sonst keine bisher befürchteten Mängel bei den Englischen bemerken können. Außer das die Zierleisten vorn und hinten leicht abstehen.
     
  13. #12 the_mole, 25.02.2007
    the_mole

    the_mole Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    1.106
    Zustimmungen:
    0
    jop hab ich auch... habs angeklebt, hält aber nich (allzu) lang...
     
  14. #13 uffbasse, 25.02.2007
    uffbasse

    uffbasse Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    nix mehr T22 D4D jetzt Honda Jazz
    Bei meiner alten Carina haben die hinteren Türen unten an der Falzkante gegammelt.
    War dann bei einem Lackierer in der Nähe, aber der hat nur abgewunken.
    "Ist ein altbekanntes Problem beim Carina" hat er gesagt.
    Einer von der Lacker-Truppe kannte sich mit dem Carina gut aus,hat selber einen dezent gemachten T19 und ist(glaub ich zumindest)ab und zu hier im Forum aktiv.
     
  15. Markus

    Markus Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.12.2000
    Beiträge:
    3.111
    Zustimmungen:
    0
    Mit den Zierleisten ist kein Problem ! Zierleiste ganz runter machen .... und kleberreste komplett entfernen und dann gibt es von 3M einen Doppelkleber der ca 8mm breit ist und 1,2mm Schaumstoff zwischen hat .... damit hab ich meine Leisten nach dem Lacken geklebt ... hält ohne Probs !
     
  16. mddn

    mddn Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab ja nur im radkasten gefühlt, dass war glatt wie Babypopo :D
    Vollverzinkt klingt auf jeden Fall beruhigend.

    Wie auch immer nun sind sie neu, schaden wirds ja nix *g

    Das ist mir bekannt, und genau um das nicht stehenbleiben ging es mir!
    Der Schrauber hat auch gesagt, dass nix passiert, wenn er reißt.
    Also meine Entscheidung - keine Geldmache vom Schrauber ;)


    Danke für die Tipps zum Polieren und den Zierleisten
    - Politur und Klebeband kommen auf die Einkaufsliste.

    Mit dem Einfahren brauch ich mir also auch keinen allzugroßen Stress machen :)

    In die hinteren Türen also auch gleich noch Hohlraumversiegelung.
    Gibts da auch was besonderes oder einfach irgendwas aus dem Zubehörhandel?

    Hab ich noch was vergessen?

    Gruß mddn
     
  17. #16 uffbasse, 25.02.2007
    uffbasse

    uffbasse Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    nix mehr T22 D4D jetzt Honda Jazz
    Schaden kann es jedenfalls nicht.
     
  18. Blume

    Blume Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina Kombi 2.ol {GTI}
    Was heisst Freiläufer, ist ne Carina 2.0 GLI keiner?

    Und wenn ja wieso nicht?

    Gruss Oli
     
  19. mddn

    mddn Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hi Oli,

    hat deine 2,0l einen xx-FE Motor? Wenn ja, dann ist es ein Freiläufer.
    Bei den anderen Typen bin ich nicht sicher bin aber der Ansicht alle außer
    2E-E und die Diesel sind Freiläufer (bitte berichtigen wenn ich falsch liege).

    Freiläufer bedeutet, dass der Motor keinen Schaden nimmt wenn der Zahnriemen reißt.
    Ventile haben genug Platz zum Kolben und werden nicht "krummgehauen".

    Gruß mddn
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lear

    lear Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    2.638
    Zustimmungen:
    0
    Meine 2.0 Gli hat einen 3S-FE Motor drin. Bin sehr zufrieden damit :D Wusste auch noch nicht das es ein Freiläufer ist. Ist aber gut zu wissen.
     
  22. Blume

    Blume Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina Kombi 2.ol {GTI}
    Ja danke, wirklich beruhigend, gut zu wissen.... :]

    Gruss Oli
     
Thema:

"neue" Carina E - einige Fragen

Die Seite wird geladen...

"neue" Carina E - einige Fragen - Ähnliche Themen

  1. Neuer aus Regensburg

    Neuer aus Regensburg: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Bin Chris 43 Jahre und komme aus Regensburg. Fahre seit 24 Jahren nun den 7 Toyota meine Chronik ist wie folgt -Corolla...
  2. Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage

    Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage: Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 50 Jahre alt und in Berlin zu Hause! Seit 2012 haben wir einen Toyota RAV 4 Baujahr 2005, zweitägigen in...
  3. ...Corolla E 10....22 Jahre alt

    ...Corolla E 10....22 Jahre alt: Hallo, ....hab ich gerade gefunden. Zwar absolut "nackt", aber gut in Schuss... Nein, ich habe nichts mit dem Verkauf zu tun. Wäre nur echt...
  4. Carina Kühlwasser

    Carina Kühlwasser: Nabend, Weis jemand zufällig welches Kühlwasser in Folgendes Fahrzeug kommt? Rosa/Rot/Grün? Oder doch eine andere? Hab nichts gefunden in der...
  5. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...