Motorsteuergeräte bei Toyota

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von Jani, 03.03.2007.

  1. Jani

    Jani Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2001
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir soeben den neuen Auris einmal angeschaut - dabei ist mir eigentlich die eine Frage in den Kopf gekommen:

    Hat Toyota schon öfters Steuergeräte mit den Steckern nach oben in ungeschützte Bereiche (Auris Motorraum ohne Abdeckung) eingebaut?

    Gruss JANi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ädam`s, 03.03.2007
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.205
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    ja, aber verstehen muß mann das nicht :rolleyes:
     
  4. #3 Kurvenfreund, 03.03.2007
    Kurvenfreund

    Kurvenfreund Guest

    Wenn Ihr wüsstet, welche Tests solche Steuergeräte und Stecker bei Toyota durchlaufen müssen, hättet Ihr keine Zweifel, dass das ok ist :)
     
  5. Jani

    Jani Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2001
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Da kenne ich andere, die das auch dachten und gelernt haben...

    1. Die Feuchte zieht durch die Seals ins MSG dank der unglaublichen Fähigkeiten von Wasser (Kapilarkräfte)
    2. Die Feuchte zieht ins MSG direkt durch die Kabel
    3. Die Feuchte geht in den Kabelbaum (die Leitungen sind nicht nochmals als Kabelbaum isoliert
    4. Der nach oben gewandte Stecker verstärkt diese Gefahr nur noch, da dann gern mal Wasser im Stecker zum MSG stehen bleibt.

    Bin mal gespannt auf die Langzeitstablilität... Mal schauen, wann die ersten MSGs abrauchen.

    Gibt es schon andere Modelle, wo die Anordnung im Motorraum die gleiche ist?

    Gruss JANi
     
  6. #5 Schuttgriwler, 03.03.2007
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ist doch die Motorhaube drüber........ also direkten Wasserkontakt sollte man mal ausschließen. Und die Restfeuchte ? Mal sehen..... ich kann mir nicht vorstellen, daß die sowas ungeprüft durchgehen lassen. Diese mögliche "Fehl"-Konstruktion, wäre superteuer zu korrigieren im Fertigungsablauf.
     
  7. Flatti

    Flatti Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Mir und der Elektronik behagt erstmal die Wärme im Motorraum nicht - über 125°C sollte Silizium nicht werden, und der Motorraum hat im Sommer schon gut 80 - kaum noch Raum für Eigenerwärmung.

    Aber im Innenraum ist bei modernen Autos wohl kein Platz mehr für die SGs.
     
  8. Jani

    Jani Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2001
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Motorraum/ Motoranbauteile werden zumindest bei deutschen Herstellern mit 135 Grad Celsius spezifiziert - speziell im Nachheizen kann man gern mal punktuell auf solch hohe Temperaturen kommen.

    Platz scheint im Auris in Richtung abgeschirmten Wasserkasten keiner zu sein, daher kommt wohl auch die ungewöhlniche Platzierung.

    @Dennis: einer der Wagen im Ausstellungsraum heute hatte Wasserspritzer auf der Designhaube... das MSG liegt eigentlich sogar noch tiefer - ein Schelm, wer dabei böses denkt...

    Gruss JANi
     
  9. #8 Schuttgriwler, 03.03.2007
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Vielleicht hat ja die ECU Ihre eigene Klimaanlage ? :rofl
     
  10. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    In welche Richtung der Stecker schaut, ist egal. Im Motorraum kommt Wasser, wenn es denn kommt, von allen Seiten.

    bye, ylf
     
  11. #10 Schuttgriwler, 03.03.2007
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ich schlage vor, wir leihen uns einen Auris und ich habe hier zu Hause nen kleinen niedlichen "Kärcher" stehen für die Waschmaschinen zu schrubben und dann machen wir mal die Probe aufs Exempel. :D
     
  12. Jani

    Jani Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2001
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Feucht wird jede ECU, auch die im Wasserkasten oder Innenraum - aber nach oben gewandte offene!! Stecker sind ab dem ersten Wasserschwall ein kleiner Tümpel, in dem sich bestimmt auch gern Mückenlarven einnisten werden :D

    Lassen wir uns einfach überraschen, wie dieses Experiment von Toyota ausgehen wird.

