Nach Bremsbelag-wechsel keine Verbesserung

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Rocka, 24.06.2007.

  1. Rocka

    Rocka Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    0
    hab gestern die vorderen beläge gewechselt,die alten waren sehr abgefahren, und jetzt ca 50km eingefahren.
    aber das bremsen klappt immer noch nicht wirklich gut. der bremspunkt liegt jetzt zwar echt weit oben, aber bis die bremse mal einigermaßen richtig greift,
    muss man voll durchdrücken. ab vollbremsungen sind nicht möglich.
    die scheiben waren noch okay.
    bremsflüssigkeit ist voll, 4mm über max.
    achja es geht um den suzuki swift (kein toyota, aber bremsen sind bremsen )

    was kann es sein?

    bin nachdem einbau losgefahren und hab immer ganz locker gebremst von 60 auf 20 kmh...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. -Kawa-

    -Kawa- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    0
    Schiebestücke und Kolben auf Freigängigkeit überprüft ?
     
  4. #3 Evil-Homer, 24.06.2007
    Evil-Homer

    Evil-Homer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.12.2003
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    0
    zusätzlich Bremsflüssigkeit (vielleicht Alt bzw. ein bisschen Luft drinne) und Bremskraftverstärker prüfen!
    Manchen neuen Bremsklötze brauchen manchmal ein bißchen länger wenn Sie neu
    sind, um volle Leistung zu bringen!
     
  5. #4 Bezeckin, 24.06.2007
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, würde auch auf Luft in den Leitungen tippen. Hab schon mehrfach sone Fälle gehabt, die die gleichen Symptome hatten wie bei dir. Entlüften kannste ja auch selber machen.
     
  6. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Einmal komplett die Flüssigkeit tauschen und entlüften !h
     
  7. Rocka

    Rocka Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    0

    also kolben ging schon recht schwer rein, aber kein wunder bei nem 14 jahre alten auto... oder? kann man die irgendwie schmieren?



    also die flüssigkeit sieht recht "frisch" aus, also sehr klar und keineswegs mit rückständen...

    wie entlüftet man denn die bremsleitungen?
    wie prüft man den bremskraftverstärker?
     
  8. #7 Evil-Homer, 25.06.2007
    Evil-Homer

    Evil-Homer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.12.2003
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du fragst wie man das Bremssystem entlüftet, solltest du lieber in
    eine Werkstatt fahren. Kostet auch nicht viel. ;) Ist nicht böse gemeint! Nur wenn
    man es nicht richtig macht, kann man sich und andere schnell in Gefahr bringen!
    Wann wurde die Bremsflüssigkeit denn das letzte mal erneuert?? Man muss Ihr das Alter, nicht unbedingt ansehen.

    Den Bremskraftverstärker testet du so! Im Ausgeschaltet Zustand, trittst du das
    Bremspedal immer wieder bis du Luft das dem Bremskraftverstärker raus ist.
    Das Bremspedal wird jetzt hart und lässt nur mit sehr viel kraft runter treten.
    Danach trittst du das Bremspedal und machst gleichzeitig den Motor an. Jetzt
    sollte das Bremspedal runter gehen bzw. weich werden. ;)

    Aber ich tippe mehr auf Luft im System bzw. alte Bremsflüssigkeit.

    mfg
     
  9. #8 the_mole, 25.06.2007
    the_mole

    the_mole Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    1.106
    Zustimmungen:
    0
    dumme frage: bei mir wird das pedal schon hart, aber nur bis zu nem gewissen punkt, dann wirds wieder n bissl weicher und dann is komplett aus (vor 1/2 pedalweg), beim anstarten wirds schon weich d.h. bremskraftverstärker ok...
    is das was hin oder am weg dahin? (bremsen tut er ok, n bissl quietschen mehr net... scheiben+beläge seit anfang 07 drin)
     
  10. Rocka

    Rocka Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    0
    hey ich brauch für sowas sicherlich nicht in ne werkstatt.
    nur war es bisher nie nötig bei einem meiner autos die bremse zu entlüften.

    also beschreib mir doch mal bitte jemand wie man das macht.



    ps: über das alter der bremsflüssigkeit kann ich nix sagen, das auto hab ich erst ne woche.
     
  11. tom.

    tom. Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
     
  12. Rocka

    Rocka Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    0
    nein, vorne wie hinten scheiben.

    was sollen die smileys? ist die frage so blöd? oder die antwort so schwer?
     
  13. #12 meinedicke, 25.06.2007
    meinedicke

    meinedicke Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Bremsleitung entlüften: Einer tritt aufs Bremdpedal und hält. Der zweite dreht die Entlüftungsschraube kurz auf und wieder zu. Jetzt erst wieder das Bremspedal loslassen, etwas pumpen und wieder halten. Wieder aufdrehen usw. Das wird solange gemacht, bis neue Bremsflüssigkeit rauskommt. Zwischendurch immer wieder nachfüllen, sonst saugt man ja Luft an. Die ganze Prozedur an allen vier Rädern durchführen. Da während des Entlüftvorganges der Kolben im Hauptbremszylinder in Bereichen läuft, die sonst nie berührt werden, kann (muss aber nicht) der Hauptbremszylinder durch diese Entlüftungsmethode schonmal geschrottet werden. Ausserdem ist das Gefummel unter dem Auto ohne Hebebühne einfach nur nervig. Die Bremsflüssigkeit aus den Radzylindern wird zweckmässigerweise durch einen auf den Entlüftungsnippel aufgesteckten Plastikschlauch in ein Gefäß geleitet. In der freien Werkstatt bekommt man einen fachgerechte Entlüftung mit Bremsflüssigkeitswechel ab 30,- Euro.
     
