Motorruckeln bei RAV 4 DCAT 2,2 Bj 2007

Diskutiere Motorruckeln bei RAV 4 DCAT 2,2 Bj 2007 im Motor Forum im Bereich Technik; Moin Auch sehr schön ausformuliert !!! Mal sehen wann Meiner wieder anfängt Dampflok zu mackieren..... Das Er nun über 700km ( 70% Bundesstrasse...

  1. #61 redt18, 08.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2021
    redt18

    redt18 Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    84
    Fahrzeug:
    MKIV TT J-Spec, Celica St182 3sge-t
    10tkm? So oft muss man das Öl wechseln? ?(Natürlich gibt es bei dem Motor keine Verdünnung. Der Diesel spritzt in eine Mulde ein und kommt gar nicht erst in die Nähe der Zylinderwand um von dort in die Ölwanne abgestriffen zu werden. Ok, bei ganz früher Piloteinspritzung kann es vielleicht mal passieren aber im normalen Betrieb eher nicht. Und da es eine 5. Düse gibt, wird auch ohne Nacheinspritzung gefahren. Diese ist im Wesentlichen dafür verantwortlich, dass man Kraftstoffeintrag ins Öl bekommt. Wobei man das schon gut im griff hat mit mehreren Einspritzungen zur Regeneration. Zusammengefasst: Sollte das Öl verdünnt sein (>10 % Diesel im Öl), ist gewaltig was im Eimer...
    Tante Edit sagt noch: Ok, scheinabr fährt der Motor doch eine Post-Einspritzung. Allerdings mengenmäßig eher recht wenig, da er die 5. Düse noch hat.

    Man kann jeden DPF reinigen. Vom Aufbau her gibt es zwar Unterschiede aber wenn man ihn stromaufwärts (Abgasstrom ist hier gemeint) spült, wird er "leer".
    Was ich bei meinem Diesel BMW öfter mal mache, ist eine Reinitialisierung der Sensoren und Aktuatoren. Das geht für diverse Pfade separat. Also einmal Luftpfad, Abgaspfad und dann die Mengenregelung der Einspritzung. Bislang habe ich weder Probleme mit dem DPF noch mit der ganze SCR Geschichte. Vor allem die Differenzdrucksensoren driften mit der Zeit davon. Ebenso die Lambda. Bei der schaue ich mir immer den Abgleich im Schubbetrieb an. Dort muss sie sehr zügig 21 % Sauerstoff anzeigen. Tut sie das nicht, wechsel ich sie aus. Misst die falsch, stimmt der ganze AGR Pfad nicht mehr und der DPF wird sehr oft regeneriert. Bei der Mengenregelung sieht es so aus, dass der Motor im Schubbetrieb sehr sehr geringe Mengen einspritzt und sich dann die Gleichförmigkeit der Motordrehzahl anschaut. Sobald die Lag time der Düsen und die Mindermengen Adaption so weit stimmen, dass eine Verbrennung stattfindet (vom Fahrer unbemerkt) ändert sich die Gleichförmigkeit der Kurbelwellendrehzahl. Das wird detektiert und die Mengenförderung adaptiert. Das sind alles so kleine aber wichtige Dinge, die das Leben des Motors erleichtern. Sowas machste aber mal nicht eben...

    Wenn die 5. Düse zu oder verdreckt ist, bekommt man kein sauberes Sprritzbild und es raucht nur noch anstatt dass der zusätzliche Kraftstoff verbrennt. Reinigen ist an dieser Stelle sicherlich eine gute Idee. Oder direkt neu...
    Was für Düsen sind in dem Motor verbaut? Piezo oder Magnetventile?
     
    altmarkmaik gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #62 Oliverxxx, 08.09.2021
    Oliverxxx

    Oliverxxx Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Toyota RAV 4 III 2007 A32.2 D 4WD 2231 ccm, 130 KW, 177 PS
    Hallo redt 18

    Was den Differenzdrucksensor angeht, den ich wohl besser hätte nicht aufschrauben sollen, hätte ich mal eine Frage.

    Wenn der DPF ersetzt wird, durch einen neuen, soll ja der Diffsensor ebenfalls getauscht werden. Dann soll dieser aber auch "angelernt" werden.
    Das stelle ich mir so vor: Die Werte des Differenzdrucks des neuen DPF werden im Steuergerät als leerer DPF gespeichert. So weiß das Steuergerät wann er leer ist. Ab er woher weiß das Steuergerät bei welchem Wert er voll ist?

