Motorreparatur wg. hohem Ölverbrauch Ventilschaftdichtung od. Kolbenringe E10/4efe

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Januarnacht, 22.12.2004.

  1. #1 Januarnacht, 22.12.2004
    Januarnacht

    Januarnacht Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    über den E10 mit dem E Motor und seinem teilw. hohen Ölverbrauch steht ja schon so einiges in diesem Forum. Und auch mich hat es erwischt. Verbrauche min. 1L 15W-40 auf 1000km und mein Treibstoffverbrauch liegt auch über der Norm.
    Da ich am 24.12 mit dem Auto nach Russland starte, möchte ich notwendige Reparaturen dort erledigen lassen.
    Soweit ich jetzt durch dieses Forum informiert bin, können es eigentlich nur die Ventilschaftdichtungen bzw. die Kolbenringe sein.

    Vielleicht kann mir jemand von euch bei meinen Fragen ein wenig weiterhelfen:

    - Kann ich von außen herausfinden, ob es nun die Ventilschaftdichtungen oder die Kolbenringe sind? Bzw. wie kann man das von innen sehen (z.B durch das Zündkerzenloch mit so einem Gug Gerät)
    Die Kompressionsmesssung soll ja hier keinen näheren Aufschluss geben. Falls man es nichtsehen kann, wie wahrscheinlich ist der jeweilige Fall?

    - Welche Teile brauch ich für den jeweiligen Fall? Ich habe jetzt für die Ventilschäfte: Ventildeckeldichtung, Ventilschaftdichtungen, Zylinderkopfdichtung
    Für den Fall der Kolbenringe, muß ich mir die Teile in Russland besorgen. Brauche ich dort noch was außer die Kolbenringe?


    Gruß januarnacht
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schuttgriwler, 22.12.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    In Russland gibt es doch auch Toyota-Händler, nur eben wahrscheinlich nicht so viele, da dort di Deustchen Kutschen sehr gefragt sind.

    Ich würde pauschal neue Kolbenringe mitnehmen und das gleich miterledigen, weil so billig kannst nie wieder Auto reparieren.

    Meiner Meinung nach sind Ölfressende 4EFE ungepflegte Motoren, die alle schonmal zu heiß gelaufen sind, oder mit zu wenig Öl.
     
  4. #3 e9gtifahrer, 23.12.2004
    e9gtifahrer

    e9gtifahrer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    258
    Fahrzeug:
    SW20, AE92gt-i, Impreza WRX-Sti, P8, Micra, T4.
    hi
    wenn du die kolbenringe machen willst ist es am besten wenn du nen dichtsatz nimmst da ist alles komplett drinne gibts beim toyo händler einzeln ist einfach zu teuer und mann vergisst eh die hälfet.für die kolbenringe muss die oelwanne ab und alles was dazu notwendig ist diese abzubauen.der kopf sowieso,längsträger, auspuff usw.

    mfg marco ziegler
     
  5. #4 Januarnacht, 23.12.2004
    Januarnacht

    Januarnacht Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    @e9gtifahrer
    was meinst du mit Dichtsatz, was ist da drin? Dachte Kolbenringe gibt es je nach Verschleiß in unterschiedlichen Sorten-

    @Dennis
    Das kann sein, als ich ihn gekauft hatte, warviel zu wenig Öl drin.
    Leider gibt es nur Toyota Importeure, aber zur Not kann ich die restlichen Ersatzteile da kaufen.



    @ to all
    irgendeiner eine Idee wie ich den Fehler vorher genau eingrenzen kann?



    Gruß

    januarnacht
     
  6. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Nein, es gibt nur bei stark beschädigten Zylindern die Möglichkeit Übermaßkolben mit Übermaßkolbenringen zu verbauen. Das ist aber seltenst erforderlich. Dafür müssen die Zylinder nachgebohrt und gehohnt werden.

    Bei leichtem Verschleiß reichen Kolbenringe im Originalmaß völlig aus, eventuell noch hohnen der Zylinderlaufbahnen und gut ist.

    Aus meiner Erfahrung liegt es bei Toyota wohl oft an den Ölabstreifringen, da im Forum des öfteren schon geschrieben wurde, daß Leute die Ventilschaftdichtungen ohne Erfolg haben erneuern lassen. Das blöde daran ist, der Wagen läuft praktisch wie eine eins und zieht auch noch gut, verbraucht aber auch viel Öl dabei. Die Kompressionstestmethode hat dann keinen Sinn.

