Motoröl verwirrung

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von KAMEL, 01.05.2012.

  1. KAMEL

    KAMEL Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Ich wollte nächstes Wochenende bei meinem E12 TS bj.02 das Motorenöl wechseln, im Handbuch steht das ich mit dem 2ZZ-GE Motor im Temp.bereich von -18 .. +38 und höher 10w-30 fahren soll wechles ich aber nirgends finde , 15w-40 könnte ich auch noch laut Handbuch fahren . Hier im Forum lese ich aber immer das alle 5w-30 oder 5w-40 fahren ,wechles laut Handbuch für bereiche von -29 ... +10 ist. Kann ich denn auch im Sommer 5w-30 oder 5w-40 fahren und sollte ich lieber das 30er oder das 40 nehmen.

    PS: fahre viel langstrecken im Drehzahlbereich 3000 bis 4000
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Duke_Suppenhuhn, 01.05.2012
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    15W40 steht im Handbuch???
    Also, das würde ich auf KEINEN Fall rein tun.
    Das kannste bei einem Motor wie dem 75PSler im Golf 3 nehmen, der sein Leben nichts anderen gesehen hat, aber ich würde ich niemals bei einem modernen Motor und dan vor allem nicht bei einer Drehzahlorgel wie dem TS Motor nehmen.

    Ich denke mit einem 5er bist Du bei dem Motor gut bedient, sprich 5W30 oder 5W40.

    Aber Leute wie diosaner können das bestimmt nochmal genau bestätigen oder eine andere Empfehlung aussprechen.
     
  4. #3 klinge2405, 01.05.2012
    klinge2405

    klinge2405 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 + Avensis T22+ Corolla Verso R1
    15er auf keinen Fall. In der Werkstatt haben wir immer 5w40 genommen. Hab im E10 und T22 5w30 drin.
     
  5. NeF1

    NeF1 Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2010
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Corolla E11, Celica TS
    Fahr zwar ne Celica TS, aber da ist ja der selbe Motor drin

    Bin mir ziemlich sicher das im Handbuch 5W30 vorgeschlagen wird.

    Ich selbst verwende jedoch 5W50 von Mobil1, da das 30er angeblich ziemlich schnell an seine Grenzen kommen kann.
     
  6. #5 voodoo, 01.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2012
    voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Warum kein 15W? Also ich mein, Motul 300V Competition in 20W60 oder 15W50 wird dem Motor bestimmt nicht schaden! ;)
    Man sollte sagen, wenn man im Endeffekt nur ein "W40" Öl fährt, kann man auch ein 5W nehmen, aber ein 20W60 oder 15W50 deckt halt nach oben höhere Temperaturen ab etc.
     
  7. KAMEL

    KAMEL Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön

    Dann werd ich mir heute wohl 5w40 besorgen
     
  8. #7 Duke_Suppenhuhn, 03.05.2012
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Gut, aber 15 W 40 als Mineralöl würde ich definitiv niemals in den TS Motor kippen.
     
  9. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Allerdings!:]
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 viva la visi, 12.05.2012
    viva la visi

    viva la visi Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    fahr auch 5w40

    von millers,...mein motor war nachdem wechsel (vorher castrol) deutlich "leiser"

    hab aber leider keine temp anzeige verbaut um sagen zu können das es irgendeinen messbaren unterschied gibt
     
  12. #10 Starlet KP62, 13.05.2012
    Starlet KP62

    Starlet KP62 Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Starlet P6 4AGTE
    Hallo,

    also nur mal so zum Verständnis, um so höher die Literleistung eines Motors ist, um so dicker muß das Öl werden.
    Die Materialien eines "modernen" Motors sind im Prinzip immer noch die gleichen wie vor vielen Jahren.
    Und es hat sich auch nicht viel daran geändert, was das Wissen über Lagerspiel, und Materialpaarungen angeht.

