Motorwechsel beim T16

Diskutiere Motorwechsel beim T16 im Motor Forum im Bereich Technik; Hi, ich habe mir wegen starker Mängel an meiner 2,0l T16 Celica eine weitere mit Motorschaden dazu gekauft. Von meiner seit 6 Jahren gefahrenen...

  1. acileC

    acileC Guest

    Hi,

    ich habe mir wegen starker Mängel an meiner 2,0l T16 Celica eine weitere mit Motorschaden dazu gekauft. Von meiner seit 6 Jahren gefahrenen Celi möchte ich den Motor inkl. Getriebe in die "neue" Karosse einbauen lassen.
    Meine erste Nachfrage in einer freien Werkstatt wurde damit beantwortet, dass der Umbau doch mindestens 2,5 Tage dauern würde 8o

    Da ich vor ein paar Jahren schon einmal mit einem Kumpel den Motor von einer meiner Celica´s gewechselt habe und dies lediglich mit einem Stabler und einem Flaschenzug und ohne spezielles Werkzeug gerade mal 1,5 Tage gedauert hatt, bin ich bezüglich der Angaben durch die Werkstatt "etwas" verwirrt :rolleyes:

    Kann mir jemand sagen wie lange ein Motorwechsel zwischen 2 kompletten Celicas in etwa dauert oder maximal dauern darf?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. neals

    neals Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    4.098
    Zustimmungen:
    30
    Fahrzeug:
    AE92 4x4 16Turbo, Caldina GT4
    naja ein arbeitstag in so einer wekstatt ist ja auch nur 8 studen lang,

    also sagt er ca 20 stunden das ist schon realistisch
     
  4. acileC

    acileC Guest

    Moin,

    ich werde mal bei Toyota vorbeischauen und mal nachfragen wie die Vorgaben aussehen. Ich kann mir nicht vorstellen dass eine freie Meisterwerkstatt mindestens 20h braucht, wenn wir als Laien ohne Schlagschrauber, Hebebühne u.s.w. nur ca. 15h brauchten.

    Der Motor hatt mittlerweile 186000km auf dem Buckel, wurde aber bei 140000km wegen zu hohem Ölverbrauch überholt. Ventilschaftdichtungen u.s.w. wurden gewechselt und der Zahnriemen wurde auch gleich mit erneuert. Macht es Sinn bei einem Motorwechsel den Zahnriemen gleich mit zu wechseln, oder kann ich mir dies bei bisher 46000km seit dem letztem Wechsel getrost sparen?

    Das Getriebe ist noch mit der ersten Kuplung am laufen, wäre es sinnvoll die gleich mit zu wechseln oder schafft die in der Regel noch ein paar Tausend mehr?
     
  5. #4 AdiZollet, 25.04.2007
    AdiZollet

    AdiZollet Mitglied

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica ST185 / Peugeot 308 GTi / Suzuki GSF 1200 Bandit
    Also wenn der ofen draussen ist, würde ich alles wechseln, du kommst so einfach nie wieder dazu...
     
  6. YOTA

    YOTA Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    naja 46 000 km sind ja noch nicht soooo viel!!!!!!,

    aber wenn du den Motor einmal draußen hast dann wechsel gleich Zahnriemen, Wapu und Spannrolle, das ist ein einfaches wenn der Motor draußen ist , wenn er eingebaut ist wird es dann schon schwieriger ( Platz usw), dann hast du auch Ruhe zumindestens für die nächsten 90 000 km :D

    PS.: Ich habe es bei meinem Motor auch so gemacht, da war der Riemen auch erst 50 000 km alt!

    ZUR Kupplung.: Hier würde ich aufjedenfall einen wechsel vorschlagen in Abhängigkeit vom Verschleiß( da musst du dir die Kupplung mal anschauen),aber bei 185 000km sind meistens die Kupplungen i. A. / verschlissen bzw Kurz davor und wiegesagt ........wenn der Motor einmal draußen ist lohnt es sich ja!
     
  7. #6 Energy_Master, 25.04.2007
    Energy_Master

    Energy_Master Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    1.630
    Zustimmungen:
    9
    Den Zahnriemenwechsel würde ich vom Geld abhängig machen und vom Motor. Hab leider keine Ahnung, ob dein Motor ein Freiläufer is. Falls dem so is und du jetzt nich extra noch das Geld für den neuen Zahnriemen legen willst, dann fahre bis der irgendwann mal kaputt geht (der kann ja auch noch locker 00tkm halten). Denn bei nem Freiläufer sollte der Motor ja dann keinen Schaden nehmen. So würde ich das entscheiden. Was meinste?
     
  8. YOTA

    YOTA Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0

    sehr gewagt :( :( :( da wäre mir das Risiko zu groß das mir irgendwo auf der Autobahn im Niemandsland passiert, dann habe ich nur STRESS, UNNÖTIGE ABSCHLEPPKOSTEN USW!
     
  9. acileC

    acileC Guest

    Hi,

    der Motor ist ein 3SGE, also ein Freiläufer! Dann werde ich auf die Erneuerung des Zahnriemens erstmal verzichten!

    Ich habe von meiner ersten Celica noch ein Getriebe mit 68000km Laufleistung inkl. Kupplung liegen. Wäre wohl am besten wenn ich gleich das komplette Getriebe wechsele!? Auf eine Stunde mehr kommt es dann auch nicht mehr an.