    Gruss JANi
     
  13. muc

    muc Guest

    Wenn es über die Stecker Feuchtigkeit zieht, ist es vermutlich aber schon relativ wurscht, ob der Stecker oben oder unten liegt; insofern --> who cares? ;)
     
  14. #13 Schuttgriwler, 03.03.2007
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ich kann mir ums verrecken nicht vorstellen, daß das nicht geprüft wurde. NeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein........
     
  15. Popey

    Popey Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.03.2002
    Beiträge:
    4.169
    Zustimmungen:
    1
    Niemals, never !
    Toyota, und auch kein anderer Hersteller, würde eine Millionen teure Rückrufaktion Riskieren, ohne sowas überlegt zu testen.
    Die Produzieren ja schon ein paar Jahre Autos.
     
  16. Jani

    Jani Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2001
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    wollte Euer Weltbild wirklich nicht zerstören! Alle, die meinen Toyota ist tadellos - ja, es stimmt :D

    Für alle anderen: sowas kann 1000 Mal getestet werden, in der Serie fällt es trozdem aus. Habe in letzter Zeit zu oft mit sowas zu tun ...

    Mich würde auch im übrigen einmal die Pannenstatistik in Japan interessieren - mir scheint es so, als ob Toyota immer zuerst auf dem Heimatmarkt lanciert und dann ein paar Järchen später die gleiche Technologie / Konstruktion auf den RdW loslässt.Es wird also an den heimischen Kunden "getestet" (analog zu den deutschen Herstellern)

    Gruss JANi
     
  17. Jani

    Jani Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2001
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Genau deswegen wollte ich wissen, ob die das vorher schon mal in Serie hatten. 200 Autos Dauerlauf sagen bei einer Produktionszahl von 1Mio+ wenig aus. Sehr viel grösser ist der Testaufwand aber schon aus Zeitgründen kaum.

    Grüssle JANi
     
  18. #17 Ebeneezer, 03.03.2007
    Ebeneezer

    Ebeneezer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.06.2003
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    RAV4.1 und Volvo V70 Bauschlampe
    Ist beim Fiat Panda vom Kollegen auch so... ist wolh das Teil neben der Batterie... Anschlüsse auch oben


    klick

    Wie siehsts denn im Toyota aus?

    bye,kai
     
  19. #18 Schuttgriwler, 03.03.2007
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    War bei ALLEN Autos mit JT in der Fahrgestellnummer ausnahmslos so. Auch der alte CVerso gab es schon ein paar Jahre in J.

    http://www.kanto-aw.co.jp/en/history/
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jani

    Jani Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2001
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Gleiche Lage bei Toyota - nur dass der Kabelbaum nicht bis in den Stecker komplett isoliert ist.
    Schade, dass ich keine Kamera dabei hatte - hätte auch einige Kollegen sicher interessiert.

    Gruss JANi
     
  22. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Die Steuergeräte werden auf übelste Weise geprüft. Ein Freund von mir arbeitet als Diesel-Steuergeräteentwickler bei Bosch. Der hat mal ein bischen aus dem Nähkästchen geplaudert, was die Dinger so aushalten müssen. Salzsprühnebel, Hitze-Kälte-Schocks und was noch alles. Die Abdichtung von solchen Komponenten ist ein eigenes Forschungsfeld innerhalb der Herstellerfirma.

    Aaaaber: auch mir als Elektronik-Entwickler läuft es bei sowas immer kalt den Buckel runter. Wie halt schon gesagt wurde, das Problem ist, es ist meistens zuwenig Platz, um das Ding anders einzubauen.
     
Thema:

Motorsteuergeräte bei Toyota

Die Seite wird geladen...

Motorsteuergeräte bei Toyota - Ähnliche Themen

  1. Toyota Hilux rost probléme

    Toyota Hilux rost probléme: Hallo, eine bekannte von mir fährt eine Hilux 3.0 D4D von 2006, langes Chassis , der Wagen ist eigentlich top aber der Unterboden ist total...
  2. Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand

    Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand: Verkaufe hier einen Top gepflegten Toyota Camry aus 1989. Inserat mit Beschreibung bitte auf mobile.de suchen weil kann hier kein Link einfügen....
  3. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  4. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  5. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...