    Das einzigste was sich verändert hat ist die Politik der Konzerne, und die Gesetzgebung. Heißt, der Hersteller muß seinen Flottenverbrauch so niedrig wie möglich halten, sonst muß er Strafzahlungen an den Staat tätigen. Deshalb wird immer dünneres Öl entwickelt, um im Kaltstart den Motor möglichst leicht laufen zu lassen= weniger Kraftstoffverbrauch. Das diese Maßnahme nicht unbedingt förderlich für den Motor ist, hat die Vergangenheit schon bewiesen. Das wird aber in Kauf genommen, die Autos sollen ja nicht mehr so lange halten ;-)

    Grundsätzlich können alle Handelsüblichen Öle in den gängigen Viskositäten auf jeden Motor gefahren werden. Bei den neueren Motoren mit Hydrostößeln, und sonstigen überflüssigen Bauteilen, gibt es im kalten zustand mit Ölen hoher Viskosität dann leider Probleme, da diese Dinge erstmal nicht richtig funktionieren, oder Geräusche verursachen.

    Also wenn so ein Motor im normalen Straßenverkehr bewegt wird, dann würde ich zwischen 5w40 oder 10w40 entscheiden, wenn dann doch mal auf Trackdays oder ähnlichen gefahren wird, würde ich eher 10w60 oder 10w50 empfehlen. Von welchem Hersteller, das hängt vom Motorenhersteller ab, da muß man unter umständen auch etwas rumprobieren. Kaputt macht man damit nichts! Und einen direkten Unterschied, ob der Motor mit irgendeinem Öl weicher läuft, oder sich besser anhört, kann man nur vergleichen, wenn man höchstens 1000Km fährt, und dann ein Öl von einem anderen Hersteller auffüllt.
    Das Öl hat immer verschleiß, es muß Ruß aufnehmen, und unverbranntes Benzin, dadurch verändert es die Viskosität, und das Motorengeräusch hört sich dadurch auch anders an.

    Und zum Wechselintervall sei noch gesagt, alles was über 15000- 18000 Km hinaus geht, ist grundsätzlich nicht förderlich für die Motorhaltbarkeit. Kommt auch immer darauf an, ob viel Kurzstrecke gefahren wird, dann hat man viel schneller die sog. Ölverdünnung. Man kann am Öldeckel riechen, wenn der nach Benzin riecht, ist es in den meisten Fällen schon zu spät, da hat der Motor schon geringen Schaden genommen, so das er anfängt Öl zu brauchen.

    Gruß

    Kai
     
Thema:

Motoröl verwirrung

Die Seite wird geladen...

Motoröl verwirrung - Ähnliche Themen

  1. Welches Motoröl für Avi T27 2.2l DPF

    Welches Motoröl für Avi T27 2.2l DPF: Mein Ölwechsel steht an, nun stellt sich die Frage ob ich 5W30 oder 5W40 nehmen soll Beim 5W30 bin ich auf das Castrol Edge gestoßen, erfüllt die...
  2. Motoröl kurze Frage

    Motoröl kurze Frage: Hey Leute, auf dem letzten Durchsichtsauftrag stand drinnen das die in meinem D-CAT 2.2 177PS "5W30 PFE, Leichtlauföl; A5, B5, C2" reingekippt...
  3. Verwirrung bei den Verwendeten Bremsenteilen T19 wer kann helfen? Ist Dringend

    Verwirrung bei den Verwendeten Bremsenteilen T19 wer kann helfen? Ist Dringend: Hallo liebe Forengemeinde Ich benötige dringend Hilfe zur Verbauten Bremsanlage (Carina E T19 Sportswagon BJ 97) Da ich das Schnuckelchen...
  4. Wahl Motoröl bei Previa 2,4 Automatik , Bj.2002

    Wahl Motoröl bei Previa 2,4 Automatik , Bj.2002: Hi, Toyota empfiehlt ja 5W30 für den Previa 2,4 Automatik. Händler sagte mir, auch 10 W 40 geht, ist halt nicht so "gut" wie 5W30. Bei...
  5. Motoröl für ein Corolla E11 86 PS

    Motoröl für ein Corolla E11 86 PS: Hallo kann mir einer sagen ob ich den: QUARTZ 9000 ENERGY 5W-40 für mein Corolla verwenden kann ? Wollte ein Ölwechsel machen. (Spezifikation...