    P.S.: Meine Anfage bei Toyota ergab einen Kostenvoranschlag von 1400€ :rolleyes:
     
  10. Frans

    Frans Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Also mein Celica T16 (4A-FE Motor) läuft schon seit 150.000 km mit dem gleichen Zahnriemen. Die Kupplung hab ich das erste Mal bei 215T km getauscht.

    Also, ich würde den Zahnriemen noch nicht tauschen auch wenn der Motor nicht eingebaut ist. Der Tausch eines Zahnriemen bei einem T16 dauert ca. 1h (Zahnriemen Spannrolle und Umlenkrolle (sofern er die hat, weiß ich jetzt nicht)).

    Das Getriebe hält auch einiges aus. Meiner hat jetzt schon fast 300T km drauf und ich bin mir sicher, dass da noch einiges mit dem Getriebe geht. Und ich bin nicht immer sanft gefahren :)))

    Puncto Kupplung würde ich sagen, dass man das vor Ort anschauen sollte, inwiefern diese schon verschlissen ist.

    Ich hab schon die 2. drinnen wobei man sagen muss, dass die zweite eine Sachs war, die letztens gebrochen ist.

    LG

    Frans
     
  11. #10 e9gtifahrer, 03.12.2010
    e9gtifahrer

    e9gtifahrer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    295
    Fahrzeug:
    SW20, AE92gt-i, Impreza WRX-Sti, P8, Micra, T4.
    ne werkstatt egal ob eine freie oder eine markenwerkstatt, müssen für das was sie machen auch haften. deswegen ist das in keiner weise vergleichbar mit dem was laien tun.

    hier werden oftmals keine bremsleitugen getrennt oder kupplungsleitungen (nur ein beispiel). sowas sollte keine werkstatt machen das sie ja auch haftet wenn was nicht richtig funktioniert. die muss alles prüfen usw. desweiteren denkt alle mal darüber nach wenn ihr die probefahrt macht wie of nochmal irgendwas geändert werden muss oder eine einstellung nicht passt oder oder oder.
    abgerissene schrauben usw das sollte alles eingeplant werden.

    eine werkstatt gibt euch das auto und es ist fertig und es sollte in der regel auch nix mehr drann sein.

    ich finde alleine die gründe rechtfertigen das eine freie werkstatt lieber etwas länger veranschlagt. wenn der wagen früher fertig ist sollte eine seriöse werkstatt auch anrufen und sagen das es schneller ging.

    kalkulierte arbeitszeit und die tatsächliche gehen oftmals stark auseinander.

    meine persönliche meinung ist. wenn beide autos vor ort stehen und es die selben modelle sind mit identischen motoren und alle verbrauchsmaterialien vor ort sind, ist es innerhalb eines tagen erledigt. ca. 12 arbeitsstunden alleine. ohne achsvermessung, zahnriemen oder weiterer größerer wartungen.

    liebe grüße
    marco
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 webkobold, 04.12.2010
    webkobold

    webkobold Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    ich hab bei meiner 3S-GE (alleine ohne bühne) fast ne woche gebraucht :D

    nach der arbeit immer mal paar std. und paar bierchen :)

    allerdings war danach das vordere drittel komplett neu
    klötze scheiben schlaüche ZR KR AWM usw. eben alles vorne
     
  14. neals

    neals Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    4.098
    Zustimmungen:
    30
    Fahrzeug:
    AE92 4x4 16Turbo, Caldina GT4
    jungs 2007 ist schon länger her denke er hats schon erledigt :D
     
Thema:

Motorwechsel beim T16

Die Seite wird geladen...

Motorwechsel beim T16 - Ähnliche Themen

  1. Diverse Fehelemeldungen beim RAV4 Bj. 2006

    Diverse Fehelemeldungen beim RAV4 Bj. 2006: Erstmal ein Hallo in die Runde. Bin neu hier und hoffe dass ich Hilfe bekomme auf mein Problem das mein RAV 4 Baujahr 2006 seit ca 3 Wochen hat....
  2. Spiel beim lenken - yaris 2001 - 1.0

    Spiel beim lenken - yaris 2001 - 1.0: moin leute, bis gestern abend war mit meinem yaris noch alles in Ordnung. Gestern war mein 1. arbeitstag im neuen jahr, als ich feierabend hatte...
  3. Stoßdämpfer für Celica T16

    Stoßdämpfer für Celica T16: Hallo Leute, ich verkaufe einen Satz Stoßdämpfer (Vorderachse) für eine Celica T16 2.0 GT. Hersteller ist Optimal (Artikelnummer A 8111 G). Die...
  4. aygo piept beim gas geben

    aygo piept beim gas geben: hallo ihr lieben, hoffe ich finde hier hilfe. mein auto steht aktuell in der werkstatt...dort kann man das problem nicht lösen und der toyota...
  5. probleme mit Lichmaschine beim Paseo

    probleme mit Lichmaschine beim Paseo: moin, mein 96er Paseo hat gerade frischen Tüv bekommen :) jetzt gehen die probleme los Ladestrom 10,xx also gar nix hab dann die Lima ausgebaut...