    Mein DPF und der Luftmengenmesser wurde vor 1 Monat ersetzt. Der alte Diffsensor (zu teuer das Teil) aber nicht. Angeblich muss man den dann nicht anlernen.
    Nun habe ich den Diffsensor ja aufgeschraubt, wie schon geschrieben, eine dumme Idee, kam besagte Flüssigkeit raus. Ich gehe also mal davon aus, dass der nun hin ist. Der DPF ist natürlich nicht mehr leer sondern irgendwas zwischen leer und voll.
    Wie kann in diesem Fall ein neuer Diffsensor angelernt werden?
     
  4. redt18

    redt18 Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    84
    Fahrzeug:
    MKIV TT J-Spec, Celica St182 3sge-t
    Die werden nicht auf eine Füllung angelernt sondern es wird ein Nullabgleich durchgeführt.
    Bei Zündung an und Motor aus wird der aktuelle Sensorwert auf einen Differenzdruck von 0 mbar gesetzt. Die ECU gleicht dann im Betrieb den gemessenen IST-Wert mit look up Tabellen ab und entscheidet über den zustand der Beladung. Was gemacht werden muss, ist den Aschegehalt auf 0 setzen. Damit weiß die ECU, dass ein neuer DPF verbaut wurde.

    Tante Edit sagte dazu noch:
    Bei einigen Fahrzeugen wird dies automatisch bei einem Klemmenwechsel durchgeführt. Also Zündung an und aus. Ob das hier der Fall ist kann ich nicht sagen. Sicherlich ist die Anpassung begrenzt. Also das Inkrement der Adaption begrenzt. Entweder muss man es dann oft machen oder die ECU weigert sich weil die Differenz zu groß ist. Dann muss der Wagen an den Tester. Wie genau das nun mit der Denso ECU läuft, keine Ahnung. Sorry
     
  5. #64 Oliverxxx, 08.09.2021
    Oliverxxx

    Oliverxxx Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Toyota RAV 4 III 2007 A32.2 D 4WD 2231 ccm, 130 KW, 177 PS
    VIELEN DANK! redt 18

    Vielleicht krieg ich es ja doch irgendwie hin ohne Teurota. Das Geld für einen neuen Wagen fehlt leider. Die Toyotareparaturen waren zu teuer :-(
     
  6. #65 Oliverxxx, 08.09.2021
    Oliverxxx

    Oliverxxx Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Toyota RAV 4 III 2007 A32.2 D 4WD 2231 ccm, 130 KW, 177 PS
    kommt eigentlich nach dem der 5. Düse als nächstes der Abgasturbolader in der Luftführung?

    Der liegt ja höher, und ich könnte den Kanal mit DPF-Reinger oder Backofenspray reinigen. Auskratzen mit Gitarrenseiten u.ä. mechanische Bearbeitung kann Bröckchen erzeugen, die dann wie Vogelschlag im Flugzeugtriebwerk wirken- Krach kaputt!
     
  7. #66 altmarkmaik, 08.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2021
    altmarkmaik

    altmarkmaik Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    364
    Fahrzeug:
    E11 1.4 EZ 04/2000 , Mitsubishi Space Star 1,8 GDI EZ 11/99
    :ugly ......

    5.Düse kommt hinterm Turbo

    Wieviel cm müsste man mit ner Gitarrenseite eigendlich reinkommen ?
    Ich glaube fast irgendein Vorbesitzer oder Sonstwer hat da was Grösseres genommen und ist damit drin-abgebrochen .....
    Bei mir geht der Kanal seitlich weg und ich komme nur wenige cm rein. Dann ist scheinbar auf Metall abrupt Schluss.....