    Aber sicher ist man immer erst, wenn der Zylinderkopf einmal ab ist.
     
  7. #6 portugal, 23.12.2004
    portugal

    portugal Guest

    Der P7er hat recht :]
    Ich hatte damals bei meinem E10 Si das Problem das er ca.1 liter auf
    500 KM verbrauchte, bei Toyota war man sich ziemlich sicher das es die Kolbenringe sind und nichts anderes, da
    Toyota dieses Problem bekannt war. Sie haben bei der reparatur die Kolbenringe im Originalmaß verwendet und die
    Zylinderlaufbahnen ein bißchen bearbeiten, so wurde mir das von denen gesagt. Seitdem hatte ich auch nie wieder
    Probleme mit dem Ölverbrauch.
    Wenn Du das wechseln willst brauchst Du zusätzlich ein Kopfdichtungs satz, besteht aus mehrere Dichtungen was
    Du so oder so brauchen wirst, würde ich mir persönlich von Zubehör holen da Du bei Toyota viel mehr zahlen mußt,
    Kolbenringe eventuell auch wenn es im Zubehör was gibt, Vergleich einfach mal die Preise.
    Drücke Dir die Daumen, das alles klappt...

    Gruß Ricardo
     
  8. #7 Januarnacht, 23.12.2004
    Januarnacht

    Januarnacht Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal für eure Hilfe hier.


    von Portugal
    Was muß man beim Kolbenringtauch an den Zylinderlaufbahnen machen?

    von P7er
    Kann man das dann Problemlos sehen? Also auch ob die Ventilschaftdichtungen kaputt sind?



    Ich habe mir desweiteren noch einmal alle Threads bzgl. meinem Problem angeschaut. Hier ein paar Ausszüge zur Info, bzw. wo für mich noch Fragen offen sind:


    zum Thema Problemerkennung:

    - Ausführliche Kompressionsmessung. Wenn der Druck durch die Kurbelgehäuseentlüftung entweicht, dann sind es die Kolbenringe, entweicht er durch den Auspuff, sind es die Ventilschaftdichtungen. (Ixch glaube, irgendwie kann man das ermitteln.)
    ?(Wie kann man das ermitteln?

    - Endoskopieren ist ne sehr zuverlässige methode.

    - Müssen alle Ringe getauscht werden, oder reicht bei noch guter Kompression der Ölabstreifring? ANTWORT: erst messen, danach entscheiden
    ?(wie wird das gemessen?

    Thema Ausführung

    - Die Ringe kosten irgendwas um die 100-150 EUR, als ich das letzte Mal interessehalber beim Toyohändler fragte

    - ZK ab, Ölwanne ab, Kolben ausdrücken, neu beringen, und wider rein damit, fertig.
    ?( stimmt das? Geht das hier so einfach?

    zum Thema Zusatzarbeiten:


    - Bei der Gelegenheit macht man noch die Pleuellager mit, dann reicht das für weitere 200'km
    ?(lohnt sich das? Wie hoch sind hier die Kosten für die Lager und der Aufwand?




    Gruß

    tobi.knobi
     
  9. #8 Schuttgriwler, 23.12.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Kursiv = meine Antwort.

    Was muß man beim Kolbenringtauch an den Zylinderlaufbahnen machen?

    "Hohnen" nennt das der Fachmann, mußt halt auf russisch übersetzen. Ist aber nicht zwingend notwendig.

    Kann man das dann Problemlos sehen? Also auch ob die Ventilschaftdichtungen kaputt sind?

    Ich persönlich sage NEIN, so einfach sieht man das nicht, villeicht wenn man alt gegen neu anschaut im direkten Vergleich.



    zum Thema Problemerkennung:

    - Ausführliche Kompressionsmessung. Wenn der Druck durch die Kurbelgehäuseentlüftung entweicht, dann sind es die Kolbenringe, entweicht er durch den Auspuff, sind es die Ventilschaftdichtungen. (Ixch glaube, irgendwie kann man das ermitteln.)
    ?(Wie kann man das ermitteln?

    "Druckverlusttest" machen lassen

    - Müssen alle Ringe getauscht werden, oder reicht bei noch guter Kompression der Ölabstreifring? ANTWORT: erst messen, danach entscheiden
    ?(wie wird das gemessen?

    Vergiß es. Die Ringe gibt es NUR im Komplettsatz, also Verdichtungsringe, und dreiteiliger Ölabstreifring


    Thema Ausführung

    - Die Ringe kosten irgendwas um die 100-150 EUR, als ich das letzte Mal interessehalber beim Toyohändler fragte

    Richtig.