  14. #13 Toyota Lungau, 25.06.2007
    Toyota Lungau

    Toyota Lungau Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    0
    nein zu beschreiben is net schwer aber es ist wirklich besser wenn du es noch nie gemacht hast in ne Werkstatt zu fahren Luft im Bremssystem kann dich das leben kosten ausserdem können die in der Werkstatt die Bremsflüssigkeit auf ihren Siedepunkt testen ist der zu niedrig mus auch die Bremsflüssigkeit raus uns dann brauchst du ohnehin ne Werkstatt.
    Selbst ich könnte es selber machen habe eine KFZ- Lehre abgeschlossen und fahr dennoch in ne Werkstatt weil mir das einfach ein zu hohes Risiko ist.

    Ich sag nur: "Be smart, drive save and stay alive"
     
  15. Rocka

    Rocka Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    0
    okay bin überzeugt. ich lass es in der werkstatt machen.
    aber trotzdem danke für die beschreibung oben. mich interessiert halt immer wie was funktioniert. und ich bin jmd der es hast nicht zu wissen wie man was am auto macht.
     
  16. -Kawa-

    -Kawa- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    0
    Schmieren nein...Kolben muss rausgedrückt werden, entrostet und wieder eingesetzt werden (bestenfalls mit neuen Dichtungen) ....
    Aber sowas solltest du echt beim besten Willen nicht selber ohne Fachmännische Kenntnisse durchführen !!
     
  17. Rocka

    Rocka Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    0
    okay. dachte ich drück die kolben einfach vorsichtig ein bischen raus. mach die sauber, bischen öl dran und fertig? aber dem is wohl nicht so?!
     
  18. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 meinedicke, 25.06.2007
    meinedicke

    meinedicke Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Schaden kann es nicht, solange Du die nicht soweit rausdrückst, das sie aus dem Sattel fallen. Die Gleitfläche des Kolbens schön mit Bremsenreiniger säubern, mehrmals rein- und rausdrücken, eventuell den Bremskolben vorsichtig mit einer Zange fest packen (natürlich nicht an der Gleitfläche) und im Zylinder verdrehen. Oftmals geht der Kolben danach wesentlich leichtgängiger. Es gibt sogar ein Spezialschmiermittel für Bremszylinder. Das mit dem Öl würde ich lassen, zur Not ein Hauch Bremsflüssigkeit zum "Schmieren". Mir ist bei meinem E9 bei so einer Aktion mal der Bremszylinder rausgekommen (hatte wohl zu beherzt aufs Pedal getreten). Auch das war kein Weltuntergang. Der Kolben ging relativ einfach wieder rein, darfst halt nicht verkanten.
     
  20. #18 Evil-Homer, 25.06.2007
    Evil-Homer

    Evil-Homer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.12.2003
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    0
    So wie du es beschreibst, sollte alles i.O. bei dir sein.
     
Thema:

Nach Bremsbelag-wechsel keine Verbesserung

Die Seite wird geladen...

Nach Bremsbelag-wechsel keine Verbesserung - Ähnliche Themen

  1. Bremsbelagsatz Bremsbeläge Bremsklötze BLUE PRINT Vorderachse ADT34283

    Bremsbelagsatz Bremsbeläge Bremsklötze BLUE PRINT Vorderachse ADT34283: Passend für mehrere Toyota/Lexus Modelle (siehe Fahrzeugliste und Abbildung in der Auktion)....
  2. Toyota Yaris welche Bremsscheibe u. Bremsbeläge hinten?

    Toyota Yaris welche Bremsscheibe u. Bremsbeläge hinten?: Hallo zusammen, wollte heute bei einen Kollegen die Bremsscheibe u. Bremsbeläge wechseln leider hatte ich die falschen Teile bestellt. Es...
  3. wechsel von Hyundai i20 auf Yaris Hybrid

    wechsel von Hyundai i20 auf Yaris Hybrid: Hallo ihr alle, ich bin interessiert an einem Yaris Hybrid, ich fahre täglich ca. 25 km über Landstraße zur Arbeit. Sonst noch etwas...
  4. Bremsbeläge 04465-YZZEE

    Bremsbeläge 04465-YZZEE: Verkaufe einen Neuen Bremsbelagsatz original Toyota 04465-YZZEE Passend für: Verso Typ R2 alle Varianten Avensis Typ T27 alle Varianten Auris Typ...
  5. Wechsel Kotflügel ST202

    Wechsel Kotflügel ST202: Hallo zusammen, ich hab mich heute mal an den Wechsel des linken Kotflügels gemacht du mich durch die ganzen Schrauben durchgekämpft....bis auf...