    LG
     
  8. #67 Oliverxxx, 08.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2021
    Oliverxxx

    Oliverxxx Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Toyota RAV 4 III 2007 A32.2 D 4WD 2231 ccm, 130 KW, 177 PS
  9. #68 Oliverxxx, 09.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2021
    Oliverxxx

    Oliverxxx Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Toyota RAV 4 III 2007 A32.2 D 4WD 2231 ccm, 130 KW, 177 PS
    So nun ist die Schrauberei vorbei. Hab drei Kabel mit dem 5. Injektor verbunden, und kann nun auf dem Messgerät sehen was sich tut (später gibs ne LED) außerdem kann mit einem Schalter seine Einspritzung abschalten, bei Bedarf. Das Kabel habe ich nach innen verlegt dort wo der Zigarettenanzünder ist. Praktisch dort gibt es noch zwei Slots mit Abdeckung, einer ist jetzt für den Schalter und die LED.

    Bislang hat er er nicht regeneriert, qualmt aber auch nicht. Lieber mal reinschauen:

    Also 5. Injektor ausgebaut, Luftfilterkasten und Batterie müssen raus. Kabel und Schläuche aus dem Weg, oder abgezogen werden. Ist eng da unten.
    Der völlig überdimensionierte 4 mm dicke Metallschutz für den Zuleitungsschlauch zum Injektor, sicher auch schussfest, und da ist nichts gefährliches in der Nähe, muss auch ab. Eine 12er Schraube hinterm Injektor mit Schlangenhänden herausdrehen. dann ist der ab. Danke Toyota.
    Der Rest ist einfach, der Zuleitungsschlauch hat ein roten Clipverschluss, einfach rechts hochklappen und der Zuleitungsschlauch ist ab - easy. Nach abschrauben der Haltezwänge fällt ein der 5. Injektor fast entgegen. Achtung Dichtscheibe am Injektor nicht in den Motorraum fallen lassen. Tuch unter die ganze Angelegenheit ist ratsam auch wegen der Schweinerei die gleich kommt.

    Der Injektor sah blitzeblank aus, auch das Loch in dem er steckte. Hmmmm.
    Nun Achtung: Es sieht so aus als wenn es motorseitig da nirgendwo weitergeht, eine geschlossene blanke Bohrung von ca. 25 mm Länge und ca. 8mm Durchmesser. Wie kann das sein? Wohin wird gespritzt?
    Die Bohrung ist am Ende rechtsseitig halbmondförmig offen, hielt das anfangs für Schmutz, aber es war die von Ablagerungen komplett verschlossene Öffnung, als hätte man den Injektor eingemauert.

    Um es kurz zu machen:
    Backofenspray rein, warten, mit gebogenen Draht kratzen stochern, mit viel Gefühlt an der besagten Stelle, wieder Backofenspray.
    Dann der erste 2 mm runde Durchbruch. Erweitern mit diversen Drahtstärken. Am Ende ist das Löchlein frei und man kann mit einem Schlauch von 3-4 mm Durchmesser ca. 30 cm in den Motor. ich habe mit diesem Schlauch Backofenspray reingesprüht. Ich weiß wie solche Schlackehöhlen aussehen (AGR und Ansaugbrücke, halbes Kilo Schlacke!). Zuviel kratzen ist wegen der Schlackebrocken nicht so gut. Backofenspray ist extrem effizient gegen alle Zustände von Verkohlung, von Schlamm bis bombenfest. Beim Motorstart wird dann der Großteil der aufgeweichten Suppe durch den Abgastrack gejagt und verbrannt, dabei kann der Reiniger auch noch anderen Mist anweichen. Bei der Regeneration im DPF ist dann eh vorbei mit dem Rest. So jedenfalls meine Theorie. Nachmachen auf eigene Gefahr!

    Den Injektor habe ich mit Druckluft 3 bar zusammen mit Diesel/Injektorreiniger und 12 Volt Trigger durchgeblasen. Aber war auch so ok. Hat nicht gelitten in seinem Gefängnis. Spritzbild gut.

    Alles wieder zusammengebaut, Auto gestartet. Keine Fehlermeldungen. Fährt normal, kein Qualm.
    Ich werde nun morgen mit einem Trick die Regeneration auslösen. Mal sehen was passiert.

    Eins ist klar. Eine Regeneration des DPF hat schon ewig nicht mehr stattgefunden, wie auch, mit eingemauerten Injektor.
    Bis letzten Monat hat er nur deshalb durchgehalten weil ich ihn alles Nase lang mit DPF Reiniger vollgepumpt habe.
    Seit einem Monat habe ich einen neuen drin. Auch dieser wäre den selben Weg in die Tonne gegangen.