    - ZK ab, Ölwanne ab, Kolben ausdrücken, neu beringen, und wider rein damit, fertig.
    ?( stimmt das? Geht das hier so einfach?

    Ja.

    zum Thema Zusatzarbeiten:


    - Bei der Gelegenheit macht man noch die Pleuellager mit, dann reicht das für weitere 200'km
    ?(lohnt sich das? Wie hoch sind hier die Kosten für die Lager und der Aufwand?

    Aufwand = 0, da die Kolben sowieso raus müssen. Lagerschalen in gibt es NUR in Untergröße 0,25 für 4EFE !!! Ich kann Dir nicht sagen, ob dann vorher die KW geschliffen werden muß. Laß es im Zweifelsfall.

    [/quote]
     
  10. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Falls Du in RU jemanden kennst- oder einen kennst der einen Kennt ;) - der für die dort üblichen Preise repariert, dann scheiss drauf was es ist und lass beides machen.
    Ventilschaftdichtungen zu erneuern ist nicht sonderlich aufwendig (zumindest im Vergleich zu Kolbenringen). Hol´Dir einfach nen kompletten Dichtsatz und lass es dort machen, dann ist doch alles in Obi für relativ kleines Geld :)

    Toy
     
  11. #10 Januarnacht, 23.12.2004
    Januarnacht

    Januarnacht Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ok, komme gerade von ner Fachwerkstatt.... Motor ist kaputt....

    Mit dem Endoskop durch das Zündkerzenloch und es war klar, der Vorbesitzer (oder ich) hat den Wagen ohne Öl gefahren. 1. Zylinder Kolben förmlich am Rand geschmolzen. Ventilschaftdichtung im Arsch, Pleullager auch.
    Man müsste hohnen usw.....
    Versuch mir heute noch nen Gebraucht Motor zu kaufen und mit nach Russland zu nehmen.
    Berichte wie es lief.
     
  12. #11 Schuttgriwler, 23.12.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Bestätigt meine Theorie:

    Wenn Toyo's Öl saufen, sind sie entweder Müde oder ohne Öl gefahren worden.
     
  13. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Meiner Meinung nach dennoch eine Macke bei bestimmten Motorentypen. Der Verbrauch kommt nämlich nicht schleichend, sondern eher plötzlich, womit wohl viele Leute beim Ölstand kontrollieren überfordert sind.

    Wenn man alle 5000km mal nachgeschaut hat und sich nichts tut und man dann nach 2000km auf einmal die rote Lampe sieht, wundert man sich schon zurecht.
     
  14. #13 Schuttgriwler, 23.12.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Nicht abwägig der Gedanke, aber es nun mal auch so, daß vielleicht manche die Ölwechselintervalle nicht so ernst nehmen und wenn das Öl alt und dick ist, ist der Verbrauch immer größer.

    Das ist bei unseren Bussen so und auch bei meinem Diesel so, je näher es zum Wechseltermin geht, bzw je höher die Verunreinigung des Öles vor dem Wechsel umso mehr wird Öl konsumiert. Offensichtlich kommt das durch die Eindickung.

    Bei den Benzinern sicherlich mangels Rußpartikel nicht so tragisch, aber ich hatte auch bis 2004 drei Jahre lang das gleiche Öl im KP60 drin und das sah danach für einen Benziner echt übel aus. Konsum war aber nahezu 0, da neue Kolbenringe erst bei 217'km gesetzt wurden, wegen dem Kolbenfresser.
     
  15. #14 Januarnacht, 23.12.2004
    Januarnacht

    Januarnacht Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    P7er
    Glaube da ist was dran, der Vorbesitzer hatte mir nämlich nichts von hohem Ölverbrauch gesagt. Und er war damals noch Familie.

    Übrigens habe ich gerade einen Motorfür 650€ vom Schrott gekauft. Unfallwagen hat dasselbe Baujahr, 91000km (vermutlich echte). Und sieht echt top aus. kein Ölleck zu erkennen. Allerdings zeigte der Ölmessstab ca. 1/2 L zuviel Öl an. Glaube aber das das an der Standzeit liegt. Kann das sein?

    Na ja, Gott sei Dank hab ich laut EU Recht 1 Jahr Garantie .

    So fahre jetzt erst am 27. nach Russland, dad Dingen muß nämlich erst noch ausgebaut werden. Also doch Weihnachten mit der Familie - Mist- dachte ich könnte fliehen.
     