    Was den Qualm anbelangt, da sind wohl einige Tropfen Diesel durch die Verkohlung in des Abgasstrom gelangt um dort als Nebelanlage zu wirken, tippe ich mal.

    Klar kann man einen Abgas-Injektor nicht frei im Abgaskanal positionieren, der braucht Schutz. Aber ein 3 x 4 mm kleines Loch in D-Kat typischer Schlackehölle? Wer eine AGR Ventil von innen gesehen hat weiß was ich meine.
    Das kann NIE auf Dauer gutgehen. Da sind DPF Schäden, etc. Schäden, teure Analysen und auf Verdacht ausbauen/tauschen vorprogrammiert! Ein gutes Geschäft für die Toyotawerkstätten.

    Meine 3 Stunden Aktion hätte bestimmt min. 2000 Euro gekostet + leider musste der 5. Injektor getauscht werden und etc..

    Wer die Bastelstunde genauer sehen möchte, habe Fotos gemacht.

    Werde berichten was bei der Regeneration passiert, kann mir der Motor ja jetzt nicht mehr verheimlichen :-)
     
    Max T., redt18, carina1632 und einer weiteren Person gefällt das.
  10. #69 altmarkmaik, 13.09.2021 um 06:52 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2021 um 06:58 Uhr
    altmarkmaik

    altmarkmaik Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    364
    Fahrzeug:
    E11 1.4 EZ 04/2000 , Mitsubishi Space Star 1,8 GDI EZ 11/99
    Moin

    Gibts schon was neues ?

    Ich muss meine Schlackehöhle auch noch so freiräumen wie bei dir.
    Wenn Du sagst 30cm .......

    Welcher Draht geht dafür ambesten ?
    Bin glaube mit nem dünnen Schraubendreher nur ca 7-8cm reingekommen und dann kam es mir vor als wenn ich auf was ganz hartes , wie Metall komme......
    Genau der dünne Kanal geht seitlich weg. Irgendwie klar das sich Der zusetzt.... Denke wenn man nach der Reinigung erstmal nach 10tkm kontrolliert weiss man ungefàhr wie stark die Zusetzung sich entwickelt.

    Er hat jetzt zwar seit ca 1000km nicht mehr geraucht aber es stinkt regelmässig noch nach verbrannter Asche .

    LG
    Maik
     
Thema:

Motorruckeln bei RAV 4 DCAT 2,2 Bj 2007

Die Seite wird geladen...

Motorruckeln bei RAV 4 DCAT 2,2 Bj 2007 - Ähnliche Themen

  1. Yaris XP9 1.3 Kraftstoffaustritt aus der Ent/Belüftung + Motorruckeln

    Yaris XP9 1.3 Kraftstoffaustritt aus der Ent/Belüftung + Motorruckeln: Hi und herzliches Tagchen an die Commmunity. Eigentlich bin ich vornehmlich im Dacia und Nissanforum (gleicher Nick)unterwegs aber aus aktuellem...
  2. RAV 4 XA20 EZ2000 Motorruckeln / Zucken / Stottern

    RAV 4 XA20 EZ2000 Motorruckeln / Zucken / Stottern: Hallo, wollte mal fragen ob jemand ein Lösungsvorschlag zu folgendem Problem hat. Es ist einRav 4 /2 XA20 2.0 16V mit 129 Ps EZ 2000 Mein Rav...
  3. Motorruckeln nach Leistungssteigerung?

    Motorruckeln nach Leistungssteigerung?: Moinsen, mein Auris wurde vor 1 1/2 Wochen per j-Sport Leistungssteigerungskit etwas flotter gemacht. Nun ist es so, dass er beim Beschleunigen...
  4. Motorruckeln Clio

    Motorruckeln Clio: Hab hier nen kleines Problem mit nem Clio. Der läuft im Stand wie ein Sack Nüsse und nimmt nur widerwillig Gas an und hin und wieder gibts nen...
  5. Motorruckeln bei niedrigen Drehzahlen und Klappergeräusch

    Motorruckeln bei niedrigen Drehzahlen und Klappergeräusch: Hallo, hab seit langem mal wieder Probleme mit meinem Corolla E11U mit 4E-FE-Motor: 1. Beim Beschleunigen aus niedriger Drehzahl (1000 min-1)...