  16. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Hauptsache Du nimmst keinen Motor aus einem Auto, daß sich überschlagen hat. Das wäre mir dann zu riskant, weil der Motor eventuell auf dem Kopf noch weitergelaufen ist.
     
  17. #16 Januarnacht, 24.12.2004
    Januarnacht

    Januarnacht Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Endoskopieren!

    Was hier bei den anderen Threads noch aufgefallen ist:

    Die Motorcheck Methode mit einem Endoskop wird kaum erwähnt. Gerade in meinem Fall war sie perfekt. Man konnte sogar durch die geöffneten Ventile sehen, dass die Ventilschaftdichtungen im Arsch waren.

    Auch hatte ich schon einigen Werkstätten mein Problem geschildert und auch um eine Diagnose gebeten. Ich wurde immer nur mit Spekulationen abgespeist. Erst als ich in der letzten Werkstatt mehrmals (!) nachgehackt hatte, ob man nicht irgendwie näheren Aufschluß über meinen Motorproblem erhalten kann, kam der Meister mit dem Endoskop an.
    Also ich find das wirklicht ein Armutszeugnis, dass niemand von den Werkstätten vorher auf die Idee mit dem Endoskop kam. Natürlich bringt es bestimmt nich immer was, aber der Aufwand ist wirklich minimalst.
     
  18. #17 Schuttgriwler, 25.12.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    RE: Endoskopieren!

    Du hast Recht, ABER wir befinden uns in der "Geiz ist Geil"-Zeit, d.h.:

    - Die Werkstatt muß ein Endoskop erstmal haben (kostet sicherlich mehr als 3,50€)

    - Die Kunden wollen ja alles umsonst gemacht haben, d.h. wenn dann nach der Endoskopie eine Rechnung kommt, sei es auch nur 10-25€ um eben den Kauf des Gerätes wirtschaftlich zu "unterstützen", laufen die Kunden weg und lassen woanders reparieren, oder maulen rum.

    Es herrscht zZt vielfach kein Gesundes "Verhältnis" zwischen Kunden und Werkstätten, zT auch, weil die Werkstätten murks machen oder man es manchen Kunden nicht Recht machen kann.

    Lies Dir mal das hier und einige Antworten durch: http://www.wer-weiss-was.de/cgi-bin/forum/showarticle.fpl?ArtikelID=2618613
     
  19. SG3

    SG3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2001
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    19
    OK, ich kann mich irren, aber ich glaub ich habe vor etwa einem Monat beim Großhandel ein Endoskop gesehen. Ich glaub für 300 bis 400 Euro, das sollte für eine Werkstatt erschwinglich sein, finde ich zumindest.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Isaak

    Isaak Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    1.871
    Zustimmungen:
    0
    Plötzlicher Ölverbrauch

    Dam mit dem plötzlichen Ölverbrauch war bei mir genauso. ca. 3000km kein Ölverbrauch und plötzlich ging die Lampe an. Fast kein Öl mehr drinne. Und seit dem ist der horrende Ölverbrauch.

    Weiß jemand ob es bei dem Motor schädlich ist, zu viel drinne zu haben. Passiert mir doch manchmal, wenn ich nachkippe.

    Gruß Sascha
     
  22. #20 HeRo11k3, 26.12.2004
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    RE: Plötzlicher Ölverbrauch

    Der Kat mag das nicht sonderlich gerne, wenn er dann unverbranntes Öl abbekommt...

    MfG, HeRo
     
Thema:

Motorreparatur wg. hohem Ölverbrauch Ventilschaftdichtung od. Kolbenringe E10/4efe

Die Seite wird geladen...

Motorreparatur wg. hohem Ölverbrauch Ventilschaftdichtung od. Kolbenringe E10/4efe - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  3. Kotflügel E10 Liftback links

    Kotflügel E10 Liftback links: Wie in der Überschrift. Nach Möglichkeit in rot. Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
  4. Corolla E10 Si Autoslalom

    Corolla E10 Si Autoslalom: Seit 3 Jahren besitze ich den Corolla E10 Si und verwende ihn als Slalom und Spaß Auto. In dieser Zeit habe ich schon in einem Amateur Slalom Cup...
  5. Liftback e10 1992 Fahrergurt

    Liftback e10 1992 Fahrergurt: Liebe Toyoten, nun wird der alte Gurt langsam sehr faserig und schreit nach Ersatz. Liegt vielleicht noch so ein Teil bei jemandem? Muss aber für...